Skip to main content

Full text of "Neue Novellen"

See other formats


' 








' 












* 
























































fc 


& 


& 
















-c- O 


«O 


oo 


O 




s 














c* 


<© 


** 




! 












G3 • 
5 I 


** 


^ 


O* 




s 






«^ 






1 








V* 


***? 






S 






»xrl 


k 








5 




£4 


i 




«5 


3-1 

•If CO 


CO 

CO 


CO 


CO 


•** 


8 
1 
3 




i 


SS 




SS 
=3 


S" 








ja 


8 








o 


<Ü*> 


.*=>. ■* 


«5 


CO 




SS 

<s 


s V 




• wmm 


>o 


La 


=CS 


fcs*. 


* 


& 




SS 


Ä St 

-** . — 
•SS w 




02 


3 
CS 
*-* 


4=) 

«3 


s-J 
M 

- tts. 

O 


iL •=* 

g, OD 


O 


o 

CO 


i 


e 

SS 

Sk 


S 1 - > 




5- 




„ 


CS) 
=C3 




«H 


** 


c< 


€3 

MO 


Ä s 




02 


Co 


CS 


}-» 


fcs. 


* 


& 


6: 




a Z 




*"ö 


!-> 


.O 


SO 





„ 








SS 


** 






o 


s 


"ss 

1 


O £ 


SS ,_ 

'Z n 


t g 


$S — 

'C es 

t S 
>° IS 

* 5 


SS 

SS 
SS 

o 
Ä 

55 


•** 

3 










SS 




gs 


SS 


SS 


ä* 






SS 

o 




o 

sO 








i-2 










» 






£* «k 


* 2 


i 2 


P* » 


s 


** 










<CÖ 

CS 




ei 


"ff 

tSS *» 


*■» w 




k 






4® 4 Wfo**4H*$ 



©. 



öon 



£6<eoöot SölugQe- 



günfter 23anb. 



$annovtt, 1846. 

Vertag t>on (L g. #tu$* 



/•/•/-,. 



\.. 









eee. 

ba.s 



(g&uatb Sölontague. 



$ n l) n l t. 



Gbuarb Sttontague -. . Beite 1, 

©er greifdfoulj oon SSofau »179, 



*& 



f. 

5ln einem fdjonen <Sommermorgen beS 3al)re3 1795 
ritten jwei Männer auf bem SBege, ber fcon <&L SameS 
auf ber Snfcl Samaita an ber Äüjte entlang nad} ben 
OtounbfyilU93lup füfjtt 2)a6 2tfeer lag Blau, uon et* 
nem leisten Sinbe geträufelt, $u il)rer Sftecfyten; inele 
<Segel unb letzte SSarfen BeleBten e0 , bte auS ber 9fton= 
fgoBai, tfyeitS nad) fernen Selttfyeilen fteuerten, tl;cil3 
gifd;fang treiBen sollten. (£3 waren Bewaffnete @d)ooner 
barunter, wie jfe in ben weftinbifdjen ©ewäffem ju ftn= 
ben jtnb, fd;neile Regler, §um <5flaüenl)anbel unb <©ee= 
rauB eingeri^tet, ober etyrlidje Äüftcnwädjter , bte ben 
«Schmugglern unb ^ranjofen auflauerten. ßur Sinfen aBer 
lagen bie 1)ot)cn SBerge öon »§anoöer unb ßornwall mit 
i^ren Blauen, ben 2Bolfen na^en <Spi|en, il;ren bunfel= 
grünen Salbfetten unb aller ber pradjtüoll wilbromanti- 
fdjen ßertiffenfyeit öon rotten Julien unb jäl;en $el3= 
wänben, Klüften unb schmetterten ©efd)ieBen, in beren 
Krümmern ungeheure £)rad;en = unb SaumwollenBäume 
tfyre 2i>ur§eln fcfylan gen artig eingenijtet Ratten. 

2)ie Beiben Männer, üon benen wir reben, waren an 
Filter, wie an äußerer ©ejlaltung gleicfyweit üerfdneben, 

1* 



— 4 - 

2>er eine war ein grojjer, hagerer, oon ber Sropenfonne 
auSgebörrter SRamt. Seine £aut war bronjefarben, fein 
£aar bunfetglänjenb , feine fingen feurig unb feine ßüge 
frart unb fireng. (53 war baö 93ilb eines ecbten Areolen, 
flug, ftreng unb oor fetner ©efa^r bebenb, ftol$ auf feine 
£Hect)te unb fein ®elb, fyöfftd) gegen feines ©(eichen, soll 
unerbittlicher QSorurttjeile , wo eg galt, bie $riöilegien 
feiner Kafte $u Bewahren. 2)er Rubere war jung unb oon 
lichtem £aar unb Qlugen. ^ugenblid) übermütig unb 
fcl6ftgcfätiig , fdjien er öon allen feinen 2Sor§ügen burcfc 
brungen ju fein, dr fanb e$ ärgerlich, bafl fein SSater, 
einer ber retcbftcn ^flan^er, ibn fd)on je£t auä Bonbon 
jurücfgerufen t;attc , aber er tröjtete f!c^ mit ber QluSflcbt, 
ber bewunbertjte Stufecr $u fein, unb auf allen heften 
unb Fällen bie SSlicfe ber reijentflcn Kreolinnen auf ftc!) 
ju Rieben. 

5» Unb nun, Joerr SCBUltamfon«, fagte er unb bteb 
mit feiner Sßeitfcfye um ftd* nach einem (Schwärm großer 
ÜftuSfüoS, ber üjn umgaufelte, »erjagten <Sk mir etwas 
Oleued. 2Öer, wie icfy, auf einem fo oerbammten <Sd)iffe 
fed)§unbüier5ig £age gehäufelt würbe, wirb felbjt in ®rön= 
lanb ben erften beften 2Ballftfd> fragen , ob ber S^ran noä) 
fo fett fei, wie ehemals.« 

£er Kreole fa$ ben jungen 2£i§ling ernft unb ftol$ 
an. »QBa^rfcljeinli^", erwieberte er, »würbe ber ©all* 
fi(ct) antworten: Kommt ^er unb überzeugt <5ud; , jtatt 
fo unnüfc 5« fragen.« 3)ann fefcte er iää>Inb f)in$u: »Q3tel= 
leiebt ijt c3 in (Snglanb bie neuefte 2ttobe, mit ber $eitfck 
um ftcf» $u plagen ; ^ier übcrlaffen wir baS unfern Q3oig= 



— 5 — 

ten. QSeqeüjen @ie Hefe ©emertung, £err 5loam3j was 
aber S^reä 33aterö £au3 unb Sor/l Betrifft, fo weif id) 
nur ba3 39ejte. 5) er alte, gute £err gehört §u £>enen, 
wo man fielet, ba6 £eben geteilt in tlmen. SDfe £ro$en* 
fonne fcfymitjt baö frett üon ben meiften it)rer hinter, roitf 
ffe aber Munterten unb Saufenben nimmt, pflegt fte we= 
nigen ©ünftltngen unb Qlu0erwät)(ten um fo großmütiger 
aufjnpacfen. Su tiefen gehörte 3ljr Q3ater immer, mein 
junger ftreunb , aber feit 6ic auö bem Sanbe waren, fyat 
ftdj biefer Überfluß fo fefyr oerme^rt, ta§ er, wie alleö 
Buoiel, eine $lage geworben ift, \w id) fürebte,« 

"(Sin &algftum£en atfo, rvu ^einj 511m tfallfiaff 
fagt« , rief ber junge 9lbam3 facfyenb. 

»SfteincS (Sra^tenS«, yerfe^te Silliamfon, »0ommt 
e3 nic^t auf baS %ctt an, was ^aüjtaff jum ^ottron unb 
Jtönig ber Darren machte. Sftan fann mager fein, wie 
(in «Stocfftfd), unb boefy ben Tanten fet)r wofy nerbienen,« 

»5£ir wollen nic^t ftreiten«, lachte ber (Srbe gütmü* 
tf;ig; «erjagten @ie mir lieber etwa§ iwn ben <&errlid^ 
feiten, bie mia) erwarten. 6ie fmnen meine (Soufinc 3u* 
bitl) ?« 

»3$ fenne fle.« 

»Unb wa3 fagen 6ie fcon tf?r ?«' 

»(Sa ijl um junge 2)ame öön trefflichen (Sigenfcbafc 
tem< , erwieberte ber Kreole naefy einer $aufe, in wclcbet 
er fein @atteljeug orbnete. 

»$)a3 t/eijüt wenig unb öiet gefagt; bunfel unb ter* 
ftdnblicfy, \vk ein befy^tfdjeS Sftät^fct. QSor allen fingen, 
ijl fte Ijübfd) geworben?« 



»3n SÖa^ett,« fagte Silltamfon ftöttifcf} aufblicfenb, 
»itt) weif? Sfmen ni^tö barauf ju antworten. Senn (Sie 
eine fdjlanfe unb boä; öolle ©efialt, einen ßopf mit glän* 
jenb bunflem £aar , lebhafte klugen nnb eine oon unfcrcr 
(Sonne Bearbeitete Hautfarbe tyübfd) nennen, fo wirb fte 
3^ncn genüg gefallen.« 

»3tf; fcerjtefyc, rief ber junge 2lbam3, fte ijt feine 
(Scljtmljcit nad; freolifdjem ©efdmtacf. £ter §u £anbe, wie 
überall, fcfyäfct man 2)a3 am meiften, wa3 man nid)t fyat 
unb nur burd; Jtunjt erreichen fann : blonbeö £aar, blaue 
klugen , eine garte wtifc ^arbe. Unb bie 3)ämdjen paefen 
fidi ün in ben fügten ©emäd;em, bepangern £änbe unb 
®e(iä}t oor jebem ©omtenjtratyl. 2ftan fdneft ffe nad? £on= 
bon in bie (§rgielmng3l)aufer , bamit fte fyübfdj weif unb 
appetitlid; bleiben. (£ö I;ilft aber Meä nid;t. (Sie fom= 
men wieber unb werben gelb wie bie Orangen im (BtyaU 
ten. SaS aber Subita anbelangt, fo banfe id} Sfyncn, 
£err Silliamfon, für 3t)re garte (Sntfdmlbigung ber bun= 
fein ^arbe meiner armen (Souftne; ober meinen (Sie, idj 
wüftfe nid;t, baj? bie (Sünben ifyrer 33ater barauf haften 
unb fortwirf en, bafj ber Kröpfen 9leger- ober SJMatten* 
btut, ber in tfyr ift, nod) immer gu £age brechen will?« 

Säfyrenb biefer leichtfertigen Sorte öerfmfterte ftä) 
btö ©cjtd;t beS ^Tangers. 3)ie albern auf feiner Stirn 
fcfywollen auf unb feine Qlugen erhielten einen wilben ©lang, 
ben fein ©efal)rte anfangt nidjt beachtete. Unbefangen 
fu^r er fort: »<§:3 ijt boa) fonberbar, \vk fdjwer bie «Renn* 
geilen ber ötacen fiel; oerttüfdjen. 3ubitl)'3 ©rofmutter, 
ober Urgroßmutter, war eine farbige, eine <Sflaoin, bie 



©mibe öor ben klugen il)re3 £errn fanb. 3f/r ^ptrö^Ung 
würbe frei.; beten Softer r)eirau)ete einen Sßerwanbten 
meines 93aterö, welker fo arm war, tvit jle reid; r unb 
icfy erinnere mid) nodj fcr)r wor)l Subita, bie iä) als «ftinb 
gefer)en ^abe , wo unfer (Spott über ü)r gelbeS ©effdjt ffe 
afrifamfd) wilb machte.« 

»2Ba3 Sie ba fagen, ift Unfinn!« rief SBilliomfon 
mit einer £efttgfeit, bie ben jungen (Sd;wä§er crfcfyretfte, 
j>2ßie fönnen (Sie c3 wagen, biefe Sdnnad) auf eine eble 
$>ame §u Raufen? 2Bie, mein <§err, wiffen <Sie nifyt, bafy 
e3 feine größere (Sdjanbe für eine Familie giebt, aU Üftü- 
glieber fcon §weifet§aftem 33lut $u tieften? £at fie aber 
feinen 23ertr)eibiger in Slmen, ifyrem nädjjten 93erwanbten, 
fo foll jte biefen in mir fjaben. SSer fld? unterfängt, ju 
ber/aupten, e3 Ware ein tropfen 93Iut in u)r, ba3 nicfyt 
rein fei, wie ©otteS (Sonnenlid)t , beim Fimmel, £err 
3or)n! ber foll, wo eS aud} fein mag, fein 2 eben laffen, 
ober baS meine nehmen.« 

3^if^en ben Seiten dkitem f?errfd;te naefy biefer bro* 
benben Erörterung ein längeres <Sd;weigen. 3otm 5lbame 
warf 33licfe beö Unmuts unb beS gomeö auf feinen 9lafy 
bar, unb einige Sftalc fd)ien er bereit ben (Streit wieber 
aufzunehmen, £>er atr)letifdje ©lieberbau beS Areolen, bie 
unerfd)ütterlid)e (§ntfd)loffenl;ett in feinen Bügen, welcbe 
ebel ju nennen waren, wären jfe nidjt fo jtarr unb eifern 
gewefen, fd)recften if)n jebot^ oon feinem 93orr)aben tö, 
unb er fanb e3 gittert r)ödjft albern, einen Äampf mit 
einem blutbürftigen $flan§er §u beginnen, ber mentale 
Europa gefer)en, Weber 2öelt nod> feine Sitten fennen 



- 8 - 

gelernt, fontern jmifcfjen ßutferrofyr unb aBaumwolle, $U* 
gern, Mulatten unb abenteuern mit feinen Ijalbwilben 93or* 
urteilen feft, wie ein ßentaur, §ufammengewad;fen war 
unb, wie ün <£ber ber Blauen 93erge, Seben §u $erretf?en 
breite, ber biefe antafiete. (£3 fam it)m aber auef) über* 
au6 täcfyerlid} oor, ba§ er feiner eignen (Soujtne Subita 
wegen jta) tobtfdjiejjen laffen follte. 2)a3 bäßlicfye, gelbe 
Jtinb trat ilmt anö ber Sugenbjeit entgegen unb c\?)®i$ 
fyättt er ifyrer faum jemals gebaut, wenn fte nicfyt i» f ei* 
neö QSaterö £au3, als beffen SWünbel, feit mehren 3al>= 
ren lebte. Subita Altern waren tobt, j!e war eine reiche 
(Srbin unb ber alte £err ^barnS Ijatte in feinen testen 
Briefen einen Sinf fallen laffen, bafi er Sotm'S fdmelle 
dtücffetyr au$ beöwegen forbere, weil Subita it)n §u fefyen 
wünfdje unb weil — ^ier tyatte er einen langen ©eban= 
fenftri^ gemalt, bem brei 2lu3rufungö§eidjen unb bic 
bebeutungöüollen Sorte folgten : Oteidje Erbinnen warfen 
nidjt auf ben Zäunten, wie $atmenpflaumen, bie ftruebt 
ift feiten, fomm jurücf, 3olm! — 2)a3 5ttle3 bebaute 
ityt ber junge 2lbam3 unb er warf bie Sippen feinet ^üb= 
fd;en ©ejlcfyts fpöttifd) auf. 3ugleicf> mujterte er öon feuern 
ben ^flanjer an feiner <&ätc, ber in feinem grünen JHocf, 
im ©urt ein breitet Sangmeffer, am Sattelbogen bie 33üa)fe, 
in ben halftern $ijtolen unb auf bem Äopf ben breiten, 
weifgtdnjenbcn «§ut auä $almenbaft mit grünem 33anbe, 
wie eine 35ilb faule jtarr unb jtetf üor jtdj tyinfafy. £)a3 
tyelle (©onnengefunfel machte fein ©eflcfyt nod) ftnjterer unb 
verbrannter, unb wk eS jwif^en 35art unb f^warjem 
£aar ^eroorfc^aute, fab Silliamfon faft wie ein 2Begela= 



- 9 — 

gerer au$, auf feinen ftall aber wie ein Olitter, Der für 
2ftäbd;en in ben Äampf ger)t, um <§er§en ju erobern. 
3or)n prüfte feine eigne elegante ©cjtatt mit üoller <&tibp 
$ufriebenr)eit , bad)te an ben ©inbrucf, ben er machen 
würbe, uub füllte ftct> fo mtlb angeregt baburd), bay er 
r>tö|lid) feineö Sftadjoarn Qlrm Berührte unb mit üerför)n= 
liebem %on fagte: »3$ r)offe, £err Silliamfon, 3f)r 3orn 
ijl oerraudjt unb bie alte §reunbfd)aft §urücfgcfer)rt. <§ie 
fyaben redjt, eS war t^örict)t öon mir, fo ju fprecfyen, 
unb idj befenne offen, baß itt) 3r/re 3ured)tweifung mir 
gefallen laffen muß, weil td; »ergeffen r)atte, baß id? auf 
Samatfa bin.« 

SBilliamfon f Rüttelte feine auögejtrecftc £anb unb bie 
Strenge in feinen Bügen milberte fidi. @r breite ffd) leb* 
fyaft im (Sattel um unb fdjien burd) »erme^rte <£öflid}fett 
fein raur)e8 begegnen wieber gut madjen §u wollen. (Sie 
ffnb §u lange au3 bem £anbc, fagte er, um unfere @tt* 
ten nid;t gum £r)eil üergeffen ^u r)aben, ober, wie id> fajt 
üermutr)e, als QSorurt^eile §u mißachten. Qlber, £err 3ot)n, 
fagen <Sie felbjt, \va% follte wor/l au$ unS werben, wenn 
wir nidjt mit ber er/renr)afteften «Strenge barauf galten, 
baß unfer S3lut unangetaftet bleibt. 3Bir flnb nid?t toll 
fanatifdj, wie bie ^ranjofen ba brüben auf Domingo; 
wir r)aben r)ier freie farbige unb freie Sieger, aber Gebern 
fein SRtfyt unb Scbem feine Seife. (£3 -l)at ftd; inbeffen 
bie 33lutmifd;ung fo mannigfach burd;!reujt , baß c6 fdjwer 
fein müßte, 33cfd;imr>fungen unb $ar)tlofe $roceffc, 2lue= 
ftoßung au0 ben 3R eckten ber 93ürgerfd;aft , ber QSertretung 
im 2)ijtrict= unb $roöin$iatratl)e, für fer)r SOiete m i^cr^ 



- 10 - 

meiben, wenn nid;t 3eber mit ber QBaffe in ber £anb 
feine (Si)re befd;ü£te, unb fein gute8 Q3lut mit feinem 
93lute §it oerttjeibigen jeber^eit bereit wäre.« 

3of)n warf einen fragenbcn, mufkrnben 33Itcf auf ben 
^flanjer. (SS fam ilmt £lö§lid; ein 93erftänbnifi, aber er 
wagte eö nidjt auajufpredjen , benn 2öiüiamfon3 2luge festen 
baS 2Öort oon feinen Sippen §u pflücfen. (£r murmelte 
nur ^aI6faut oor ftd; fyn, bafi eS it)m fdjiene, als wären 
fet)r öiele Familien in ber Sage, für geinifdjteS QBlut ge= 
galten §u werben; inelleidjt fogar angefe^cne Männer, bie 
natürlich fotdje 33efdmlbigung nicfyt bulben tonnten, aber 
er war fet)r frol), als in bem 2lugenblicf ein <©d;ujj in 
ben 33er gen fiel, beffen (Sd;o, fcon ben flippen unb SBalb- 
jtreifen abprallenb, fid) wofy $wan§igfad) wicberfyolte unb 
öon einem entfernten ©efdjrei begleitet würbe. »SaS iji 
baS?« fragte er. 

»Srgenb ein Säger,« fagte ber $ [Tanger, »ober ein 
fdnoar§er Äerl auä Sretawnefytown. Diefe Sdmrfrn, bie 
immer rutjner werben unb ifyre <Streif§üge, Diebereien unb 
(Saujagben über bie ganje Snfel auSbcfynen.« 

»Die 2Jtaroon3?« fragte 3ot)n Slbamö. 

» s Merbing3 bie Sßaroonö,« erwieberte SÖiUiamfon, in* 
bem er mit feinem fcfyarfen 5luge eine leid;te Otaud;wolfc 
betradjtcte, welche auö ben $klbl)öl)cn jur Seite aufftteg. 

»2Barum ipeitfdjt man biefe entlaufenen (Sflawen nidu 
jufammen, unb fteeft fte in bie ßucfcrmüljlen,« ricfSobn. 
>2Ötc fann bie ©eneral^ffembtfy eö geftatten, baj? bie 
Jterle ba, fdwn feit ©Ott weiß wie langer ßeit, in ben 
SBergcn wotmen unb, ftatt §u arbeiten, jagen unb ftef;len?« 



— 11 - 

»2Ba3 baö £e|te Betrifft,« öerfefetc fein ^Begleiter, »fo 
r)at man feit einiger &it fd;arfe (strafen bagegen öert?ängt, 
im Übrigen aber lägt ftdj mentg tyun, fo lange (ie niebt 
felbft (Gelegenheit geben, bie Sraftate ifyrer ftreifyeit an* 
zugreifen unb §u öemidjten.« 

»Sie fonnte man aber mit folgen Sefen Sractate 
fcr)Iicfen?« fagte ber junge Sftann tabelnb. »2)a8 Ijiej? frei* 
lid) tfyr 93erbredjen anerkennen.« 

»9ftan fdjtojü ^rieben unb gewährte il)nen Sreiljeit, 
weil man im Kriege fte nidjt befiegte,« erwteberte Silliamfon. 

»9lid)t beffegte,« rief 3or)n faöttifd; unb maf bie 
büjtern ©tyfcl be3 ®ebirg3 mit einem SSlicf. 

»2Benn man fo mit t)tn $üj?en, wie mit ben Qlugen 
hinauf ftmnte , « fut)r ber Kreole fort, »fo würbe man 
eS niebt getrau fyaUn. 3n ber Olatur beS SanbeS liegt 
bie @idjert)eit biefer 93agabonben. @o Witt $erflüftet, big 
in feine tiefften (Singeweibe jerriffen unb bie <Sd;lünbe mit 
ftelfenmauern eingefaßt, welche fenfred)t oft bt3 an bie 
Wolfen fteigen, ifi feinet auf ber ganjen (Srbe. 2)ic üer* 
witterte £)berftäd)e fyängt baju meijt ooll unburcfybring* 
lidjer 2Bälber; wer fann ba Jjinburd); wer fennt bie 
tterfd)hmgenett ge^eimni^otlen $fabe, unb wer will ftd> 
in biefe furd)tbaren ©inöben wagen, wo ju allen plagen 
nodj bie eines fafi gänsltcfyen Mangels an Duellen fommt ? 
Wiöfykn fte barum immerhin in ifyren 9lefrern wohnen, 
wo fte nun fd)on feit anbert^alb^unbert Sauren ftetfen, 
aber bie @dmrfen muffen jur Ordnung unb Otu^e ange* 
galten werben, unb baS ift nidjt ju erreichen, fo lange 
fte ntcfyt gebet)müt£igt ffttb.« 



- 12 — 

»3d; benfe gelöst ju i)aben, fagte 3obn, ba§ man 
fte öfter fcfyon px Ohtf)c brachte.« 

)'@ctt tic Spanier im 3al;re 1654 »erjagt murcen 
unb ©nglanb biefe 3nfet in 93cjt$ nalnn, cmüeberte ter 
^flan^er, §at man molil zehnmal fte befriegt unb bocb 
lieber ^rieben machen muffen. 2)ie erjicn 3ftaroon3 feil* 
beten ftclj au$ ben Sftegerfflaüen ber panier, bie, tbren 
Ferren entlaufen, in Den Salbern zurücfblieben unb unter 
il;rem Qlnfüfyrcr, 3uan be ©oleraS , unb beut berülnnten 
alten (Eubjoe fo furchtbare ©raufamfetten verübten. (Sie 
maren fo .uuüberminblid) in i§ren Seifen, ba§ man $uerfi 
im Safjre 1689 einen Sractat mit ilmen fd?tofj. <5§ xwfr 
ben nun ßommiffaire ernannt , bie 6ei ifynen oben in £rc= 
tamncfytomn wohnten, fte beaufftd)tigen unb cibilijtren foil= 
ten; aber wie menig l;alf baS ? <Sie jagten, raubten, plkv* 
berten, unb wenn man jte bekriegte, mürbe ba3 Übel noeb 
ärger. Sie überfielen bie Pflanzungen, verbrannten tie 
gelber, verlockten bie Sflaven, morbeten bie QScjtfcer, unb 
fo ift e3 fortgegangen, immer ärger, immer freier. (Ss 
i)t ein fdjltmmeS, nid;tönu|igcg, unzähmbares ©eftntel, 
ta$ vertilgt werben muß, wenn wir #hu)e unb Sicberfyeit 
Üjaben wollen.« 

»2)u lügft!« rief fyier plöfcudj eine kräftige, männ- 
liche «Stimme, bie wie auö ben Sollen §u fommen fduen. 
SBilliamfon fclbft mar fo übcrrafd;t bavon, tay er jufam* 
menfufyr unb bie 4?anb an feine SGBaffc legte. 3m näd)= 
ften Qlugenbticf verbündte ftcJ> fein ©eflcbt, bro^cnb fcfjüt- 
tcltc er ben 5lrm unb faty $u bem Seif .-* empor, nntn 
teffen Übergang ber SSeg eben Einlief unb baS gewaltige 



— 13 - 

®eäft unb ©eBlätter eines 93aumwol(enBaum3 jldj, wie ein 
tunfleä <Sd)irmbacfj , üBer ben Fimmel Breitete. 

9lud) Sotyn Blicfte erfcfyrocfen auf unb gemährte eine 
©eftalt, bte r an ben (Stamm beg 93aume3 gelernt, gar 
fettfam anjuf^auen war. 20 eisten cfytenb ftanb jle unter ben 
tieffaücnben Bwcigen fyalB üerftecft. Sftan ^ätte jfe für 
ein ©efr-enft galten fönnen, wäre e6 nidjt fetter $ag 
gewefen. 28ie aBer ©itltamfon gomige <Stf)im!pf~ unb 
3)rofyworte augfHefj, trat jfc langfam, Bi§ an ben äußer* 
ften Sftanb ber Jtttyipe, wo bte «sonne glänjcnb jwifdjen 
bic SBaumftfwtten fiel, unb nun faty 2(bam3, baj? e£ ein 
Sieger war, beffen fcljwar^er Äoipf au3 ber feftfamen, aBer 
gar nitf)t üBeln 35e!(etbung beS ÄötperS, emft^aft unb 
jtolj fte anfdjaute. ©in weifer (Salicomcmtel mit purpur* 
rotten Säumen fytng auf feinen (Sdjuttern. (Sin weißes 
93einftctb, ba§ an ben ^nocfyetn fd&Iofj, wo bie Giemen 
feiner (Sdiuf)e eS Befeftigten , ba3 Blaue mit CRott) Befe^te, 
weite SäcfcBen, unb ber Brette £ut mit einer $eber gc= 
fdjmücft , bie tro^ig baran aufftieg , %llcä fal) maleriftf), 
tutyn unb romantifc^ au$. 2)aju trug er tin fur^eS Leiter* 
gewefyr, um bie (Sdmtter an farBiger ®cfmur ein gfänjen« 
beö £orn, unb an ber (Seite in einer £ebcrfcBeibe ein 
langes 2)otdnneffer, beffen geBogener ®rtff golben BIi|te. 

9Mtt ©elaffenfyeit tjörte er bie heftigen Sieben beS er* 
jürnten 23fbcrfa<$e8 an. »2Ba3 fcBmäfyen (Sie, $err, fagte 
er bann in gan$ letbtidjem (gngtifä) unb in bem tiefen 
metobtfdjeu Xone, ber ben Männern feiner $arBe oft ei* 
g<ttt$'fimli$ ift. SBenn man 3t;r QSotf Bef^im^fte, wa$ 
würben (Sie tljun? D, 3f;r Ferren! fdiämt (Sud) botf;, 



- 14 - 

ungcrecftt gegen unS $u fein, wäfyrenb 3fyr für (Sud) feloft 
immer 3fted;t verlangt.« 

»lomm herunter, <$dmrfe,« fdjrie 2Biüiamfon, »unb 
id; will 2Ttr £)ein 9tcdjt angebeifyen laffen.« 

»3$ fomme nid)t, Herr,« erwieberte ber Sfteger. 
»3l)r 2)roI)cn ijt unnü£, oBwo1)l id> feine fturdjt uor 
3t)rer $eitfdje IjaBe.« 

»3$ will jfe 2)tr Beibringen, £)u Hunb,« fuljr ber 
$ flanier wüt^enb fort; »id; will 3)id) lehren, 25cletbtgun= 
gen gegen 2)eine Ferren auäjuftofien.» 

»3t)r feib mein Herr nid)t,« rief ber <Sd»t>ar$e. »3$ 
Bin ein freier Sftann, wie 3f>rfelBjt @el)t, Sftaffa, ge^t. 
31?r feib jornig; benft baran, ba£ bie ©eneral=9ljfemBl9 
erfr neulid) Befohlen l)at, allen Streit $u fcermeiben, unb 
ba§ genug fd)on öor^anben ift, um ben (Sdjall beö Arie- 
gc0t)prn3 anzuwerfen. 28arum wollt 3l)r ifjn öermctyren?« 

$>tefe SBarnung fcr)ien Bei bem heftigen Areolen ei* 
nige SBirfung ju madjen. (Sr fcfywicg einen 5lugenBlicf; 
bann fagte er. »QSer Bifl 2)u? 93ijt £)u nicfyt — ja, 
io) fenne ®ic^ wteber — 2)u Bijt ber @ol)n ber alten 
Sftontague.« 

"(Sbuarb Sftontague, Herr,« berfe^te ber Sieger. 

»Unb \va$ treibt £>iü) fo weit, Bis an bie Äüfie 
fnnaB?« fuBr SBtlliamfon fort. »HaBt 3l?r nid)t t)ier im 
Porten alles Sßilb längft ausgerottet? Höre, (Stuart 
«Diontague, £>u <sol)n beS alten Häuptlings. Hüte 3)i$, 
mir Wieber §u Begegnen. £>en £ol)n für 3>eine Unöer= 
fcr)ämt^eit BeBältft 3)u gut, id> werbe 3>id? nicfyt ber= 
gcffcn.ee 



— 15 - 

»®ut, 2ftaffct Sitiiamfon,« erwieberte ber junge 9le* 
ger fröttifd) lättjelnb, »wir werben fel)cn; aud) idj fcer* 
geffe nid;t6.« 

3)ie Reiben ritten weiter, als 3o1)n aBcr jtd) umfafy, 
glaubte er niedre Scanner unter bem 33aume fielen §u 
feiert unb madjte feinen ©efät)rten barauf aufmerffam. 
»Sotyt möglid),« fagte biefer. »£)ie Seufelöfcrut ijt nie 
allein. (£3 wirb eine ganje 3agbgefellfd?aft bort ofcen im 
SSerftec! liegen, unb gut war c3 allerbingS, bajü iti) nid)t 
meinen erften (Singcoungen folgte unb auf ben fdjwar§en 
$augenid;t3 eine $iftole a6feuerte. Qtfcer ba fyabm @ie 
ein $röM;en, \m e3 Bei uns ausfielt unb \va% wir $u 
erwarten tyaBen. 9ftan fann fein lautet SGßort auf ber 
«Strafe fpred;en, olme §u üermutfyen, baf in irgenb einem 
«§mter$alt üon Reifen unb 33üfd;en bie oerrätfyerifdjen 
fdnr-arjen 0l;ren auf ber Sauer liegen, unb biefer (Sbuarb 
Sftontague i|t einer ber burc^trieBenften £allunfen.« 

»ftür einen Sieger fafy ber Äerl gan$ leiblich au8,« 
Bemerfte 3ol)n. 

»£) ! fte galten ilm für einen wahren ®ott an <Sd;ön= 
fyett,« riefSßilliamfon lan)enb, »unb ba ber Sftarr üBerl;aupt, 
wie <§ie auS feinen antworten fyörtcn, einen ftuntm 9Ser= 
ftanb meljr l)at, als bie meiften feiner tölpelhaften ©enof* 
fen ; fo wirb er au$ als ein wat)re0 dufter oon 30öeiSr)eit 
oerel)rt, me^r nod) al0 fein SSater, ber alte Häuptling, 
ber fd;on im Kriege tton 1766 an i^rer <s:pi£e jtanb, 
unb einer ber feltfamfkn, lifligjtcn, oerbammten alten 9*c* 
ger ift, bie ify je gefetjen J)aBe. 

3e£t Bog fld; bie (Strafe lanbeinwartö , unb bie 



- 16 - 

Sdnr-ärme bon rotten Raubfliegen, welche auö ben 93ü= 
fcBcn aufftäuBten unb uferte une dteitet Beläfltgten, Be= 
nurften , baf man rafd; imb fdjwcigenb ein $aar Steilen 
^urücflegte. $lö|lid? aBcr öffnete jtdj bte r)üglige £anb= 
fdmft. 2)er 2Öalb wiefj auf bte £ör)en ^urücf unb öor 
iBnen im $r)ale lag eine grofje ^flanjung, Bei beren $ln= 
Bticf ber junge QlbamS fogleid) feine Stimme err)oB: »3$ 
fctH\« tief er, »e§ tft QUleS nod) fo, wie cö gewefen. 
(Sin $aar 3utferfclfccr mer;r oielleicrjt, aBer ieft erinnere 
nücB nodj fccutttdj an QtflcS. £a liegt baä <%auä , bte 
grofie S'aBrif, bte OhnnBrcnnerci, bie $acft)äufer! 3er) r)aBe 
fte fdjwn in meiner Sugcnb fo gefannt, unb id) will üer= 
tamint fein, trenn eS mir nicBt Vergnügen madjt, £err 
SBifliamppn. SBBtrHi^ id; r)ätte nicr/t geglauBt, bajü mein 
%tti rafcBcr baBei fernlagen tonnte.« 

21 6 er c8 mufjte in ber $Bat fo fein, beim 3ot)n trieb 
fein $ferb $ur mög(id»jtcn Site an unb ber Ärcote lief 
trm borau6. (£r fat), wie ber junge Leiter aBfyrang, an 
bem ©er)ege oon inbifd)en Sßeiben, \vk er burd) ben ®ar= 
ten eilte, voie er bem alten tiefen «&errn, ber unter ber 
Q3eranba faß, Zigarren raupte unb £imonenfaft mit 3ucfer 
tränt um ben £alö fiel, toie er ben Sifcf) baBei fafi um= 
ftief, ber «on ben v§au3fffaoen, reelle bte ftliegenwetei 
fortwarfen, faum oom Salle Bewahrt würbe, unb er fagte 
^u ftdi felBft: 2)iefer 3or)n ifi aüerbingS einer oon ben 
Darren, welche man unö jebeö 3ar)r frifd; au§ Bonbon 
$ufd)icft; bic mit ir)ren fingen unb $ettd>en, gepuberten 
£ocfen unb geBrannten ^anbtraufen fldi auferorbentlicB 
wichtig unb üornelnn bünfen, aBer eine $lrt £er$ r/at er 



- 17 -- 

bod? an ber richtigen ©teile; unb wenn u)n ta& gelte 
ftieBer nia> 31t friu) abruft, ober ein (Schlangenbiß, ein 
@tur$ auf ber 3agb , ober bie Jlugel eines 2>JaroonS — 
\va$ auef) fein tonnte — fo wirb er bietleicfyt nod) ein 
Äreole werben, beffen ^reunbfe^aft man jldj nicBt ju fcBa-- 
men Braucht. 

bitten in feinen Betrachtungen Inett £ert 2BiUiam= 
fon inne, als £lö|licf) an ber ©laSttjüre beS ©aaleS eine 
2)ame im weißen bleibe ftct)t6ar untifce, ber junge 5lrt* 
fömmltng leBl)aft ftd; umwenbete, unb eine ocrwanbtfcBaft= 
lidje Begrüßung ftattfanb , welche ber $ftan$er mit geftei* 
gerter Styeilnatyme Beobachtete. 

(Sr (tieg an ber Pforte ab, fcBleubcrte ben Bügel 
feinet $ferbeS einem bienfifertigen @cBwar$en $u, ber zU 
nen §omigen Slucfy jum £ol)ne erhielt, als er ben 9iic^ 
men nic^t fogletcf) fing, unb ging bann langfam burcB 
ben mit Buntem 2fteereSfrcS aufgelegten @ang. dx fagte 
fein 2Öort, aBer er §og bie (Stirnfyaut jufammen, als er 
bie iautm luftigen Stimmen im Salon fyö'rte, bann mur= 
melte er Subitlj'S tarnen öor jtdj Inn unb trat l;inein, 
eBen als bie, welche er nannte, wieber bicfyt t»or ifym an 
ber %l)üx erfdjien. 

»£a ijt £err Silliamfon, « rief jle. "60 eBen wolU 
ten wir naef) Sfynen ausfeilen.« 

»2)ann !omme idj nicBt 51t früB unb ungelegen,« 
erwieberte ber $f(an$er. 

(1) 



- 18 — 

»Ungelegen,« fagte ftc unb bliefce tfm fröl;ltd) an; 
»immer waren (Sie unS willkommen, r)eut aber gewip 
mer/r alö jemals, wo (Sie unS ben lieben 93erwanbten 
unb $reunb mitbringen.« 

2öilliamfon füllte ftcJ> iicrle§t, er verbeugte j!dj unb 
fdiritt an ityr vorüber ju bem alten £erm am Xifcfye, ber 
tfym beibe <§änbe entgegenftreefte, unb uon feinem $olfter= 
ft|e aufftanb. (£r war in ber Sfyat ein Sftann v?on jlätt* 
liefen formen, bief unb gro£, leicht behängt mit einem 
weiten $erfrmrotf, iin tofeS weifkS ^nd; um ben mäd;= 
tigen £alS gefnüpft, auf bem ein meifi fahler £or>f mit 
fo inelem ftleifcr; unb ftett auSgcfto;pft faß, baf? alle 3üge 
tarin untergegangen waren; \a, ber unangenehm unb la= 
cfyerlid; gewefen wäre, wenn W blauen, t;ellfd;immernben 
Qlugen md)t ein ©emtfdj tton ®utmütl;igfcit unb £ebenS= 
lujt barüber ausgebreitet Ratten. — »SBillfommen, lieber 
ftreunb unb dladfiax,« fagte er, »Sie t)aben meine CBitte 
erfüllt unb 3o(m in St. 3ameS erwartet. Saufenb £)anf! 
unb r;ier fc£en Sie ftcfy nieber. 9hr)men (Sie (Zigarren,; 
$ompejuS, gieb fteuer; (Säfar, reid;e ®laS unb ÜHmonien! 
Vorwärts! regt bie £änbe, unb 2)u, mein ßinb, Subita 
gieb ber Cleopatra ben Äellerfdilüffel unb befiehl, brüben 
im nörblid;en Saale Sein aufgufefcen unb baö Brür/ftM 
§u beftellen. 2öaS fagen <Sie §u 3of;n, lieber ftreunb? 
3d) benfe, er r/at ftd; gut l;erauSgemuftert unb madjt mir 
ftreube. Übrigens fommen (Sie §ur guten Stunbe jurücf, 
©illiamfon, id; erwarte ®ixfti, fcltfame ©äfte.« 

5llle tiefe 23efer)le unb fragen tfyat er, olme eine 
-Antwort abzuwarten. 2)ann febob er bem iftatybar bie 



- 19 - 

(£rfrifcfmngen fclbjt §u, unb lub ifm mit einem liefen 
mehrmals ein. 

»(Sin ftef* alfo jur freier ber glücf liefen Qlnfunft 3fc 
reo (£rbcn, wie icfy »ermüde,« erwieberte biefer, inbem 
er eine (Sigarre anbrannte unb einen SBIicf auf 3ol;n warf, 
ber fetner Gouftne folgte unb mit iljr baS Btmmcr verlief. 
»3)aS eben mdjt,« fagte ber alte £err — »gut, ta$ 
jle fyinauo ftnb, wir tonnen einen Qlugenbltef allein reten.< 
(5? winfte ten <8fla»cn, bie ba£ 3immer »erließen, unb 
futyr bann »ertraulid; fort: »£aben <Sie fein (Sdnreiben 
»om £>berft Duarrell im 0camen ber Qlffembfy erhalten? 
»@3 ijt möglief), \)(i$ e@ in meiner -2lbwcfenl)eit cin= 
traf, h 

»@3 ift fo,« fagte $lbam§. »Unfe unffeu ©te, weS* 
balb?« 

3)er Kreole fal) ifm fragenb an. 
»Segen ber beiben Äerle, bie (Bie *>eitfd;en liefen, 
waö fo »icl ©efebrei mad;t.« 

»Qlf) fo!« erwieberte SBüliamfon. »3)ie beiben @£ii3= 
buben, bie 2ftaroonS, waS ift bamit?« 

»@3 ift eine ßommiffion ernannt, eine ßufammen* 
fünft in meinem £aufe. ©cneral Otcib, Oberjt ©allimore, 
Oberjt Duarrell, Wlafax Samee, SWajter JtnowltS unb 
Rubere.« 

»Unb wa3 foll ba0 Reißen?« fragte QBilliamfon mit 
»erhaltener ^eftigfeit. 

28aS eö Reißen foll, lieber £lad;bar?« flüfterte ber 
alte £err »erlegen läc^elnb. »©6 ift eine 2>ernef)mung 
über ben Vorgang, ber jefct daneben unangenehm ijt. 



— 20 - 

(53 giebt 23icle, bie ba fagen, eS fei gan$ gemiß eine 
23ertefcung beg SractatS, ben wir mit ben fd;war§en 95ür= 
gern oon £rctawnei?town afcgefcfytoffen J)afcen, unb man 
muffe iljnen, be3 atigemeinen 33eften willen, eine $trt 
©enugt^uung gefcen.« 

33ei biefen le|ten 2Borten §crfcrad; ber Kreole bte 
Zigarre in (Stücfe unb brücfte biefe in ber £anb jufam= 
men. »3ielt man auf mid;,« fagte er mit fcecenber 
6timme, »foll icl; etwa gcbcmütt;tgt werben? SÖei @ott! 
etjer in Stücfen genauen!« 

»Ser wirb (£ud) bemüt^tgen wollen, Otalf 2Q3iitiam= 
fon,« erwieberte £err $lbam3 fcegütigenb, »wer benft baran 
— ne^mt eine neue (Eigarre, lieber Srreunb. 2)a3 ganje 
£)ing ift eine Srarce; bie $tffemMfy weif baS fo gut wie 
wir, jte tacfyt fo gut wie wir. 3t)r, atS 5luffel)er beS 
Jtirctyfyielö, tratet (£ure @d;ulbig!eit, unb ba§ 3l)r bie 
Jterle, bte <3£i§6u6cn, bie fdjwarjen ^Bürger oon £re= 
lawncfytown — er lachte taut auf — baß 3t;r biefe freien 
£erm ber 33erge oon einem fedjSfüfngen fd;war§en <&t\a* 
ben peitfd;cn tieft, ber fein Qlmt mit 2fteifterfd;aft unb 
oon allem £a£ befeett, beffen eine fd;war$e «Seele fät)ig 
ifl, mwalutt, baS t)at und ja e6en ben meificn <$vaf? 
gemrtd)t.« 

»2Ba3 foll alfo gefcfyel)en?« fragte QBitliamfon nod) 
immer aufgeregt. 

»(£3 werben tjier erfreuten,« fufyr ber biefe £etr 
fort, inbem er ftei; betyagttd) im ®d)auMftuf>t auSfrrecfte, 
nn i)aU)?$ 3)u£enb itjrer wetfejten Häuptlinge, ifyrer 
Grand-Capitains, um mit aller Sürbe unb fteierlidjfeit 



- 21 - 

diedjt §u Segelten. <Sk werben Jtlage führen, nur roer= 
ben antworten unb baä (Snbe ber gan$en Äomöbie loirb 
fein, baß man j!e mit einigen guten £ef)ren unb möglich 
fd;wan!enb auf it)ren deinen mieber nad) £aufe fd)icft.« 

»@d;limm genug,« fagte ber $flanjer büfter, »baß 
man fid) fd)on bie 9ftür)e gefcen muß, \x)mn fcegreiflid) $u 
machen, tag fie ©eftnbel jlnb, baß man ftd) oeranüoorten 
foll gegen ifyre Anmaßung , baß üfcertjauipt ba o6en in 
ben SSergen eine @flaöen6anbe eriftiren frmn, bie uon 
Oted^tS wegen in unfern 2ftüJj)len arbeiten müßte. « 

»Saßt'S gut fein!« rief ber fcerför)nlid;e alte <§err, 
e3 wäre freiließ Keffer, jte wären nid)t, aBcr ba jtc ein= 
mal ba ftnb, fo fann nicfyt geleugnet werben, baß grabe 
je|t einige Stücfjtcfyt $u nehmen ift. 28ir fönnen bie 
@£i£en ber 2ftontague3 be la (seile ba brüten auf ben 
Seilen fd;wtmmen fel)cn,« ful)r er fort unb fireefte ben 
Ringer au3, »ba liegt ba3 0Zeger* unb ftranjofenneft <©t, 
Domingo, uns $um %xo%; ba Jjerrfd)en bie üerbammten 
Sbeen ber Sfteöolution, ber $reit)eit unb ©leid^eit; unb 
fyaben fte bort nicfyt fogar eben einen 9lcger, einen ge* 
wiffen Souffaint, einen entlaufenen «sflaben, $um 3)ioi* 
ftonSgeneral gemalt? \vk eS l)ier in ben neujten blättern 
ftefyt. — %at ber fd)war§e Äerl nid;t ben alten tfaoeaur 
befreit? Ijat er nic^t unfere 3ftott)röcfe gefdjlagen, ifyncn 
bie Äapfhbt abgejagt? £)! öerbammt fei ber Ärieg, ben 
(Sngtanb ba für)rt, ber unfere gan^c ©arnifon l)inü6er= 
jie^t, um am <&um£ffie6er unb unter ben @äBeln unb 
33eiten ber Sftörber&anbe $u jter&em 2Benn nun je£t ein 
neuer Stfaroontrieg au06rädje, wenn unfere freien Bürger 



- 22 - 

in Srelawnefytown unb auö bcn Blauen 23ergcn baö ©tüä> 
ä)en üon (St. Domingo wieberBoltcn , wenn ffe — fyier 
fanf [eine Stimme l)eraB — ja, wenn (!e unfere iüerfmn= 
berttaufenb ^Zeger reüoltirten? 3r)r Begreift, Sßadj&ar, tag 
tie Qlffemfcfy 8tütfjlä)ten nehmen muff, wie 3eber, ter 
etwtö baBei §u verlieren f;at.« 

SÖilliamfon ftanb rafa) auf unb fagte: »£err QlbamS, 
Bei ©ott! iä) Bin nid)t eBen luftig geftimmt, aBer tcB 
mödjte lachen üBer 3I;re 93cforgnif?. Domingo unb 3a= 
matfa ! 2)a ift feine 93crgleidmng möglicl;. £)ort fyat baes 
SDhttterlanb bie (gntpörung Bewirft; ber 3Ba(;njtnn ber 
ftreit)eit3fä)rcier in $ari3, bie «Scfywarjen Ratten eS nim* 
mermcfyr getrau. 25ie ©elBen, bie Areolen, Hc Qlnfyän* 
gor ber alten Seit unb ber alten JtömgSfamiltc , bie 
(Sä)winbler unb ^anattfer, bie (£luBS in $ari3.« 

»Unb bie #legerfreunbe in Sonbon,« rief ber alte 
£err bajwifäjen, »bie Einträge SßittS unb eineS gewiffen 
abfa)eulia)en Jterlö, ber flä) SilBerforce nennt, benft 
auä) baran.« 

»4?ole f!e alle ber (Satan!« Derfcfcte SBilliamfon, 
»aBer *ftiemanb foll mia) üBerreben, ba§ audj Bei un£ 
ber gefunbe SWenfdjenöerfianb baf)in fommen fann, unS 
mit tiefen elenben Kreaturen auf gleiche (Stufe §u jtellen, 
unfere (Rechte ui oernicfyten, un8 Befehlen ju wollen, unferm 
<5igentl;um ju entfagen. £)f)ne ©flauen wirb bieS reiche 
i l anb eine 2Bü|te. ©flauen muffen fein, ©ott r)at fic 
baju Beftimmt, baö wirb SWemanb leugnen fönnenj waä 
aBer bie SftaroonS Betrifft, fo wär'3 mir eine war)re £uft 
wenn bie <Sä)uftc 5tufftanb Begönnen. 2)ann wäre e8 



- 23 - 

an ber 3eit, ffe §u Dentisten, unb idj n>cig baö rechte 
bittet ba§u, ja gewiß, td; weif? e$! ES wirb ber lefctc 
^rieg fein.« 

3n bem s 2tugcnbfitf trat Subita triebet fyerein unfc 
ber junge -2lbam3 folgte i§r. »0hm, mein Xhv&fy&n, 
rief ber alte £err, »id> fe$e, 3ofm tjt 5Dcin treuer 33c* 
gleitet j c3 fteeft gutes ßrcotenblut in tfmi, er uergijjt 
ben SOater unb bie ganje SBcIt, um einem fyüfcfdjcn ©c* 
flehte nad^utaufen. 33ertf?eibige 2)idj nid;t, 3o$n y « fufyr 
er Iadjenb fort, »td; table 5Dic£; ja nidjt, wir tyaben Bett 
genug, über beine Reifen §u fyrecfyen. 2>u btft gefunb 
ijurücf gefegt , baö ift mir für'3 Erfte genug, unb wenn 
3)u 3Mdj mit ben Einrichtungen unferS £aufeö befannt 
machen willft, fo ift iftiemanb getiefter für biefen Un= 
temcjjt, at3 beine (Eoujine 3ubitt;.« 

»2Btr (jaben bte alte 93efanntfd;aft fdjnell erneut, 
.Onfel,« erwieberte bie junge 2)ame. »3ot;n (;at fld) manebe 
Erinnerungen bewahrt unb §u biefen fügt fld) ba6 Cremte 
unb 0ieue. 2Öie mel weiß er §u erjagten auö bem 5Bun= 
bertanbe jenfeit beS SfteereS; wie reijt ba% bie beugter; 
wie ift er fetbft gan§ unb gar eine feltene, freinbartige 
(Srfd;einung, ®erotf?, fetter Sofm, @te werben in allen 
unfern ©cfeUfcfjaftcn ein fo willfommener ®aft fein, baf? 
id) fürd)te, wir fetbft fyabcn lange ßeit wenig uon Stylten 
jju erwarten.« 

»Unb barum fyältft 3)u ifm oortäuftg für £>id) feft, 
$u felbftfüdjtigeö Äinb,« fagte ber alte QlbamS. »33e= 
greifen 6ie ba$, 2Billiamfon. @ie will bie Erjte fein, 
bie ben <§d)a§ feiner Neuigkeiten au3fccutet, unb tann 



- 24 - 

ben Qlnbern bann letzter einen 2lntl)eil gönnen. So ein 
2ftann au§ ber $rcmbc, ba3 ifi ein ©cgenfhnb für ein 
2ftäbd)cnr)er§. 3>a3 gtdngt unb locft bie l;cimlicl;en Sünftfc 
i)eroor. Wlan möchte fclbjt über bie Seilen auf unb ta- 
»Ott; r)ört mit Staunen unb 33ern?unberung Abenteuer, 
bie fabelhaft flingen, unb ftc^t boä;, bafsi e3 waljx fein 
muß, benn ber 5£iebergefel)rte ift ein ganj Qlnberer ge= 
lr-orben: ein 2ftann nacr) ber Sftobe, ein (Suro^äer, ein 
©entleman in 93licf unb ©eberbe, ein feiner junger 
£err, ber baö grofje £eben in fiel; aufgenommen, taufenc 
$terlid;e $t;rafen gelernt unb Komplimente $u fdmeiben 
weiß. Unb ba£ wollen bie 2ftäbd)cn überall, fte ftnb iteb 
alle gleicfy, in ©rönlanb, in Sonbon unb Samatfa.« 

»£)r)ne 3«?eifcl , Dnfcl,« ernneberte Subita lacbent 
unb au3 ifjrcn fcunfeln Haren Qtugcn flog ein ©lief bc-3 
SpottcS. @in 2ftann nnrb erfi ein Sftann bureb eine 
Ofctfe um bie Seit, e3 müßte benn fonfi fd;on in tym 
liegen. 5)a3 frembe Äleib unb bie frembe Sitte tr)un 
aber immer ba§ 93efte, eö fei benn, baf? ifym angeboren, 
»a3 SBürbe, Scböntjeit, $raft genannt Wirb. <8olct) ein 
glücklicher Sftenfdj, fagt man, fönne rutyig ftfcen fein 2e= 
belang in feinem «&aufe, ioeber ©olb nod) ^embfraufe 
tragen unb bod) fül;le jeber ben Sftann t)erauö\ 3a, eö 
fomuit mannen Träumern unb Darren i>or, als müjTc 
man oor allen fingen feft an feinem £anb, an feiner 
(Sitte, an feinem Stamme fangen, unb jetjt fällt e3 mir 
ein, Onlel: ber r)o$geartete Sinn, ber 3Ser(lanb, bie 
Xüc^tigf eit , ba$, fagen fte, foll ben Sftann machen. — 
S^vitr^citen, QSetter 3o^n, 0leben0arten, bie 3eber in ben 



— 25 — 

SBinb werfen fann, ber eine 3"nge t)«t/ unb erfunben 
öon £cnen, bie in intern BoSt)aften 0letb, weit fie ju 
£au3 BlieBen, nichts SBeffereS ju erfinnen wußten. Waffen 
@ie unö get)en, id) will 3t;nen meine SBlumen §eigen, 
wenn (Sie mid) Begleiten wollen; bann wollen wir §u ber 
ftaBrif hinunter. 3)ie 5luffe^er r)aBen angefragt, alle $lr= 
Better verlangen ben <Sof)n be3 Sftaffa gu fe^en. £fter)men 
@ie meinen (Sonnenfd)irm unb ffyun (Sie baS £>ing ba 
fort, ba0 man in (Suropa <£ut nennt. (Sc|en (Sie ben 
$almenr)ut 3t)re3 QSaterö auf, ober (Sie Befommen ben 
(Sonnenjticfy. borgen ift Bei £err (Seton auf feiner $flan= 
$ung am Speere ein großer 93all, bort fönnen @ie S^ren 
©lanj entfalten unb id) wtttt, mä (Sie wollen, mein 
teurer fetter, (Sie werben einen foftBaren Sag erleben, 
benn 6ie werben alle Seit Be^auBern.« 

»Qnn 93all!« rief 3o^n. »3d? t)offe Bezaubert $u wer* 
ben, Subita, unb wa^rl;aftig, id} Bin eS fdjon. 2Bir 
tanken ben erfreu $an§; aBer e3 tfl r)eiß §um (Srftictm« 

»<So muffen wir eilen,» fagte fte, baß wir unfern 
2Beg Beenben, er)e bie (Sonne ifyre ganje Äraft erhalt. 
(Sie muffen wieber Kreole werben, Q3ettcr, unb icB will 
baju Beitragen.« 

(Sie gingen, unb Stlliamfon'ß 33licfe folgten tlwen 
lä^elnb nad;. ßaum Bezwang er ftd) ernjtr)aft ju Bleiben. 
»3dj backte eS mir wol)l,« fagte er fid; felBjt, »baß bie 
üBermüt^tge Subitt) ic)ren (Spott mit iijmi treiBen würbe. 
(Sie r)e|t tyn in feinem engen Sucfyflcibc in ber (Sonnen^ 
I)i§e untrer, unb fptelt fo graufam mit feinen europaifd;cn 
Starrheiten wie eine £igerfa§e mit bem £ofo , bem fte 

V. 9 



- 26 — 

eine freber nadj ber anbern auSru^ft. <gr erinnerte ftd), 
mt $uber unb *}3omabe auf beut Raupte 3or)n'S fdjon 
ityt jufammengcfdunolsen waren, unb lacbte laut auf, 
worauf £err QlbamS, beffen Otebe er überhörte, ftet) um= 
wenbete unb lebhaft fagte: »5ßaS giebt e3 ba 51t lachen, 
SBilliamfon, e3 gefällt mir nidjt. Subita ijt »erlogen, 
unb ir)re fiol$e @cmütr)6art, tu feinen 2ßiber]>rud? er= 
tragen mag, feinem 33cfer/t ©efyorfam letftet, wirb bem 
armen 3or)n nodi biele böfe «Stunben mad?en. 

»2Be3ljalb böfe @tunben macben?« fragte QBilliamfon 
fajt gcbanfenloS. 

»<Sie wirb eS mit tbm matfccn, wie mit ben Qlnberen,« 
rief ber alte £err. »3d) fyabc Qllleö getr)an, xva$ jtd) 
ttmn lief, ©eift unb «£er$ in il;r ju bilben, unb einge* 
fielen muf man, ftc r)at fooiel gelernt fcon ben beften 
£er/rern auf ber Snfel, bie id) auftreiben fonnte, weil 
©Ott fte mit fc^arfem 93erjtanb gefegnet, baf ftc raufenb* 
mal met)r weif , als bie weifen Softer meiner *ftad)barn. 
$a$u t)at j!e ftd) gan§ artig auSgcwacbfcn , weif ftd) $u 
Heiben unb ju tragen , unb \va& ir)r Vermögen anbelangt, 
fo möchte fte wor)l eine ber ttortt)eilr)afteften Partien auf 
ber Snfct fein. Qlber ben jiarrcn (Sinn r)at ir)r nid;t§ 
brechen fönnen. Sie fte will, fo muf e3 gefd;er/en; voaä 
ftc für rcdjt unb gut erfennt, ba§ foll eö fein für Qlllc; 
fo fommt eS beim, baf fte in üielen it)rcr Qtnftdjten at^ 
weid)t üon ber (Sitte, baf fte bie öeraditet unb fcerfyottet, 
welche nicfyt fo ftnb wie fte felbft, unb i:on ben meiften 
bafür atö eine $t)örin unb (Sdwärmcrin betrautet wirfc.« 

»®cwör)nlid)e Sftenfdjcn,« fagte SBilliamfon, »meffen 



— 27 - 

Me3 mit ifyrer (Slle, toctö nid)t baju %a$i, tt>irb fcerwor* 
fett. 3dj fenne tiefe Urteile üBer Subita, bodj wer ffnb 
fcic, welche fle fällen? (Sie t)at ein 3fte$t, mit ^o^eit auf 
jenes Heine ©ewürm l)eraBsufcfyauen unb baS ©ewäfd) §u 
ocrfrotten. 2Öo giett e3 einen r)öt)ern ®eift, eine fernere 
r)errlid)erc Statur. 3§r freolifc^ SSIut gieBt i^r ^antajlc 
unb einen turnen ftlug ber ©ebanfen; tyx cbleg £er$ 
Bringt (Sanftmut!) unb Mbe hinein , unb fo fetme id; 
fein Sefen, ba6, wie bieg, ein TieBlicfjereS 33ilb beö 
<Sd)b>fer3 wäre.« 

£>er alte £err t)atU aufmerffam §ugeJ)ött unb mit 
forfcfcenben Qütgen nac^benfcnb feinen ©aft Betrachtet. »(Sic, 
SBÜJiamfon,« rief er nun, »(Sie bertr)eibigen Subita 
weiT «Sie i^r ©ciftcSberwanbter ftnb. ©Ben fo t)artnäcfig, 
eBen fo fiolj, ^errtfer) , großmütig unb unBeugfam, tux% 
eBcn fo burd) unb burefy ein wahres SftujterBiTb unfercr 
Sugenben unb ^et)ler.« 

»9Mn,« fagte ber ^ftanjer Bewegt, »id? Bin ifyr 
nicr)t gteic^ , nicr)t är)nlicfy, aBer fte läßt mieft wünfcfieu, 
wie fle §u fein. 333a3 «Sie (Sigenflnn nennen, ijt heftig* 
feit beö (£t)araftcts\ 3d) r)aBe Subitr) no$ niemals fyeftig 
unb ooll Soxn gefe^en, baüon fönnte ieft bietet Temen. 
(Sie ift milb unb gütig gegen 5ltte, unb Rottet allein 
üBer bie £od)mütl)igen ; ja, baf? f!e mit ben «Sfla^cn 
freunblicfy ift, baß biefe fle lieBen, ober icf) möchte fagen, 
anBeten; baf fle ttjre Bütten Befugt, nieftt bulbct, baf 
einer otjne 9*otfj geftraft werbe, itmen ptftcidE» Beiftcfjt 
unb fle §u Belehren trautet, ta3 ift, waö ftdj aud) bagegen 
fagen Taft, bod> efcen fo ToBcnswertfy in anterer -ilrt, wie, 

2* 



- 28 - 

bag fte felfcji im £aufe galtet unb maltet, nictyt auf bem 
3ftut?eBett unter bem 8fliegenwebel bte ßeit oerBringt, wie 
c3 Sitte ift Bei unferen tarnen, unb mit ber lieBenöwür* 
bigfteu ©efdjaftigfeit bte Sftegentf^aft ^ier fü^rt , wofür 
Sie, mein würbiger Sreunb, it)r bocfy nid>t ban!6ar ge= 
nug fein fönnen.« 

»9hm, in ber $l)at,« rief 9lbam8, »einen wärme* 
ren SoBrebner tonnte fiel; Subita nid»t wünfdjen; bodj 
BaBen Sie in manchem 93etracBt red;t. Um fo met)r wer= 
ben Sie e3 Billigen, wenn icf; 3t)nen mein Verlangen mit- 
teile, biefem £aufe ben Scfyak §u erhalten. Sie fönnen 
e£ benfen,<< fuBr er leifer fort, "baß c3 mein $lan ift, 
3otjn mit Subita §u fcerBinben, unb baß iti) i§n beStjalB 
$urücfrief. QBciber Qltter unb Vermögen pafit jufammen, 
baS ÜBrige wirb fld) ftnben.« 

»©lauBen Sie?« fagte Silliamfon, unb ein £äd)eln, 
bem ein fmfterer Statten folgte, lief üBer feine Büge. 

»SÖarum foilte idj nidjt,« erwieberte ber ölte £err. 
»Sofyt ift ein IjmBfcJjer, gewanbter Sunge, artig, l)öf(id; 
unb üerlieBt, wie td) benfe. 2Öa3 ift ba §u fragen unb 
$u jweifeln? 2Öer, wer fönnte el)er unb geregter Ijoffen, 
bieg £er^ baö oon Neigungen frei ift, für fid) ju ge* 
warnen?« 

SBilliamfon Blicfte fdjwetgenb cor fid? Bin unb fatj 
faum auf, als ber $flan$er fcom Stuhle fiel) ertjoB unb 
anö ftenfter fdjritt. »2>a rommen unfere ©ä'fte,« fagte er. 
»OBerft Ouarrell mit feinem gelten, öerBrannten ©eftebt 
ift üorauf, ©eneral öteib reitet mit ben (Sommtffairen, 
unb ba ifi aud) ber ritterliche IjiüBf&e ©allimore, e3 freut 



- 29 — 

mid; immer ttjn ju fet>cn. Sie Bringen bie 2ftaroonS 
mit, ein ganzer £aufe. Sie ^erle r;aBen ifyren fceften 
Staat an. O! tdj fenne fte. 2>a ijt SumBar, ein tücfc 
tiger 93urfdje; @mit>, ber wilbefte, fcerwegenfte ©efell 
£a ift aucfy ber alte, fcfjtaue #unb, ber 2ftontague, unb 
fein Soljn, bie $erle öon Sretamnetytown , ber junge 
(Sbuarb im Staat , \vk ein Bräutigam' SBa^aftig , ta 
jtnb fte 9We! 

2Bei feinen legten Sorten war SSilliamfon aufge= 
ftcmben. (Sr fat; fnnauö unb wenbete ftd> üeräcfytlid) a&, 
um feinen Unmut^ §u Bezwingen. 2>id)t an bem fteufter 
ging ber junge 2Jkrooncr)ef üorüBer, 



3. 

93or ber ^flanjung war eg injwifcfyen äuferjt leBen= 
big geworben. 3)ic $ferbe ber angelangten wichtigen 
^erfonen Befanben fld) unter ber Qluffldjt eines $ru£r>3 
letzter Dragoner, bie ir)re Begleitung au^gemacfyt Ratten. 
£)ie t)or)en ftattlid)en Ferren, in if;ren rotten golWi$en= 
ben Kleibern, gingen unter ben $ftaumenpalmen unb £a= 
marinben im Statten ber Werfen r/in unb näherten jtd) 
langfam bem £aufe, wär)renb fle IeBr)aft mit mehren ber 
angefer)enften ©ut6Beft|er auä bem «ftirdjfruele fyracfyen, 
welche mit ir)nen gekommen waren. SSor it)nen an ber 
£re££e Ratten fid) bie fect)ö 2ftarooncr)ef3 aufgehellt, von 
benen brei Betagte Scanner, brei aBer Jünglinge waren, 
bereu leot)aft rollenbe 5(ugen bie ®ru:ppe ber Seiten ge= 
nau Beobachteten. %l% btefe Bei ir)nen vorübergingen, 



— 30 - 

beugten fid; bie 93ürger öon Srelawnetytown fyöflicr) unt> 
bemütr)ig, nur (Siner tt)at c3 nid)t. (Sr jtanb m'elmefyr 
ftotj unb tro^ig r)erau3forbernb auf feinen ftügen, ben 
Stopf in ben 9iacfen geworfen unb bie <&anb auf bem 
©riff feines Breiten 2>old;meffer3. 3)er Iefcte ber ^Beigen 
BfieB bat)er aud; oor ir)m fter)en unb fagte leife unb mar* 
nenb: »(£buarb SWontague, £)u r)ätteft beinen weifen 33 a= 
ter nid;t Begleiten follen, benn id) fürd;te faft, &u wirft 
ben ^rieben tiefer QSerfammtung frören,« 

»Qftajor 3amc3,« erwieberte ber junge 0eeger, »foll 
baö £amm nieberfallen in ben StauB, wenn eS baö Sftef* 
fer in ber £anb beS ftleifd;er3 erBtidt? $Öarum t)at man 
(Sapitain (SraSfeü r)iert)er gefanbt; warum ben DBerften 
Duarretl, öon bcnen wir Qltle wiffen, bafi jte unfere 
fd;limmften ^einbe jtnb? ^ürd;ten Sie nicr)t Don mir eine 
(Störung beS ftriebenS t jjiet et)er fcon leiten , bie uns 
CRec^t fpre^en follen, benn wafyrlid;, wir ftnb r)ier — « 

»«Still, füll,« fagte ber Sftajor, »£)u Bifi ein junger, 
i)eij?Blütiger 2ftenfa), ber nict)t weif, waö er fprid)t. 2fton= 
taguc, r)ütet 3r)r @uern <Sot)n. 3r)r feib ber oBerjte £ei= 
ter (£ure3 33otfe§ ; Bebenft e3 wot)l, \va& 3r)r tr)ut, welche 
$}erantwortlid;feit 3r)r oor ©ott unb Sftenfdjen r)aBt, wenn 
Unheil entfielt. <Seib weife unb oorjfcfytig; ify fage (Sud},« 
fügte er leife r)in$u, »c3 wirb Chtdj nött)ig fein.« 

2)er alte Sieger, an ben tiefe Sorte gerietet voa* 
ren, t)oB feinen Äopf empor, ber in einem großen, brei* 
eefigen, mit ©olbBorten mitogenen «£ut fteefte unb machte 
eine Beiftimmenbe Bewegung. <S8 war m 2ftann uon 
Breiter ©eftalt, Sein Körper fd)ien geBeugt s?on Saftren, 



- 31 - 

a6er fein ©ejtdjt t)atte tinm etgcnt^ümUcl;en 5luötrucf 
unerfd;üttertid;er Jtraft unb jener muten £ol)eit, bie ten 
dürften unb Jpcrrfdjem ber QBüjte gehört. »2öo Sännet 
reben,« fagte er, mit einem fkengen 33ltcfe auf ben Sfctta/ 
ling an feiner ©eile, »fd;weigen tte Knaben. Sftajor 
SameS, mein @otm wirb nidjt fprecfyen, biö idj eS it)m 
erlaube ; aud) wollen wir ja QlUc bie Beilegung ber @trei* 
tigfeiten, unb bei bem grofien ©ott ber (Sl)riften, wir 
werben nid)tö oerfäumen, um gered)t ju fein.« 

£>er aftajor wollte etwaS erwiebern, alö (Sar-itain (Sraß- 
feil auf ber treppe erfdnen unb mit lauter Stimme bie 
Sfteger aufforberte, einzutreten. 3)ie Büge biefeS ÜWanneS 
fyatUn öiel 2lbflofienbe3 unb feine Qlrt ber (Sinlabung war 
ftolj unb anmafenb. (Sr war feit einiger Seit Sntenbant 
ber ßolonialrcgierung in £relawnet)town an 2ftajor 3ame§ 
Stelle geworben, unb verwaltete bieg 5lmt MneSwegS gur 
Sreube feiner Untergebenen. 3)ie3 erklärten bie finftern 
bebeutungöbollen 33ticfe, welche bie (St)cf3 ber Sftaroonß 
wedjfelten, bod; folgten fte il)m fd;wcigenb in ben <5aai, 
ber jur linfen ®ntt be3 £aufc3 lag unb bie Qluöftdjt 
auf bie ©aaren= unb ftabrifgebäube ber $flanjung fyaitc, 
in welchen man bie befd)äfttgtcn @ftaöen erblicfte. 3n 
einem £albfreife fafjen bie Beamten, wcld?e bie (Streit* 
punfte fd;ltcr)ten follten, hinter it)nen war ein %i\ty mir 
$lafct)en, ©läfern unb (Srfrifct)ungcn befcl^t, an welchem 
met)re ber ®ut3t)erren Silliamfon umringten unb mit it)m 
tranfen; oor ben 9ftid)tern lag eine <§trot)matte ausgebreitet, 
unb auf biefe vokä ber (Sapitain, alö auf bie «Stelle, 
weld;e bie SftaroonS einzunehmen hätten, G£8 lag oiel 



— 32 - 

2>emütlngenbeö in tiefet Qlrt §u uerljanbcln, unb Oliemanb 
fd)ien t>tcö lebhafter ju empftnben, als ber junge (Sbuarb 
Sftontaguc. (Sinen 5tugen6IicE ftanb er ftill unb burd) 
feine <Qnut öon (Sfcenfyolj flimmerte bie Mutige Oiöttje ber 
*8d;aam. (£r warf einen wilben, fragenben CBticf auf bie 
weifen Ferren , unb bann burd} bie ^enjter auf bie aroei* 
tenben (sflaben, beten ©efcfyrei unb bie antrei6enben 
Sötte bet 2tuffeJ)et §u ifym t)ereinfdjallten. $Iö£lid) wanbte 
et jld; um, ergriff bie (£tüt)le, mit ©eibenbamaft fce^o* 
gen, welche in ben OlifcJjcn unb an bet 2öanb fknben, 
ftellte fte fdjnetl auf bie Statte, unb ba auf feinen SÖinf 
bie anbern jungen Häuptlinge, weldie Herr $lbamö @mib 
unb £>umoar genannt tyatte, baffe(6e traten, fafen bie 
fecftS 5ftaroon3 öor ben Qtbgeortneten ber ©eneralaffemHö, 
e^e ftd; biefe üon i^rem ©rfraunen erholen fonnten. (Si* 
nige Qlugenblicfe fduen e3, alö foüte biefe unerwartete 
Jlü^nr)eit ben Anfang gu einem neuen (Streite bilben. 
Dberf* OuarrcU'ö ©eftct)t öerbüfkrte ftd) in Ho*m unb 
Haf, ber Sntenbant uon Xrelawnefytown 50g bie <Stiw in 
galten unb fcli|te mit feinen grünlichen Qlugen bie Unber» 
fduimten an, wie eine nülbe $a|e, aber ber fröfyficfye ©al* 
limore lachte laut auf, wie er bie Oteityen ber jornigen 
$flanjer muftertc. (§r brücfte feinem ftreunbe, bem äßajor, 
bie Hanb unb fagte halblaut: »2)a3 fjat bein junger 
Schüler, (Sbuarb Sttontague, fcortrefftid) gemalt, mein 
alter Sameö, td) fange an, 2ld)tung fcor xtjm §u frefom* 
men, unb öor bem mutagen Herren, baö in biefer fdjwar« 
jen Hülle wolmt.« 

» Steine Herren,« fagte ber ©eneral, ber je et)er, 



— 33 - 

je lieber übet tiefen Qlnjtof fort wollte, »8ie wtffcn Qllle, 
warum c3 jtdj Bei unferer Bufammenfunft ^rubelt. 2)ie 
<Hffembty unb bie Regierung wünfdjen beibe, baß bie 
Jtlagen, welche i?on Srelawnefytown taut geworben, nal?cr 
unterfucfyt werben, um ju beweifen, ta§ Uin ©runb ber 
Unjufriebentycit fcorljanben ift. 3)arum nun ftnb wir fjier, 
\mX> bel^alB erfdnmen aud) biefc fec^S Männer, beren Sftebc 
wir l)bren, unb beren 2(nfd)utbigungen wir ju entlräften 
tenfen.« (£r winfte babei mit ber £anb beut alten 90? on= 
tague unb ber 2ftarooncI;cf ftanb oljne Bögern auf unb 
t>ielt eine Oiebe, fo flar unb einfach, eintringtid? unb nmv* 
big, baß er bie weifen «Ferren §ur 5ld?tung jwang. »Sfjr 
feib unfere 23äter,« fagte ber alte SKann. »31)t feit) mel 
weifer aU wir, bie wir üon (Sud) lernen follen, barum 
werbet 3t)r gerecht fein. 2ftan $at $wei meiner Männer 
gepeitfdjt — « 

»Seil fle geflogen Ratten,« fiel ber Oberft Ouar* 
rell ein. 

»(So* ijt möglid;,« ful)r (Simon Sftontague foit,« 
»aber 3l)r hattet nid>t baS 0ted;t, fie im 2lrbeite^aufe 
üon einem (Sftafcen £eitfd)en $u laffen , ben fte früher 
feinem £erm wieber eingefangen.« 

»£afür würben fte be$al)lt, \vk eS <&itte unb 93raucb 
ift« fagte (SraSfeU. 

$)er Sieger richtete feine gebeugte ©cjtalt auf unb 
lk$ bie glänjenben 5(ugen tangfam unb mit einem flug 
warnenben SBlief über bie QSerfammlung gleiten. »®ute 
93ä'ter,« begann er bann, »wenn nun bie Sftaroonö (Sud) 
nidjt met)r bie entflogenen ©flauen fangen, wer foll fie 



- 34 — 

öu0 ten SGBätbew unb Srclfenfpalten Ijolcn? 3l?r — 3$gr?!« 
(Sr erfyob feine (Stimme mit 9hdjbrucf unt) [Rüttelte ben 
ergrauten Äoj>f. »(Sornwall reicht an bie SBolfcn,« fagte 
er, »ber weifte Sftann r)at fein Qluge unb fein Or)r, fei* 
nen ftujj unb feine «&anb.« 

»3r)r feib ba^u gehalten,« fiel ber ©encral ein, 
»3§r müfjt baä tr)un nad; ben befter)enben £ractatcn.« 

»0ladji ben Xractaten,« etwieberteber STOaroonj »gut, 
meine Leiter, 3ljr t)abt red;t. Qlber feib 3§r nicfjt aud) 
gehalten, bie £ractate ju erfüllen, unb J)abt 3t)r baö ge= 
tf)an? S3ejtraft bie, weldje un$ beteibigten, feib geregt. 
2Öa3 traten (Sud) bie Männer iwn $relawnct)town je §u 

»2Öa3 ftc uns §u Seite traten,« rief SBUliamfon, 
inbem er üom Sifdje auffprang. »2Bo warb je eine <2d;änb= 
lidtfeit öerübt, an ber ün Sftaroon wenigftenö nid;t Sfyeil 
r)atte, wenn er ber Später felbjt nidjt war. 2Öcr ^lün^ 
•cabert unfere Selber, wer jHer)lt btö 93tefy au3 unferen 
Italien, wer fd}leid)t ftdj in unfere $ftanjungen jum fyeim* 
Itct)en 9Serfer)r unb QSerberb mit unfern Sflaöinnen, be* 
rebet fte jur B'ludjt, yerlocft bie Männer ba^u, wäre eö 
aud) nur, um fte wieber empfangen unb baS £äfd;ergelb 
in ferbtenen. 2Öer legt bie 35ranbfacfcl an unfere ®e= 
bäube, wer jwingt unS beftänbig gu waityen unb §u fer= 
gen, 5lrger unb Sftott) gu ertragen? $>u — £u, alter 
^äuiptling, 3)u unb ba3 ©efinbet, ba8 2)u betn QSolf 
nennft, baö üon feinen <8d;lupfannfeln r)erabfommt, fid? 
jtellt, als wolle e3 frieblicfy unter nn$ wohnen, burd; alle 
^irdifpiele fdjileidjt, in <©täbte unb £öfe r/erumlungcrnb, 



— 35 - 

mit (S^iel^eug fyanbelnb, mit @d)ni$waaren; oljne £ujt 
§ur 2trBeit, untere ju gleichen SagebieBereien i?erfüt)renb 
unb immer gierig umtyerfudjenb , Bio c8 ben regten %x\* 
genBtid: erfocht l)at , bem, ber if)m woljlgetfyan, $u Be= 
trügen unb §u ftfjaben. 3)ie $eft üBer (Sucfy Qllle! Unb 
baß 2)u e3 weißt, id) war e3, ber bie Beiben 2)ieBe £eit= 
fdjen ließ, 3$ tyaBe e3 getrau, unb id) tl)at red;t! £xer 
Bin id), ein freier Bürger, unb bieö flnb meine dtidjter 
nid)t. SWö'gen jte unterfucfyen, fo inel i^nen BelieBt, m§ 
friert e3 mi$. 3ct; , aft 2luffe^cr beä Äit^foieW, fyaBe 
meine 6$ulbigfeit getrau; wer wagt eö, mid) bafür jur 
0tecf;enfdjaft §te^en ju wollen?! Unb tarnen alle bie @!|>ifc* 
BuBen aus Srelawnefytown , au3 5lcontpong unb wie bie 
Hefter weiter Reißen, unb fämft 2)u felBft unb Ut ba 
mit £>ir lu'er ff|en, idj wollte zud) f)eimf$icfen mit Bluti* 
gern SHücfen , Pfeffer l)ineingerieBen, fyanifcfyen Pfeffer unb 
englifcljeS ®al$; bie £ufl follte Gtud) öergefyen, jemals 
wieber Jtlage ju führen.» 

2Billiamfon'6 £eftigfeit machte ben üerftf)iebenften (£in= 
brucf. Sfteljre ber ©utSBefi^er unb ber Beamten fcljienen 
freiließ gan$ feines <Sinne3 $u fein unb mit Sßo^fgefallen 
jujufyö'ren, anbere aBer fugten il)n §u Beruhigen. Einige 
warfen Beforgte 33ticfe auf bie SftaroonS, welche mit witb 
glänjenben klugen oor i^nen jtanben; OBcrjt ©allimorc 
aBer fonnte räum oon feinem ftreunbe Sameö $urücfge= 
galten werben, ben unBefonnenen Areolen §ur Oiebe ju 
(teilen. 

»■£err SBilliamfon,« Bat ber arme alte ©eneral, ber 
gerne ^llleS vermitteln wollte, »enthalten 8ie fiel; ber 



- 36 - 

dinfaradje. (?S ift Iner nid)t bafcon bic 0iebe, €ie §u 
ttdjten, ober 3^re £anblungen $u beurteilen, bieg mag 
bie 2lffembty tr)un , aber warum wollen wir Dl ins fteuer 
gießen? Keffer wäre eS, wenn fcon betten feilen nad;= 
gegeben würbe unb baS gute 93ernefmten ftcfy or)ne #Q?iu 
läufttgtttt fyerjtclltc. « 

»93eibe Steile?« rief ber $ftanjer. >»3d) l)offe nicfyt, 
ba§ man glaubt, id) bättc etwas getfyan, was auf?er ber 
Orbnung wate.« 

->2lücrbingS,« tterfe|tc Dberfi ©aütmorc jtreng, >unb 
eS ifr feine <5d;anbe für einen «Wann, $u fagen, bafj er 
f\ä) übereilt t)abe.« 

»Übereilt?« fiel SStlliamfon ein. »£üten ©ie |td) 
#err, mid; $u beleibigen. 2ÖaS §at baS 3ftilitair über* 
l)aupt mit unfern (Streiten ju tt)un. (SS tfi ein Gingriff 
in unfere Oied;te. £ier fielen meine 9^ad;barn; man 
fefce auS it)nen eine ßommiffion §ufammen , wenn man 
etwas unterfudjen will, nicfyt oon Stfenfdjen, bie fremb 
unter unS ftnb.« 

»Sir fielen l;ier im Hainen beS £orb4HeutenantS 
unb ©ouöerneurS, £orb SalcarreS,« fagte ber ©cneral. 
»3d)i?offe, <§err Silliamfon, (sie werben baS beachten.« 

»deinen CHefpect ©einer ^errlidtfcit,« fcerfc^te 2ßü= 
liamfon ftol$, »aber wäre er Ijter an 3r)rer ©teile, ®e? 
neral, icfy würbe il)m gan§ baffelbe antworten. (5S tfyut 
mir übrigens Selb,« fuljr er fort, »überhaupt baS QBort 
ergriffen $u ^aben. (SS $ai baburd; wenigfienS fajt ben 
@d)ein, als wollte i§ mid} oertt)eibigen ; felbjt ber follte 
termieben werben, ©dwnbe genug, baß man einen freien 



— 37 — 

Bürger unb ®runbBe(f§er fo §u fränfcn fu(^t , ba§ man 
flcfc erlaufet, ilm tiefen l)al6wilben Negern entgegenstellen, 
bie ber Sludj unfereö £anbe3 ftnb; bie man fdjmeidklnb 
^u beruhigen ftrefct unb ttyren $ro£ unb ifyre Safier er* 
f>öf?t , jtatt fte §ur Orbnung gu Bringen." 

$r wenbete ftcf; unb ging nad) ber $fyür. 5tlle fclie* 
ben jtuinm; wenige (Stritte aber fyatte er nur getrau, 
als (Fbuarb SWontague auf ifyn $ueilte, feinen Qlrm fejt= 
bieft unb jitternb Dor heftiger Aufregung nicfyt fpreckn 
fonnte. 

»(Slenber!« rief Silliamfon, inbem er jlcfy loSwanb, 
»\va§ wagft 2)u mid) $u Berühren.« 

»2ftaffa!« fagte ber junge Sieger unb bie 2Borte 
rangen jfcfo ferner Ijerbor, »fcleto fielen, 2)u follfi nic^t 
fort, 2)u follft «idjt, M3 3)u mid; gehört Ijaft. 2)u fyifi 
mein Q3olf fcefdnmpft, 5)u l)aft $lud) unb <$d;anbe üBer 
un§ au3gefprod?en , 9Hemanb J?at 2)ir geantwortet, icf) 
will e8 t(;un. 3)n ffagfi bie SWaroonö an, baf fte 2)ie6e 
jtnb, wer $at jte baju gemalt? 3)u allein, £>u unb 
beine trüber! — 2Öir jtnb 2ftenfd)en, wie ifyr eä feib, 
ber allmäd;tige ®ott , Qtcontpong , ber QSater aller SBefen, 
beS £tmmel3 unb ber (£rbe, f)at eud) unb unö gef Raffen. 
5Barum wohnen wir auf ben bürren Reifen unb \f)x 6e* 
ftfct ben frudjfoaren SSoben? 2Öarum le6en wir arm in 
ben Bütten, fiJnoetfen üerfd;mad)tenb burdj bie SÖälber, 
um ben (S&er auftufucfyen, unb ttjr öerfjöljnt unfer wilbeö 
£efcen, wäfyrenb tyx im fügten £aufe eud) auf $otjtern 
auSjtrccft. 2Ber, 2ftaffa, wer tetjrte un3 weife fein unb 
milb? 28er pflanzte bie ftreube in unfere £er§en, wer 



- 38 - 

liebte Die fdwat$en hinter beö großen ®otte3, tuet Um 
ie oon 2)ir unb beinen 93rübern ju unä unb fagte : 3t?r 
hungert, wir sollen eud; fättigen, it)r burfiet, wir wollen 
barmbcr$ig eud? tränfen j ifyr fett elenb unb geklagt, wir 
wollen eure Setben milbern ? Äommt I)erab $u uns, pflanjt 
in ^rieben eure 23ananen unb euern 3D^ai^ , lel)rt euern 
^inbern ©ute§ tljun, let)rt jle weife fein, fyier v)töt tfyr 
Sanb, ^icr ^>a6t if)x &'reit)eit, werbet gut, weil ©Ott gut 
ift. 9?ein, Stfaffa, SWemanb tyat c§. 3tyr (tieftet un3 fort, 
ibr »erlittet unfere @$mcr$cn, ifyr fa^t mit 23eracf)tung 
auf un3 unb unfere 9lotf). 28ie barffl 3)u auflagen, wenn 
2)u ba6 getrau; 3>u, 5)u! ber 2>u bor Tillen ein grau= 
famer £err bift Unferer ffab 3Siele, wir l;aben arme 
trüber j fic f!nb wilb , wie ber Salb , böfe xt>k bie Sln'ere, 
tk fte jagen, in ifyrem (Sinn ift hin £icf)t. SCßaö follen 
fte t^un? Sic follen fommen unb beine Sflaben fein, in 
beiner 3ucfermu()le arbeiten unter ben $eitfd>en beincr 
Treiber! ©ei), Sflaffa, gel), lerne menfd)lid) fein, betagte 
unä niebt. Schlage an beine 33ruft, SJkffa, bö'rc, ob 
ein £erj H innen Hofcft, bann frage <bity , ob 3)u redjt 
fyanbelft, ob 2)u beffer bift wie ity, ob bein ©Ott unb 
beine $ricfier 2)tr fagen: 2)iefe ba ^affe unb beracfjte, 
fte ffab berfludjt, fte follen e3 ewig fein!« 

SGßilliamfon fianb bor bem Sieger glüfyenb bor Born, 
ben er vergebens $u bemeifiem firebte. 9Ule feine 2ftu3= 
fein unb Qlbern Rannten fidj, feine ^e ©eftalt wud»S 
noefy mtv)x unb auS feinen ^liefen fprad? ein töbtliräer 
•£aj?. mt ber einen £anb ergriff er ben jungen <5§ef 
ber Sftaroonä In ber ©ruft, mit ber anbern entriß er 



- 39 - 

Dem (Eaipitam ßraSfrll, roeldjer ncBcn itym jtanb, ben 
fdjwcrcn ^BamBuö , ben tiefer trug. »2)u willfi mir £efy= 
ren gcBen,« rief er au§, »fo nimm benn baS . . . (Sr 
!?oB ben Stocf gewattig, £lö$licf? aber füllte er feinen 
5lrm fejtg et? alten. Subitfj tyatte bie $t?ür geöffnet, an 
ber fie lange fdwn geftanben, unb brängte ftfy in bem 
2lugenBlicf gwifetjen SBeibe, al§ ©allimore, 3ame3, ber 
©enerat felBft unb meiere Rubere t)in$ufr>rangen , um bie 
2fti£fyanblung ju oertnnbern. 

»£err Silliamfon , « rief ber ©eneral, »Bei ©ott! 
baä ijt ntcfyt ju ertragen. 2Bol)in füll biefe ^eftigfeü 
führen? ^ertaffen (Sie ben (Saal, «§err, icf) Befehle e$ 
3lnten im tarnen be6 ©ouoerneurS unb ber QlffcmBlty.« 

2)cr ftot$e Biaxin Ijätte wat)rfcl;cinltcB biefe 2)rol)ung 
wenig beamtet, wenn Subita nicfjt mit fanfter ©ewatt üon 
feuern feine <§anb ergriffen unb il)n fortge§ogen fyätte. 
»Äommen (Sic, mein ftrcunb,« fagte fie, »(Sie bürfen 
t;ier nidjt länger oexweilcn; td> will eä, «£err SMÜamfon, 
(Sie füllen mictj Begleiten.« 2öar c3 nun bie 2lrt, wie 
ftc biefe Sorte fpracl) , Befer/tenb unb boctj Bittenb §ugleictj, 
war e8 93efd)ämung üBer feinen Sägern, ober ber oor= 
wurfäoollc -2lnBlicf beö fd;ö'nen 9Käbd;en0, er folgte iBr 
ftumm unb oerliej? ben (Saal, au3 bem heftige unb oer= 
worrene (Stimmen ifym nadjtjallten. 

©allimore lachte Bitter unb laut. »$>aö ijt einfcfyö- 
ner ftricbenScongrefi," fagte er. »3dj fange wirftid) an 
$u glauBen, baß auö ber £olll)eit biefer &ßcnfd;en ein 
Blutiges Unheil entfyringen muß.« 

»2>a t)aft 3)u ein *£rö'Bd)en oon ber ecBten Äreolcnart, « 



- 40 - 

erwieberte 3ame3 Betrübt , unb leitet ftnbet fte in ber 
2lffembfy allju biete ^reunbe unb $lnljänger. 2lber,« fagte 
er mit fcüfierem (Srnft, ba§ wafyte Übel liegt tiefer. (53 
ifi niebt bie tollfö'pftge 2ButJ) btefeö 2ftanne0, ber jwet 
<Spi$buben prügeln ließ , welche ben jfrieg entjünben wirb, 
fte fhtb ein ^orwanb für anbere 2>inge. (Sin fonberbarer 
©eift iji in tiefen fd)war$en ^inbern 5lcompongö erffon= 
ben, ®ott weif e8, tdj tjabe ifyn nicfyt geweeft. (SS liegt 
in ber 3?it; bie Suft fagt e8, bie 9Säume rauften e6; 
icb ireif e3 ni^t, aber er ift ba.« 

»2Beld?er ©eijt?« fragte ©alltmore. 

»$>er ©eifi ber Srei^eit,« fagte 3>ame8. 

"Unb ber bort,« fprad) ber Dberft , inbem er auf 
(Sbuarb Sttontague beutete, wirb tyn üon ben Sergen 
tragen unb an ber Saft fierben.« (Sr fcpttelte fein fdjö* 
ne8, friegerifcfyeö JQaupt unb fafy ben jungen Sieger mit 
£f?eilnal)me an. »3$ weif e3 nict)t, « faraef) er gu feinem 
Sreunte, '»marum id) wünfd^e, bafü feine Saufbaljn fur$ 
fein mag. 3$ fal? , wie feine £anb am Keffer lag j olme 
Saut feine Sippen, olme SOßiberftreben fein ganzer Körper, 
als ber tolle Kreole ben @tocf über feinem «fto^f fefnoang. 
Sttit bem «Schlage, ben er au3gett)ei(t, wäre Silliamfon 
tobt niebergcfallen unb wir waren fte beibe loS. Den einen 
Ratten wir begraben, als guten (Stiften unb Sftätttyrer, 
unb beinen «scfyüler, alter SameS, Ratten wir morgen ge* 
fyängt, $lnbern jum (Stempel. (SS wäre gewi§ baS SSefte 
gewefen, benn in biefem Knaben fifct ber gange alte bbfe ©eift 
feineö Q3olfeS , ben £u neu unb ©eift ber ftreitjeit nennfl. 
Die Zubern finb Spreu, in einer 2Öodj>e will icb f!e üer= 



— 41 - 

nidnen. Sonberbar, unb bod) roünfd;e \fy biefem Sieger 
©(üef, bod> freue id; mid; feines 2ftutf;e3 unb feiner l?cr= 
>:orragcnben ©eingaben. Sarum fam baS r/übfebe 2ftäb= 
<ben aud) fyerein unb ifyre l)errifd?en, fd)war$en Qlugen be= 
gangen ben wilben $f(anjer? (£3 ift mir fo, als wäre 
ed gut für fte , wenn fte nidjt gefommen, gut für une 
2llle, gut für ba$ ganje £anb gewefen.« 

»(ES Rängen große 2>inge oft an f leinen tttfa<$ett,« 
fagte ber Sftajor lädjelnb, »inbefj ijt eS mir lieb, fcaj? 
(Sbuatb Sftontaguc md;t jum Sftörber würbe. 3Ule3 fann 
ftd) nod; leicht $uni heften fügen, unb »ctra eS irgenb 
möglich ijt, ba£ «ftlugfyeit, QSerfranb unb menfcfyltdje %v* 
genben in einem fd;war$en ^o^fe 9td)tung abnötigen 
fönnen, fo ift eö bei biefem Jüngling ber ftall. SSenn 
er eine weiße <%aut fyätte, würbe er einen r)ot;en ftlug 
nehmen, um ben CBtcte itm beneiben möchten; wot)in bae 
@d;icffal tlm gefteüt fyat, fann eS freilief» leiebt fein, baf? 
er, ftatt jum 6egen, §um Btucr) wirb.« 

£>er ©eneral tjatte tn$wifd)en öerfucfyt, in freunblicfyer 
SBeife bie aufgeregten (StyefS ber 3ftaroon3 §u beruhigen, 
unb bieS gelang itym beffer, alö er eö ötelletcbt felbjt ge* 
glaubt r)atte. (£r war ftol; auf bie 2Öirftmgen feiner 93e= 
rebtfamfeit, brücfte bem alten SWontaguc fogar bie £anb 
unb nannte il;n (Eolonel, ein Xitel, ber biefem aüerbingS 
$ufam, ben aber ber 6tol§ beS (Europäers gewiß nur bei 
befonbern ©elegenr)eiten anerfannte. $)er alte ©dnoarje 
war bagegen ungemein bemüt^ig. (Er nafym bei ber 9Be* 
grüßung beS ©eneralö ben breieefigen £ut fcon feinem 
ergrauten <$d)äbel unb machte ein fo unterwürfiges, freunb* 

(2) * 



- 42 — 

UdjeS ©eficrjt , baß Öteib baoon entjücft war. 2ftit' fielen 
luo^Igefc^ten Sorten entfcfyulbigte er auet) SBilliamfon'S 
£ärte, fur§ er benahm ftcr) wie ein Diplomat, bem barum 
ju tljun ift, burefy fd)laue Unterwürfigkeit met)r $u ge-~ 
winnen, al3 trofcige (Sntfdjtoffentyeit einbringen würbe. 

»Sieber Sftontague,« fagte ber ©eneral am @cfyluffe 
eines langen ©efyräcl;3, »eö freut miefy in 2Öat)rt)eit, einen 
(o üerjtänbigen SWann, wie 3t)r feit, f ernten $u lernen; 
i$ werbe nietyt fäumen, ben ©eneral unb bie ^Jffembty 
uon QlUem §u benachrichtigen. Saft ben unangenehmen 
Vorfall öergeffen fein, wir werben gute Sreunbe bleiben, 
unb gewiß wirb man Sure 2£ünfcr/e, wenn jte gerecht 
unb billig, gern berücfjtcluigen.« 

»SRaffa ©eneral,« erwieberte ber 0ceger, »6ie flpre* 
fyn au$, \va& i<§ bitten wollte, ß^ei 2)inge jlnb eS, 
bie unfere bergen beunruhigen,» 

»9ßa3 ift e$,« erwieberte 0teib, »\va$ »erlangt 3r)r, 
ßolonel?« 

»3ufcörberfi,« fut)r ber Sieger fort, »fagt eS ben 
guten Tätern, wir wollen ben Wann bort nicfyt — er 
beutete auf (SraSfell — er üerftet)t unfere <§er$en nifyt 
unb erbittert meine jungen Männer. « 

»Erbittert,« üerfe^te ber (Sa^>ttatn , »ba3 tyeijüt, weil 
icb ftreng bie eingeriffenen Unorbnungen jteure, bie @ucf) 
$ur ®ewor)nt)eit geworben ftnb.« 

»(§r brängt jtcf) in unfere alten ©ebräuclie,« fut)r ber 
Sieger rufyig fort, »ftört ben ^rieben unb »erlebt bie ®e= 
walt unferer (Sr)ef3. Ober ift e3 nidjt fo, SWaffa (Sra3* 



— 43 - 

feil,« fagte er mit einem ^dcfyeln; »wollt 3f?r uns nidji 
fegar (iure «Sitten unb (Suren ©Ott (Renten?« 

»3cf> IjaBe,« rief ber (Sapitain errötfyenb, »allertinge 
eö für meine $fUd?t erachtet, (£ud? tag UnjtttlicBe (Eurer 
(;etbnifd;en ©cBräucfye oor§ul)alten.« 

»Uno er wollte He $rtefter feineö ©ottes auf Die 
3Berge führen, wo 3lcom:pong xvoljnt,« fufyr ber ßtyef ton 
£relawnei?town fort; »bie Blaffen Scanner mit ben fünftem 
QSlicfcn, welche burd) bie Pflanzungen fcfyleicfien mit ben 
fcBwar$cn 23üd;cm unb langen ©ewänbem. O! Sftafia, 
oa3 ijt nicfyt rcd;t.« 

»QBenn er baS t^at,« fagte OBerft Ouarrell, >}c 
tfyat er eö (SureS ewigen «§eite6 wegen, Xt)k jeber gute 
(Sfyrtft tfyun muß, wenn er bie ©räuel unb 23linbl)eit beS 
£etbentt)um3 ftel)t. Scfytimm für Gucfy, wenn %v)x ($uü) 
tiefen Soldaten ^artnäefig ent$iel)t; fcfylimmer noefy« 
fu§r er mit einem firengen 33Iicfe auf Sftajor Sameö fort, 
;>bafi man früher fo wenig bafytn wirfte, beS 4?erm ©ort 
$u (Sucfy ju Bringen.« 

öiner ber (Sommtffaire war ein geijtlicfjer 4?err, tei- 
lest aufftanb unb mit oieler (Salbung §u fpred)en Begann. 
dx filterte tk 2>crftocft^cit ber wilben 2ftaroon<5, wie 
jte oljne ©ott unb ^InBetung in ifyxm &elfenl;öl)en wofm= 
ten, wie jfe gar feinen 3)ienfi beS Ǥerm fannten unb 
faum bunfle Atmungen unb 23orftelhmgen einc3 ewigen 
SÖefenö tfynen gcBlicBen feien. "2llle3 fei $lBerglau6en, 
£rug unb Süge; 2llleö Berufe auf ben afrifanifc^en ©t= 
Brausen ifyrcr Q3orodter. (ix felBft BaBe ba§ tonnen ge* 



- 44 — 

lernt, aU er (£a}ritain (Sraöfetl cinft befugte; er felbft 
^a6e vergebend $erfud;e gcmad;t, bie $ eilige £efyre itynen 
ju ^retigcn, bie bocfy einzig unb allein baS zeitige unb 
ewige 23erbcrben biefer armen, versilberten SCßcfen ent= 
fernen fönne, aber er fei verladt unb ber^öl)nt werben. 

»Sflein, mein 93atcr, <Sie irren,« fagte ber alte 
jiföontague, »wir 3Jlle l)aben Sie gehört; wir oerfyöljmten 
6ie nityt, aber 31)re Seljre $af?t nic^t für un8. 

»<3ie $a$tt nidjt!« rief ber Pfarrer jornig, »»eil 
bie (sünbe (lud; gefangen $älr, tyx Unglücftid;en ! 3d? 
weif? eö wol)f, baß ber Teufel bie nid>t fahren läßt, bie 
i^m gehören, unb @ott mit bem (Schwerte ber Strafe 
erfdjeinen muß, wenn er fein ^eiliges (Soangelium jur 
SÖa^r^eit führen will.« 

»2)u fagfi eä, Sftaffa,« erwicberte ber junge Sftaroon, 
ber @mib genannt würbe. »2)cin ©Ott ift ein Blutiger 
©ott, er mad^t bie 9ftenfd;en §u ©Hauen, weld;c nicl;t 
weif jlnb unb §u tym beten; behalte ilm, wir wollen i^n 
nidjt.« — 2)l\t einer wegwcrfenben ©eberbe wenbete er bie 
£anb um gegen ben $riejter, als Beiden ber 93erad)tung, 
unb \vk er oor it)m ftanb, groß, tuljnbltcfenb , mit rol= 
lenben fingen, auS weld;cn fteucr ^u f^rü^en fd)ien, bie 
£ty£en 1)oä) aufgeworfen, bie weißen Qtynt barunter 
bli^enb, afrifanifdje Silb^cit unb Oiadjelujt in bem rott)* 
bemalten ®cfld;t, fd;icn er baS Urbilb eineö gewaltigen 
«ftriegerä, ber £a£ferfte unb ©tärffte feincä 3Mf3, ber 
allen Seigen $ro| unb ^am^f bot, unb fie Ijafüte. 

(£i)e er weiter fpre^en ober r)anbeln fonnte, §og ifm 
(£buarb 2)?ontague an ber $anb jurüc! unb ber alte Ober* 



- 45 - 

c^cf trat oor SBeibe unb fagte ^u bem Beftürjten ©eiftli* 
cfyen: »Saren (sie eS nidjt, £err, ber ftlud) üBer un$ 
auöfyrad), im tarnen Stjreö $eilanbc3, wenn \t>ir unferc 
SeiBer nid^t oerjtojjen unb tunftig nur mit einer ftrau 
leBen wollten?« 

»2lllerbittg3 war id; e3,« erwieberte ber Pfarrer, 
»benn nid)t6 ijr trauriger unb gottlofer, als bie 93telwei* 
Berei unter (Sud;. 31)r bürft nur ©in 2öciB l?aBen, fo 
jtet)t eS gcfcfyrieBen.« 

»£alt! fyalt!« rief ber 2ftaroon lädjelnb, »unb welche 
folien mir Behalten? 3§r wagt c3 §u Befyau^ten, ba£ 3e= 
fuö (Sfyrijtuö bieö Befiehlt, baß ©Ott fo graufam fein tan? 
dlein, min, £err! ©Ott ift groß unb ©ott ift gut; er 
verlangt üon Sftiemanb, bafj er 2Beib unb Äinber au% 
feinem ^erjen reife. Sftaffa, id; fage £)ir, wer fein 2ß ei b 
berfiöft, ift ein elenber fdjlcdjter 9ftamt! 3)aS ifi eine 
£el)re, £err, bie deiner oon uns Befolgen fann, barum 
Behaltet fte, wir Bitten ©ucfi. ©lauBt 3^r unb laßt un§ 
glauBen, \va& Sebem gut tljut; benn tl;örid)t ift e8, bie 
©ewiffen ber Sftenfcfyen jwingen ju wollen. 31j)r feib weife, 
3I?r werbet ba8 ctnfef)en, fagt baS ben guten Tätern in 
Jtmgötown. 

©eneral Cfteib war frol) fic§ einmifd)en §u fönnen 
unb bie 93erl)anblung ton biefem Streite aBjuwenben. 
$>ie (Eolonialregierung ^atte oiele QSerfuc^e gemad;t, bie 
2ftaroon3 §um (£l)rijtentl)ume $u Befe^ren. (sie Ratten 
cl)riftlid;e tarnen angenommen, gewö1)nlidj bie t^rer efye* 
maligen Ferren, aBer in ber Silbniß war baö Gaffer 
ber Saufe , baö tyxt £eiBer einfl naß gemalt, o^ne bur$ 



- 4G - 

bie £aut §u bringen, fdntell bi3 auf fcic lc§te Sipur öer* 
troetnet, unb wie oft aud; S^iffionnairc r/inaufwanberten in 
He (£inöben oon (Somwall, jte frtmen jornig unb entfetjt $u= 
rücf, benn fle Ratten taube £)t?ren gefunben. 2Öar aber jc§t 
burd) be6 @encra(3 95emür)ungen ber SfteligionSjtreit abge= 
tr/au, fo ging eS bafür an eine anbere fdjwierigc ftorberung. 
(Simon Sftontague bewieö cinbringlid;, baß bie funf$er;nr/un= 
bert borgen tiefer an ben -.Mbljängcn oon $refawnct)town 
nid)t $ur (£rnar)rung $?on mehren Saufcnb 5ftenfd?en ffitmify 
teil. Gtnfi war e6 genug gewefen , jefet Ratten f?d? jeboeb 
bie Scwotmcr anfefynlid) oermcr;rt. (Sr forberte uon bem ®e= 
neral, baß bie ßotonialregierung ben fruchtbaren tiefer oet* 
koppele, unb {teilte bie 23ortr)etle für bie Kolonie fo einbring- 
fidj bar, bewies fo folgerecht, baß, wenn ben armen 3Jtaroon3 
©runb unb 33oben bewilligt würben, fte nid;t mefyr nötbig 
Ratten, weber $u jagen nod; $u (teilen, baß ber gutmü= 
tt/ige %)lann oerfprad; , er wolle alle« 3ftöglicbe tfyun, um 
bie ^Iffcmbtt) ba$u $u bewegen, bagegen aber baö fcier= 
ltdje 33erfpred?cn empfing, baß bie fcbwar$en SBürger in 
beti Sergen ^rieben unb ühir/e galten, alle iljre $flicbten 
erfüllen, bem Sntenbanten ge^orfam fein, bie (Straßen 
auSbeffern, enblidj , wenn eS geforbert würbe, ftcb fclbft 
öot bem ©ouoemeur unb ber 2lffembfy jteHen unb bort 
weiter unterr)anbeln wollten. 

3>ie§ QlUcö abgetan , fe^rte bie ^reube jurücf. SWan 
trücfte ftd? bie £änbe, man ocrftd)ertc flcf> bcö gegenfei= 
tigen 2Öor/lwollcn3, ik Verätzungen waren aufgehoben, 
tarnen unb Ferren au& ber ^läfye famen 511111 33efurf> 
unb i-»ermer)rten bie £uft unb £ebenbtgfm. Sfatürlid) 



- 47 - 

waren bie (SfyefS bcr Sftaroong ©egenftänbe ber Neugier. 
3ar/tlofe fragen über it)r Soften unb treiben mürben an 
fte gerietet, benn obwor/l Srelawne^town nur ungefähr 
fccfjö ©tunben entfernt lag, fam bod; feiten ein Söeif er hi$ 
in bie ferner §ugängltd)en 35erge unb nie ^atte eine2)ame eS 
gewagt, bie ©aftfreunbfebaft bcr Sieger in ber 9iär/e $u 
beobachten. 23ei ben Areolen tr)at e8 oornctjmlid} bie 
Q3eracbtung, welche j!e fo fern t/ielt, je&t aber fdnenen 
mand;en tiefe fle mgeffen, ober bod) in ber legten Jtam* 
mer ifyrcr ftoljen «£erjcn s?erfd;(offen $u l^aben. @ie 
trangten ffd) um bie alten Scanner, befonberS um @imon 
Sftontaguc, ber in bem Kriege üo^I776 fdjon ber Qln= 
für)rcr feineö 93olfe3 gewefen, bejfen £ftame, <Sdjlauf)eit 
unb graufame 2krr)eerungstw'utl) in tnelen fdjrecfltdjen <5r* 
Ölungen auf ber Snfet fortlebte, unb Ijörten aufmerffam 
feine Oleben, bie berftänbig, fogat työftid) unb gar nidit 
fo übel im 2ftunbe eineö alten, wilben UngeljeucrS flan* 
gen. 60 war ber fürd;terlicfye fteinb, ber bie Regierung 
gezwungen t)attc, um trieben ju bitten unb it)m ®elb 
unb Xitel $u geben , mitten unter $)cnen , beren 3Säter er 
crfcfylagcn, unb er merfte c3 nicfyt, bafj bod; alle bie 5iufmert^ 
famfeit, welcbc mau itjm erwies, bie fdmteidjclljaften 2Öortc, 
welche man itjm Einwarf, eigentlich nidjta waren, als 
folgen ber angeregten Neugier, bie nad; tt)rer augenblic!= 
liefen Sefriebigung fdmell genug fcon bem alten ^odnnutl) 
unb bem alten «§aj? unb (Spott i?erbrängt werben würben. 
2)te3 geigte fid) genugfam, al3 bä3 2tfar)t Bereit war, oon 
bem bie äßaroonö $war tyx reid)lt$e3 $t)eil erhielten, 
aber an einem befonbern Sifcfye, benn wer l)ättc mit i^nen 



- 48 - 

gemeinfcfyaftlicb offen mögen? allein fte waren fo fet)r baran 
gewöhnt, il;re weifen 93äter aI8 työl; ergeartete SBefcn ju 
Betrauten, unb ben t>colifd;cn @tol$ §u ertragen, baß fte 
ü)n nid;t cmpfanben, oielleidjt mit 9luönal)me ber Selben 
jungen Häuptlinge, oon benen ber (Sine feine wilbBren* 
nenben Qlugen, morblufHgcn SftäuBern gleich, über bte 
fd;wa£enbe, ladjenbe ©efellfäaft IoSjtürgen (top, ber 9ln* 
bere fte mit fcbwcrmütt)igen ©liefen Betrachtete, bte ge* 
banfenooll unb fragenb fid; an ben dienen ber @inen 
ober Qinberen feftl;ieltcn unb bann langfam jttrücffefyrten, 
als Ratten jle traurige 93otfd;aft au0$urid;ten. 2)en 2fta* 
roonS grabe gegenüber faß ber alte fröt;lid;c Qlbamö, ber 
£err oom £aufe; an feiner «Seite ©cneral Cfteib , Dberfi 
©allimore unb bie fd;önften 2)amen. darunter war attefy 
Subita, bie §wifct)en tl)rem QSettcr unb 2Billiamfon $Ia& 
genommen, ber fein ernft^aftcö, ftnftereS SBefen abgelegt 
unb alle formen eincö liebenöwürbigen unb fröfylicben 
©efellfdiafterS angenommen l)atte. <§x fowotyl, wie 3olm, 
wetteiferten, bie fcfyöne $ifd?gefäl)rtin angenehm §u untere 
galten , unb nur guweiten fal; SGßilliamfon ungebulbig unb 
mcffenb ben glücf ticken unbefangenen 0lad;bar an, wenn 
biefer feiner gelenfigen 3unge feinen (£inl)alt tt)un wollte. 
3n fotd;en ^lugcnblicfen begegneten feine 5lugen aud) benen 
(£buarb 2ftontague'6, unb er wanbte fid; mit einer iwrii* 
gen (£m£ftnbung fort. 

»3d; fel)e,« fagte bie Junge 2)ame läcfyelnb unb leife, 
tnbem jte ityn Beobachtete, »wcld;' unoerföl;nlid;eö ^erj 
®ie fabelt. Qlud; jefct nod;, nad;bem -(Sie mir oerfyro= 
$en, allen 3orn aufzugeben, ifi ber junge Sieger ber 



- 49 — 

©egenftanb 3fyre3 Kaffee. 2)af? er bort befd;eiben in fei* 
ner (Scfe jtfcen unb an bem ©erit^ eines armfetigen $u= 
terä nagen barf, ift 3l)nen ein ©räueL« 

»iftidjt fowot/t, bafj er bort ji§t,« erwieberte %BiU 
liamfon, »ober baß man bie 9iadjjfd)t nnb fteigtjeit fo 
weit treibt, biefen witben gieren bie £aut $u [treideln, 
um Urnen Bequem bie Tratten §u öerfd)netbcn, ntcfyt baö 
ärgert mid); au$ möchte er mid) anfkrren, fo ötel i$m 
Belieot, ba§ er aber auty (Sie mit feinen unuerf^ämten 
33licfen beiäftigt, baS möd;te ify immer oon 0leuem be= 
jtrafen unb roenn id)'ö nic^t fcerfprod?en r)ätte, tyn $u 
üeraditen unb §u meiben, würbe icb iffm einen anbern 
$fa§ anweif en.« 

»<Stel)t er mtd) benn an?« erwieberte 3ubttf; läcfyelnb, 
intern fie lange unb freunblid) Jn'nübcrblicfte. »9ld;! 
ber arme Änabe, idj gönne il;m mein $lntlt£. 25a oben 
in feinen wüfien SBergen wirb er nidjt öiele fo luftige, 
tyelte ©efid;ter feljen, obgleich meine ftarbe audj nid)tgu 
ben jartejten gehört, unb wenn icb wüfte, baß c3 i^m 
freute machte, wollte id) iljm meine £anb jum 2lbfd)ieb 
reiben unb ü)m fagen: Äomm wieber, wenn 2>u midj 
gern fte^ft. 2Öa6 meinen (Sie, £err SBiüiamfon, unb 
2>u, 3orm? 

2)er Kreole antwortete ni^tö ; eine leidjte 3ftötl)e ftieg 
auf feine (Stirn unb beantwortete i^ren r)erau3forbernben 
(Spott , 3o!)n aber erwieberte lad^enb: »2)a3 mußt 2)u 
ttyun, Subita, baS ift ün föftlidjer (Spa§; ify glaube, 
ber Jterl wirb närrifd) unb 2>u be$aubcrft üjn eben fo mit 
einem einzigen 33lict\ wie bie Jttat'r>erfd>lange bie Heilten 
v 3 



- 50 - 

23ögel, welche mit ben klügeln fragen unb baoon sollen, 
aber unaufljaltfam it)rer blutglanjcnben ftemtin entgegen* 
fliegen. « 

ȣat man je folgen unpaffenben, unfeinen ^erglcid; 
gehört!« rief jtc luftig. 

»Unb bod) ift er tt>ar/r,« üerfe|tc 3olm. »<£ietj it/n 
bod) an, wie jtarr unb ftill er bort |t|t unb unuertüanbt 
ju $>ir ^erjte^t. S^oet) ein einziges Säbeln, unb er ift 
oerloren. 3dj> glaube tra^r^afttg, £u fanujt ifm unb 
t>aä gan^e Q3otf beffer §um (£l)riftentl)um beeren, als 
alle bie langen, oertrocfneten Sftiffionaire mit ben tiefen 
©ebetbücbern. @ie fyrängen in bie Äircfye unb in'3 $auf= 
beefen, iric bie £irfd>e, unb fliegen tl;rc 2Bet6er unb Miu 
ber §um beulen unb ßäfjnfla^en fammtlid) l)inau3 in 
bie ftinfternij?.« 

r3ji er benn öerljeiratfyet?« fragte jtc. 

»3d; glaube, biefe ftürflenljanb ift nod; frei," fagte 
3ot?n. »2)ie fdnoar§cn $rin$effinnen, Softer ber großen 
Häuptlinge yon Gongo, <5;6re, 5lft)antee , ober gar oon 
Simbuftu, warten nod; auf bie (Sfyre; übrigens ift er in 
feiner 5lrt ein Danbty unb in feinem Sefen liegt enoaö 
5 2Lparteö, ba8 iljm rootylftefyt. 93ielleid>t fy\t er £uft, in 
meine 3)ienfte $u treten, 0teitfned?t, Äutfd)er ober tcr= 
gleichen ju toerben. 3n einer l)ü6fcben, golbbctreftcn 
üüoree muß er ftcf> ganj artig machen.« 

2ftit einem 33licf ooll unbefdjreiblicfyem £ofyn U\f) 3u= 
bü^ ifyren fetter an. »$)ein Oleitfned)t, bein Äntfdjer,- 
fagte fte. »(Sfyer fielen bie rotten flippen bort inä Sftecr 
unb eö würben ftifcfye barauS, bie granjöjtfd; fpräcben, 



— 51 - 

rote 2)u unb luftige ^Inefboten $u erjagen wüßten. — 
2)er bort fann ftd) niemals beugen unb bücfen, niemals 
Dienen unb aufwarten. 3$ l)afce ü;n reben työren, wie 
ein 2Jcann rebet, fo fiolj unb füt)n, obne fturdjt unb 
Säbel; 3)u fyaft ü;m nichts ju bieten unb ju geben, roaö 
Um bewegen könnte, fein Stnit gu beugen; baS wirb er 
nie, nein niemals !« 

6ie t)atte biefe 2Borte fo laut unb felbjt mit Ǥef* 
tigfeit gefyrod)cn, ta# fle Qlufmerffamfeit erregten, unb 
melleicbt waren fte felbjt btS §u bem gtbrungen, welcher 
ber eigentliche ©egenftanb berfelben war. 2)er junge 
SWontague faß ftarr unb jtill, \vk 3or)n eS gefagt, r)ocb 
aufgerichtet auf feinem $la£e. (£in Säckeln fdjwcbte auf 
feinen £tr>r>en, ein 2luSbrucf beS 2)anfcS, ber ftreube unb 
beS @tol$eS, ber üerfldrenb fid) über fein ©eftdjt breitete. 
<£S war, als !önnte er fein 2luge nieftt ab$ier)cn öon bem 
r)errlid?en, gottalmlicfyen SSefen, baS im £ctltgenfd;ein 
bort für ir)n gefaroeben; als wüßte, cmpfänbe er QUlcö, 
waS fte gefagt, als müßte er §u ir)r eilen unb $u ü)ren 
-Jüßen ftnfen. Unb inbem er bieS backte, ftanb er auf 
unb 5llie ftanben auf, benn ©eneral Oteib fjatte fein ©laS 
erhoben unb tranf auf baS gute 93erner)men unb 25er^ 
balten ber fd;war§en Bürger öon Srefawnetytown. QUS 
baS ©eräufdi jtety aber legte, war Subita fort. 3t)r $la§ 
war leer ; bie Tanten Ratten ftd> ^urücfgcjogen. 

f. 

(£rjt ali bie Pointe fauf, verließen bie 2)caroonS 
baS gaftlidie £auS in >3egteitung beS ©eneralS unb eint- 

3* 



— 52 - 

ger ber Gommiffarien, bie iljmen taö ©eleit 6i§ §u ben 93erg= 
gaffen gafcen. $llle waren in triebe unb ftreunbfcfyaft 
geftfueben, nun a6er, al3 bie Äinber ber Silbnif hinter 
ben 2Itoctjecfen ber Cßftanjung fcerfdjwanten, fcracfc baö 
laute ©elfter unb ber luftige «Spott üfrer fte auS. 5Dte 
jungen 2)amen unb Ferren ahmten bie unfcetyülftitöen 39e= 
Regungen unb unterwürfigen £öfnd)feit36e$eigungen ber 
alten Sieger nadjn fie Iahten unmäßig üoer bie öielen 
üerftümmetten englifdjen 5uz8brücfe, welche mit (Songo= 
unb $lft)anteeenbungen üerBrämt waren; fte 6ewifeelten 
bie ©eftcfyter unb ©eflalten unb feiner fanb ©nabe üor 
iBren klugen , felBfl nidjt ber t)üBfd)efte biefer, ber <$fla= 
öcnpcitfdje entronnenen ©efeüen, ber als eitler ©ecf unb 
S^arr am fcBlimmften Betjanbelt würbe. Subita tjörtc alle 
(BcBmdfyungen an unb ladfte bagu, benn tyx S3etter 3otm 
fct)icn ein Vergnügen $u empfutben, grabe tiefen jierlidien, 
gefdmiegelten 33urfd)en wegen feines $u|e3 gu oerfpotten, 
unb er merfte gar ni<fct, ba§ baö übermütige 2J?äbd?en, 
al3 fte einftimmte, ir)n felbft im @inne fyatte unb feinen 
europdtfcfyen Staat (stücf für «Stücf ber läcfyerlicfyften 2tfu= 
fterung unterwarf. £)er alte S^ajor erjagte bann man* 
cBc§ öon ben 3agben ber freien Sieger unb oon i^ren 
gefät?rli<fcen 3ügen bureft bie ganje Snfel, Bi3 in baö 
innerfte, wilbefte ©ewirr öon «fttitotoen unb £t)älern, bie 
nocB nie etneö (Europäers ftuf Betreten unb weld)e felBjt 
wenigen ber SJforoonö tyintänglid) Begannt feien. 

»<§fö mag wa^r fein,« futjr er bann fort, »baf? bie= 
fet «Sofjn beö alten Sftontague, wie £err 3ot)n 5lbam3 
fagt, gleid» einem aufgeftufcten $rutr/at)n t)ier erfdnenen 



- 53 — 

unb ein junger &ant ift, t)er ftd) etwas auf feine Kanter 
unb ärmlichen Za^m einbilbet; fo üiel aber ift gewiß, 
t>a§ ity nie einen fcfybneren Sftann \ai), t>en @oit mit 
einer fdnoarjen £aut bebeefte. 38aS aber nodj mefjr fa= 
gen will, id) fafj auty nie einen uerftänbigeren , efcleren 
unb befferen 2ttenfd;en feiner ftarbc. (Stuart Sftontaguc 
wirb unter ben SttaroonS nid)t allein üerefyrt, weil 'Pber* 
mann ifyn gern fielet unb weil er ber einige @oljn unb 
(Srbe beS bornefymftcn ttyrer Häuptlinge ift, er wirb aud? 
geliebt wegen feiner ©üte, gefürchtet wegen feiner Äraft 
unb Sttynfytit, bewunbert wegen feiner 3ägetfunfi unb 
Äenntniß ber ganzen Snfet, unb angebetet fcon bem gan* 
jen Stamme, weil er in jungen Sauren fd>on für überaus 
weife unb als Liebling beS großen ©otteS gilt, mit bem 
er in ben Hebeln unb fünften ber gefyeimnißoollen gel* 
fengtyfel Unterrebungen fyält, wie einft 9ftofeö auf bem 
33erge £oreb mit Sefyooa.« 

«Unb eineS fdjönen SageS,« rief QBilliamfon faöttifd), 
"wirb er mit ben ©efefctafeln herabsteigen unb fein 93olt 
in baS getobte £anb führen.« 

»Sftöglicfy, <£err 2Öilliamfon, wofyl möglid),« crwic= 
berte 3ameS ootl tiefen (SrnfteS in feinem f$w ermittln* gen 
©cftc|t. »Qtlle ausgesogenen, irrenben QSötfer fyaben bic 
6e^nfud;t ber (Srlöfung tief in it)ren £cr$en, alle warten 
beS $ro:pl)etcn unb SßefftaS, unb wenn er ilmen erfcfyeint, 
bann welje $)enen , bie in ifyre <§anb gegeben jtnb ! « 

Silliamfon erwieberte jtolj: »Sie legen eine 9Sebeu= 
tung in 3l?re 2Borte, 2ftajor SameS, welche gar nicfyt 
ba^in gehört, 2)iefer oeräd)tlid)e 3iäuberl)aufe in ben 



— 54 - 

bergen ift fein 23olf, e8 jinb entlaufene (Sflaoen. Senn 
cS aber aud; fo wäre, fo würbe eö boeb unrecht unb 
unpaffenb fein, oon beffen dienten ju fyrecfyen. Sir 
fer)en, wa3 foldje Oleben brüben in Domingo angerichtet, 
unb jeber Seife, jeber 2Rann oon (Sljre, follte fld; fyüten, 
als ein ftreunb öon ©flauen gelten ju wollen, i'eim 
£imml! e3 follte nidjt gebulbet werben, wenn man unfer 
@tgentl)um, unfere (Eriftenj, unfer Seben leichtfertig antaftet. 

2)ie 5lbew an SameS (Stirn fd;wollen an bei ber 
QSeleibigung. »£crr Silliamfon , « fagte er, »(Sie r)aben 
un3 t)eut fd;on groben gegeben, wie grof ir)re Qlbnei* 
gung gegen tiefe fdnoarjen Äinber ber Silbnif ift. 2)ieö 
macfyt (Sie ungerecht.«' 

»Ungerecht?« rief ber $flan$er ^eftig. 

»3a, fo fage td;,« erwieberte ber Sftajor mit 9iad)= 
bruet 3$ oertljeibige bie böfen $f;aten ber SföaroonS 
nid)t, aber idj beHage eö au6 tiefftem £er$en, baf man 
nid?t3 getrau $at, um fte ju beffern. (Sie jlnb ein (£t)rifl, 
£err QBiUiamfon, wollte ©ott, wir wären e3 2lUe nad; 
ben 93orfd)riftcn beö £eilanbe3. Sir Ratten bann ba3 
2ftitleib unb (Erbarmen ber Siebe für 3)ie, welche elenb 
jlnb. «Statt $ljarifäer ju fein, würben wir, bem (Sama= 
riter gleicb, Öl in bie Sunben ber Seibenben träufeln; 
bie unS oerbrüberte 2Jienfd)r)eit ju ergeben fudjen; ftatt 
Keffer unb $eitfd)e bie Sage ber ©eredjtigfeit in ber 
£anb galten unb r)ätten nic^t §u fürchten, baf? (StTaöen 
baö ©gentium unb Seben freier Männer bebrotyen.« 

(Seine Sorte machten ©inbruef. Silliamfon wenbete 
fld; unwillig ab unb frrad; tfor ftd) tyin, baß er nict)t 



— 55 — 

£uft §aU , fiel) eine moraüfdje QSorlefung galten 511 laffcn. 
<5r uetliej? ben Jlteiä, atgerlid; aucfy über Subita, bie 
ben «Major bat, U)t QBettercö üon bem tomantifcfyen £c= 
ben in ter Sitbnij? ju etilen, unb gefeilte fld> §u bem 
Cbctftcn Duarretl, bem (£apttain (Stabil unb beut $fat* 
tet Benjamin auä 8t. SameS, lucldje in bem 8diattcn 
bet Xamatinben unb ber fyotyen SaSminbüfcfyc auf unb 
niebet gingen. 3t)r ©efyrad; breite ftet? natürlid) um sie 
33egebniffe be3 Xageö unb würbe in lebhaft erbitterter 
333cife über bie eitle <Sct)n?dd;e bca ©cnetal Sfteib geführt, 
ber ben 2ftatoon6 fo fdjöne 93et|>rcd;ungen gemalt r)atte 
unb nun 3lllcö abgetan unb tyergeflcllt glaubte. 

Duarretl lachte r)dmifd) unb fcfyüttelte feinen langen 
$o£f. »Saft bod) bem alten <£erw feine Vergnügen,« fagte 
er; »e3 nrirb nimmermehr angeben. 3d; fjabe mit Silliam* 
fon fct)on baruber gcfprod;en. 3cfy nel)mc bie ©riefe an feinen 
$erwanbten, ben ^räjtbenten unb an anbete einflußreiche 
©liebet bet $lffcmblty mit. Benjamin fyilft mit babei; 
£orb -23alcarre3, meinem ©bnner unb ^reunbe, werbe id; 
tk nötigen $luffcfylüffe mitteilen, unb id) benfe, üon 
allen ben fd;önen Staunten, weld;e in ben fd)wat$en üö= 
r>fcn au3ger/ecft wutben, foll jld; nicr)t ein einiget erfüllen.« 

»Unb ic^?« fagte ßtaSfcli. 

ȣ>u bleibft Sntenbant in Srelawnctytown ; bau i?er= 
ftet)t ftä),« etwiebette Ouatretl. »Niemals barf 3ame3 
wiebet tiefen $la£ einnehmen.«' 

»$llfo Ätieg,« oerfe^te ber (Sajutatn. 

<>®laubft 2)u baö fo befhmmt?« 

»80 gewif wie wir r)icr gelten. 8ie wollen mtcfy 



- 56 - 

nidjt. Um jeben $reie wollen jte bie ftrenge 3udU 
Io8 fein.« 

»2>ie entfestigen Reiben!« feufgte ber Pfarrer. Sic 
muffen oertilgt werben öon ber (£rbe, wie @nafö hinter 
vertilgt würben, bie ungefd;tad;ten liefen.« 

»deinen $u§ Breit £anb follen ffe tyaBen,« fagte 
Duarrell; »feine i^rer eingeBitbcten Etagen foll Berücfffd;* 
tigt werben, bafür ftcl^e id; ein. Sebe 3?ad)gie6igfett ifl 
QSerBredjen; wir fe^en, \va% eS ben ftranjofen eingetragen 
l)at unb je|t BefonberS, je|t, wo ber größte Sljeit unfe* 
rer 93efa$ung ba brüBen auf ^Domingo fämpft, wäre e3 
$otll)eit, Negern (£onceffionen ju madjen. 2Ötr l)aBen 
inermatljunberttaufenb SHaöen ju Bewad)en, barum fort 
mit aller Ote^tSentyfinbelei. 2>a3 einsige CRec^t auf (£rben 
ifi bie (SetBjtertyattung.« 

»Sirb aBer ber $rieg,« fagte ber junge Sibnety Be* 
forgt, »nid;t große ©efa^ren mit ftdj Bringen? Q3on inei= 
nem 33ater t)aBe ify gehört, wie 1766 bie Schürfen 2lüeg 
morbeten unb oerBrannten, unb, wie bagegen 9Memanb 
in itjre fcerbammten Ǥol)lwege unb ftetfenfyatten bringen 
fonnte,« 

»@3 fann wotyl fein, baß eS wieber fo fommt,« uer= 
fe^te Silliamfon falt, unb mein digent^um wirb ffd^er 
bann baS fein , mä 5unäcr)ft ber 23ernidjtung ^reiSgegeBen 
ijt. ®ut, mag e3 in Stammen aufgeben. SGßenn fte eö 
wagen, ben ^rieben §u Bremen, fo fei eö fn'er §u ©Ott 
gefdjworen, icf) will ntc^t raften unb ru^en, Bio jte fcer= 
nietet jtnb, unb ify beute, e3 foll gefdjeljen.« 

»£afüt uns nadj ben 9lnana6l)ecfen tyina6gel)en,« fagte 



— 57 — 

Duarrell, »wir fönnen bort ungeftört fpred;cn. £a fom= 
men ©allimore, SameS, 93ebforb unb bie Männer teS 
griebeng. 3um genfer mit allem pljilantroipifdien Unftnn. 
3d> r)affe unb oeradjte biefe £or/lfö>fc. 3r)re romantifdje 
tafelet üfcer ©feicr)r)eit unb ftreir)eit aller Sftenfdjen fcrocft 
baö (Slenb ein, ba$ wir Slnbern auöeffen muffen." 

(Sie wtdjen ben Äommcnben auS, bie iforerfeitö feine 
£ufi Ratten, ir)nen §u folgen, ©allimore necfte ftd) mit 
tcn fdjönen tarnen, welche auf ber ^erraffe ftanben unb 
in bie <©tabt ber Sieger flauten. Sotm fagte it)nen fafce 
Qlrtigfeiten unb bie neueften $Öi|e auö £onbon. Subita 
)ai) (tili r)inao, wo tief $wifd;en ben 6lür/enben ©efcüfcrjen 
bie <Scr)elIentrommel ertönte, unb ba3 gellenbe ©efcfyrei 
ber wilben, nacften Sanier. 9lati) unb nacr) lamen bie 
(Scr)wärme ber großen (£fygabo3, wie fteuerwotfen, öon 
ben «§6r)en r)era6 unb gogen gtänjenbe, magif^e 3etd)en 
üoer ben ganzen Fimmel. Qln ben 33ergftn£en haftete 
ein le^ter <Sonncn6(icf, bann war c8 9lad)t £>ie £rad;t= 
sollen ©eftirne txaUn fdjnell an ba3 tiefbunfte Firmament 
unb üom Speere herauf wer)te ein für)le3 SBinbfädjeln 
wor)(tr/ätig erquiefenb burd) bie rafd)elnb langen 23lätter 
ber 35äume unb Werfen. 9lm würbe in bem «Saale Sicfyt 
angejünbet; bie ©a$etr)üren wehrten ben 2fto3quito3 ben 
3ugang , unb , wie bie Sieger auf bem ©rafe , breiten 
fiü) r)ter bie Areolen nadj ben Sönen beS ßlaöierS. Miller 
£a§ , alle (Sorgen , alle Sutr) gegen W räu6erifcr)en 2fta= 
roonS warb in 6a0d;antifd;er £uft fcergeffen. 



— 53 - 

5. 

3n ben QBergen bon £anoüer, ein tyaax teilen twn 
ber £traj?e, bie gwif^en Seifen «iiD ©albgenrinfceii ; alß 
fdunaler, wenig betretener $fab, nad; Irelawnc!?town 
fityrt, lag ein rötfyltcfyer ftelfengtyfcl. 3n ber «Kitte einer 
entfestigen Btttrihnmerung bon ©lö'cfen unb ©efducbcn 
flrecftc er fein £au:pt au$ ©ruppen bon wüben feigen* 
bäumen fyeroor, t>ie feinen frup befransen. 3Wan r)atte 
eine weite, fdjöne Qludflc^t r)icr. $on brei (Seiten fiel 
ba6 ©ebirge junt Speere nteber. Über bie QBalbfhcifen 
üon (£ifenl)ol$, SWa^agoni« unb 93aumwollenbäumen )ai) ba6 
2Iuge r)inau3 auf ein unermeßliches ©ewimmcl bon mjeii* 
ben, Keinen unb großen ©rünben unb Sudlern, wecbfclnb 
grün unb liebliä) greiften «$ö^cnjügen , £ügeln, Seifen* 
maffen jerftreut, bie in fhifenförmiger Qlbbaclmng bis an 
ben 9tanb beö äfteereö fortliefen unb in u)rem (Sdwoßc 
ben 0teid)tl)um beö SanbcS bargen. 3wifcf;en Halmen 
unb Samarinben glänzten bie bunten @cbinbelbäd)er ber 
■§errcnfyäufer in ben $ftan§ungen , an ben 33ergle^nen 
jtiegen 9taud)fäulen auö ben Sabrifgebäuben unb auf Hei* 
nen bügeln erhoben ftd> weit unb breit bie SWü^lcn, in 
benen baö 3ud:error)r $u 93rei gcquetfcfjt wirb. (£tn febar* 
feä $luge konnte bei ber burcfyjtctytigen Suft aufy bie regel= 
mäßig unb feltfam gebterceften Selber ernennen, auf benen 
baS fuße Oiofyr wäd)ft, unb bie wimmclnben Raufen fcfjwar- 
jer , r) eil befd; Ureter ©eflalten, welche unter taftmäßigen 
©cfängen Ü)rc fdjwere Arbeit b errichteten. S)ie3 fonnte 
wcnigftenS gewiß ber 2J?ann, ber l)ier, ben Otütfen an ben 



- 59 - 

Seifen gelernt, im (schatten eüteö ©aumeö faß unb burd? 
ein fterttglaö He ©egcnb magerte, @r trug bie Jtletbung 
eines Europäers unb Befaß bie <§aut etneS Seiten , Im 
bie $ror>enfonne gebräunt J)at. <&tin langer 3opf, fem 
©art, fein £ut, fein 3)egen, baö $iftoI, ba3 neben ifym 
lag, bie £ebcnbigfett feiner forfdjenben ©tiefe, unb fein 
unruhiges, ungebulbtgeä QBefen, Qllleö jeigte an, baß er 
ein Srember fei in biefem £anbe unb <5orge t)abe, un= 
entbeeft §u bleiben. 3nwetlen, wenn er bie 2ftogt1to3 
mit feinem bampfenben (Sigarr oerfd)cud;t fyatte unb mübe 
war, ©erg unb Xfyal gu burd;forfd;en , roanbte er fein 
-2luge feitwärtö gegen bie ©aumgrurype, wo eine bunfle 
©ejtalt unter ben ticffyängcnben Elften ber »Üben feigen 
fauerte, bort bei einem Keinen fteuer am £ol§fyief? ein 
$arr Salbtauben briet unb fyalb rof? oerfdn'ang. 2)er 
weiße 3Wann betrachtete baS mit einem fceräctyttidjen ©lief, 
bann fianb er auf, ging t)in unb l)cr, murmelte heftige 
Sorte uor fid; t)in unb fagte enblid; laut: £ört, 8mib, 
ober mie 3^r fonft l)cißt, ©ürger ba unter ben 2)rad)cn= 
Steigen, e3 fommt mir üor, aU würben nur allein 6Iei= 
ben. 3$ bin umfonjt in biefe 2Bi(bniß gevettert , wo 
man eine Äa^ennatur fyaben muß, um ofmc (Schaben 
lieber l)inunter$ufommen. 

2)er 9teger, wetdjer jidj auf bem ©oben auägeftretft 
fyattt, Iad;te baju. 

»SaS flnb biefe flehten Äegel,« fagte er, »gegen 
bie großen Körner bort hinter un§, trenn 3l)r ba hinauf 
fülltet r STtaffa!« Qx flrecfte bie £anb gegen bie fyofyen 
©tyfel ber ©ergfette, bie in bem £icfyte ber Qlbenbfonne 



- 60 - 

glänzten. $(ö§(id) aber [prang er auf unb trat auS bem 
©Ratten. »Still, 2Äajfa,« rief er, »fürchtet m$tS, er 
fommt.« 

»3dj f)öre nid;tS.« 

»3$r ^a6t baS taube O^r eines weifen Cannes. 
£brt 3§r baS Stampfen feines $ferbeS?« 

»(Ein $ferb!« rief ber (Europäer oerwunbert. 

2)er Sieger griff nadj bem Ǥorne, baS an feiner 
Seite l)ing. »SaS wollt 3r)r tfyun, Srnib?« fragte ber 
Seife. »SaS foli baS SSlafen?« 

»3l)r l)abt eS nid)t gehört,« ücrfe|te ber STOaroon; 
»waö fann ber Sftaffa auefy l)ören.« (Sin langer, fanfter, gc= 
wunbener £on warb oon tfym fyerüorgeftofen, ber leife über 
tk (Ebene f?tnjog unb an bem Salbfaume fttfy verlor. 9fttt 
wilbem @toIj auf feine Überlegenheit fagte ber Sieger bann: 
»3cfy t)Örte ben Otuf feines $orneS, baS meinen tarnen fpracl;, 
id) antwortete unb fagte: Äomm, wir erwarten 2>tcfy.« 
(Er lachte über bie erftetunte SOftene bcS (Europäers. »Sündig 
Krieger $äf)U mein Stamm,« fagte er, »unb für jcben 
tyafce icfy einen $on j um ifyn §u rufen. 2)aS ift bie Äunfl 
beS 2ftaroonS. 2)er SJiaffa J?ört nichts, feine Solbaten 
ftnb blinb unb tauh; er fyat eS gehört, ba ifl er!» 

(Er beutete auf ben Otanb beS fernen ©ebüfcfyeS; ber 
Seife fat) ^inab unb mit (Entfe|en unb 33crwunbcrung 
erblicfte er einen Leiter, ber auS ber Salbtiefe über ben 
felftgcn unb jerriffenen 33oben fprengte. (Einige 9Me 
oerfdjwanb er in ben ^ö^lungen fo fdmell, als wäre er 
in ben Qlbgrunb niebergeftürjt, balb aoer tarn er wieber 
§um $orf(fyein unb enblid) Vetterte baS fleine $ferb bie 



-Gi- 
fteile $tnfyö'fye hinauf. £>urcf) §aPofe 2Sinbungen na^m 
e3 feinen 2£eg, afö fenne e6 alle «scBwicrigfeiten; ber 
Oieiter faf? olme SBanfen auf bem nacften Sftücten beS 
SfyterS. @etne .reifen ©cwänber leuchteten wie (stlBer, 
ber leichte Sftantet fcfywamm, com 28inbe getrieBen, i^tn 
nacfy. ©an§ bicljt an t>em ftelfengipfel fyrang er aB unb 
nad) wenigen $lugenBlicfen ftanb er oor ben Reiben, bie 
ifyn erwarteten. 

»(Sapitain Sftontague,« rief ber ftrembe, >»2)u Bift 
ein Otetter, wie icf) i^n nie gefe^en; aBer gut, baß 2)u 
fommjr!« @r na^m ityn Bei ber £anb unb führte tfjm 
einige Schritte mit ffd) fort. »2)u fte^ft mief) J)ter jum 
jweiten Sftale,« fagte er; »id) Bin Beauftragt, 2)ir $u Brin= 
gen, wa3 2>u wünfcfyeft. 3Bir I)aBen einen ftcfcern 2J?ann 
an ber Jtüfre gefunben, berfelBe ber mid) in ber 9lad)t 
in bie QSerge führte. Vorläufig Bringe icfy (5uc^ $u(üer 
unb ©ewefyre.« 

»(£3 ijt nidjtS, £err ftaucBet,« erwieberte ber <&au)pt~ 
ling , finfter öor fiefy ^inBlicfenb unb gog bie <£anb gurücf. 
»S'ceftmt (Suer $uloer unb Chrre ©eweljre unb ge^t.« 

»£Bte foll icfy baä berftefyen?« fagte ber Rubere er* 
ftaunt. »2113 \&) Bei 2)ir war bor einigen Monaten, um= 
ringten mid) beine jungen Scanner, 2>u warft an it)rer 
@pi$e. 3$ erjäBtte euet), wie eure QBrüber in Domingo 
baö Socr; ber «Sflaberei aBgeworfen, wie bie SftepuBlif fle 
alä iBre Bürger anerkannt, unb id) Brauchte feine (£r= 
maf)nungen , bajjj tyx biefem 35eiftriele folgen folltet. 2)u 
warft ber (Srfte, ber biefen flogen Ferren, bie euefy ber* 
achten, S^tac^e fcBwor. 2)u geloBteft, beine 93rüber frei 



- 62 - 

$u machen, $)u forberteft mid) auf, Saffen ju bringen, 
met)r wollteft $)u nicfyt. 3c|t fomme iä) surücf unb Bringe 
2)ir mer)r, als 3) u begefyr tefi; nid)t Saffen allein, fonbern 
audi bic feierlid)e 3«fage, bafi öiertaufenb f*an§öftfd)e fd>war$e 
Bürger tjier lanben follen, fobalb ber Ärieg begonnen 
v)at; bafj wir eud; Reifen werben, ein 93aterlanb erwerben, 
unb 2>u jagfi, £)u willft ein «ftnedjt bleiben, £>u wagfl 
eS nicfyt, beine <§anb na$ ber ftreifyeit augjujtretfcn? 2Baö 
ifl baS? (Sapitain Sftontague; waö r)at 3)td) feige gemalt, 
wie ein 2Beib?« 

3>er Sieger fenfte befd;ämt unb fdimeqticb ben Jtopf 
tief auf bie 33ru(i. »fteige,« rief er, »i$ bin nidjt 
feige, aber — « er far) über baö &mb fyinauS unb fagtc 
bann: »2)a ift 9llle3 grün unb fd;ön je£t, bie Säume 
bangen üoll S3Iütt)en unb %xüd)U, bie 2ftcnfd;en ftnb 
fror), fte fingen unb lachen, bie Jtinber unb SÖeiber, jle 
benfen nict)t -an t)(i% breite Keffer ber 2ftaroonö! Unb 
wie wirb cö fein in wenigen Sagen, £err kauftet, wenn 
bie Stammen $um Fimmel fdjlagen, fo mit bau $lugc 
reidjt, wenn bie 33ädje blutig inS Sfteer ftürjen, wenn 
■Mt3, \va% fo tieblid} glänzt, \va$ fo müttfam aufgebaut 
würbe , jerflört ijt ? £)ie lobten liegen ba falt unb fcfywarj 
unb bie ©eier fliegen über ilmen. 9Mn, nein! idj will 
nid)t, unb mein 3Sater — er will ben Rieben — er 
würbe mid) oerflud)en, wenn idj meine £anb aufhöbe. 

$)er fran$öfifd)e Unterr)änblcr jerrte fld) wilb an bem 
33art. »3cb möd)te mid) jerreifen unb boefy tacben über 
oeine finbifeben ©ebanfen,« erwiebertc er. »;£)cin QSatcr 
will niebt, bein 33ater ifi alt; fo flug er fonft war, fo 



- 63 — 

cumm ijt er je£t. 3er; t)a&e mit tr)m gefprodjen, ber alte 
©encral Oieib t)at irmt ben Jto:pf berbrer)t; er benft Qlcfer 
ju erhalten, afcer ify fage $)ir, ntd^t einen ^elbfiein, wie 
tiefen, gefcen ffe eudj. 3d; ftnne tiefe filjigen (Stfmrfen; 
icfr 6in in ir/ren (Stätten gewefen, fte Raffen unb bera$= 
ten eudj, aU entlaufene 6flaöcn; fte werben cucf) fangen 
unb aufhängen, wenn ir)r ir)nen traut, unb beinen QSetter 
juerfi. 2Öaö aber 2)id) Betrifft, fo 6ift 5)u ein Starr. 
2öa3 get/t $>tcr) bie grüne ©6ene an, bie fruchtbaren rci= 
cfien gelter unb (Srnten? (Sie gehören 2)ir niefit, beine 
trüber, fcte (Sflaoen, betrauen fte mit tr)rem ©einreiße 
unb mit it)rem 33fute, baö oon ben ^eitfcfyen ber QSoigte 
fliegt?! Saß bie 2Bäcr/e rotr) fließen, laß fte bie Sei(I?en= 
kaufen ter $lriftofraten in8 SWecr fcr/wemmen, mögen fte 
tort gierigen <£aien §um $raß bienen, ein £ftau6tl;ier frißt 
baS anbcre auf. 33ierr)unberttaufenb fd)waqe 2tfenfcr;cn 
feuftcn auf biefen 33obcn in Änecrjtfcr/aft , ir)r r)afct eu# 
oon ifmen getrennt. «Sinnlos r)afct ir)r euer) baju gefcrau* 
ckn laffen, bie $u fangen unb graufamcn Ferren aue= 
anliefern , welche bor ber Styrannei flogen. 3r)r fcib bie 
£unbe ber <Sflabenr)änbler feit 3ar)rr)unberten gewefen ; 
wenn it)r baS nicr)t tratet, wäre längft fän weißeö ©eftclu 
met;r fner. (Srr/e6t euer) je|t, greift ju ben Saffen, ruft 
bie ftreir/eit auö, jleigt ju euere trüber nieber, fprengt 
tr)re Letten, bereinigt fle, unb bie ^at)ne ber ftreifycit 
wirb t)icr fo groß unb rotr) wer)en, mt ffe in Domingo 
wer)t. 2)ie gelber unb Ernten werben euer) bann geboren ; 
ifyr werbet in ben füllen, frönen Käufern wohnen; bie 
3Bet0er unb 3)iäbcr)en werben euer) §uläc^eln. C?buarD 



- 64 - 

2J?ontaguc! 3)ein QSolf blicft auf $)i$, l)erau8 mit bem 
Keffer; fefoeue 93lut unb grauen nid;t, wo ©lücf unb 
freute, wo bie ^rei^eit baraus l)erborwäd)ft!« 

(St rüttelte ben 2lrm beö jungen Häuptlings, ber mit 
klugen soll ^Begeiferung tfm an&licfte; :plö'£ltd; aber t»er* 
fcfywanb fcaS angefaßte fteuer. SBie bon (Sntfefcen ergriff 
fen, ri§ er ftä/> loö, unb e^e ber 5lgent ü)n aufhalten 
tonnte, fprang er bie fteife <§öt)c t)inab, warf ftfy auf fein 
Werb, baS ii)n nu)tg erwartet fyattz, unb fyrengte, oljme 
auf ben jürnenben Buruf §u frören, baüon. 

»93erräu)er!« rief ber ftranjofe, »er entfliegt, 1)alt!« 
— er fyob ba3 $iftol auf, baS am 99oben lag, unb warf 
e3 lieber fort, bann fdtfug er bie 5lrme heftig jufainmcn 
unb ftarrte feinen Begleiter an, ber bidit herangetreten war. 
»Stefa eö fo,« fagte er, »t/a6t i^r ben Wtutf) oerloren, 
frei ju fein, gut, fo blei6t Jtnecfyte. 93eugt eure Warfen, 
balb genug wirb bie 3"^mü^te euer 2oo3 fein. $)enn 
gewiß ijt eö, wenn ifyr nid)t wollt, ffe wollen e3. <§ie 
wollen euef» nidn länger bulben, felbjt tiefen 0left eurer 
wilben ftreifyeit gönnen fte euc^ nidjt. Süfyrt mid) fyinab, 
<$mib, in brei Monaten wirb fein 9Jkroon me^r biefe 
bürren Reifen fein 93aterlanb nennen.« 

£>er fcerfulifdic 0Zeger fal) feinem Sreunbe nadj, Bio 
btefer im SÖalbe üerfdjwunben war, bann fagte er finfter: 
»@r Bat feine böfe (stunbe, id) weif? eö nid)t, aber fein 
©eift wirb wieber ^ell werben. Sftaffa ftaudjet, Sie bür= 
fen nid)t fo i?on unö geljen, wir wollen baS $ul&er I)aben, 
i& will eS ^aben, id> ! Gbuarb Sttontague ift ein SWann, 
id> bin eS axiti), unb id) fyabe gefdiworen, SWaffa, wir s 2lllc 



- 65 — 

l)aBen gefd;woren, alle junge Männer. D! lagt fte tom* 
men, wir fennett jte, fte Raffen unS, aber icfy bin fein fei- 
ger (£Boe, td) Bin ün ßoromantee, mein (stamm tjt alr, 
fo alt n>ie (Subjoe'3 Stamm. £a£ fte kommen, nur toollm 
tfyre £er$en, wir wollen ir)r $lut, wir lad;en, Sttaffa! 
5Dicfe helfen jtnb f)od>, Die 0lact)t tft bunfel, aBer ber 
SWaroon weiß ben 2Öeg, Seuer foll ilm l)eU machen.« 

2)er $lgent ber Ole^publtf Betrachtete Die wilbe frafc 
»olle ©efhlt mit 2Bor;lgefallen. 2)a3 Seuer afrtfanifdier 
i'eibenfcBaft fprü^te au$ ben wettgeöffneten, rötfjlid;en to 
gen; bie muSMoolle Sauft (jielt ben ©riff beS Bretten 
3agbmeffer3 umfpannt, als fudje er }ün erfteS Opfer. 
»©rofe ©ötttn ber ftreir)eit!u rief er, »id; baute Tax, 
£>u wecffl Männer auf, üBerall wo ilnedjtfdjaft wolmt. 
3l)r follt IjaBen, \va$ iljr verlangt 5 fomm, füt)re mid; ^u 
ben jungen Männern, wir wollen r)anbeln ofyne 2ftontague, 
ber öom Böfen ©eifte Befeffen tft. 



6. 

Unb tiefe 33c§ctd;nung festen ber junge Häuptling in 
ber Zfyat $u oerbienen. Ser tl;n gefer)en r)ätte, wie er 
burä) bie gefahrvolle 2Silbni£ jagte, or)ne ben £auf feineö 
mutagen Sfyiereö ju $ügeln, uorgeBeugt üBer ben J?ale 
beS Joffes, baS mitten burdj ben Urwalb, fteile £öfyen 
I;ina6 unb hinauf feinen 2Öeg nafym, wär)renb ber "2lBenb 
nieberfanf unb ba3 ungewiffe Dämmerlicht erjt ba6 £anb 
in ber £iefe Bebecfte, bann bie SSorBerge unb Üßalber, in 
benen ein ewiges (Sdnoeigen l)errfd;t, ber nwßte wor/l glau= 

(3) 



- 66 - 

Ben, bafü nur ein Voller, ober ein Scfen, baS ber 2Öirf* 
Iid;feit nid;t mer)r gehört, fold;e SBagnif; 6efter)en fonnte. 
©rfi na$ jwei <$tunben J)ielt ber Leiter an. 23or ifym 
lag auf einem Keinen Siefenplan eine glitte, fegelartig 
auä ber (Srbe fteigenb, unb bie langen <$d,ülfr)almc iljreS 
5)ac^eö Bio *auf ben 93obcn gefenft. 31(3 ber «Häuptling 
feife in fein -§om ftief, ?am ein Stfann fycrüorgefprungen, 
ber erfreut in bie £änbe fcfylug, baö $fcrb in (Smpfang 
nat)m unb ben fpäten @aft Bat, in fein £au3 ju treten, 
wo ber $ifd; Bereit fei. 2)ienftfertig eilte mit einem Bren* 
nenben, t)ar$igen (Sebcrnfpan aufy ein 2ßeiB ^erbei , bie 
ftreng unb furj ben 23efer)l empfing, baS £l;ier ju Biu> 
ften, ju fäuBem unb §u pflegen, worauf fle bemütfyig 
fcfywcigfam mit t$m bafcon ging. Sftontague trat in bie 
^ütte unb warf ftd? in einen ber «Stühle fcon 93infen ge* 
flochten. £>er büftere #iaum war fyalB mit Olaud; gefüllt, 
welker burd; bie fparlidjen Öffnungen im 2)aü) einen 
9lu3weg fud;te. 3n ber fernen (Scfe Brannte in einem 
£od;e ein 5<mer, bann unb wann mit gellerem <Sd)cin auf* 
flacfernb unb einen 2lugenBlicf ben matten ©lau$ ber flei* 
nen £ampe fcermer)renb , bie ber Sftaroon jur (S^re feines 
©ajtcS angejünbet r)atte. ©roBeö ©efcfyirr jtanb unb lag 
auf bem 33oben, an ber 2Öanb war eine £agcrftelle Don 
2ftoo3 mit einem fd;mu|igen Sucfye Bebecft; ein (SaraBiner 
unb ein Breitet £>old;meffer fingen neBen Sagbgcrätl) aller 
Qlrt barüBer; baneBen ftanben 2Mcfyeimer, benn bieS war 
ein -Dftann, ber Q3ier)$ud)t tricB; unb auö beut tiefen 2Öin= 
fei, ber wie eine fpifce ($d;lud;t fld) verlor, Brummte unb 
murrte eö bumpf; bie Körner ber fleinen Bunt geffeeften 



- 67 - 

Jtütye raffelten an ber 93erfd;alung. 9la&) einer langen 
Stit, wätyrenb melier ber alte Steter forgfame nnt) gärt* 
Itcfye ©liefe auf ben <$obn feines £>bert)aupte3 warf, unb 
ben $if$ mit (Stern, ftrüdjten unb einigen maroonifdjen 
£eeferbiffen befefcte, fianb btefer r>lö|lid; auf unb fagte: 
»£aß Deine Qlnftalten, guter $atmer, id) bin weber Jmn* 
grig nod; mübe. 93eJ)alte nur mein $ferb, id) fomme §u* 
xM, unb jlatt meinet jerriffenen ÄleibeS gieb mir Deinen 
kantet.« (Sr legte feinen Überwurf ab unb natmt bcn bes 
Üfteicrä, ber, ol)nc ein Sort gu fagen, ti)at, waö jener 
wollte. 2113 er bie Sagbfa^c auf feine i l ocfen brüefte 
unb ber Sljmre jufd;ritt, bli|ten \)k Qlugen beg alten 3ftan= 
neö it)m nacl), aber er tfyat feine $rage. (5r blieb nur 
an ber Öffnung fielen unb faf) mit (Snt^ütfen, wie ber 
junge Häuptling fyoet) über bie ftadjlige «§ecfe fprang, 
wcld;e ben Siefengrunb einfaßte. £)a3 SHefyt ber uner= 
mej?lid)en Selten im füblidjen Jtreu$ leuchtete fyell genug, 
um bie bunfle ©eftalt §u Verfölgen, \vk fte an ben $el* 
fenwänbcn tynfiof) , bann auf bem ©ipfel ftanb, einem 
2lbler gleid), ber am S'irmamente fdjwebt, unb enblief) ftdi 
barin oertiert. Der alte 2ftaroon backte an bie Sage fei* 
ncr eignen Sugcnb unb (starfe; er murmelte wol)t je^n 
blumenoolle Oleben cor ftd; t;tn, burd; welche er aftontague 
mit allen möglid;en ftarfen gieren, mit Säumen unb 
©ebirgcn oerglid;, aber er fdjüttelte ben jtopf, als er bie 
OUdjtung bebaute, welche ber £elb feineö (Stammet nat)m. 
Dort ging e£ Ijinab in bie (Sbene jum Speere, $u ben fal= 
fcfyen Seigen, unb \va& wollte ber bort, ber in ben 39er= 
gen Äönig war? (£r war unmutig barüber, fo unruhig, 



- 68 - 

t>a$ er feinem 2£et6e, bem £afht)iere, bie aus bem 6tal(e 
fam unb fdmatternbe fragen tt)at, einen berben (Btojj üer= 
fe^te, nad; 2ftaroongebrauct; unb <§itte, unb Jnelleicfyt würbe 
er bieg öfter nod; wiebertjolt fyaben, wenn nid;t balb bar* 
auf ber Bürger Sauget unb beffen Begleiter eingetroffen 
wären, weld;e hungrig über bie 93orrätt)e Verfielen unb 
ben 2lrger bee alten Sftannee glücflid; befeitigten. 

Sftontague t)atte mjwifdien feinen 2Beg fortgefefct, 
bcr;utfam ttermeibenb, \oaö it)n aufhalten formte. Jtcin 
2ftaroon burfte im £anbe unvfyerwanbern of)ne einen (Srlaub* 
nifjfdjein, feiner dnt 93otfd>aft au$rid;ten obne eine 93e* 
Reinigung beö weifen £errn, ber it)n benutzte. 3c§t war 
bie 2JHli$ ber ©raffa^aft auf ben deinen, bie Jlirdjfpiele 
Ratten ifjre 2Öäd;ter uermefyrt, bie Pflanzungen würben 
öon grofüen wilben £unben 6ewad;t, aber ber SWaroon 
lachte über alle biefe 23 orjl<$t3mafj regeln. 2Ber formte ben 
freien @oljn ber Silbnit} aufhalten, ber feinen gebahnten 
3Beg nötl)ig t)atte? $luf ber £ö'l;>e an ber ^flanmng beö 
reiben £errn Qlbame unter ben Jlol)fyalmen, bie, wie 
fct^ö'ne Seberbüfcfye, im 9cacl)twinbc fdjwanften, jtanb ber 
junge 0Zegcr jiill unb lief fein 2luge auf baS erreudjtete 
•%au8 f)inabfd;weifen. Saß wollte er r)ier? 23aß f)aüz 
er an einem Orte ju fd;affen, wo fein (Srfdjcmen mit ©e= 
fahren fcerfnüpft war? 2>er 2ftonb lag fern auf bem Otanbc 
beS SO^eereö, baö feinen jftar/lenben (sdn'lb if)\n entgegen* 
r)ielt, unb als fer)e er in einent Riegel feine bunfle ber 
93erad)tung unb ^ne^tfebaft preisgegebene ©eftalt, wenbete 
er ftd) feufjenb ab unb jxieg langfam, üorft^tig burdj bie 
©errege unb £ecfen in ben 8ct)atten ber r?or)en 3aömin= 



- 69 - 

ge6üfdje, 6i3 er fem am (Snbe fcerfelBen ftd) in einer £aube 
nieberfe£te. £ie Xönt ber 2ftuftf fd;allten auS bcm £aufe 
$u if)m herüber. (£r konnte bie fd;önen, weifen 2ftenfd;en 
fe^en, in ifyren bunfeln, flattemben £ocfcn, gefd;mücft mit 
Blumen, bli^enben ©olbfpangen unb ©eräugen, tote ftc 
wirbetnb ftd; breiten, wie iljre liebefyetfjen Qlugen unb £er* 
jen fld; fud;ten, unb er fajji allein, laufc^enb auf $erratb, 
auf baö Reifere ©cbell ber v§unbe, bie il)n §crflcifd)en wür= 
ben, wenn man tf)n entbecfte. Um i(m fummten 9)tyria= 
ben fteuerfüegen unb glänjcnbe «ftäfer, bie ben SBafferfall 
ücrgolbeten unb beglül^ten, ber au6 bem Reifen quoll unb 
fltngenb leife in ein Sftarmorbetfen jtürjte. 2Jiit heftig- 
fett fcfytug (Sbuarb Sftontague enblid; beibe £dnbe über 
(ein fd;war$ee ©ejfdjt, unb als er bie Ringer frampf^aft 
oerfcfylungen fyielt, fyrad} er mit fdnner$lidjer , bumpfcr 
Stimme: »2Ber bin i§ , £>u groger allmäd;tiger ©eifi, 
l>a$ iü) elenb unb oerad;tet lebenb unb fierben foll? 
Üßeöwegen t)aft £)u mid; oerbammt? <Sinb £cine fdnoar* 
$en Äinbcr öon £)ir kerftojjen; tjl eö benn ni(J)t genug, 
bafji wir wilb unb arm fhtb, unwiffenb unb oi)ne ^reuben ; 
muß meine ftarbe fyinreidjen, baß ftc mid; üeradjten?! 
O! t^r fdjwelgerifdjen , eiteln $Bei{?en, ifyr graufamen, 
garten SRenfcfyen, ify wollte eine lange {Rechnung mit tufy 
galten, unb nun — nun i(i meine £anb f^wad; gewor* 
ben. 3d) öerftud^e eudj, unb bod) — tocr) möchte td} 
eud? lieben. 

SBie er bie legten 2Borte fagte, työrte er «Schritte, 
bie ben ©ang ^erauffamen, unb !aum Behielt er Bett, 
tief in ben SGßinfel ber %aubt bicfyt an ber ftelfenwanb 



- 70 — 

$nufc$en bem ©cMätter ftd) ju üerfcergen, alö ein Sftann 
fjercintrat, in bem er auf ber (Stelle feinen ftcinb SiUiam= 
fon erfaunte. ($S war, als wenn bie fd;arfen Sinne bee 
Areolen ben Verborgenen witterten, er fiarrte fud;enb um= 
§er unb ftam^fte r)cftig mit bem ftufe auf, als er einige 
Sftale auf unb abgegangen war- »(£3 will mir ba£ £er$ 
jerfprengen,« rief er taut, »ify fann e3 nicr/t ertragen, 
id> muf? fte fyrcdjen, muß eö ir)r fagen, benn jeber 2tu= 
genfclicf wirb mir $ur £öllen:pcin. <Sie fommt nidu, nod) 
immer nid;t, wenn fte nid;t fäme, — r)a, Bei ©ott ! — •« 
er fmrfdjte mit ben Bahnen unb brücfte ^k <£anb an 
feine «Stirn. — »(£rft feit ber 9iarr Jner ift,« fur/r er 
mit tiefer, Bewegter (Stimme fort, »erft je|t wcijji id), wie 
feljr id) ffe tiefte unb baf? id> — $)a fommt fte,« fagte 
er, »ify will rufyig fein.«' 

3m Qlugcnfclicf trat eine weifleudjtenbe ^rauengejialt 
herein, beren Stimme einen füfjen <Sd;aucr burd) bie 
2lbem beä oerfiorgenen SaufcfycrS jagte. »(Sic r)a6en mid) 
fpredjcn wollen, SÖßilliamfon, « fagte jle. »©efcfywinb benn, 
offenfcaren (Sie 3fcre ©cr)eimniffe, et)e man un8 fcermifüt.« 

»£§euerfte Subitr),« erwieberte ber $jTan$er, intern 
er tr)re £anb ergriff, »fagt Sr/nen feine 9lr)nung, \vü& 
ity S^ncn ju entbeefen r)a6e, unb fyridjt nid;t3 bafür in 
Sfjrer »ruft?« 

»3n ber £r/at," oerfe^te fte lädjelnb, »baS ift ein 
unerwartet feicrfid;er Eingang, £err 2Billiamfon.« 

»@d;er§en (Sie nicfyt, Subita, eS Bringt Verzweiflung 
üfcer mt$.« 

-)5llfo drnft,« erwieberte ffe, »unb im sollen @rnjt. 



— 71 - 

mein lieber ftrcunb, Sic machen mid; bange unb bcforgt 
über or)r tyeftig aufgeregtes $lut.« 

»3d; bin rubig, aber l;ören (Sie mid) an. 3fyr 3Set* 
tcr ijl gurücfgerufen worben. SBiffen Sie weSr/alb?« 

»Ofmc ßweifel, um mid; mit feiner weisen garten 
£anb ju bcglücfen unb $u feiner 5rau §u madjen,« er= 
nnebcrte.fie lad;enb. 

»borgen febon wirb 3tyt DnM Sfmcn feinen SBiücn 
eröffnen. >< 

»$lber tiefen QBillen werbe idj nid;t befolgen.« 

»2)ann fef?e \fy fingere Sage unb Stunbcn über Sie 
bereinbrecfyen.« 

»3or/n ifi ein S'Zarr,« rief Subita lebt/aft, »wit tann 
id; einen SWenf^en r)etrau)en, ber bie ganje 2Bid;ttgfeit 
feines 2)afein3 in feinen Otoef, feine ^rifur, feinen Stocf= 
fttoipf ober feine 2ftanfd;etten fc£t? 3d) will nid;t, £err 
Söilliamfon, üerlaffen Sie ftd) barauf. $)ie ftnjtern £age 
fürchte ify nidjt, aber id? banfe Slmen für bie SGBarnung 
yor einem Übel, baS id) freiließ fd;on langft geartet r)aoe.« 

»Unb nun, tr)euerfte Subita« fufyr SBilliamfon fort, 
inoem in ängftlid;er «Spannung feine Stimme gitterte, »ity 
fürchte mid; §u |>red;en unb bod; muj? iä; eö t^un, weil 
Sd;weigen mid) tobten würbe. »Sie beradjtcn ben ©eefen, 
ber nid;t wertt; ift, ben Saum 3l)reS «ftleibeS §u berür> 
ren, a6er r)aben Sie nie bemetft, ba§ aud) ein anberer 
2ftann langft bon S^rer Sd)önl)eit, S^ren Xugenben, 
S^ren eblen ^Hd^n gefeffelt würbe? r)aben Sie nie ge= 
atyxtt, wa$ in feiner ©ruft borging? 2)o<$, mein ©Ott! 
wie follten Sie eS. 3ft er jfd) felojt bod) feit wenigen 



- 72 - 

(Stunben nid;t bewußt geworben, wie cS ba Irinnen fafyt, 
unb baß fein Scben tin ^icfytä, ein troftlofeS, elenbeö 
2)afein ift, wenn if)m btc Hoffnung genommen wirb, eS 
burd; 3$ren 93ejf$ beglücft unb reiefy 511 machen. Oieben 
(Sie Subita,« rief er mit £eftigfeit, »um ©otteS willen.' 
reben (Sie, id) fann biefe fdjrecflid;e Ungewißheit ntcfyt 
ertragen.« 

»£err SÖitliamfon, « fagte fte, »id) bin nid)t fo fetyr 
überrafdjt, wie id; beftürjt hin über tiefe fd;nelle Sfofflä* 
rung. 2Barum foll id) e3 leugnen, baß id; längft ge* 
afmet l;a6e, 3fyr SÖo^lwpllcn würbe mir $u $l)eil.« 

»Steine l)ciße, meine ewige Siebe, Subita« rief ber 
Jtteole mit Seibenfcfyaft, inbem er il;re £änbe mit ßüffen 
bebetfte. »9Me i)aU id; entyfunbcn, wa6 id; je^t emvfmbe. 
3ftir mangeln bie 2Borte, id) Un fein 9ftann ber 3unge, 
Subitl), aber mein Sille ift ewig, mein £er$ unwanbel* 
bar. «Sagen <Sie mir baö ©ine, fagen «Sie mir, baß id; 
r)offen barf; ober id) bin oerfdnnäfyt , \m 3of)n, -ber 
iftarr?!« (Sr fitc^ biefe Sorte fafi brofyenb au6, bann 
fufyr et fort: »$er§eü)ung, 93er$eU;ung! (Sie wiffen nid;t, 
waö id) babei leibe. D ! Subitfy , oerfd;mä^en (Sie miefy 
nid;t. 3dj fann nicfyt oon Sfynen fd)eiben, befteS, treuer* 
jteS 9ftäbd;en, ofyne eine Hoffnung ber ©ewäfyrung, bann 
will id) rufyig fein unb mid; fügen.« 

»®tUn «Sie mir &it $u überlegen,« fagte jte, »wir 
muffen SSeibe unfere Sage bebenfen.« 

»3Mcfe mäbd;enljafte 33ebenffic^eit,« rief 28illiam= 
fon, »wie Sttancfyer mußte fd;on barunter leiben.« 

»Unb fyabm (Sie and) felbfi bebaut,« serfefcte Sil- 



— 73 - 

bitfy, »wtö mein Dtyeim, waS 3olm S^nen an SOQiberftanb 
bereiten, wie jte eilen werben, Sfyre SBünfdje ju burd;* 
freu$en?« 

»3ftögen fle eS,« rief Silliamfon, »id; bin ber 
2Jcann, baö $u ertragen unb $u (Sdjanben §u ma^en. 
3a, laffen ©ie unS bebenfen, aber laffen <§ie unS ljan= 
beln, laffen <5k mid) tjanbeln, Subita, rafd), fidjer, tul)n.« 

»2Ber ift ba?« rief Subita, unb fyrang auf. »3$ 
t)örtc ein ©eräufet). »©e^en <sie, Silliamfon, fdincll, 
gelten <§ie, wir finben un$ wieber, « 

5113 er fort war, blieb jlc in ber Wlittt ber Zauht 
fielen. »SOßie Betrübt unb beängftigt mid) baS,« fagt fte, 
»unb o ! wie lange fyabe id> mit geheimer fturdit in fein 
unbewegli^eö ©eftd?t geflaut, wä^renb feine Qlugen in 
£eibenfd;aft glühten. « $lö|lid) breite jte ffd) um unb 
fagte laut: »2Ber jte^t bort an ber Sanb hinter bem Duell? 
2Ber ift fo unoerfdjämt, mi^ §u bet)orcljen? 2)u bijt e$, 
3ol)n? ift ba0 Seine feine (Sr^ieljung? <Bo fomm benn 
fyeroor unb befiättge baS alte ©pridjwort, baß ber bordier 
an ber 2Banb meift feine eigne ©djanbe l)ört.« 

2ftit langfamen, teifen (Schritten trat 2ftontaguc $u 
it)x t)in. (Sie wid; §urücf üor ber fremben, grofen ©e= 
fialt bis an ben, Eingang be3 ©cblätterS; ba fiel ein 
2ftonbbli§ bur$ bie Q3üfd;e unb fte ernannte u)n. — ■ 
»(Sbuarb Sftontague, ber 2ftaroon,« rief f?e überragt, 
codi freunbtid; lädjelnb, »\va$ locft S)id) in tiefen ©arten ?« 

>»2)u, Herrin,« erwieberte er. 

»3dM< fagte jlc. »3Ba3 fcmnft $u wünfcfyen?« 

»2>Mn C% ift fd)arf,« fyracfy ber junge Häuptling, 



- 74 — 

»2)u fpracfyjt, alö idj 2)ir gegenüber faß: 9)?ag er forn* 
nien unb mein weifjeä, guteä ©ejldrt anbauen , wenn e3 
iljm gefällt unb er fein fo fdjöneS in feinen 93ergen finbet. 
3$ Bin gefommen.« 

»Unb nun?« fragte Subita, »mm r)aji $u intet) 
gefer)en.« 

»3$ »erbe gelten,« erwieberte er fanft, »unb nie- 
mals werbe id> wieberfe^ren. 5)od) fybre miefy, Herrin: 
©et) auS biefem Sanbe, gel; it>eit fort unb werbe glücflid?. 
3J?öge ©ott £>id) fegnen, ber gro§ unb gut ift £eBe wofyl!« 

Sie fafte fein ©ewanb. — »£)u warnft mid}, 2fton- 
tague. 2)roi)t mir ®efar)r?« 

(£r machte ein Bejatyenbeä 3eid;en, bann fagte er 
febnett: »ScBlafe ftct)er , id) n?a($e für 2)id>. £>u ^afi 
einen ftreunb in ben 23ergen, ber für £m) jterBen fann.« 

»Unb warum will mein ftreunb nidjt für mid; leBen?« 
erwieberte ffe gerüt)rt. 

»QBarum?« rief er unb mit fd;mer$lid)er ©ewalt 
»regte er it)re weife flehte £anb in ber feinen. »3tet)ft 
Du fte m$t fort, fticr)ft 2)u nid;t?! Siety mtd; an; Blicfe 
Ber, waS lieft 2)ein 5luge? £), id) 9carr! Bin idj nia^t 
fc&roarg, wie beine ©flauen bort? Sftitleibig fc^lägjt 3)u 
ceinen 33licf nieber. £eBe wor)l, Herrin, 2>u Bift milb 
unb gütig, aber Bemitlcibe mid) nidjt, id) Bin J10I5, wie £)u.« 

3Rit einem rafdjen Sprunge war er auö bem ©er)ege. 
>^ontague,« rief 3ubitl), »fomm morgen, id) will 3>ify 
frier fmben.« (£r antwortete nid;t; bie 23üfd)e räufelten. 
sftadj einigen Minuten war er oBen. @ie faty i^n im 
^onbtidtf unter ben Halmen. Sein Hantel flatterte im 



— 75 — 

SBinbe, baö Sdnuert 6li|te in feiner Hanb, um feinen 
iftaefen ^ing baS golbene Hörn. 

»Sie f$ö'n, nne fülm ijt tiefer »übe 9ftenf$,« fagte 
fte naef} einem langen 8d)ro eigen, »unb toie feig unb ge= 
mein fhtb jene $a^men ©efef^fe, bie bort tanken.« — 
©ebanfenooll ging fte jurütf, fte tanjte nifyt met)r. 2Öil= 
liamfon hoffte üergeoenä auf einen 93licf beä (Smoerjtänb* 
niffeö. 

Q(m nä^fien Xage gcfct)a^ , ftaS Silltamfon i^r an= 
gefünbet ^atte. £)er alte *§err Benu^te eine günjtige ®e= 
legenl)eit, i^r feine Sünf^e unb 3ot)n'3 Hoffnungen auö= 
jubrücfen. (ix mollte ben (§imr>anb nitf;t gelten laffen, 
ba§ bie 3eit öon tnerunbjrcanjig (stunben botf) allju für? 
fei, um (Sntfcfilüffe 511 faffen, ireldje für ein ganzes £efcen 
©ültigfeit fjabtn füllten. »2)u fcift ein nulbeS, üoermü= 
tfyigeö 2ftäbd)en,« fagte er, »wie ernft^aft unb fcefonnen 
audj £)ein ®efld;t je£t auSfte^t; gan$ not^menbig ift eö, 
bafü 2)u einen Herrn unb ©efä^rten ftnbejt, ber 2)ein 
£e6en regelt unb in fefte ©renken Bringt. 3ol)n afcer tfi 
ein guter, freunblid;er $urf$e, er tt>irb leiber deinen 
Saunen unb (Unfällen fcielleidjt einen aU$ugrof?en &$kU 
räum gefcen, unb baö werben, waö bie SÖeioer einen gu= 
ten bemann nennen. Sftun a&er feine hoffen, Subita 
£)u tyaft $)eine Satyrc unb hift immer an öerfränbigeS 
dtmb geroefen. Q3erbit6 mir bie freute ni$t, 2ftäbd;en, 
feit 3at?ren ift e3 ja mein lieofter Sunfcfj unb ben @e« 
fallen mufjit $)u mir tfyun. £Ba8 tt>iUft 2)u benn auefy? 

4* 



— 76 — 

3f?r pafit jufammen, von jwei Seutc nur immer auf ber 
ganzen Snfel paffen fb'nnen.« — Unb nun regnete er tljr 
an ben Ringern bor, wie eö gar nitf)t anberS fein fönnte, 
unb Subittj ladjte. @3 war gar $u fomifdEj, bafü fie bem 
Dnhl ben ©efallen ttjun follte, i^ren (Eoufm $u tyeirattyen, 
aber ber alte fteunblid?e, finge Stfann regnete aufmerffam 
weiter, abbirte bie 5ltfer jufammen unb bie dapitalten 
unb Braute I)erau3, bafü tin Heiner fel)r unbebeutenber 
<Bortl)eil allerbingö no$ aufweiten 3ubitl)'3 wäre. »>2)a* 
für aber,« fagte er jum @d?lu£, »befommft £)u einen 
Biaxin öon Seit unb feinen bitten, xvaä metjr wertl) ift, 
als ein $aar taufenb $funb, bie 5)er ober Sener mefyr 
fjaben mag.« 

»2Btlliamfon , jum ©eifpiel,« rief Subittj. 

»SÖttliamfon! « fagte £err 2lbamä unb fein lädjefn* 
beö 5luge nafym !plö|lid} einen ©rab ber Aufregung an, 
ber burd) bie Steif^maffen feines ©efltfjtS brang unb eine 
ftatte auf feiner ®tirn $ufammen$og; »fyöre mid> an, 
5ftäbd)en, \va& id) 3)ir §u fagen fyafce. (£r ift ein wofyl* 
funbirter Sftann, unb tvtö fein ©ut Betrifft, obwohl ees 
ftrt mit bem unfern nid)t meffen fann, ifl eö bodj grof 
genug, um mit Qlcfytung öon il)m gu reben. 2Ba6 aber 
lein Üöefen unb fein ©emütl) betrifft, fo gehört e3 ju 
fcenen, bie man eljren unb fürdjten, aber niemals lieben 
tan. (£8 ift ein fdjwarsgallicfyter ©efeü, immer bereit 
jur rafcben %$at, an 2ftenfct; beffen ^eillofe ^eftigfeit eben 
jefct oaö ganje £anb in f&were <Sorge fcerfefct. £>enn 
fyat er nid)t mit feiner übermütigen 2Öilbt)eit ben ganzen 
«Streit mit bem elenben 9}egergefmbel in ben £Bälbern 



- 77 — 

angebettelt ? Unb wie et bie 2ftaroonö bemäntelte, fo wirb 
er 3ebem tfyun, ter feine £eibenfd)aft aufregt, bie fo un* 
gcbänbtgt ift, wie baS 2tfeer, wenn ee ftürmt. 3n Son= 
nenfdiein unb SiRbfütle ton er woljil aud) glatt imb 
frieblid; fein, mz jenes, aber lieber wollte td) feljen, ein 
2Sefen, baö iü) gern f)attz f liefe in bie dornen hinauf 
unter bie $3üben unb lebte in ben armfeligen (Stro^iu* 
ten mit einem ber QSagabonben bort, alö baf eö fein 
<8d)icffal mit bem beS reieben 2Billiamfon verfettete, ber 
e0 t>oct) nimmermehr glücflicfy machen fann. 3d) fage bau 
nid?t §u £)ir, Subita« fu^r er fort, alö er bemerfte, wie 
aufmerffam bie fd;b'ne 9liä)te feinen ^Borten folgte. j>2Bü= 
liamfon ijt über bie Safyre ^inau0, wo er bie $t)eünaf)me 
junger fyübfd)er 3)amcn erregt. (£r ift ein guter £)reifn= 
ger, feine Sugenb war wüjt, ba3 fyat ii)m tiefe «Spuren 
aufgebrücftj ba§ er öfter $u unö lommt, ift mir auefj 
red?t, er ift ein gefälliger ftreunb unb 9tad;bar, unb 2)u 
— « er unterbrücfte tim 33emerfung, bie er madjen wollte, 
— »2)u foüft fefjen, ba§ ify recfyt t)abt, 2)u wirft eine 
gtücflidje Srau fein, bie ftreube unb ber Stol§ meiner 
alten Sage, eine glücfli^e, tjocl;geeJ)rte ftrau. 3ofm wirb 
SWitglieb ber 5lffembfy unb Sftiemanb foll fagen, eö war 
je ün Wann im t)ol?en Statfy, ber fröl?lidjer über bie 
Schwelle feinet ^aufeg trat, al$ Sotyn 2lbam3.« — ßr 
reifte ityr feine breite £anb unb Subita l)telt biefe feft. 

»£)l)eim,« fagte fte, »id) möcbte (Sie ungern betrübt 
fefyen. Sie tyaben mid) erlogen unb ®utt& an mir ge* 
t^an, voaä ify nie genug greifen tan. £afi Sie mid; 
ganj §u S^rer Softer machen wollen, ijt ein neues 3^en 



- 78 - 

3tyrer Siebe unb @üte. 3$ will gern Styren SBünf^cn 
folgen, fobatb eö tyn in meinem £er§en 3a ba$u fagt, 
aber mancherlei SSebcnflicfyfeiten fmb §u erwägen, unb was 
id) aufy tfyun möchte, mein (Soufm Jjat niefyt minber feine 
Stimme. 3ol)n ift jung, ein reifer (5r6e. ©0 giebt 
Kiele fdjöne SUcabdjen $ier, bie i^re SBUcfe auf if)n werfen 
werben. Soljn l)at klugen, er wirb fte nict)t jumadjen. 
®olb unb eble TOunft fielen ifym offen Bei feiner 2BaJ)l ; 
er fennt ba3 £anb nid;t, er §at eö faum betreten, wir 
bürfen nia)t§ übereilen, barum — « 

»3ft baö Deine gan$e Sorge, befte Subitfy, « rief 
3o^n, inbem er bie $l)ür öffnete, wo er öerborgen ge* 
laufet fyatte, unb nun herein trat, »fo wtffe, bafü iä) mir 
ganj unb gar nichts auö allen ben frönen unb reichen 
Damen mac^e, bie auf ber Snfel j!nb. 2)u bift gu be* 
fä)ciben unb ^ältfi mief) $u l)odj, ober §u tyoctymütfyig, id? 
liebe bie (Sinfad^eit, unb \va$ idj in fremben ßanben ge* 
fefyen unb erfahren, bafür will id) gern Dein £el)rmeifter 
fein. Deiner Butter £au3 in Jtingötown f)at allju lange 
leer geflanben j wir wollen eö $um 3ftufier beä ©efdnnacf s 
unb ber guten Sitte machen, Oafltid^ unb fejtliä) foli 
c3 fein unb Du bie Königin barin, liebfre Subita, fo 
jtefyjt Du auo) auö mit Deiner ^o^en, ftol^en Stirn. 
$ort mit allen kleinlichen Sebenöforgcn ! 2Öir ftellen bie 
Pflanzungen unter 2lufftdjt eines Sntenbanten unb be()al= 
tm uns bie Oberl^errlidtfeit öor. 2Öie wirft Du £räd)tig 
auöfefyen in ben neuften 2ftoben oon Öonbon; wie wirb 
man mtd) beneiben um bie Sdjönfie ber Schönen, unb 
roenn e3 unö tyter ju langweilig wirb, fo fdnffen nur 



- 79 - 

üBer'3 Sfteer, leben in (Sngtanb, in ftrantreidj, in t>er 
<Sd)mei$ ober in Stauen; baS fonnen mir, taS wollen 
mit, ja, auf <£l)rc! £>a3 folt gefeiten,« 

Sefct erfi fal) Subita baß 3^>rc3 Vettere 3Blut in 
ungemör/nlicfyer Aufregung mar. 5)aS SeBen auf ber 3n* 
fei mar ein SeBen i?otl treoltfd;er ©enüffc. 2)ie fd)melge* 
rifct)en ftreuben i>er Safel unb ber ftfafdje jtanben baBei 
oBenan, aBer man mar gemötmt, unter biefem Reißen 
Fimmel jmifdjen ben fügen, fojtfidjen $rüd)ten, lederen 
Reifen unb fd;äumcnbcn, ferneren SBeinen boefy ein ge* 
mijfeä 2tfaß $u Ratten 5Ber au§ bem £ceBet(nmmel <Sng* 
lanbS in bieg (sonnentanb fam, mußte jldj motyl fyüten 
oor allem ÜBermaß. 2)a aBer ber (Snglänbcr am *ftorb* 
pol, mie in ber @übfee, immer $lltenglanb3 bitten unb 
®eBräud;e mit ftd; umfyerträgt, fo mar bic regelmäßige 
&olge baöon, baß jäf)rlid> bie Hälfte am gelben lieber 
fhrB, meldjeS auü) biejenigen ber ©ingcBcrnen fyäufig 
fyinmorbete, bie längere 3eit entfernt gemefen maren, unb 
mit fremben ©emotynfyeiten Bereichert mieberfeb/rten, 3u* 
bitl) fagte bab)er läe^elnb unb brofyenb: »2)u Ijaft mit 
deinen jungen ©efäfyrten augenfd)einlict) ju oft meine @e* 
funb^eit getrunfen, um ju miffen, maö £)u tfjujt 2Bil= 
liamfon mar mor)l nidjt gugegen, um eud) burd) feinen 
(Srnjt in Orbnung §u galten; nimm 2)id) aBer in 5i$t, 
3o^n, baß ftatt ber Sraut, bie £>u ermerBen millft, S)i& 
nid)t ber Bleibe Leiter, melier nädjtlid;} üBer bie Alicen 
unb Seifen jagt, in feinen $lrm faßt unb auf fein gel* 
Be8, gtutfprür)enbe3 Oioß mirft, ba3 nod; feinen (sterBlü 
fyn üon bem fürd)terlid;en SHücfen mieber aBfleigen ließ.« 



— 80 - 

6ei eS nun, baf? 3o^n fte nidjt fcerfianb, ober ba§ 
er btc alte (Sage oergeffen fyattt, wie ber böfe ©eift, ber 
bie $ejl über ben ganzen ÄreiS ber weftticljen Kolonien 
fo oft verbreitet, ein bläulidj fc^immernbeö , entfe^ltd^ö 
©efyenfi fei, baä auf feurigem, rtefent)aftem $ferbe über 
£anb unb ©erg jagt, unb, was fein 2ltt)em berührt, bein 
33erberben weilet; er umfajjte ben fdjlanfen £eib feiner 
Gouffne mit einem feiner 5lrme, faty i^r ladjenb inö ©e= 
jt^t, unb rief: »deiner $reu, 3)u bifl fdiön, 2)u bifl 
fcfyöner alö 5llle! Sftagfi 2)u aud) fo »üb unb eigenfln* 
nig fein, wie eine böfe Sftire, ba3 reijt nod) met)r. 2ßa3 
will benn ber 9iarr, ber SÖtlliamfon, ber mir fagte, £>u 
würbejt mir nicr)t gefallen, 2)u l)ättejt nid)t0 oon bem, 
votö man liebte l)ier §u £anbe? £)ein <£aar fei fdjwar$, 
S)t\n 2luge eine .0la(^t »oll Sterne, Seine £aut gelb ge* 
bräunt.« 

»£)a $at er Oted)t,« erwieberte Subita 

»2Ba3 fümmert e3 midj,« rief 3>ol)n, »icfy f)abt t§ 
SBilliamfon fdjon gefagt, baj? afrifanif^eS 95tut in deinen 
5lbew ift. <§r wollte midj tobtfd;tefüen bafür, ber <£ifen* 
freffer. Sa3 madje id; mir barauS? 3dj ^eirat^e £>icfy, 
3ubitty, üon Sugenb auf fyabm wir £i$ ja bamit ge* 
necft, 2)u flehte, gelbe <%m, unb — « Ijicr tyelt er r>lö> 
licty inne unb taumelte §urücf; ein lautfd)allenber <S$lag 
ins ©effdjt f)aüt ifyi getroffen. Subita fhnb öor i^m 
mit Reifen, meffenben ©liefen. 

»Unb öon Sugenb auf fjtöt id; teilte Unüerfdjämt* 
tyeit in biefer Steife vergolten. Seil ify feinen ©efdjüfcer 



- 81 — 

fjafce, muß id) mir felfcft öor ber freien 3tol)l)eit ®tt)ufc 
» erraffen.« 

£>er junge $lbam3 fianb 6efcf)ämt unb a6gerul)lt; 
ber alte #err afcer, ber blöder rut)ig läcljelnb 3ot)n feine 
<Satf)e führen ließ, geriet!) in geregtem Unwillen. »Un6e- 
(onneneS, t)eillofe3 9ftäbct)en,« rief er, »wer ift roljer, als 
2)u felfcjt in deiner wilben £eibenfcl)aft. 3olm t)at 0kd)t, 
*c3 ijt afrtfanifct)e , fclinbe Sutl) in <Dir, unb waö $alt 
mi$ ab, 2>it bie ganje ©ewatt füllen $u laffen, weld)e 
ici) über £)id> fceft|e.« 

»SSeim Fimmel!« fagte 3ol)n ftnfter, »banfe @ott, 
Subita, baff £>u ein SeiB oijt.« 

»£affe mi$ immerhin, « erwteberte fie 1I0I5, »icl) 
fann e3 ertragen.« 

ȣ)u follft il)m bie #anb reiben, unb um &er$et= 
l)ung bitten,« rief ber alte *§err, unb er ftfjlug auf ben 
Siftf;, baß ea bröt)nte, »ober idj will $>ir einen $an$ auf* 
fpielen, ber deinen Ü&ermutt) $u 93oben fd;lagen foll.« 

»$l?ut e3,« fagte ba3 aftäbd)en tro|ig, »id> will 
nidjt ! « 

2Öal)rfd)einlid) ^ätte ber (Streit eine immer ernfiere 
SBenbung genommen, wenn nidjt £lö'£lid), als «£err 5lbame 
jornig au3 feinem @ct)aufelftur){e fyrang, burd) e6en bie 
i)al6offene £l)ür, weld;e 3ot)n einließ, aud> Silliamfon 
tyereingetreten wäre. 

»2Ba6 wollen (Sie ttyun, ftrcunb,« fagte er unb t)ielt 
il)n $urücf ; »ict; t)offe nid;t, baß (Sie 3ubitt) fränfen ober 
oeleibigen werben.« 



- 82 — 

£>ie 2Öutt) bc8 alten £errn befam turd? fcaö plö> 
licfyc (Srfdjeincn bcg Cannes, bem er feit furjem offenbar 
abgeneigt war, eine neue 9ticf)tung. »2Ba3 td> tljun will, 
•£err HÖilltamfon ? « fragte er. «5Da8 ifi, wie i^ benfe, 
£err, meine eigne Angelegenheit, bei ter jcber Steinte 
überfluffig iji.« 

»9lidjt überfiufftg, £err Atamä, wenn e3 ftcfy barum 
Ijanbelt, einer 2>ame <Sd;u£ §u verteilen gegen ©ewalt.« 

»©eroalt!« rief b er alte £crr. "2Öer übt ©ewalt?« 

»(So fdjeint mir allerbmgg,« üerfe|te ber $flan$er 
mit einem fpöttifdjen ©lief aufSolmß rottyeö ©cftcfyt, «alö 
roäre ©eroalt burd) ©ewalt fycx fdjon vertrieben werben.« 

2)er £ot)n in feinen ^Borten gab bem jungen 9lbam3 
taö oolle Seroufjtfein fetner (Sdmtadj. »£err SBilliamfon,« 
fagte er, »(Sie »erleben bie Otecbte ber ©aftfreunbfdjaft, 
wit Fein 2Jknn von @t)re bieS foll. 3^r übermütiger, 
anmajenber <Stol$ t)at fct)on ge|tern mid? §u fränfen ge* 
fuebt; ic^ warne (Sie, £crr, fein «Sie auf 3l;rer £ut.« 

»(Sie warnen mtd;!« rief ber Kreole unb fein @e^ 
jiebt oerjog fi$ in (Spott, wä^renb ein mitleibvcllee £ä~ 
d)ün um feine Sippen fpiette. »Sunger 3ftenfn), fenneti 
(Sie ben Oialf SBtlliamfon? — 3d; gebe wenig auf ba% 
£>rot?en eines Knaben,« fut)r er jtoljer fort, »unb vergeffe 
gern bie 93eteibigungen eineä alten ^reunbeö, aber fyüten 
(Sie ftd) fefbfi, 3o§n QtbamS. 3ebe £angmuU) t>at it)rc 
©renjen unb bie meine ift Furj.« 

»3dj wünfcfye fte nidjt verlängert ju fet)en,« rief 
3ot)n t)t§ig, »nnb forbere <Sie auf, augenbfieflieb tiefen 
Dxt ju räumen, wenn nict)t — « 



> 



- 83 — 

»Senn ntdjt ©eroalt midj vertreiben foll. ©eroalt, 
£err 3otyn, ia) bin babei, roie Sie tiefe roünfä>n.« 

»£alt ! « rief ber alte £err unb 50a feinen <sofyn 
$urücf; »3)u follft nict)t, 6ei ©otteS SOlmafy! 3)u folljt 
feinen @djritt tt)un, fein Sort metjr fagen. £err Sil* 
liamfon $at 0ted;t, $u fennft ilm ntf)t. Sie er ba öor 
$ir fietyt, ijt er 2)ir in Willem überlegen, armer 3or>n, 
nur nidjt in bem, roaS man £er§en3güte unb ©efütyl 
nennt — (Sr roar nod) ni^t fo alt rote £)u, unb er 
tyatte §roei Quelle ger)a6t, in benen er feine ©egner nie* 
berfa>ß; ja, geroig , eö ift in biefem ganzen £anbe 9Ue= 
manb, ber beffer, roie er, bie SBaffen $u führen roeij? unb 
me§r förderliche @efdjicflicl;feit Gefäße. @oll e3 2)ir auef) 
fo geljen, roie jenen, roillft 2)u, baf? 2)ein alter 33ater 
mit Kummer unb SSerjroeiflung über &nn ©rab fieb 
beugt? £alt, So^n, icfy roeij?, 2)u tjajt 2ftutl) genug, um 
nidjt $u fürdjten, aber roaS 2)u roillft, fann leichter, beffer 
unb gefe£mäjnger öor jtcfy ge^en. £err Silliamfon,« 
fagte er unb roenbete fld) $u bem $ftan$er, »eö ttput mir 
leib, bafü e3 unter alten Sreunben §u fo ernftt)aften (£r* 
brterungen fommen foll. 3dj> Ijä'tte geroünfcfyt, fte ju 
öermeiben unb $llle3 im ©uten füll gu orbnen, 8ie felbft 
aber v)zhm bicS Verlangen auf.« 

»3dj benfe, 3l)nen nie Einlaß gegeben §u Ijaben, ftd> 
über mief} ju bcflagcn,« fagte Silliamfon falt unb be= 
ftimmt. »3dj fam, um Qlbfcfyieb oon 3l)nen ju nehmen, 
unb roar an biefer Sfyüre Beuge eines Vorganges, ber 
meine ganje Xfjeitna^me erroecfte.K 

»3d) fenne tiefe $ljeilnat?mc,« entgegnete ber alte 



- 84 - 

£err, »unb t)a cS Hflofy tr)ut, fo fyören (Sie meine 3ftei* 
nung. 3cfy weif, taft 3ubitr) Sünfdje in Slmen erregt 
fyat, bie niemals $ur 2öirfltd)fcit werben fönnen.« 

»Unb warum nic^t ? « fragte ber Kreole. 

»£aS fragen (Sie? 2Saö jum genfer? weil Subttfy 
mit 3otjn fo gut wit scrlobt ift.« 

»(£S fragt jtd;,« fagte Silliamfon, »wie weit «Sie 
ben Bwang unb bie (Semalt Sljrer Sftedjte auSbet/nen wol= 
fen. 2)a3 aber glaube id) bc^au^ten $u können, tat? 
2Rif? 3ubitl) niemals freiwillig unb in £ie6e biefen 33unb 
fcbliefjen wirb.« 

»Unb id) , rief ber alte £err empört,« ity fage 3t/= 
nen, fte wirb, fie foll unb fte muf ! Säre eS aber aud) 
nid?t fo, nun unb nimmermehr würbe id) meine (Stnwtlii= 
gung geben, wenn fte tfma ben tollen Einfall r/ätte, 31?re 
Lebensgefährtin gu werben. 3d; glaube eS nid)t, id) fage 
unb meine nid^tS, id) will «Sie nid)t beleibigen, $err, aber 
wie bie <Sad)en fielen, fo ift eS notl)wenbig, baj? wir uns 
trennen, unb ba§ Sie bie ©üte l)aben, — eS mujj r)er= 
auQ, £err Silliamfon, — baj? (Sic bieS <£auS meiben, 
6iö cS ruhiger barin geworben ijt. 3m Übrigen will id) 
gern unb jebcrjcit gu 3i)rcn £)ienjten fein.« 

Sßiliiamfon bliefte einige Minuten lang ben alten 
£erm ftnfter an. (£r fämpfte einen fdnoeren «ftampf mit 
feiner £eibenfd)aft, bann fagte er langfam: »(So fluttete 
id; ben ©taub auf biefe ungaftltdje (Sdnr-elle, bie mein 
ftu£ nid;t wieber betreten wirb. <Sie l)aben mir gefagt, 
waS (Sie entyftnben unb wollen, id) bin 31)nen gletdie 
Offenheit f^ulbtg. Siffcn «Sie benn, id) liebe Subttfy, 



- 85 - 

unt fte foll mein fein, £err QlbamS, frören Sie, waS \ä) 
fage, jfc foll mein fein unb wenn ber junge £err ba mit 
bem SRod öon Seibe unb ben Änö>fen fcon Perlmutter 
fdwn ben 8Mng am Ringer trüge unb ber $riefhr am 
Elitäre »artete; ify würbe ffe bod) gewinnen.« 

»(SS ijt läd)erlid\ teurer #err,« rief ber alte 9ftann, 
»eS ift unöerfcfcämt, fdirie er gomig; waS Sie ba fagen, 
ift Unjlnn! 3ubitfy ^eirat^et 3o^n, unb wenn eine 
Stimme auS ben Solfen riefe: @S foll ni^t fein! td» 
fagte, eS foll, eS mu§ gefd)cl)en! Unb $iet ift audj 
meine ©ebulb ju Cfrtbe,« fügte er erfdiö^ft l)in$u. »Waffen 
Sie unS allein, ge^en Sie meinetwegen wol)in Sie wol- 
len, tfyun Sie, waS Slmen gefällt, eS änbert ffd> nichts. 
3n meinem £et)en tyaoe id) mtdj nid)t fo öiel geärgert 
unb fo fciel gefprocfjen.« 

«Unb um wen? fagte Subitfy, »um meine ärmerer* 
fon, bie man fyier wie eine SCßaare oe^anbelt, o^ne nafy 
meiner Buftimmung $u fragen.« Sie fd)lug an gelles 
©elädUer auf, baS $ornig unb öerädjtlidj Hang. »©, 
üfcer bie Ilugen Seute,« rief ffe, "bie ganj üergeffen, ba§ 
icfr audj einen SKillen l)aBe. Unb fo erlläre id) l)ier benn 
eben fo feierlid), baß id) eS anwerft tl)öridjt finbe, um ben 
33ej!| eines 28efenS $u ftreiten, an bem Sftiemanb ein 
>Jted}t fcat SBin id} etwa eine Sclaoin, ber i^r £err 
einen «Wann gieot unb fagt: tiefer foll eS fein! (SS 
empört mid», baS ju benfen; womit tyaoe tdj biefe $er* 
adjtung fcerbtent? - gort mit @udj, fort mit @ud> Til- 
len ! Äann ber gemeine Sinn fiel? fo mit öergeffen, über 
mid), wie über ein (Sigentfnim $u fcfywören, fo fe^et wot)l 



- 86 - 

|ü, 06 3^r ben (Schwur galten fönnt. 3d) fagc nein, 
taufenbmal nein! unb werbe mic^ ju fcljüfcen wiffen.« 
<Ste ging fdmell auS bem Bimmer. SBalb barauf berlief 
auefy QBilliamfon baS £auS unb ben ganzen Sag über 
mar eS öbe unb ftill barin. 

%m Qlbenb war in ber £ftad)barfd)aft ein 33all, aber 
3ofyn mußte allein in Begleitung feine« 23aterS ben 2öeg 
antreten, »£af? fle fcfymollen,« fagte ber alte £err, »in 
ein paar Sagen wirb fie vernünftiger fein , bann wollen 
wir weiter reben.« 

8. 

Sief in ber üiafyt öffnete 3ubiu) .bie Sfyür ber 33c= 
ranba unb trat hinaus. Sie $ffan§ung lag, wie tobt, 
uor il)r ausgebreitet, eS regte jf$ nid;tS. 3)ie 2Öaaren= 
Käufer unb ©ebäube fliegen in bem listen (steine beS 
SftonbeS auf, fo frieblic^ fcfywetgfam, wie in ber fianfc* 
fcfyaft eineä 2ftalerS, als haftete fein <Seuf§er, fein ftlucb 
an biefen gefd;wär§ten dauern, als hätten fie nie baS 
©efebrei beö <öd;mer$eS, baS Simmern ber ©emarterten 
gehört. Sftit langfamen (Schritten ging fie burefy ben 
großen füllen Otaum. 5)ie Debatten ber ©cbüfdje füllten 
fie ein; berS)uft ber SSiolen unb ber ©olblacffelber, welche 
witbwucfjemb weit bis an bie Sßerge liefen, ber ©ranaten 
unb taufenb blül)enber 93äume unb ^flanjen erfüllte ben 
ganjen £uftfretS mit füf?cm, nerfcenrei^enbem 39alfam. 
$lö|licfy ftanb Sutitt) füll unb fal) ju bem £ügel auf 
ber ben ©arten feblofi. 2)ort fianb ein alter $>rad)en* 



- 87 — 

bäum, ein riefen fyafter, weitverzweigter $atrtard;, ber saijl* 
tofen SornaboS getrost ^atte unb feine 2Bur§eln, [ein 
©cäft, fein traufenförmigeS , bidjteS ®e&lätter Bio an ben 
Sßoben fenfte. (£S regte fldj in biefem unburdjbrtngltd} 
ftnftern Oiaum, ber wie eine Snfcl mitten in bem 6il6er- 
lidjte lag, ba$ um um auSgegoffen war, unb gerabe auf 
ber ©renje, ba, wo ber ©chatten bie tjelle §läd;e aB= 
fdjnitt, faß ein äftenfd; , ben Subitfy fogleid) als ben er* 
fannte, um ben jie gekommen war. — 6ie (tieg hinauf, 
er tarn itjr entgegen unb reifte ifyr bie <£anb. <&o 
führte er fle olme %uxd)t unb 3ögem §u bem 33aume, 
wo er feinen Hantel §um ®i$ ausgebreitet fyatte, bann 
lief er j!($ an ifyrer (Seite nieber unb l)ielt it)re Ringer 
feft in ben feinen, oljne §u fpredjen. 

»Sftontague,« fyrad; Subita enbltdj, »£>u Bijt ge= 
fommen, idj banfe S)ir.« 

»3d; fyörte deinen Ohif, Herrin,« erwieberte er. 
»£ange fann id) ^eut barü&er nad), ob id) £>id) fefyen 
follte. (§3 mußte fein; id) erwarte 3)eine iftebe.« 

"©rjd^le mir öon deinem Sanbe, üon deinem £eben, 
uon $)ir,« fagte Subita 

»5ftein £anb?« erwieberte ber Häuptling öerwunbevt 
unb lädjelnb; »e3 tfi arm unb wilb', mein £efcen etnfam, 
Herrin, id) l)abe 2)ir wenig §u ergäben. Steilen, wenn 
id) in unfern SÖälbern wanbelte, £)u fennjt fle nidjt, wie 
fd;ön unb gewaltig jte jtnb; wenn id) allein war, auf 
öiete teilen ein einiges lebenbigeä ©efc^ölpf, unb wenn 
id) oben fianb auf jenen Alicen, bie in baö unermeßlid;c 
blaue ©ewölbe ber £uft jteigen, unb öon ber f)öd)ftm 



- -88 - 

Warfen 3pi§e ^erabftfjaute auf bie 3nfel, bie fo tief unb 
flein $u meinen grüßen öerfcfyroanb, auf baS 2ßeer fyinauS 
über Fimmel unb @rbe, bann öffnete ficb mein $luge unb 
tcb entyfanb, wie öeräcfytlicfy bie SWenf($m ben großen ©ott 
um feine Seit betrogen. 3d) umßte, baß idj Keffer toar, 
nue jene flogen ©uccraö; meine ©ruft ttyat ft$ loeit auf, 
ify f)attt 2)ir oielcS fagen fönnen. 2lcompong u>ar Bei 
mir. « 

»Qlcompong,« fagte Subita ba3 ijt £>ein ©ott.« 

»2ftein ©ott,« nneberfyolte ber Sftaroon, »er ifi aufy 
2)ein ©ott, Herrin, dr l)at bie Seit erraffen, ben 
Fimmel, bie (Sterne, %>iä) unb mi$. 9knne ifyn mit 
allen tarnen, n>a3 $cit baS mit il)m unb feinem ^eiligen 
Sefen ju fd)affen ? — 5lber 2)u bijt eine (S^rifiitt,« rief 
er, unb ein Mfytin lief ü6er fein ©ejicfyt. »3)u l)aft 
einen eigenen ©ott, einen eigenen Fimmel unb fcerbammt 
finb bie, rceldje niebt an ifyn glauben.« 

»Sinb bie Reiben ntdjt blinb unb ifyr Aberglaube 
ju üerwerfen?« oerfe|te Subita nun audj läcfyelnb. 

»Unb tfyr,« fagte ber 9legcr, »£>u, 2)u roanbelft im 
Siebte! — Senn eS \vaf)x ift, »a8 eure Seifen fagen,« 
fufyr er nacfjbenfenb fort, »wenn baS Sanb, auf bem bie 
2ftenfd;en wohnen, tt>ie Sftafor Sameö miefy gelehrt tyat, 
nur ein ©plitter ber Seit ift, ein SftidjtS gegen bie uner= 
meßlidien (Sterne, n>cld)e auf unö nieberfe^en, o, Herrin! 
wie fyöxifyt ift e3 bann öon deinen Cpricftem $u glauben, 
fte allein erfennen unb begreifen 3)en, ber Qllleö gefd;af= 
fen. 3)a oben in ben leuebtenben «Sonnen, wen mögen 
fte bort anbeten, waS mag für fte ©ott unb Satyrbeit 



- 89 - 

fein?« @r ftief? ein Mttxtä, fyeftigeö £ad;en au$ unb 
fagte bann: »3^r ruft nad? SBei^eü unb feib bie ärgjten 
Sporen, tyx faltet bie £änbe unb fagt: ©erecfytigfett, 
£ugcnb, fontme §u unS, bafü wir feien, wie unfer ®ott! 
unb ü)r feib falfd) unb ungerecht. 3a, ber 2ftaroon ift 
beffer wie eure treulofen Männer; er öerad;tet nid)t bie 
anbem Sefen feiner 2lrt. (§r betrügt bie nidjt, bie auf 
\v)n sertraucn; er ift arm, unb wilb unb einfältig, @r 
t)at feine $riefter unb feine Xempel, er betet nid?t, aber 
er fürd;tet ben großen ®ott unb eine (Stimme fagt in 
i^m : (Sei gut , weil ©Ott gut ift ! « 

»(So ^affejt 2>u bie Seifen?« fagte 3ubitfy, lebhaft 
gerührt Don biefer «Sprache. 

»3dj ^affe jte, ja — iä) tyafte fie 9lUe, et/e id> %i&) 
fa1),« erwieberte er. »Unb wie follte icf) bie nidjt Raffen, 
hk nur gewohnt ftnb, ben fd;warjen Wlann alö einen 
(Stenben $u mij^anbeln -unb ju verfolgen. 911S icfy 2)id; 
fat), Herrin,« fufyr er milber fort, »ftarb bie falte £anb 
auf meinem ^erjen. Steine Ringer liefen ba3 Keffer 
loö, ba6 id) gejütft batte, um e3 bem fcfyttmmften feinte 
meines (Stammes in bie 33ruft $u ftofien. 2lu3 ©einen 
klugen leuchtete ®üte, bie mid) ent$ücfte, unb tefy fagte 
mir: <Sie jtnb ni^t Qllle fü^lloö unb graufam. 3d; fal; 
£>idj wieber an unb 3)cine (Stimme war Sotyilaut in 
meinem Ot)x', ify l)ätte £)icfy UtUn fönnen, immer ju 
fyred)en, weit eS midj gut machte j id) r)ätte üergeffen fön* 
nen, baß ßubioe'S ®eijt burd) bie Salbet ber Spornen 
get)t, baß id) 2ftontague l;eif?e unb baf mein Sßoit auf 
mid) fielet.« 

(4) 



— 90 - 

»£)u bijt ber <Sotyn beS oberften Qlnfüfyrerö oer 
SftaroonS. 2Bo jtammfl: 2)u §er?« fage mir baS. 

»Seit über baS 2fteer bort, o! weit,« faßte er unfc 
blicfte mit feinen glänjenben klugen ftf)mermütl)ig in bie 
Seme unb bann in 3ubitp ©eftdjt. »3)er meife 2ttann 
iji ftolj auf feine $bftmft unb fein bitter , mir fönnten 
jtofyer fein all er, bemt unfer ®efcl)letf)t ijt älter. 2)ie 
graufamen panier Ratten fttymatje Männer geraubt unb 
^ergefü^rt, a6er oiele entflogen. 3)ein 93olf, nidjt Keffer, 
atö jene, $at bie (Sclaoenfette weiter auggefponnen , aber 
ber £ag mirb fommen, mo fte jerbrid)t« 

»ü£öd)te er morgen erfcbemen,« rief 3ubiu). »®e* 
miß, Sftontague, Jjätte itt) bie 2ftad)t, jle ju (Öfen , eö 
märe längjt gefdje^en.« 

»28eil £)u gut bijt, Herrin,« fagte ber ifteger unb 
er fußte i^re Ringer, »meil ©Ott in deinen ftratylenben 
klugen molmt. 2)er 2)hroon ijt frei, (Subjoc fyat u)n frei 
gemacht, aber iftiemanb §at fein SCÖerf ttollenbet.« 

»28er mar (Subjoe?« fragte Subita 

»(Sin alter 2ftann, ein Sieger, ein @claoe, ber £>ein 
&otf begmang, baf eS ^rieben matf)en mußte. (Sr wohnte 
bort oben, er erbaute Qlcontpong unb £relamnetytomn. 
(So maren aMänner hergebracht morben, ßoromanteeö, 
groß unb milb, meiere bie @clabenfette niemals tragen 
fonnten. 3u tiefen fam ein anbrer (Stamm, fd;ön unb 
ftarf, bie man 2ftabaga3faren nannte. 3§r $aar mar 
meidj unb locfig, nid;t fo frauä, mie baS $aar eurer 
©flauen, ber (Sboeneger; i^re ftarbe mar glänjenb fd;marj 
mie bie 9lafyt, iljre klugen, groß unb Jjell, funfeiten mie 



- 91 - 

bie «Sterne, tfjre Stirn war l)od} unb soll, ityre SRofe 
fdmxal, wie bie ber weißen Männer.« 

»Unt> 2)11,« rief Subita inbem f!c il;n lebbaft an= 
bliefte, »2)u gefyörft ju biefem frönen (Stamme?« 

»3d> tun ber Urenfet i^reä Häuptlings,« erwieberte 
Stfontague, »ber l)od; im 21nfet)n ftanb unb auS beffen 
Familie immer (Subjoe'6 9}ad)fo(ger erwäfylt würben.« 

»Subita legte bie Hanb auf feine £ocfen, bie lrctel; 
wie (Setbe an feiner (Stirn nieberfloffen. Sie fcfylang ftc 
um tr)re Singer, er fenfte leife ben Jiopf unb legte iljre 
Hänbe in bie feinen. So fajen j!e jtumm unb blieften 
jtcfy an. (£nbltd) lehnte [xdj Subita i\n feine Schulter, er 
legte ben Qlrm um tr/ren Mb, ein Stauer ber ftreube, 
beö (Sntjücfcns burd;brang ilm, er gitterte in füßer febwin* 
belnber (Srftarrung. 

2>er 3)*onb machte 211le6 tagcöfyelf. £>ie ^flan^ung 
lag tief sor ifynen; an bem faftigen ©rün ber (Sacaonuß* 
bäume unb bem reichen ©eblätter ber SftangoIaS riefelte 
baö glänjenbe £id;t nteber unb feinen in Silberftrömen 
über ben SBlumenboben l)in§uflie§en. 9ßlö|Iid; tönte an 
^orn auä ber StTaüenftabt unb eine rautje (Stimme febrie 
unüerjtänblid;e 2Sorte. 

Sftit einer rafd;en luftigen Bewegung fprang ber 
junge Häuptling auf feine $üf?e. »Hörfi 2)u e3,« fagte 
er unb fein $luge rollte wilb, »fte rufen bie (Sflatnm au& 
bem <Sd;laf, ber t^re Jtnei^tfdjaft jubeefte. Hö'rjt 3>u tt)re 
Hunbe ^eitlen, welche tu (Slenben bewarben? Ha, wie 
fcatb, wie fcalb fann mü) um meinen ftufj bie Jtettc fiir= 
ren, unb wenn man 5Dic^ entbeeft, £)icb, Herrin; wenn 



~ 92 - 

fte erführen, bafj Seine £anb in ber bc3 elenben S^egerö 
lag, fie würben £)id) ausflogen, f!e würben $)id) ücradj* 
ten, bod; $)u — £>u tuirft frören, eS fei erlogen, unb 
jfe mürben 2)ir glautien, benn nue fö'nnte cg audj möglid) 
fein ? « 

Subita fal) \i)ti ftolj an. »3d) nmrbe ntc^t f<$wö* 
ren,« fagte j!e, . »SMcfj nid)t oerleugnen, bod) toenn idj 
fdjtooren foll, fo null id) fagen — « fte ^iett inne. 2)er 
Schall be3 2Btnbe3 trug 2ftenfd)enftimmen öon ber 2Öalb= 
feite, wo ber Sßeg Einlief, $u i^nen t)erüBer. — »2ftein 
£)J)eim fetyrt jurüd:,« flüfterte fie. »3d) Mn Seine $reun* 
bin, üftontague; td) ^aBe 2)ic^ lieb, ©et), fle foüen Sicty 
nidjt ftnben, je£t nidjt; fomm morgen, id) toerbe Ijier 
unter bem Zäunte ft£en.« 

(Sr fat) fte fejt an unb fagte leife: »icfy toerbe !om= 
men, id) glaufce £>ir.« $lö|lid) fanf er bor tf;r nieber, 
brückte it)re £änbe an feine $eij?e (Stirn, bann auffprin* 
genb an fein «£er$ unb entfd)lü!pfte in ben ftnfiern <5tyaU 
ten ber nülben feigen. Sie glauote U)n nod) barin oer* 
Sorgen, ba ftanb er fd;on jenfettS auf ber «£öi)e, ein 
fc^meBenber ©Ratten, ber £lö|li$ oerfan!, lieber im Sidjte 
erfdn'en unb fcerfd)n>anb. »Äül)ner 2ftamt,« fagte Subita, 
»nrie ein Softe ber SBilbnifü, fo fd;ö'n unb tut)n. Ser 
machte ü)n fo roiUenSftart", tr-er gab i$m biefe ©ebanfen, 
biefen Stolj, bieS £efcen, bteS fteuer feiner klugen?« Sie 
(taub ftnnenb fttll unb murmelte leife Sorte fcor fldj l)in: 
»Sarum ift er nid)t tr-eiß, tr-arum nidjt — 5lbam3 <sofyn. 
— 2tbam3 €o^n! « fle lä^elte. »3fi er eö nidjt,« rief 
fie, »unb id;, afy, i<$ 6tn (Söa'S Softer! — traurige 



- 93 - 

(scfytectytigfeit ter 2ttenfc$en unb t^rer SSorurt^eitc ! 2)iefcr 
Da fb'nnte eines JtönigS 6o^n fein, fo ebct ift feine 6eele. 
(Sbuarb, Sflontague, 2>u fcift mciger, als biefe weifte 
Ferren ! « 

9. 

Seit biefev 9lad)t gingen gwjci 2Bod;en fyn unb oft 
war e3 bem alten £errn $lbam3, »renn er fo in feinen 
Staunten lag, auf ben weichen Jttffen in bem SBett mit 
bem 3ftugquitoget)ä'ngen , als l)ö'rte er ein 0taufd;en unb 
knarren an ber 33eranba. ©r warf a6er nur einen mat= 
ten 93ticf burd) bie ®a$e, fjörte ba3 (Schnurren ber £eud;t= 
fäfer, ber geflügelten 2lmetfen, ober ^aä r)äflidie fingen 
ber grofen 33lutfauger, tt>eld;e burdj bie offenen ftenfUr 
fdjtoärmten, offen, bamit bie *ftad;tfüf)le frtfd) unb frei 
einbringen modjte, bertt)ünfd)te alle bie graulichen ©efd;ö= 
£fe, n>eld;e ®ott jur $lage ber armen fföenfctyen gefd;affen, 
unb fdjltef nueber ein. $ln jebem borgen afcer brachte 
Subita bie Bettung fcon ÄingStoitm herein, fo6alb ber 
Ofjeim in feinem «Stuhle faß, Verwalter unb 9luffel)er 
it)re 93erid;te erftattet Ratten, unb er, feine Btgarre ftofyl* 
gefällig 3nüfd)en ben Breiten £ty£en, baS erfte (&ia$ füfi en 
«Simple mifdjte. ©r fagte nid;t3 ba^u, wenn fie ifym bie 
£anb fügte, er fdjaute e0 aud) rutjig an, wenn fie in gc= 
fd)äftiger (Site über bie fpiegelbtanfen SJtaljagonifupoben 
lief, unb unterbrächte bie ftreube, mit ber er i^re J)äu3= 
lidje Sorgfalt Beo6ad;tete. SaS er t^at, war tr>o^l6erecr)= 
net unb 3o^n ^attt it)n barum gebeten, fo unb nietyt 
anberS $u fcerfatyren. 2)er junge, übermütige atfenfd? 



- 94 — 

war $u ber (Sinftdjt gefommcn, baj? eö unter feiner SÖürbe 
fei, ben emipftnbfamen <Sd)ä'fer §u fielen unb um £er$ 
unb £anb eineö StfäbtfjenS ftd) ab§umür)en, bie bem £im= 
mel bocfy eigentlich für Ü)r ©lücf banfen follte. (£r war 
überzeugt, baß er am (Snbe unwiberftefylid; fei. 3n allen 
©cfellfdwften, wo er erfd;ienen war, eroberte er im &luge 
bte «Stoljeflen, bezauberte fte $llle mit feinem 2Bi§, feiner 
$öftid;fcit, feinen gefelligen, feinen Sanieren, unb btefe 
wilbe, gelbe (Eouftne — bieg SÖftfdjlingSblut, murmelte er 
jwifdjen ben 3äfynen — fte follte mid> oerfcbmäljen ? ! 
(£r fyatte fte wa^rfctjemud) gän^lid; Deracfytet, wenn fte 
nid;t fo befonbern dieij für tfyn gehabt r)ätte. (SrftenS, 
war jle fct)r reict) , bann war il)re fyolje t)ocfygewölbte 
8tim, bie Sülle it)rer bunfeln £otfen, unb ber wunber* 
bare, fcud)te, feltfame ©lanj i^rer frönen klugen wirflid; 
©egenftanb feiner aufrichtigen 33ewunberung , cnblict) aber 
war er aud) auö 6tol$ unb £af? if)r Anbeter. 2lu6 
<stol$, weil eS ifym fct)meter)ette, bieö fyröbe £erj ju 6än« 
bigen, auä £af? gegen ben elenben £ftebenbur)ler, gegen 
£ßilliamfon, worüber er frcilid; oft lachte unb feine ®lof* 
fen madjte. (Er ließ feine (Souftne aber bod? beobachten 
unb beobachtete fte felbji, ob nic^t etwa ber «Kreole, ben 
er §u 3lüem fär)ig glaubte, ein r)eimlidjeö ißerftantmf 
unterhielte, ob er SSriefe \n% £au3 ju bringen fitste, ob 
er nicl)t etwa felbft erfdjtene? allein nicfjtö fcon Qtllem lief 
ftdj entbecfen. Söilliamfon fyatti eine 3üt lang mancherlei 
©efcfyäfte, üon benen man meinen follte, jle würben bie 
SHebeögrillen unb plagen in ben tieften £intergrunb fei* 



-— 95 — 

neg £er$enö bringen, benn er war nad; ber £auvtjtabt 
berufen korben üor bie Qlffemblty unb ben ©ouüerneur, 
unb bort fyattt c8 Qlrger genug unb luftige «Streite ge* 
}t§t über bie 2ftaroonangelegenl?eit, welche nod) immer im 
sollen @ange war. 2tfand)e Stimmen fpradjen gegen \fyiL, 
er fanb jebodji nod; mdjt ftrcunbe unb nad; mannen ftür<= 
mifdjen Si|ungen tarn eS batjin, baf bie Majorität jtdj 
nid;t allein bafür erklärte , bie fdjwarjen 33agabonben mit 
allen tfyren klagen afyuweifen, fonbern i^nen audj Weber 
5lcfer, nod) it)ren alten geliebten Sntenbanten $u bewil= 
ligen. 

Wlan ging öon bem ©runbfa^e auS, baf man burefy* 
m$ feine Gonceffionen madjen muffe, weil biefe Silben, 
wenn i^nen ein Singer gereift werbe, bie £anb unb ben 
ganzen Körper nad; ftd; §iel)en würben. Seforgniffe öor 
fteinbfcligfciten matten ftd> wol)l audj gettenb unb man* 
djer 93(icf mng beobad)tenb unb forgenfcoll an ben büjtern 
Salbgewinben , aber bie 23erad)tung unb ber «öaf? waren 
Ui ber Stenge inet ju grof. 3ubem t)atte man 8lafy 
rid?t, baf bie 2ftaroon3 in $lcompong unb bie winbwärtS 
wo^nenben freien Sieger feineöwegö bie Qlnjtcbten ttjrer 
33rüber in £relawnel)town feilten 3 im fdjlimmjten ^alle 
alfo fyatte man eö nur mit biefen $u ifyun unb war $iem* 
lid; gewig, mit itynen ün fdmelleS (Snbe gu madjen. 5luf* 
fallenb blieb e3 jebod), ba§ man gar nichts bon it)nen 
fyörte. 3)te 2>ogell)änMer, bie SButteröerfäufer, bie gefdjäf* 
tigen 39oten, weld;e fonfi in ber Stabt erfd)ienen unb 
if)re £>ienfh anboten, waren feit einiger Seit fcerfd;wun* 



- 96 - 

ben. (£a:pttain (Staffel!, ber Sntenbant, Braute $war gute 
93otfcl?aft au& ben 33ergen, aber er faxten Scl)eu ju l)aben, 
auf feinen Cßofien jurütfjufetyren. 

(£0 war eine große ^Bolt^öerfammlung in £relawnety= 
town gehalten werben, alle waffenfähigen Männer waren 
bort beifammen gewefen auö ber ganzen ©emeinbe. 2)er 
alte Sftontague J)atte §ur Ofufye ermahnt, trieben geboten 
unb c3 mit feinem $lnfcl)en burd)gcfe£t, baß Arbeiter, wie 
eS bie Regierung wollte, um ju fe^en, ob i^re 25efel)lc 
Wlafyt Ratten, ju bem Straßenbau abgefenbet würben; 
allein bie oier Gommiffaire bemerkten, eben fo wo^l bie 
wilben 93 liefe ber jungen 2ftannfd;aft, \vu il;r ©eflüfter, 
unb it)re ^eimli^en ©ebanfen, bie jte ntc^t oor ben fetjar- 
fen klugen be3 2ftiß trauend verbergen fonnten; flc fprarijen 
ba^er bie Meinung au£, baß biefer Stimmung nicl;t $u 
tränen fei unb baß man ffd; bereit galten muffe auf jeben 
Satt. 

So tarn bie friegerifcl;e Otegung in alle ©emittier. 
33orjfd;t3maßregeln würben angeorbnet, oiele Pflanzungen 
würben mit ©räben unb $allifaben umgeben, SGÖäc^tev 
aufgeftellt gegen einen fteinb, ber nic^t oor^anben war, 
unb in aller (Sile bie Fregatte Succeß jurücfgerufen, 
welche baö breiunbacl^igfte Regiment, eineö ber wenigen, 
bie auf ber Snfel nocl; geblieben, an 93orb genommen 
Ijatte, um e3 in ber 2Me St. 9Ucola8 auf Domingo anö 
£anb ju fe|en, wo ber Jtrieg gegen bie Sranjofen unb 
tljre f$war$en freien Mitbürger im »ollen ©ange war. 
ßuweilen braute ber Seewinb ben fernen Stfyall beö Äa* 
nonenbomterS über ba3 Sfteer, ber oon ben ©eftaben 



— 97 - 

Jjpatyti'S fjerübertönte. eine ©angigfeit ergriff bann bie 
iDcißcn <§erm, baß biefer Saut, wie ©locfentöne ber $ret= 
fyeit, an ben J)ol?en rotten JÜip^en abprallen unb in ben 
§er$en bon l)unbcrttaufenb <&thütn wieberl)alien würbe. 
Sie $jtan§er auf Samatfa waren in ber Olegel nidjt grau= 
fam. 8ie waren jtolj unb im ©cfütyl i^reö 0tecf)te3, mit 
Cent ertauften 2ßenfd)engut §u fdjatten unb §u walten, 
aber f!e waren fluge, beredjmenbe Äaufleute. (Sie wußten, 
baß bie Stuf), wetdje 2ftiltf) unb SSutter geben fodte, audj 
Butter unb Sorgfalt bebürftig fei, unb fo paarten jte mit 
ber (Strenge bie Sftilbe, benn e3 lag ein Äeim in tfyrem 
attengtifcfyen ßtjarafter , bebädjtiger $u tyanbetn, ein ge- 
wiffeS Olec^t auä) im <SHaben ju acl;tcn, alte ©ewol)nt)ei* 
ten ju e^ren unb it;re £eibenf$aften Keffer $u jügeln, als 
bie wifben, übermütigen Areolen auf Domingo eS ge- 
trau. 2)a0 tjatte felbft bie ©tut ber Sropenfonne nidjt 
au$ ifyren Bibern fcfymcljen fönnen. Sfyre «StTaben fangen 
auf ben Selbem, üerwünfdjten bie Sftaroong, tankten QlbenbS 
unter ben (Sacaobüfdjcn , bauten it)re fleinen SJlaifc unb 
3)am3felber mit £uft unb fd;üttelten bie $almen£flaumen 
»on ben Zäunten, welche um ifyre Bütten ftanben. %Ux 
bie Ferren wußten bod) re^t gut, waä afrifcmifdje £ei* 
benfdjaft fei, unb eine geheime fturdjt ftaf tief in ifyren 
£er§en, bie 3rurd)t bor bem entfeffelten «ftnedjt, baö ®e= 
fütyl ber ©ewalt mit ber (Stimme ber Sftatur im Kampfe. 
5)ie (Sffaoen^winger würben barum ftärfer oerwafyrt, bie 
geheimen 33efu$e, fonfi atlnäd)ttid; üon berlicbten %eutm 
au3 einer $jlan§ung in bie anbere gemalt, würben (Irena 
»erboten, bewaffnete Sädjter unb £unbc hüteten alle 
v 5 



— 98 - 

2Öege, jeber Sieger Würbe aufgegriffen unb Betraft, ber 
$ur Beftimmten ©tunbe nidjt in feiner Söolmung fity Bc= 
fanb, unb bieg Mißtrauen oermefyrte ftdj burd) allerlei 
©erücfyte oon l)etmlid;en Agenten brüten auö bem beerbe 
ber Oteoolution ; reelle burd? bie Snfel fd;weifen feilten, 
um baö ©ift ber Verführung auSpftreuen. 93ei fotd;er 
Vewanbnif war eö gefäljrlic^, ein ftrember gu fein. @S 
tarnen Verhaftungen oor, 2J?t£f)anbtungen burefy ben $ö= 
Bei , r)arte (Strafen für bie fdjwarjen Übertreter ber 33or= 
fünften, unb man fonnte eö ben StfaroonS wo!)t ntct)t 
oerbenfen, wenn ffe in ir)rcn Sergen BlieBen, benn mefyre 
würben fdjwer Bebrol)t, au$ ben ^jTan^ungen gewiefen unb 
33üd)fenläufe auf ffe gerichtet. 2)ie großen, fcBönen $in= 
ber ber SBilbnij? gingen jtumm bafcon. 3l)re bunfeln 
(Deficiter jeigten feinen 3&™ unb feine Aufregung. @ie 
kerfdnuanben in ben ©albern, aber man r)örte ir/re £ör= 
ner an ber ganzen «ftüfte r)in. $)er Stnaü i^rer Karabiner 
fcfyrecfte matmenb bie Ferren oon ben weisen Riffen. (£3 
mar, al3 Ratten jte $ur £uft fiel) vorgenommen, ben 39uc= 
craS ivl geigen, roaä biefe $u erwarten fyätten, unb ba§ 
baö £anb nad) alten leiten i^nen offen liege, fo baß 
SWemanb jtdjer fei unb boefy Sftiemanb wiffen fönne, wenn 
unb wie it)n fein f^recflidjeS <Sd)icffal ereile. 

£er alte £err 2lbam3, welker bie ßeitung bon 
JtingStonm eifrig la3, legte auetj ba3 Zßlaü pvn ober breimal 
fort, als er in ben SBergen ©dmffe fallen J)ö'rte, unb bann 
nalmt er eö mit ftnffrrer 2ftiene wieber auf unb fagte: 
>'ba3 r)eibnifd)e ©efmbel, mag eö uerbammt fein' eS ifi 



— 99 - 

0iiemanb feines SebenS mef)r fid;cr. 2lber t)ier ftet)t ee 
unb eö wirb unb muß aucfy anberö werben. Dberft ®al= 
limore t)at ben SBefe^t, mit bem brciunbatf)t$igften Sftegimcnte 
einen (Sorben um bie rotten SBerge ju gießen unb £orb 93al= 
carreg r)at ben 3J?ontague unb ben anbern 2lnfüt)rem ber 
gefe^fofen «Stufte angebeutet, fte foüten $u it)m t)erab= 
fommen unb §war ot)ne SCßaffen, bamit er ir)nen tf;r lln= 
recfyt üorftelte. »2)a3 r)eifit, £orb 93alcarre3 will unterr/an= 
betn,« fagte Subitt;, »aber fie werben ni$t fommen.« 
-><5\? werben nicfyt fommen? meinft 3)u,« erwieberte ber 
alte £err, inbem er na$bad;te. »Voltten fte eS wagen 
unb bo^ — e3 wäre ftfjltmm, wenn j!e ni$t fämen.« 

"3tf; meine baS,« fut)r Subita fort, »weil ify nidjt 
fommen würbe, wenn ify ein Sftarooncfyef wäre. 2)a oben 
in meinen bergen motten ffe mid) fu^en, wenn fte woü= 
ten, aber fyüten würbe ify midi r)inab$ufteigen, mein ^nie 
$u beugen, mid) $u bemütr)igen fcor bem ftol$en £orb ober- 
mify in feine ©ewalt $u geben; unb tdj benfe, bie 2fta= 
roonö ftnb ftug genug, baS ju begreifen. « 

»3d) benfe eS nict)t, unb glaube, jte werben erfcfyei= 
nen unb in bie «Schlinge gef)en,« antwortete eine bekannte 
Stimme unter bem ftenjter; »ßa^itatn (SraSfeü,« rief ber 
$f(an$er, »wie fönnen <§ie unS fo erfdwetf en ? 2)od? t)er= 
ein, herein!«* fuf)r er fort, aber er ließ ben £on ftnfen 
unb fcfmneg, aU er, neben bem (Sapitain, Siüiamfon 
erblicfte, ber ehrerbietig ben £ut 50g unb Subitf) begrüßte, 
welche bie $r)ür ber tyiciföa geöffnet r)atte. 

»9Ser$eit)ung, £err *Hbamö,« fagte er, »baf? tet) fröre. 

5* 



— 100 - 

od? ritt mit (Safeitain (SraSfell oorüBer; er wünfdjte -6ie 
einen 2lugenBlicf ju Begrüben, um 3$nen guten Sag ju 
fagen unb einige Sfteuigfeiten mitteilen.« 

»3)a3 Sfteuefte ift,« ßel ber (Sapitain latent ein, 
»baf? bie 2ftarooncl)ef$ öetfrrodjen fyaBen gu fommen, unb 
trenn jte wirflid) fo bumm fmb, Seim Fimmel!« — Ijiet 
tfcat er einen Solbatenftud; — »fo fcerbienen jte nichts 
39efferc3, aU i^re Hefter nid;t lieber §u feBen.« 

»^Cfta,« rief ber ^ftanjer mit einem fdvfauen 2lugen- 
^mittlen, »ify merfe wol)l, man wirb baftir forgen unb 
ein Stürfdjen faljig SBaffer gn>ifd;en fte unb ifyre £öl)len 
legen. Sivb man? <£a?" 

»3dj weif e0 nidjt §u fagen,« erwieberte (Sraöfell 
in ber $lrt, bie Beftimmt auSbrücfte : 2)a3 fannjt bu wijl 
benfen, baf e3 fo ift. »916er,« fut)r er fort, »c3 tonnte 
bod) audj fein, baß jte entwifd;en, ober baß flcf> eine 9tau= 
ferei entfyänne. 3d; fe|e ben Sali, man wollte ber all* 
gemeinen 2Öofylfaf?rt wegen fte fejtnefnncn unb e3 gingen 
Bei intern $Biberftanbe ein paar Äugeln burd) bie garten 
Sollföpfe — bann, £err 2lbam3, lägt fid; faft öorauß= 
fefeen, bafü bie verzweifelten <£d)urfen ba oBen einen Blu= 
ttgen Äampf Beginnen werben. £)a nun itjre $flan$ung 
fo re^t am Gin* unb $lu6gange ber <sd)lud;ten liegt, 
tonnte e3 wol)l fein, bajü in einer ftnfteren 9lati)t fyx 
mörberifdicö ©efd;rei Sie auö bem <Sd)lafe wetfte, unb 
eä ffnb wilbe rad;füdrttgc ©efellen barunter, oerftotfte, 
Blutgierige Teufel, £err $fbame\« 

£er alte £crr würbe ftdjtltd) Bepürjt burcB biefe 
Mitteilungen. (£r tjattt fid} bie ©efafw ni#t fo natye 



- 101 - 

gebaut. 3c$t fttej? et einen tiefen (Seufzer auö unb »?<trf 
einen langen finfient SSM auf SQSilliamfon. »Senn man 
eS gelaffen tyätte, wie e3 fo lange war,« murmelte er, 
»wenn man jfe nicljt aufgeftört Ijätte, fo fönnten wir rufyta, 
fcfylafen. Alfter gut, (Sapitatn (Sra3fell, ict? banfe Sorten, 
£crr, gewiß, iä) will mtrl; bem Vergnügen nicljt auefe$en, 
an einem §ü6fc^en borgen mit abgefefmittener Äefyle unter 
ben raudjenben Stummem meines £aufe3 ju liegen.« 

»Sftur feine unnötige 5lngft,« erwieberte ber (Sapitain. 
»Obecjt (Baltimore befe^t jeben $a£, Dberft Duarrelt UU 
bet eine ^miti leinte. 2>a ift <§ülfe genug oorfyanben, unb 
©enerat Salböle, Sorb «alcarreS felbjt unb £)berjt £ull 
mit feinen Dragonern umringen bie QSerge üon allen 
leiten.« 

»5llle0 gut,« erwieberte ber $flanjer, »allein eS 
wirb mid; nic^t abgalten, mein £au3 in ÄingStown ju 
Begießen, 3cf) benfe auefy, wir werben bort am rechten 
$la§e fein,« fügte er läcfyelnb tytn^u. »3)a ift meine 
9lifytt Subitt), bie fünftig bort wohnen foll, unb Sofyi 
wirb eS wa^rlid; lieber fein, wenn er in 3ftu£ e feine (Sin* 
ricfytungen trifft, als wenn er Ijier in Qlngji unb borgen 
um feine tyübfdje *8raut lebt« 

<£r blinjelte auf Silliamfon, um ben ©inbruef feiner 
Sorte ju Beobachten, bann auf Subita, ber er bie £anb 
brücfte. (Sr fyattt feit brei Socken nichts* gettyan , waä 
bie ftejtigfeit feineö (SntfdjIujfeS anzeigte, jefct bewieö er, 
vok e8 bamit jtanb. SOßiltiamfon üeränberte feinen 3ug 
feineö ernften, gebräunten ©ejtcfytS, auf 3ubttf)'3 btaffer 
€tirn fammelte f!cf) ein leicfjteö 9totl); ber (Eam'tain aber 



- 102 - 

frradjte feine ©lücfwünfcfye bar mit oicter $J)eilnal;me unb 
in wot)tgefe£ten Oleben. »3$ tarnt eö mir batfest,« faßte 
er, »bafü bieg ein -33ünbnij? tfi, baö bie järtlicfyfie 3" 5 
neigung [erlieft. Sie follte eö auefy anber§ fein, £crr 
3ofm ift ein junger 2ftann, ber ein (5tol$ biefer 3nfcl 
ju jeber 3eit fein wirb, unb wo fänbe ftcfy eine junge 
Same oon fo glänjenben ©igenfeftaften , wo ©cfmrt , get= 
frige 33or$üge, förderliche <S'cr)ön^eit unb bie treffliche 3u= 
ga6e beS 3fteid;tl;um3 fo ^errlic^ oereint wären. 2£afyr- 
f?aftig, tiefe 93erbinbung wirb Sluffctyen erregen. 2Öer 
fennt ben jungen, trefflichen ©cntleman nid)t, ber auf 
ben Fällen alte «§er$en Deputiert , ber bie neueften Stoben 
inö £anb georadjt l;at, ben Sfteib aller *fteben6ut)ler er* 
regt, unb wer follte ftcfy nid)t mit (£nt$ücfen baö ©lücf 
malen, ba3 au3 biefer fo paffenben 33er6inbung entftmn* 
gen muf. 2Öa3 fagen (Sie, SÖilliamfon?« futyr er bann 
fort. »2Öarum fielen (Sie ba, SO^ann, ot)ne meine ©lücf* 
wünfdje ju öermet;ren.« 

»2Öeil icfy fdjon wufjte, wa& <Sie je|t erfahren, * er* 
wieberte ber Äreole, »unb weil ify meine ©lücfwünfd^e 
fd)on bargefcradit I)a6e.« 

»Vif), «Sie fhtb ein Sreunb beö £aufe3, ity l)atte 
c$ oergeffen,« rief ber (Sa^ttain. »5lfcer laffen «Sic unS 
auf baö Brautpaar anjtofjen, auf baö glücfltdje $aat unb 
ganj SefonberS auf ben ^Bräutigam, bem ba3 ©lücf fo 
wofy will, biefen eblen <Sclja£ fein ju nennen.« draöfell 
umarmte babei ben alten <£erm, ber einen $lugenblicf 
nid)t recfyt wujjte, 06 er hinter ben feurigen £ok8ert)e= 
Bungen eine oerfteefte @£ötterei fucfyen follte. <Sein 2ftr§= 



- 103T - 

trauen üerfdjeucfyte fiel; jebocl) burdj bte et)rlid)e unbefan= 
vierte Art, in welker ber (Sapitain §u reben fortfuhr unb 
tfm bringenb ermahnte, in ßingSioron balb eine frb'r/licbe 
£od;$cit §u feiern. 

»borgen, wenn eö (ein fann, brechen nur auf,« 
rief £err AbamS, »unb e£ (oll nid;t lange bauern, ©ort 
fegne eS! ba£ wir balD ten ©rofüatertan$ galten.« @r 
eilte jebod), feine ©äfte oon bem gefährlichen Äaipitel ju 
bringen, unb tr)at mctjre Saftige fragen an (Sraöfell über 
ben (Stanb ber Angelegenheiten ber SftaroonS, bte tiefer 
olme 3ögcrn beantwortete. — »(£g ifi nid;tSnu§tge3 ©e= 
ftnbel,« fagte er in wegwerfenbem £on, »baö wir $u ^3aa= 
ren treiben werben ot;ne oiele 3ftür;e. 3)er alte Sftontaguc 
ifl ber einige 2ftann unter Allen, ber eine Art $erjknb 
fyat', bod; biefen würbigen dolonet, benfe id;, werben wir 
morgen in aller 8*rür)e in «Sidjerljeit gebrad;t t)aben. 5)ann 
ijt freilief? noeb fein 8otm übrig, @buarb 3ftontague, ben 
8ie aud; Ijier gefefjen t)aben. £a£ ifi tin Sant, ein <£u> 
topf', ein junger $Bilbcr, bem ber alte Samee etngebitbet 
r)at, er wäre tin QBeifer unb ben bau bumme Zßolt an^ 
gafft, wegen feiner fcblanfen ©lieber unb feiner bunfeln, 
glän^enben £aut. liefen werben wir befeitigen muffen. 
(£6 fmb einige Anpalten audj ba$u getroffen. $)er Sitft 
ift 6prcu. Saliner ijt ein wilber ungefragter Sölfcel, 
@mib ein iftiefe obne &o$f, $ertmfon ein 0carr ^ für*, 
£err Abamö, e3 wirb auS mit ir)neu fein, cfye fte eö 
fetbjt benlen, unb follte eö niefjt, nun fo §at SBilliamfon 
noeb ein befonberee Mittel, fyaV ia) dieebt?« — dt bradj 
in ein wilbeS ©eläebter auS. 



- '104 - 

»9tlle3 f$ön, alles gut,« fiel ^err Qlbamö ein, »afccr 
wenn id; an alte Reiten benfe, — « er [Rüttelte nacfyftn* 
nenb ben Jtopf. 

»SKut^ £err Slbamö, SJhitty!« rief GraSfell. »2)a= 
mal8 waren e3 alle Stamme bcö t)eillofen 33olfe3, bie 
jtdj gegen unö fcertmnben Ratten, jc|t r)afcen mir ed nur 
mit benen bon Srelawnefytown §u t^un. £>ie SWänner 
oon Qlcompong unb tie im Sejlcn finb gefreiter; ftc 
wollen nichts bamit §u fdjaffen r/a6en, unb ba braufen 
fier)t (£iner. 2)a ftct;t er — er beutete jum ftenjter f;tn= 
auö auf einen r/oljen, flarfen Sieger, ber unter ben 93äu= 
men im Schatten lehnte, wie eine «Statue — eS ift (Sr)am* 
fcerS, ein ßapitain auS 5lcompong, ber r)at unö feine 
treuen £)ienfie jugefagt, benn ba$ ift ein ©lud, bafi biefe 
(Sinfalt3£infet ber eine auf ben anbern <&ajji unb S^cib 
r)egen, unb id) wette, (Sr)am6er8 wirb ben wilben r)üfcfd?en 
Sftontague Mb ru^ig machen, fo rur)ig, bajü er fagen 
fann wie Sftercutio : ftragt morgen nafy mir unb il)r wer« 
bet einen (tillen Wlann finben. SaS, Silliamfon, ift e3 
nid)t fo?« 

£>er «ftreole t)emmte ben 0tebeflujji feines ©efä^rten 
burd? einen mipilligenben JBlief, afcer er unterftüfcte eifrig 
bie ©rünbe feinet ISreunbeS, baß ber «ftrieg, wenn er 
fäme, nic^t fonberlict) öiel §u oebeuten r)aoe, 9laty unb 
naefj fd)ien £crr 2lbam3 au$ freunblidjer gegen ben alten 
^acfyfcar §u werben, unb ben &kin gu oergeffen, ben bie* 
fer in fein 9lt§ geworfen, dr litt eS burdjauö ni^t, baf 
bie Reiben ©äfte jlcfy nad) furjer 9la(i entfernen wollten. 
2BaS aoer ir)r 93lei6en fceffer Bewirfte, al0 feine (£in(a* 



— 105 - 

bungen, waren bte triegerifcfyen $6'ne, welche jid) fcalb 
barauf gwifcfyen ben bügeln r)ören liefen. (£3 währte 
nicfyt lange unb alle ernannten bie Urfadje. (Sine Solfe 
rbtfylidjen <&tüuU$ oerftnfierte ba$ (sonnenlid;t, bodj Balb 
b(t£te I)ellc3 2Öaffengefunfel barauS tyeroor. ©ine <sd>aar 
leidjter Dragoner näherte fid; unb an ifyrer ®pi£e ernannte 
man 6a(b bie l)o(je, ritterliche ©eftatt ©allimore'S, Begleitet 
öon Offizieren, welche mefyr ober minber Ijier Befannt waren. 
Qllle gingen ir)nen entgegen unb empfingen fie auf 
ber 93eranba, wäl)renb bie Dragoner, fdjjöne, wol;16ewaff= 
nete (solbaten, fcorüB ergo gen unb i^nen ein Regiment 
ftupöolf nachfolgte, beffen wettergeBräunte Veteranen bie 
größte 3uoerftd;t erweeften. (SraSfell tonnte ftd> uicr)t 
enthalten, ben 9ftaroonca£itain , ber nod) immer ftill an 
bem Sftangolaftamme ftanb, gujurufen, xva& er n>o$l meine, 
06 baö nic^t Männer feien, oor benen bie Empörer in 
£relawnel?town gittern würben? 3)er grofjie Sieger warf 
einen fyöl;nifcfyen SSlicf auf bie §iet)enbe @d;aar unb bann 
auf ben ftrager. »Sir wollen fel)en,« fagte er. »2)ie 
Reifen jinb ftn§, £err (SraSfell, bie (Sonne ifi ^ei§. 
SBuccrafotbaten fd)wi^en fer)r, fd;war§er Biaxin fdjwi^t nie. 
<S$war$er 2ftann bürftet nie; fd;war§er Sftann wie ber 
rot§!ö>fige ©eier ift, fliegt üBer bie 93erge, trägt nictjtö, 
5llleS leicfyt. <sd;warger Sftann öon £relawne!)town fefjr 
flarf, fer)r ung.« — (SraSfell lachte laut. »Sei) fenne 
fte, alter 33urfd;e, fenne (ie $ltle, ßavitain Bamberg, 
aBer ify fage £)ir, ©untreeö 39aum wirb tiefen S3uccra* 
friegern (Schatten geben, et)c bie flugen fcfywargen 9Mä'n= 
ner e3 Begreifen fönnen.« 



- 106 - 

2>ct S^c^er erwictette nidjts, aber wie er fccn Jlcpf 
Ü0I5 in ten iftacfcn warf, far) man wor)l, er fyegtc maud i e 
3wcifel unt fein -33ltcf feinen feigen ju wollen : Cime micb 
fommt tfyr ntd;t hinauf, üjx üb ermutigen *D?affvie. 3u= 
tut) fcor 5tÜcn betrad'tete i6n mit ^rüfcntcr 3lufmerf"fam= 
feit, ^eirtc Ungeheuern 93atfcnfnod)cn, tue tiefliegcnten, 
funfelncen Qlugen, ter 33att, welcher tünn, aber wie tie 
Sorjten eines @taer/clfcr)wcin6, fein Jümt umgab unt tie 
unmäßig wulftigen SHpipcn unter einer sö'Uig breitgequet(a> 
ten 9iaft matten irm abfdiculicf; f>ä§Iid? unt wilt. £ret 
weife Streifen liefen über fein ©efldjt, ein Beieben, baf 
er ju einer Dbifamilie gehöre, ju jenen feltfamen SBcfen, 
t)viI6 $ricjter, fyalb tauberer, tie einem ©otte tienten, 
ter feinen ßultuö f)attc. Sßädjtlidj tankten jle auf 28er* 
ge3fpi§en um treuer auö t)ar^igen ßeterftammen, wtlte 
Orgien tyaltcnt, wobei fte ten beraufcfyenten tyklmenfaft 
tranfeu, tann wie Otafcntc mit brennenten gacfcln frureb 
tie ©älter liefen, ein ©et)eul augfiojjiene, \vu fein utenfeb* 
lidjeS SBefcn cö fonft öermag, biä fte am borgen wieter 
um ten <Hfcr;enr)aufen lauerten unt fcerr)üllten £aupteS, 
ftarren SSIicfcS ten jitternten, fcemutfygöcücn ©laubigen 
tie 6d;icffatSi>rücr)e tf;rer Brunft au3 ten wuntertidien 
5'iguren te3 üerfob/lten , ^eiligen ^ofjeö weiffagten. 

©allimore, ter mit tem alten 2ltamS gefprodicn 
fyeitte, wentete fld? $u tem 0Zcger unt fagte lebhaft: »fit 
l?at nur ju Oteä;t. 3n allen unfern Kriegen mit tiefem 
33ergüolfe fcaben wir meift tarum nidjtö ausgerichtet, weil, 
efye wir an£ Qicl famen, unfere <Soltaten matt wie tie 
3'liegeu waren, hungrig, t)alb oerfebmaebtet, tie <2dmr)e 



- 107 - 

gerriffen an ben fdjarfen Seifenfanten, ertrücft uon tcr 
fcfrweren Jttcibung nnb bem ©epäcf, fielen fle unter ben 
Q?üd;fenfugcln unb Sangmeffern ber wilten Säger.« 

»Unb je$t,« rief Subita »ift e3 ityt anberä, OBerft 
©allimorc?« 

»iftidjt um ein <£aar anberö,« erwteberte tiefer lä= 
cklnb. 

»Unb <8ie wollen bod; hinauf?« 

»©crabe hinauf,« fagte ber tapfere 2ftann. »3cb t?a6e 
ben Auftrag erhalten, £relawnefytown $u fcefc£en, in alle 
Sdtfupfwinfel ber ÜDkroonS einzubringen, unb gefcen jte 
jtdj nidjt, 51Ue6 §u gcrftb'ren. borgen frül), trenn bte 
fe^g (S^efS ber fdjwarjen Männer, in unferer ©ewalt 
fhtb, fteige tet) mitten burd; bte Sälber unb Seifen inö 
<§er$ bcö ©eoirgeö.« 

»6d;anbe Ü6er eud)!« rief baS ftolje 20^dbcr)en, »wekk 
^äglid;e $crrätr)erci foll ben ^ßfab ernten? 2)2an fängt tie 
Männer, welche fid; um be3 SriebenS nullen tiertrauungS* 
«oll unb ofyne SÖaffen nat;en, unb will burd; <§d)recf 
unb ÜBerrafdjung bie freien $u Aneckten mad;en. 3fi ba$ 
englifd;e <5itk? «§interlifi, gemeine SatfdVfyeit!« 

©allimore'0 @tim rollte in Saiten jufainmen, er 
warf einen 33Hcf auf (EraSfell, ber laut lacfyenb rief: ȣa 
l)a6en wir eine allerliefcfte QSert^eibigerin ber 2ftenfd;en= 
rechte. 2)od), mein fd;öneö Sräulein, fcetrü6en «Sie 3>l)t 
ebleö £er$ nid)t allju feljr. ©egen biefe 2)ie6es6anbe ift 
alle £tjt erlaubt, alle Mittel r)eitigt ber Qmd. 2öenn 
wir jte nidu affo paefen unb fctnben, möchte e3 leicht fcon 
Slmen fe!6jt em^funben werben, m$ c3 r)eifjt, mit biefer 



— 108 — 

Ototte Jtord) ju tfyun ju r;aben. 0Zein, fein üJitttett, 
feine <sd;onung! 2)a6 ift ber 6cbrei, ber je$t burd) tiefe 
Snfel gefyt, unb id) bin ftolj barauf, im QSereiu mit 
£)berft duarrell nnb meinem Sreunbe QSilliamfon ben 
$lan entworfen ju tyaben, welchen 2-orb 93a(carreö genefy* 
migte. 3a, wir werben btefe fogenannten (Sapitame fra* 
gen, wir werben baö 0lefi in ben bergen öevbrenncn, 
wir werben bie 33rut öertügen unb ben Sftefi $u ar&ettfa* 
men 3öglingcn für unfere Pflanzungen machen. 2öcnn 
tiefer 3ftontague, biefer Häuptling, ber ben 9lacfen in 
ben Sßolfcn trägt, wenn biefer $laxx ibn tief beugen mu§, 
um bie 2Bur$el beö 3ucferro^r0 am ©oben abjufcbneiben : 
e3 wirb ein QInblicf jum (£nt$ücfen fein! 28tlIiamfon fyat 
c3 ftd> üorbefyaltcn , il;n in fein £au3 §u nehmen unb 
einen orbentlidjcn -äftenfdjen au$ ifnn ju machen.« 

2>iefcr ro^e £ot)n mißfiel ©aüimore, ber büjler cor 
fiel; ^inblicfte. »3d; wollte,« fagte er, »wir fyätten t>aä 
SBilb erlegt, aber e3 ift tf)örtd;t, fd)on borfyer bie beften 
@tücfe ju oerttjeiten. 2)ie 2ftaroon0 ftnb tapfere Männer, 
e3 ift Unfutn f!e §u oerfyotten, unb biefer Sftontague f)at 
tt\va$ in feinen klugen, ba% nid)t au0ftet;t, als fönnte er 
jemals an einer 3ucfermül;te ftet)en. 3a, wüjüte td) baö 
unb er fiele in meine ©ewalt, iä) würbe ifym ben 2Öeg 
geigen, ber ityn auf ewig üor foldjer 6d;mad) bewahrte. 

»(Jbuarb 2ftontague,« fagte Subitt) ftolj, »wirb nie= 
malö ein ©efangener fcin!<; — (Sie ging bie (Stufen binab, 
ifyrem fetter entgegen, ber fo eben mit einer ©efeüfdjaft 
Tanten unb Ferren au$ Jtingstown anlangte; i^re Sorte 
matten jebod; einen eigentfyümlicben , befrembenben ©in» 



- 109 - 

frrucf. (SraSfett unb mer)re ber Offiziere Iahten barüoer, 
anbete Micften ifyr fcerwunbert na*, am ftnjterften unb läng- 
ften ©tfliamfon. 

IO, 

U113 bie 9M;t üon ben bergen fanf, ferner unb un= 
fjeutrftäj, unb bie Siebter in bem «§errenfyaufe erlofd;en, 
ftanb ber ^flanjer aug bem 9flounb^iU»93Iuffd auf ber 
«öügelfyifce unter bem 2)rad?enbaume. 99alb na^m er ben 
Ǥut ab, um feinen Jtopf in bem letfen, bumpfen $ltbem 
beö 2Binbe3 ju fügten, ber burdj bie <sdj>lud?ten ber Serge 
jtotjwcig fühlbar war, balb bliefte er gegen <Süben J)in, 
wo mit bunfle 2Öotfenfcr)td;t mit jacftgen, weiffdummern* 
ben Tanten lagerte, auö ber ein fcfywacbeö pfyoS^orifctyeö 
^euduen $u fommcn fd;ten , baS bann unb mann über 
bie Ungeheuern fcfywarjen Waffen beS ©ebirgeS gitterte 
unb bon ben l)oljlcn Seilen beö 9fteere§ abprallte; falb 
lieber r)ord)te er in baö 5)unM J)inau3, auf fernem ®e* 
fctyrei, auf ein fdnt>adje3 flirren, auf ba8 Sudm einee 
fteuerfcbeinS , ber auä einem ber tiefen, ja^Uofen Sfyäler 
aufftieg. >-®allimore fyat feine Soften gut auögejtellt,« 
murmelte 2Btlliamfon öor fld) fyn, »aber jte derben einen 
r/übfd?en QSorgefdjmacf ityrer QXrBcit ereilten. 2)ie Sftadjt 
wirb ftürmifd; fein; immerhin mag e3 fein, mag ber 
SBli| biefe (stamme ftalten, »a8 tummert eä nucfy. — 
5ßenn jte nicbt fäme, wenn f!c nict)t Eamc!« rief er mit 
«öeftigfeit, att wollte er lauter fein, als baö Otaufcben 
beS QBaumeg , ber feine (stimme untjö'rbar madjte. »3)ocb 
nein, fle wirb fommen, meine 9tacbrid)ten jtnb §u gewiß. ^ 



- 110 - 

3n tcm Qlugenblicf fat) er eine ©cjklt, welche auö 
ten ^Bogengängen beg SaSminö ben jteilen £ügel r)inan= 
flieg, unb er ftanb ftill, fein «fto^f fenfte jicl> auf bie 
SBruft, er gitterte unmillfür)rlid). 

»SWontague,« flüfterte Subitl; tief atbmenb, »waö 
n?agjt£u; i<$ glaubte nid)t, 2)iclj t)ter §u treffen, unb boct? 
fagte eine (Stimme unaufhörlich : ©et), bu wirft it)n finben. 
fVrte^ , bu bifl üerratt)en; fag e3 beinen SBrübern, beinern 
£3ater; bod) nein, gel) nicr)t , td) trollte bir etwas fagen, 
tu treibt ntct)t, traö icf> r)eut 5lüeö erlebte. 3d) foll fort, 
nad; ber «Stabt; fte fürchten s 2llle ben $rieg unb wann, 
mein ftreunb , mann mirb Subita bid) wieberfer)en?« 

v^icmalS!« ermieberte SLMÜiamfon, inbem er au$ 
bem ©ebtätter trat unb mit rauher ftefHgfeit it)te «§ant 
ergriff, tie fte gewaltfam tt)m entminten wollte. »«§alt! 
t)alt!« fagte er unb feine (Stimme fdjroanfte §wifd;en fürcb= 
terltcfycm £ot)n unb febmer gebänbtgter 3Butl), »Jjalf 
fd>öne Sreunbin eines fpi$bübifd;cn 9ceger6. 9J?ein <Scr)ä$= 
eben — Subita ! um ©otteS 3?armr)er$igfcit ! meine Dt)ren 
baten es gehört unb bod) fönnen bic (Sinne eS niebt 
fajfen; meine klugen fat)en bie (Sdjmtad) unb t^ möchte fle 
barum ausreifen. (Sage nein, 90? abtuen, fage nein! unb 
ieft will 3)ir glauben, @in Teufel t)at eö auögefonnen, 
e3 ijt niebt möglich !« 

»Sag ift nidjt möglid)?« fragte fte mit foleber 5af= 
fung, bat? 5Billiamfon bie <§anb loölie§, melcbe fcblaff an 
it/m nieterfanf. »2Ba3 ijt niebt möglid;, £err SBtlltam* 
fon?« wiebcrt)olte fte, inbem fte bidjt an it)n bintrat. 
»2Rit welcbem Dtecbte beobaebten (Sie meine (Schritte, mit 



- 111 - 

welchem 3fted)te ftnbe icb Sie l)ier in ber 9lad)t? Ser 
wagt e§ mir ju fagen, wa3 id; tl)un ober taffert foll? 

»5ftit weldjem Sftc^te ?<t erwieberte er fetfi traurig, 
intern er fein fclaffeS ©ejtdjt aufbob, baö &on bem :pl)og* 
pborifeben Siebte einen 5lugenblicf erhellt würbe. »2JMt 
tem #ted;te meiner £iebe, Subttt) ! O, cö ift nur aüju* 
wafyr, waä (Sraöfell fagt, bafi fie mid) §nm Äinbe unb 
narrifefc gemalt tyat. 3d> fitste tief, baf er Otecfjt r)at, 
benn Subttfy, id) liebe (Sie nod). (§3 ijt SOßaljmjtnn, eS 
ilt Raferet, aber id) fann eä nid)t anbern, unb ötelleicfyt 
ij* e3 bod) nid)t fo, iüeücid;t ift e3 $äufdmng, 93erratl?, 
man wollte mieb betrügen, ity felbfi — 2)u — 2>u — 
an rrampffyafteS 3ittern erftiefte feine Stimme, bann fagte 
er : « (£3 mu§ fo fein , ©Ott ber ©naben ! c8 tann ja 
nicfyt anberi fein. Sie, fo jung, fo liebenswert^, bie (Sbelfte 
ibreS ©efd)led)t3 unb biefer etenbe, efle 2Bilbe, tiefer naefte 
Sager, ber 5ftaroon olmeSßübung, o^ne ©efü^l, ofjne Sitte, 
oljne Brunft! @3 fft läd)erlid>, abgefdjmacft, eine $aufd)ung, 
eine 3t)rer Bizarren Faunen, Subita ein Sd;er$, ben «Sie ftcb 
erlaubten, ein böfer gewagter Scberj, aber bod? nur ein 
Sdjer$. 9tid)t waljr? fo war e8? Sagen Sie: fo war 
e3 ! unb beim ewigen Fimmel ! meine Si^en follen nie 
eine Erinnerung an biefe Stunbe au3fyreci)en!« 

»So war eö nid)t,« öerfe^te Subita, unb eS fd?ien, 
als wollte j!e 9(Ue3 tl)un, um bie ganje 333utl) bc§ Äreo= 
len anjufadjen: »^cein, eö war nidjt fo, aber id; J)abe 
Slmen fein $Bort ju meiner Rechtfertigung 51t fagen, weit 
Sie fein 9fted)t r)aben, biefe &on mir §u forbem.<- 

»£)a3 fagen Sie,« erwieberte er, »aber Sie taufeben 



- 112 - 

für). 3cb l)abe 0ted?te, ^eilige €fted)te, unb tiefe will icb 
niemals aufgeben. 5)ort unten in jener £aube t)aben 
Sic meine S^nuire empfangen; Sie traben fte angenom= 
men, Subita, 3l)re <£anb rur)te m ber meinen. Sie jo= 
gen fte nicfyt jurütf, (Sie riefen mir nicfyt §u: <S$tt>öre 
md;t!« 

»Unb bennod; ^a6e td) (Sie nie geliebt,« öerfe^te 
fte. »9He, feinen Qlugenblicf lang fjaht id) baran gebaut, 
Stynen meine 4?anb §u reiben.« 

»dlifyt,« fagte er, nue betäubt bon biefer 3ftitrt;ei* 
lung; »nidjt — aud) ba nicfyt, n>o id; in 2tmr>efenlj)eit 
3breS O^eimä einen (£ib ablegte, «Sie füllten unb müfc 
ten bie Steine werben? £)ann, Subttt) , ^aben Sie mit 
meinem £eben unb mit meiner Seele Seeligfeit ein fürcb= 
terltd>e3 Spiel getrieben. 5lber mag e0 fein, 2Baljrr)eit 
ober £äufcbung, gleitet. Qllle (Sdmlb fällt auf Sie 
felbft. 3d>, beim 2lllmäd)tigen ! ify weif mid) frei unb 
bin nid)t ber Sftann, bon einem 2)?äbd)en mtd) betrügen 
ju l äffen.« 

"Sie betrogen fidi felbft,« ernuebcrte Subitl). »£)ie 
irilbe Seibenfcfyaft 3t)re6 (£r)aracter3 erlaubte S^nen nid?t, 
einen freien 93Iicf ju ttntn. Vergebens glaubte ify burcb 
eine eble $reunbfd;aft biefc oerberblidje SÖilb^eit §u öer= 
föt)nen, rveld;e jc|t ftdj fo weit oergi&t, mir ju bror/en. 
Ufber nüffen follen Sie,« fut)r fte fort unb t)ob abweifenb 
bie «öanb auf, »baf? aud) mein Sinn unbeugbar ift. 3d* 
befehle 3J)nen, ju ge^en; id) befehle Sitten, micb für 
immer $u oerlaffen unb mid) $u oergeffen.« 

»(5"t)er,« fagte er, inbem er t>on feuern tt)re £anb 






- 113 — 

ergriff unb j!e fo tjeftig ^ufammertprefte, baj? jie jermalmt 
festen , »efyer werben bie 33ergr)äu:pter bort inö 3fteer ftür= 
jen unb bic lobten teBenbig werben. Sftein, Subita nein ! 
nichts foll mid; aufhalten, auszuführen, \va% ic^ 6efdjloi> 
fen fya&e.« 

»Unb waö fyaoen Sic Befcfytoffen?« fragte fie rufug. 

»@ie fortzuführen an nnm ftdjern Ort, 6i0 c0 mög* 
lief) ift, 33erför)nung in tiefen traurigen Streit ju fcttn* 
gen, <§ören Sie miel) an, Bewegen «Sie jfdj nid)t, fcev~ 
fu^en Sie nid;t §u entfliegen. 93ei ©Ott ! Bei bem Böfen 
©eifh, ber meiner QSäter (SrBtfyetl ift, ify würbe Sie 
errcid;en, wo c3 axify fein mag, unb icfy fönnte eine 
$l;at tfntn, öon ber man er§äl)ten würbe, fo lange bie 
3rtfet ftefjt.« 

»dlenber!« rief Subita empört, »fetBfi tyx Keffer 
foll mid; n'idjt abgalten, 3l)nen ^u fagen, baf ic^ an= 
fange, Sie 511 öerad;ten; baf ber, ben Sie einen eflen 
Silben nennen, ein ebteS, reines, flttlictjcS Sefen ift, 
taS r)odj üBer 3()nen fte^t, beffen 2)ienfd)enwürbe, beffen 
Sftutt) unb ^rgefü^l Sie nid;t Begreifen. Sürbe icfc 
gu ü)m fagen: Sftontague, ity lieBe bid; nicfyt, er ginge 
flill unb ftol$ fcou Rinnen. 2ßer fcon <&ufy ift ber Silbe ? 
2Öer ift ber S&otye, Sittentofe? O! er ift Beffer, freier, 
ehrenvoller als if)x 2tlle. @r ift ein 2J?ann , jeber 3oll 
ein 2ftann, unb barum, £err Silliamfon, työren Sie e3, 
barum lieBe iä) if)i\ f oBgtcict; $>a% meine Stype nod) nie 
auSfprad;, e3 nie fd;wor, weit e3 unnötig war, weil er 
e$ weif, \vk ify e0 weif, oljne Sort, ol;ne 93crfyrecBen.« 

»Sie ift watjnfmnig!« rief ber ^ftan^er unb er fd)fua, 

C5) 



— 114 - 

bie £änbe bor feiner (Stirn jnfammen unb ballte f!e bann, 
oon Seibenfdjaft fytngeriffen. »9hir bem 2öal)nftnn tfi e3 
möglid;, (Sitte, (Scfyam, $f(id;t unb (Styre fo ju soergeffen, 
aber um fo fefter ift mein 93orfafc, ein Sefen, baS idj> 
liebte, bem 93erberben 5U entreißen. 3n 3t)re3 £%im0 
£aufe würbe man <Sie fingen, ben 0hrren §u ^etrat^en, 
beffen Sßerfhnb in feinen Leibern jtecft; ftc^ felbjt über* 
laffen, mürben (Sie einen 2Beg gelten, ben icfy ewig be= 
meinen müßte, ruetl er (Sdjanbe unb (Spott auf «Sie unb 
Sfyre Familie bringt. 3<$ tarn tjeut §u Stjnen, Subita 
in bem Salme, 3§r «£er$ ju befl£en, unb mitbeinSSor* 
fa$, (Sie §u einer Sfluctyt ju Bewegen, §u ber icfy 2lüe3 
vorbereitet ^atte. 3d; t;aoe ftreunbe in 3l)rer 9cäl)e; biefe 
benad;rid)tigtcn mid; öon 3l;ren näd)tlid;en (Spaziergängen. 
Sftan Tratte (Sie beobachtet; nun ^atte idj fclbft ©elegen- 
Jjeit, ju fel?cn, mit wc(d;em unbefonnenen (Sifer (Sie ben 
Sieger fcerttjeibigten, ber fdjon früher 3fyre Qlufinerffam* 
feit erregt unb 3l?ren <Sdm£ erhalten l)atte. <&in 33er= 
bad;t ftieg in mir auf, aber iety verwarf il)n, weil er eine 
unerhörte Seteibigung für (Sic enthielt. 3dj verwerfe ityn 
nod>, weil td) überzeugt bin, baß nur ein lieber, ber 
^aroriömuö einer ^ranf^eit (Sie befallen l)at, Von ber @ie 
genefen unb mit (Sntfefcen baran §urücfbenfen werben. 
9codj immer bin tdj 3l)r ftreunb, Subita folgen (Sie 
mir, <Bit follen, (Sie muffen mir folgen. Senfett ber 
£ügel erwartet mid; (Extöhtt mit $ferben; an ber ßüfte 
liegt ein kleiner (Sdjoner, er bringt (Sie ju ber ^flan^ung 
eineö meiner 93erwanbten in (£uba, eines (Snglänberö, ber 
eine (Spanierin get?eiratl)et f}at; bort ijt QlUeS ju Sfyrer 



— 115 — 

Qlufnat)me bereit. 6ie werben fWjet, ruljig unt) oetBov= 
gen leBcn Bio bie Bett um fjl, wo e$ fein muß, ba£ wir 
getrennt ftnb. 33on Sfynen allein wirb e0 abhängen, wie 
lange td; warten mujj, Bis <5ie mid) rufen." 

»Unb burd) foldje gefe^lofe ®ewalttf;at,« fagte 3ubitt> 
flot^, »bentm 6ie meinen Sillcn gu Brennen?" $lö£lidj 
fyord)te jle auf ein €^aufcf>en in bem ©eBIätter. <&k riß 
tt)re £anb lo3 unb rief bann freubig unb mit ftarfet 
(stimme: »3ftontaguc, 2)u fommfi! 5)u wirft c8 nicfyt 
bulben. « 

©iüiamfon ftiej? ein fceräcfytlidjeS £ad)en auö. »Xfyö* 
riditeS 3ftabd;en,« rief er, »fd;rei nad; deinem $ul)leii, 
er wirb 2)id; nic^t fyörcn. (Sine bretfacBe Jtette üon @oI= 
baten ift um biefe 33erge gewunben; Balb genug, oielleicBt 
morgen fd;on, werben feine fd;war$en £ocfen, naß unb 
Blutig um bie tyitt Rängen, an ber man ben ^o!pf be3 
Dte&ellcn auf ba8 %f)ov üon ÄingStonm ftetf't. -ilBer tarne 
er, fäme er boefy — o ! ber @ä;mad; unb beS (gntfe$lid;en ! 
welche tjö'Uifdje 2Rad;t l;at e3 benn erfonnen? — iti) wollte 
ed auSlöfdjen, auf immer unb ewig wollte id; eS Begra^ 
Ben." — (&x war jurücfgctreten,. feine £anb lag am 3agb; 
meffer. — <&in Blenbenb Blauer 53li$ juefte au$ ben bun= 
fein SBolfen, ein 2)onnerfdjlag , ber Fimmel unb (Srfce 
ju fyalten festen , folgte itmt nad; unb bicfyt neBen Subita 
wie ju ifyrem <Sdmfc au$ bem 33oben ge^auBert, in ber 
Sauft ben Bretten £irfd;fdnger ber ätfaroonS, crBlictte 
SBilliamfon ben, ben er fo eBen mit töbticr)em £aj? f>er= 
Beigewünfdjt tjatfe, 

Unb ef)e nodj t)tö Collen be3 donnere* «erhallte, 



— 116 - 

efye bie 93li§c be0 beginnenben $omabo3, wit Schlangen 
burdj baS nächtige ©ewöfbe beS £immet0 fuhren, würbe 
ti)r freuet burd; bie fruntm erfe^t , bie ber «Statyl aus 
bem Stalle f^jlucj. 93ei iljrem «Sprühen fallen fld) bie 
racfyfüdjtigen ©egner unb fugten ffd) $u burd;botjren. @in 
Jlampf üon wenigen SJUnuten, aber ein entfe£Ucfyer, be- 
gann. SÖilliamfon , feiner Otiefenfraft bertrauenb, jtürjte 
jld) auf ben Sfteger, ber jtd; it)m entwanb unb tyn gurücf* 
warf. 5Die <Sd;werter trafen §ufammen, bie $iebe, mit 
furchtbarer ©ewalt geführt, fprengten unb Brauen bie 
Stangen ber ©efajüe. Stein ©ort würbe gewecfyfelt §wi= 
fdjen ben ©eiben, fein frlud), fein Saut, $fö£lid; aber 
war eö , als riffe baS frirmament ftd; auf unb würfe einen 
freuerballen auä bem «Spalt, ber bie 9laä)t bcö ganzen 
Fimmels mit ©tut unb <Sd;wefellol)e überbeefte. 3«^ c 
lofc weij?glän$enbe «Streifen jueften barauö ^erbor unb 
glitten an ber Kuppel beö ungeheuren £ome0 nieber. $>ie 
Sätber, bie tyofjen flippen unb frelfen, baS £anb, baß 
brüllenbe 2Tteer mit feinen weifbefdjäumten SSellen, 2Ulee 
auö ber ©rabeSnad;t geriffen, lag Kar in bem 3auber* 
lid>te. 916er Subita \af) nur baS ©ine, jte fai? nur bie 
beiben funfelnben, §od;gefd)Wungenen fingen, jte fyörte 
baö «Schmettern beS 2)onner0 ni$t, aber mitten barauö 
fyerüor einen tmrfd)enbcn <Sd;lag; unb at0 baS freuer beö 
Fimmels wieberfe§rte, taumelte bie fyot)e ©ejhlt 2Öilliam<= 
fon'S an il)r tyin, als fei er baöon getroffen. 9lod} einen 
madjtlofen £ieb fudjte er $u führen, bann ftürjte er $u 
3?oben, (Sin 93tutftrom lief breit über fein ftnftereS ©e= 



- 117 — 

ficfyt, Sftontague beugte ftdj üBer ityn, um tu ungefättigter 
0ta$e ir)m fein <&fyvoext in bte ©ruft ju ftoßen. 

Subita Ijielt ü)n §urüci »£alt ein!» fagte jie, »e$ 
ift genug.« 

»©raufamer Sftaffa!« fdjrie ber junge ^äu^tling, 
^itternb in fetner t)eif?erregten Seibenfdjaft unb <&iege3* 
lufi; »mein Blutiges £au:pt wollteft 2)u auf bie tyiU 
fiecfen unb nun liegt 2)ein naffeS £aar unter meinem 
ftuße unb iü) ftetye r)icr unb lact)e.« 

Subitt; trennte ü)n fcon bem ©erwunbeten unb it)re 
Sorte waren fo mädjtig, baß er ba$ <5fymxt in bie 
8d;eibe (tief. »Saß uns fort öon biefem blutigen ©oben,« 
rief fte, »(SraSfell ift in ber 0Zä^e unb unten in ber $ftan* 
51mg ^at ber Somabo $llte aufgeweckt.« 

»Unb 2)u?« fagte Sßontague. 

»3dj werbe nifyt jurücffe^ren , « erwieberte fte. »3d> 
fann nid;t unb icf) null nifyt 3ct) will fein, wo 2)u Bift. 
3)etn £oo3 will id) feilen, mag eg fallen, tr-te e3 will, 
idj Bin £)ein, ©ott fei uns gnäbig, e3 muß gefd;cr/en!« 

(Sr ^ielt fte in feinen Firmen feft an feinem £er§en 
ftumm in (Snt^ücfen unb in ftol^en (SntfcJVlüffen. »SSilljt 
£u mein SeiB fein,« rief er, »0! tyx Jaffas, bann 
Rittet eud;, Rittet eucfy wofyl. lomm, ©elieBte, vertraue 
mir. 3d) fitere $)idj> ftdjer in bie grünen, ewigen 2BäI= 
ber. $u follft in einem $alaft wohnen, Jjerrlidjer unb 
fcfyöner, wie il)n bie weißen Äünfller aufrichten, benn 
©ott t)at tfm geBaut. 9lBer Balb wirft £u wieber in 
Stäbten leBen, wenn $>u e£ 6egefyrfl, benn Beim großen 



— 118 — 

®ott ber Seit, id) will biefc Seifjen ler)ren, £id) ;u 
achten, baS Sei6 (Sbuarb Sftontague'S. 3d; will deiner 
wertl? fein, Subitfy. D, meine fuße Herrin ; tdj banfe 
£)ir, 2)u Bringt mir ncue3 £c&cn, bring jl bte (Stimme, 
welche über bie Seilen beö 9fteerc3 nad) ^am^f unb frrei* 
r)eit ruft, fte frfyrt in meine 23ruji juriief. 

3n bem «§errenr)aufe würben Sinter Inn unb Ijer 
getragen, unb in ber <Sa)lua)t, $wifa)en ben bügeln er= 
gellte ber (Schein einer ftaefet bie ©ebüfdje. 2Eontague 
führte Subita fdmell über bie £üget l?in , bann trug er 
fte bura) baS wtlbe ©eftrüpp be§ $r)ate3, folgte bem Sauf 
eines {(einen SBergwaffcrS immer aufwarte nad; ben £ör)en, 
hiä au$ einem (Scbernbicftdn auf feinen leifen Otuf ein 
üftann fprang in ber leisten Sinncntracrjt ber 2ftaroone, 
bie 23üa)fe in ber £anb, an ber anbern §wei tcr mutl)t= 
gen, ftarfen 93ergroffc. 9iaä) wenigen gewedelten Sor= 
ten fd)wang fid; Sftontague auf baS eine, fein Begleiter 
fyob Subitl; oor ilm auf ba3 Jiiffen unb bann fprengte 
er Cen beiben nad), Ü6er ben Äamm ber fteil cmporftei= 
genben $ette, wefä)e 6iö an bie Legion ber 2Jtar)agoni= 
wälber einen formalen, gefährlichen (Sattel bilbete. Unten 
in ber Siefe flammten bie 9cacr)tfeuer ber (Solbaten, oben 
loberte baS Firmament in Stammen unb ber (Sturm 
fämpfte in ben Solten. Senn ber Sowafco mit feiner 
oernid;tcnben (Scwalt loSbrad), elje fte tk Salbungen 
erreid;tcn, würbe #toj? unb Sftann in bie Qlbgrünbe ge= 
weljt fein, unb Silliamfon f)attz jtc^ aufgerichtet auö 
feiner Betäubung, er wifer/te t)ci% 95lut üon fetner (Stirn, 
fein 33licf fiel auf bie fernen Jfpör/en, ber Fimmel, welcher 



— 119 - 

(eine glür/enben fingen unaufhörlich auffällig, jeigtc ifym 
bie oerwegencn Leiter. (Sr faf) bie Otoffe, bic flatternben 
©ewdnber, bie weifen Sftäntet ber 9)krooncr/ef3 ; er gtaufcte 
Subita fd;war§eö, langes £aar §u erMiefen, wie eS auf* 
gelöjt in ber Sflafy flatterte unb hinter itjr ein Zanger, 
feuriger (streif 50g. @r fmrrfdjte mit ben 3ä*mcn unb 
taumelte uom $oben auf, ba fur)r ein beulen burcl) bie 
Suft, ein 93raufen, an Äradjen unb 33erften ber 93äume 
unb &fte. 5)er Somabo faui in feiner ganjen <Sd;recf= 
lidjfeit; bie Jlrone bcS l)unbertiär}rigen 2>rad)en6aums 
jtürjte jerfplittert an tr)m nieber. »€ae ftnb oerloren!« 
rief er mit witber (Äadjefufh s Jlnn fa^t) er ffe nid;t mer/r; 
bie Flüchtlinge r)atten tm 2Batb erreicht. — »9Mn, nein!« 
fd;rie er taut, »jte füllen eö nict)t fein, ffe jtnb mir m= 
fallen! dlidjt raften, md;t ritten will idj, nic^t jterfcen, 
6i3 iä) meine Otad;e genommen!« — 3)er Sornabo warf 
ifm $u 33oben, bie (sinne erliefen ifm; fo fanb ir/n Gras* 
feil, ber mit cintm treuen Begleiter aus" ber <$d)tud;r 
fycrauffHeg , in weld;er fte vergebens gewartet r/atten, G£U 
lig [Rafften jte ben SSenr-unbeten in bie $flan$ung fyinafc, 
wo Verwirrung, <Sd)recfen unb (£ntfe£ten it)rem (£rfd;ei= 
nen folgten. 2)er 9lr$t ber $flau$ung erflärte bie tiefe 
tfopfwunbe für äuferft gefär/rtid; unb emipfar/l bie größte 
0tur)e. — SBilliamfon tag fdjweigenb unter ben (Schnitten 
ber <s$ere unb bes Keffers. »2Öic ift e0 §ugegangen? 
Um ©ottes willen, reben ©te, tiefcer Sreunb,« rieften 
5tbams, wer r)at Sie fo jugeridjtet?« — »Ser?« rief 
Sßilltamfon, inbem er ftd) £löfclii$ aufrichtete, »ber Teufel, 
ber Subitr) ftar/t unb ffe — lauft in ifjre Kammer, iljr 



— 120 - 

werbet jfc leer ftnben. &uü)t fte bort o&en in ben Säl* 
bem Bei ben Negern! (Sie futb entehrt, 5lbam3, auf 
ewig entehrt unb \$ mit Slmen. Subita — Sftontague — 
oerflud)t fei feine £anb!« (£r fanf jurücf, baS £auö 
füllte ftd? mit Kammer. 



It. 

Die ^lie^enben Ratten in einem ber gewaltigen &el* 
fengewölfce tief im «Sdwfie ber SSerge üfcernaditet, tt>ctct)e 
§al)llofe Sftaturreüolutionen ^erftattet unb gerflüftet Ratten. 
£ier waren fte jfd;er fcor ben Slutfyen beS Sornabo'3 unb 
2)?ontague war unermüblidj, ber, Ur i(?n erwählt, unb 
i^r <Sd}icffat mit bem feinen oerfcunbcn, 23eweife feiner 
(£rge6enl)eit unb £ie&e §u gefcen. (£r l)atte ein gro|?e3 
5'euer angejünbet, Subita auf weitem 2Jcoo0 gekttet unb 
nun fafü er üor Ujr unb laufcfyte auf febem 9lt$cm$ug ber 
@d;üunmernben, drfd;ö>ften. 3n feinen glänjenben 9üt« 
gen malten ftcfy alle bie fügen unb traurigen {Regungen, 
öon benen fein £er$ erfüllt war. $alb (trauten j!e fcor 
(£nt$ücfen, fcalb fenften fie fid; büfter unb Betrachteten 
meland)otifd) baS geliebte 28ei6; bann wieber blifete ein 
fyor/er Sftutr) barin auf, ber erf;a6ene, ftotje (£ntfd;lüffe 
anzeigte. (Sine wilbe ©ewalt ber £eibenfd;aft üerbrängte 
alle (Sorgen unb Bweifel, unb bocl) geigten ftd) biefe fcalb 
oon feuern unb öerbunfelten feinen 33litt\ (Snblicfy afcer 
war eS nur £iefce unb järtftdjeS 9ftitleib, baS tlm erfüllte. 
3ftit jebem neuen ßeberftücf, baS er ber flamme $uwarf, 
unb mit jebem neuen 2eud;ten beö fteuerö fa$ er inniger 



- 121 - 

unb ruhiger auf Subitt). (Sine fejie 3uöerfid)t befjerrfdjte 
fein gan$e3 2Befen. (Sr füllte ben männlichen polten ©eifi, 
ber in it)r fo gemattig war, unb gitterte Weber bor tfyrem 
(Snoacfyen, nod) öor it)rer Oteue. 

Unb al3 ber borgen ben erjlen rotten Ringer ieife 
auf baS ungeheure 8relfenr)orn ber blauen 33erge legte, 
fct)tug Subita bie klugen auf. Sftontague täfelte ifyx $u 
unb fte reifte ir)m bie £anb. @ie (tanb auf unb trat 
t)inau3. 3)a lag bie. unbekannte Seit mit ir)rer QBilbtyeit 
unt> allen it)ren greifen nod) tief eingefüllt unb meid) 
bewahrt in ben bieten Hantel ber 9latyt. 9Zur ber ein* 
§ige ©ipfel glühte, uue ber £r)ron eines ©otteS. Oben 
war ber Fimmel fanft an§ufd)auen. Seife murrten bie 
SBälber, unb als bie (Statten lid;ter mürben unb fanfen, 
warfen fte tit (Soleier ah unb traten in i^rer tr>unber= 
baren $rad;t fyeroor. 2)er £>onner öon fyunbert $8äd)en, 
ireldje ber Sornabo lebenbig gemalt, raupte in iljr Dfyr. 
$on (teilen <§öJ)en fanfen fte rceifj fdjäumenb nieber, fun= 
feiten r)od; über ben 95lütr)enfronen ber riefengroßen üBaume 
unb ftür^ten in tief au3gen>aftt)ene Klüfte, au$ benen il)r 
JHaufcfjen mtber^atlte, Unb nun jtieg ber Sag auf uno 
meefte baS £eben. £>ie «Sonne rief l)erüor, roaö fle ge= 
boren: bie bunten ^ögelf^aaren , bie jat)llofen Snfecten 
unb baö t)äf?lid;e ßerrbilb menf$lid)er ©eftalt, fcen Riffen, 
ber, an bem langen @dnüan$ ftdj miegenb, öernmnbert 
ben fremben, meinen 2Wenfd;en betrachtete, er)e er fltoty. 
3e§t lief ber fyelle <§d;cin über bie Qlbfyänge uno Siefen= 
jtricfye, er brang in bie <§d)lud;ten unb beefte bie gan^e 
tounberbare 3?rriffent?eit auf. Unt> unten lag t>k dlatyt 
v - 6 



- 122 - 

nod?. £cr weite ^retö beä SWeereS war oon $>nnfr unb 
Hebeln etncje^üüt; baö £anb ber $f(an$er, bie ßüfre, bic 
SSorberge, bie rridie <£bene, ^Illeg ru^te fa>eigenb utib 
gefteimmpuoll in ber grauen Siefe. Subita wanbte ftcb 
fort unb blicfte auf bie fonntgen l)ol)en Serge. ȣ> ! wie 
fcbön ijt eS bort,« fagte fte. vSotyin fü^rft 2)u mi<$?« 

»£)ort foüft S)u wohnen,« erwieberte er unb ftrccfte 
bie £anb au$ gegen baS ©ebirge. »3$ ^aoe ein fteineS 
£auö, baö tief verborgen liegt, bafyin füfyre id) 3)id;, 
©eliebtc; alle SRaffaÖ ber (£rbe fallen 2)ict; nid)t finben; 
für alte it)re <5cfyä§e wirb 0eiemanb bi§ §u deiner @tf)welie 
bringen.« 

»£öre mid) an,« fagte Subita »3d> gehöre nidu 
mc^r ju bent weifen 33olfe, oaS bie (£bene Bewohnt, td) 
f>abc gewägt, ify gehöre 2)tr, deinem (Stamme, ^Deinem 
@djicffal, btö will ity reblid) feilen im SBöfen unb ®u= 
ten. ftüfyre mid>, wofyin 2)u willft, 3)u bift mein £err. 
3dj liebe £>id; Sftontaguc, weil 2)u fioI§ unb gut bift, 
weil 2)u Keffer Btji, als Me. Qluf benn, rufe bein Sßelt 
ju ben SÖaffen, fä'mpfe, mad)' e§ frei ; frernicfyte bie £od)= 
müßigen, (Sienben, bie eS wagen, 2)i(^ um bein ^eiliges 
Oted?t $u Betrügen, unb wenn eS nidjt fein fann, mein 
©ctiebter, bann, bann — fiirb wie ein 3ttann unb laf? 
mid) fterben.« 

»3d> werbe leben,« erwiebertc ber Sieger. »Sie 
bort in ^Domingo bie ^ranjofen bie freien, fdnoarjen 35ür= 
ger $u ©enerälen unb £)beranfül)rern, ju öiidjter unb 
9)cagijtraten machen, wenn ©Ott fte mit CBerjtanb begabte, 
■fo will idj biefe flogen (Snglänber fingen, ein ©leicbeS 



- 123 - 

mit uns $u tfyun. ftürd)te nidjtS, meine fd;öne Herrin, 
idj uerlacbe ityre Solbaten, ifyre Prahlereien unb i^re Äünjte. 
£)u l)ajt mid) gemäht, id) fage, £>eine 2BaI;l war gut. 
3d? 6tn ^Deiner würbig unb nun laß bie 23ergangenljeit 
mfunfen fein. Siebe mid), £)u fdjöne 33lume ber (Srbe; 
i^ lebe nur für £)i$, 2)ein ^o^er 6inn wirb mir immer 
neue straft geben, nie will id) aufhören, 3)ir gu gefallen." 
(Sr beugte fld; §u ityr nieber, bie J)eigejte 3ättlid;feit 
in (einen 23licfen. 6ein fdjb'ner junger Jtbtper mit ben 
auffd)weilenben SftuSfeln unb ber breiten 33ru(i glänzte 
nue @benl)ol£ in bem <Sonnenbli§, ber ilm je£t über* 
ftral)lte; feine ftoljen, männlichen 3«ge gehörten bem 
gelben unb bem liebeglü^enben Süngling. (Sr l)iclt jie 
in feinen Firmen ganj beraubt öon feinem ©lud unb 
rief ben großen 2lcompong auf feinem ftra^lenben Selten^ 
throne §um Beugen an, baf er fte ewig lieben, ewig tfyr 
treu unb ergeben fein wollte. 3)ann legte er ein ©olb* 
fiücf auf Subita Stippen unb fie nal)m e§ läd)elnb unb 
fagte: »3dj neunte bein ©olb, nimm £)u bafür midj, 
meinen Seib unb meine «Seele für immer. 3Sater unb 
Butter will ity üerlajfen unb will 2)ir folgen, f^wöre 
2>u mir, bafü $u mi$ nicr;t üerfioßen willjt.« £>as war 
bie £eiratl)3ceremonie bei ben SftaroonS, 5ftontague tyatte 
ifyr baöon erjä^lt; nun feierte ffe biefe felbfi mitten in 
bem raufdjenben 2ftal)agoniwalbe, unb oben oon ben #Üe- 
fenbäumen fallen bie fingen 3Sögel ^erab, mit buntem gol= 
bigen ©efteber unb wiegten fld) fdjreienb unb fangen bie 
SBrautlieber. Sftontague aber Mete fcor tf?r nieber unb 
fagte feierlid) : »®o foll $lcompong miety üerlaffen, wenn 

6* 



— 124 — 

tcb 3)tcfy uerlaffe; fo follen bie giftigen ßauber mein ®e* 
bein öer$eljren, wenn icfy aufhöre 3)icfy $u lieben. 2)u tyaft 
mein ©olb genommen, nnn bijt £)u mein. 2ftein £au3 
ift 2)ein £au8, mein £cr§ ift £)ein ^erj unt> wenn ber 
Sob midj ruft, wirb 2lcompong $)icfj $u mir führen j feiig 
werben wir in feinen golbenen (Sternen wohnen, bei il)m, 
bem Moater aller 2)inge. 

*ftun wanb er üjr ben «ftranj üon 93lumen unb 
Stützen unb warf @raö unb frifcfye 3weige auf baS 
SftooS. — 60 fanb $almer bie Sungbermä^Iten , ald er 
nad) einer ©tunbe Um, mit 23orrätf?en aller 2lrt belaben. 
2Jitt ber $lnt)ängli$feit eineö SGÖefenö, baö ein unbebingteö 
Vertrauen in bie !)öt)ere Seifert feines SreunbeS fefct, 
bief er 2tlleö gut, tvtö gefc^e^en, unb aufwerte bie wilbe= 
ften ^reubenbe^etgungen , bafji ein weifet 2ftäbd?en baS 
2Öeib eincä fcbwar^en Häuptlings geworben fei; aber er 
f,atu eine fo Jjolje S?ere^rung oor bem fd;önen, flugen 
6o^ne feines £)beranfüt?rer0, beiß Subita ©lue! i§m 
Ijbbcr bünfte, als waS jener gewonnen. — Sftacfy einer 
furjen Unterrebung in ber ßoromanteefyracfye unb nflctybem 
ber gefd;äftige fetywarje Oiiefe mit uielem ©efd)icf Styee be= 
reitet, frifclie, platte 2ftaiSfud>en auö feiner 3agbtafd;e ge- 
bogen unb an langen, ^öljernen Riefen ein paar 2Balb= 
tauben gebraten Ijatte, würben bie $ferbe auS bem 3n= 
nern ber £öl)le gebogen, öon ben Oteifenben besiegen unb 
nun ging eö forgfam unb i?orffd?tig burclj bie Söälber 
unb ftelfengewinbe weiter, ^ubit^ tonnte bie ungeheuren 
^ctywierigfeiten jefct wol)l begreifen, welche bieg feltfame 
Sanb hn jebem (Schritt bem Europäer barbot. <sie 



- 125 - 

ftaunte biefe entfe£lid)e 3erriffenl)eit an, bon ber fie, tro| 
mandjer 23efdjreiBung , feine 93orfleiIung gehabt, biefe 
djaotifdje Bertrümmerung. £ier Klüfte, ©palten unb 51B* 
grünbe, wefdje Bi3 in ben 2ftittelpunft ber (grbeju führen 
fdiienen, bort Reifen, welche fenfrecfyt [teil, nüe mit ber 
^Irt Behauen taufenb ftuf tjod} aufwiegen; tief fanbigeS 
©eröll unb bietet baneBen aufquetlenber ®umpf mit bem 
berrätljterifdjen , bunfetn ®rün einer unermeßlich üppigen 
unb fettfamen Vegetation Bebecft. 98alb war eS aud; nid)t 
möglich, länger bie $ferbe §u geBraud;cn. Subita Süße 
würben mit Teilten (Sanbalen Befletbet, bann führte unb 
trug j!e ber Beglücfte Häuptling über Klüfte unb $6* 
grünbe, tr-o Sianengeflec^t einen einzelnen SSaumftamm an 
bem naffen SSoben fejtfyielt, Bio hinauf auf bie f)ofyen 
©ipfet. Unb nüe jte umfdjaute, lag unter i^r bie @tabt 
ber 9teger, Srelatrnetytonm, mitten in einem ©ercirr öon 
kleinen Siefen, 2T?ai0= unb ©amSfelbew , unter $ru$t= 
Bäumen, $arabieöfeigen unb ben großen, föftlid)en ^arai= 
BenBirnen, ^eefert bon $lloe unb prächtigen Olnanaöge^cgcn. 
3)tc fegelarttgen Bütten fa^en gar nid)t fo üBel auS mit 
ifyren langen £)äd)ern öon Blanfem «scfyilf unter üBert;an= 
genben B"el0ir>änben, bie nüe §um <$dnrm barüBer lagen. 
$)ie Unregelmäßigfett ber SBofwungen betmeljrte ba3 3tta* 
lerifc^e beö QInBlicfS. 3lUe waren jtttl unb friebtidj. QiuS 
einigen flieg tiefer Otaucß auf unb §eigte bie innere l)äue= 
licfye ©efc^äftigfeit an; auf ben fleinen gelbem Bewegten 
fldj bunfle SeiBergeftalten, mit ber 91rBett Befd;äftigt. 
£>ie (Sdjläge ber %xt, weld;e tin fräftiger 2J?ann fdjwang, 
ber fein £au8 Baute, fdjaUten burcB ba§ %$al @in paar 



- 126 - 

Qlnbere in ü)rer weifen $rad)t, ben grünen ©ürtel um 
ben %tib , an welchem ^ugelbeutel, $ulberl)orn unb ba» 
breite Sagbmeffer J)ing, bie btanfe 93üd;fe auf ber @cf;ul= 
ter, Heiterten leicht an ber ftelfenwanb gegenüber auf unb 
mfcf)wanben im SBalbe. 3ftontague aber Rüttelte leife 
tm Äoipf, aU Subita fragte, ob er bort wor)ne, unb 
weldjeS feinet 33ater3 £au3 fei ? * »2)ic3 ijt bie neue 
«Statt,« fagte er, »welche gebaut würbe, aU bie 3al)l ber 
SftatoonS fiify kerntet) rte. S)ie alte liegt tief in bem %& 
fent^ate jenfett ber <§oi)lwege, gefegter unb fixerer, aber 
aud) bort folljt $)u nicljt wohnen.« (Sr fefcte jfd) mit it)x 
unter einen Feigenbaum, legte ben $lrm um ifjren Seib 
unb fagte: »$)ie 9ftaroon0 jinb ein armeS, wilbeS 93olf, 
2)u wirft ffe ni($t oeradjten, weil flc rolj unb unwijfenb 
ftnb; benn ijt e3 i§r 23erbre$en? 2lber fo fein unb 
fcfyön rvk £>u bift, wütbefi £)u in bem <scf)mu£ unb ber 
2ltmutl) jener Bütten nifyt auSbauern fönnen. <Siel# 
2)u bort ben alten, Ungeheuern 33aumwollenbaum? (£6 
ift ber ^eilige 33aum metneö SSolfeS. <So lange er fteljt, 
werben wir leBen. @3 ijt ®untree6baum , wo ßubjoe, 
mein Qlljn^err, ben erflen ^rieben mit bem Qlnfüljrer 5Dct* 
ne6 93olfe3 fd)loj?. SSon biefem trägt er feinen tarnen 
im ganzen £anbe, feit länger als fyunbert Sauren, hinter 
biefem Saume öerbecten bie 93üfd)e einen ^elfenfpalt, fen!= 
red?t eingefcfmitten, als t)ätte ein Sauberer i^n mit bem 
(abwerte jerfyalten; fünf ^unbert ftufi $odj unb bod) 
faum fo breit, baft $\vä ober brci Männer neben einan* 
ber tytnburcfygeljcn fönnen. 3tr»ci taufenb Stritte tft er 
lang, bann enbet er in ein liebliches £J>al, woljl eine Steile 



- 127 — 

lang unb fajl fo fcreit. 2) ort $atte dubjoe fein dkicfi 
gegrüntet, bie alte erfte <£tabt ber 2ftaroon3 eroaut unb 
niemals fyafren bic weifen Männer Biä borten vorbringen 
fönnen.« 

»Unb tiefe feite Q3urg ift 2)ir noeb ntd;t feft genug?" 
fagte Subita lädjelnb. 

»9Zein,« erwieberte er, »benn bie 2ftaffa3 auö ter 
(Sfcene festen bieömat nicfyt allein. 6ie l;aoen turd) iljre 
£tft unfere trüber von Qtcontyong fcerlocft; manefte wer= 
ten mit it)ncn fein, unb eS gießt $fabe, um tiefe Reifen 
$u erklimmen. 216er hinter jenem $t)ale folgen anbere 
Später. (£3 liegen neun baoon, ba3 eine hinter beut 
anbern. 9htr fdmtale [teile Sege führen burd; bie Klüfte ; 
ja, e§ gieBt öiele, treibe felfcft ber größte $t)?il meine« 
93olfe6 nid>t !ennt unb nidjt Betritt. 2)ortt;in, in einem 
biefer geheimen füllen 3uflud)täörter nrill id> 2>id) führen, 
®elie6te, bort follft 3)u wohnen unb mid> erwarten,«' 

»<Seltfam ! feltfam ! « fagte Subittj. 

»2Ba3 £>u ffeljft,« verfemte (£buarb, »l)at Qlcompong 
mit feiner $ürnenben Wlafyt gefdjaffen. <Sr fyat feinen 
fd)war§en verfolgten «ftinbern ein freies £au6 grünbeu 
wollen. (Sinjt, fo fagen bie DfciS, war e3 anberS fn'er. 
damals waren tiefe 33erge fd)ön unb fanft; bie Reifen 
fdjtummerten rufyig unter einer weisen, grünen 3)ecfe; 
bie 23äd;e murmelten burd; ben Salb, man fonnte Sie 
auf bie fjödiftcn <spi£en müljloS fyinaufjteigen. Ü6erall 
war bie Statur gut, weil bie aflenfdjen gut waren, weifte 
barin lebten. Qt&er fie würben fcöfe unb fdjledjt unb ber 
gro§e ©eift ergrimmte üfcer fle. 2)a Brauen bie ftlam* 



— 128 - 

men au$ ber (£rbe <S(fyoof?, bie -Serge sanften, borften 
unb ftürjten jufammen. Qlbgrünbe traten jicf» auf, bie 
grünen 2Bätber fcerfanfen barin unb Seifen wucfyfen bafür 
biö an bie SBotfen. 3lcontyong3 ©elfter waren lo3ge= 
laffen unb jie freuten ftcf? über bie ßerftörung, welche uon 
&it §u Seit immer oon feuern wieberfe^rt, weit ber 
3orn beö 2Bettengotte0 nic^t aufhören fcmn. 2)ie 2ften= 
fcfjen jtnb nod) immer böfe, ©etiebte, unb nod) immer 
bebt bie (Srbe unb fpaltet ffcfy oon feuern, gerfcfymcttert 
unb ^ermahnt bie (Stäbte an ber Äüjte unb bie 2Öälber 
unb ©efübe. (£3 wirb nitf?t e^er beffer werben, bis bie 
2ftenf$en gut geworben, batyin muß man jtreben.« 

»Streben, gut, weife unb gtüdlid; 51t fein,« rief 
3ubitt) traurig. »D ! wo ift ber 2Beg, ber bafyin fütyrt?« 

»£aft 2)u ben Somabo gefe^en,« erwieberte er, unb 
ergriff if)re £anb, inbem er ffe feft anbaute. »«Seine 
S3li|e serfdnnettem , feine ftluttyen erfaufen, bie beerben, 
aber am näcfyfkn.Sage ift baö £anb ün reifer ©arten, 
©uteö wirb burd? 33öfe3 erzeugt, baS 93öfe mufl fterben 
unb immer wieber fterben, bis baS ®utt bleibt unb 
fyerrfc^t. « 3n bem 2lugenblicfe fyrang er auf unb ^ordjte 
fdjarf in ben Sinb. »Sa8 ift baS?« rief er. »@in 
<©$ufü, unb no$ ein <Sdmjsi, tya! jfnb bie Succraö fo 
wu)e? (Mtimmen jie bie Reifen oon Sretawnetytown, unb 
mein SSater, mein 33ater @imon, wo i(t er?« 

»3cfy fyb're nichts,« fagte Subitt). 

»2)ein £)ljr ift baS £)fyr beö Seifen,« öerfe^te ber 
Häuptling. »3d) työre bie Körner meiner SBrüber, fie 
fliegen, jle rufen xmä). »bleibe l)ier, ©etiebte, an biefer 



— 129 - 

Stelle erwarte miefy ober bie idj fenbe.« (5r §og ein 9ßt= 
fiol aus tem ©ürtel, feuerte eS aB imb glitt an bem 
glatten Reifen nieber oon *HBfa$ ju 9lBfa£. 3Rit fangen 
unb ftol§er $reube far; ifyn Subita naefy. $iefe fü^nc 
^raft $ur $l)at erweefte tfyre eigene Mt)nt)eit. »2Öo ift 
ber Sftann,« rief fte, »ber i§m gleist! Sie ein Qlbler 
fcfywcBt er burd) ba3 ©eBirge.« (sie Beugte jfcfy InnaB. 
®in Raufen SftaroonS eilte auS ben Käufern, ifyre SBaffen 
in ben £änben §u bem ^eiligen SSaume. $tö£licl) fpran= 
gen ein *>aar Scanner in baö Sljal, matt unb Blutenb. 
5ßaö fie cr^ä^rten, Ijörte Subita niäjt, aBer nad) wenigen 
Minuten folgten fünffmnbert Ärieger Sftontague, ber, fein 
Blofcö (Sdjwert in ber £anb, iljnen ooran eilte, unb 3u= 
bitfy fa'l? tym nad; unb fagte: »(5r get)t §um Äantyfe, er 
wirb als (Sieger wieberfe^ren, ber fcfyöne, ftoljc @ol)n ber 
Sreifyeit 3d; Bin fein 2ÖeiB, auefy in meinen Qlbern ijl 
afrtfanifdjeä S3lut 3t?r üBermüttyigen «Sllaoen^anbler, 
Rittet eud). 2)te weife dta<;e wirb oon biefen Snfeln öer* 
fdnoinben; $lcom!pong r)at jte nic^t für eudj Benimmt. 
5lfri!anifd;e SeiBer Brauet eS, um biefe (Sonne ju ertra* 
gen, biefe gelber frudjtBar §u matten. — £t)ö'rid)te3 ©e* 
fcfylecfyt ! ®elj in bein falteS £anb ; gieB unö §urücf, \va% 
uns gehört, ober gittere oor ber Vergeltung ! « 

SBiUiamfon lag feit §wet 5Öo$en auf feinem Sager 
unb feine Sunbe feilte langfam, oietleicfyt weil fein ©c= 
mütt)$$uftanb eine rafd?e ^erfieltung titelt möglid) madjte. 



- 130 - 

$r tyatte fttf) auf feine eigene $flan$ung an ber Stüfkt 
bringen laffen, wo bie füllen @eewinbe baö JUima mil* 
berten. £>er alte $err 5lbam3 war mit feinem (Sofyne 
bagegen nad; .ftingStown geflüchtet unb über Subita 3Scr^ 
fdnmnben tag eine 2lrt lauteS ©efyeimniß oerbreitet, ba§ 
fyeißt, 3cber wußte etwaö baüon unb Sftiemanb fyrad; bar= 
über öffentlich). £err QtbamS grämte jtdj ftcbtlicfy. (*r 
fyatte baS 2ftäbd)en aufrichtig lieb gehabt, nun fam ju 
bem (Schaben bie <$d)anbe, unb treibe furchtbare, uner- 
träglicbc <sd)anbe, bie il)n unb feine gan^e Familie traf. 
2ftan fagte ftdj $iemlid> allgemein, ba$ Subita bocb eigent= 
ltdj eine Mulattin fei, benn fcon folcfjer nur fimne bie 
Bügelloffgfctt unb <Sd;amloftgfeit fo weit getrie6en werben, 
baß fte mit einem 0leger auf unb baöon gefye, aber ben= 
nodj wußte man eö nid)t gewiß unb taufenb ©erücfyte 
turcl)f reuten fiel). SBalb wollten Offiziere öon ber Üftilij 
gehört l)aben, baß ein weißet ÜJMbd)en in bem «£aufc 
eines 9J?aroondjef3 lebe, balb l)ieß eö, ein fran^öjffcfyer 
%$tnt $ahe fie entführt unb oben in ben 93ergen fcerjtecft, 
balb wieber war e3 ein franifcfyer £)on, ber fie glücflid) 
nadj (£uba gebraut, unb man fügte ljin$u, baß Subita 
geflogen fei, weil fte ifyren SSetter gezwungen ^eirat^en 
follte. §ür ben eiteln jungen 3ot)n war bie3 eben niebt 
fdmteidjell)aft, aber er tröftete ftd?, wie er fonnte. (ix 
fdjwor, baß er fetbft nidjt wiffe, \va% auö feiner ßouftne 
geworben, baß SOßilliamfon wal)rfd}emlid) ber einige Sftenftfj 
}ci, ber barüber 5lu3taft geben fö'nne, baß e8 aber ein 
merfwürbig jtarfer, fü^ner ©efell fein muffe, beweife ber 
jerfebmetterte <©d>abet be3 Areolen, welcher fo oft jlc$ fei= 



- 131 - 

ner «ftraft gerühmt , unb tierbammt wolle er (ein , wenn 
er ftd) nidjt barüber frene. 3m Übrigen aber fyabt er 
niduä mit ber ganzen ©cfc^icfjte 51t tr)un, eine (Eouftne 
Subita ge6e e3 für ir)n nicfyt met)r auf ber Seit. @S 
war nun mefyr att (Siner, ber gern SOßilliamfon gefefyen 
unb gehört Ijätte, aber bie Wenigen, welche nacfj feiner 
^flanjung xittm, famen unterrichteter 2>inge t)eim. 0ltc= 
manb mürbe $u ifmt getaffcn. hinter bcn bidjrtgefdjloffenen 
3a(oujtcn fag er ftnfrer Micfenb auf feinem £ager, oft im 
$arori3mu§ be3 ^teBcrö , Don ^roft unb 2ßutr) bebenb, 
brütenb über feine Otacfyepläne unb (Entwürfe, 3ubitt)g 
tarnen (eife auf ben Sippen, ben er bann burdj einen 
5(u$ fcerbrängte. 

(Sineö SageS aber öffnete jtd; bie Xr/ür unb wie er 
ijinfc&aute, ernannte er (Eragfell. 

»23?ie getjt cS £>ir?« fagte ber (Sapitain tfyeüner)* 
menb. 

»3$ bcnfe gut,« erwieberte SBtlliamfon. 

®tatt ber Antwort fcftfug ber (Sapttain eine ber 3a= 
(ouften auf unb fat) i^n mitteibig fopffd)üttelnb an. »2)u 
jfctyjt einem ©Ratten är)nticfjer, alö einem Sftenfdjen, mein 
armer dtalf,« fagte er. »Oii^te 2)idj auf, wenn e3 mög* 
Hdj tjt.« 

»SBie jter)t e3 in ben Sergen?« fragte ber Kreole. 

»£etblid) fcf)led?t,« rief (SraSfeü, »obwohl fie meinen, 
Icibfitf) gut, bie unwiffenben Darren. 2)af? wir bie 3fta= 
roond)ef3 glücfüd; fingen unb gebunben nad) ÄingStown 
fdjafften, weift £>u, aber ber Angriff, welcher barauf 
folgte, ift gän^ttct) gevettert. £)er junge SKontague, mag 



— 132 - 

er öertvimmt fein! er fyat alle unferc frönen $läne fcerei= 
telt. 3Btr brangen, mef;r aU üiertaufenb tapfere <§olba= 
ten, l\$ in t>te Soffen üon $relamnebtomn, unb faum 
breiljunbert bor fdjmarjen Scljurfen fügten gegen unö. 
2lber auö allen Süfcfjen, auö allen ^elfenf^alten, ja, auS 
ben $lbgrünben famen tu Äugeln unb, man mu{? eö fa= 
gen, fte berfte^en ju feineren. Äurj unb gut, mir mu§* 
ton jurücf. Sorb 33alcarreS unb bio ©enoralc maren je* 
boef) nid?t flüger babureb gemorben. (Sic maebten ein 
9ßaar neue Eingriffe unb litten oben fo incle Sftieberlagen. 
33 erftärf un gen famen, mir umzingelten baS ganjo ©ebirge, 
aber mitten burefy unfero (Solonnen fdjltd; baS ©ejtnbel in 
ben ftnfiem *ftäd;ten, unb ba Brannte iim Sftüfyle, tyier 
eine $f£an$ung, bort fcfylacljtetcn il)re Sangmcffer alle 
SÖoifen, meiere jfe erreidjen fonnten. — Unb überall bie* 
fer <£unb, biefer 2)?ontaguc,« rief er unb ballte bio Sauft. 
»3$ l)abe eö oft gefagt, er ijt bio (Seele, ber ÜTlerü beS 
ganjen milbon <§aufenS. 2luf feinem febmarjen SeufclS* 
pferbe f^rengt er über Älifcben unb Klüfte, alö mären eS 
9Kaufmutfg$aufen. Überall mirb er gofe^en, überall ift er 
üoran unb feine Äugel trifft i$n, alö fyatU er ein ber= 
^aubcrteS £eben. 93alcarre3 tyat taufenb $funb auf feinen 
Jtopf gefegt; taufenb $funb für einen -tftegerfopf!« 

»SCÖitl benn üfticmanb baö ©elb oerbienen?« rief 
SOBilUamfon ingrimmig. »©lenbeö ©eflnbel!« 

»©ebulb, ©ebutb!« fagte ßraöfell lacfyenb, »icfy fjoffe 
je|t 5llle0 bon unferm guten Sreunb (itjambcrS, bem 
Häuptling bon $lcomtoong. 3jl irgenb Semanb im (Staube, 
bem gefährlichen diebeilen ben Jto^f abjufcfmeiben, fo mirb 



— 133 — 

er ea tt;un. (5r t)at gefc^worcn in Srelawnetytown $u er* 
fc^einen r um §um ^rieben ju ratzen, unb bei biefer ©e= 
legenr)cit bürfte e3 ftdj ereignen, bafj Sftontague'3 (Stunbe 
[erlägt. 3ft ßfjambetS oben, fo werben wir eS erfahren, 
bann foll unfer Angriff erfolgen, ©untree'3 JDefife er= 
jtürmt werben, unb l)aben wir baö ftelfenneft, ift Sfton* 
tague tobt, fo ift ber Jtrieg beenbet £cnn waö übrig 
Bleibt, wirb in ten wafferlofen 2Bälbern unb (Sinöben 
umfommen, ober erhoffen werben oon unfern guten 
Sreunben auö ben blauen Sergen. 3Bir brauchen nur 
baS @$iefjgelb ju bejahen.« 

SBitliamfon r)atte rufyig ir)m $ugel)ört, je|t richtete 
er einen fo fragenben, angfboilen 391itf auf feinen Sreunb, 
baf biefer tt)n fogleid) oerftanb. »2Ba3 baS bewußte, 
watmftnnige 2ftäbcf;en betrifft,« fagte er, »fo ift c3 nur 
ju gewij? , bafü fte lebt unb ftcf) Ui Sftontague beftnbet, 
ter, wie ify gehört, einen eigenen «£ofjtaat für fte errietet 
r)at. @ie wot)nt in feinem £aufe jenfeit ber 2>eftle"3 ; 
niedre fctjwar^e 9^äbc^en bilben i^re 3)iencrfc^aft unb eine 
@d)aar üon £eibtrabanten ober ©arbe r)ält 2ßadje, bamtt 
fte ben <3djeufalen ntct)t entfpringen fann; benn, id) wette, 
fte würbe eS tt)un, wenn e$ irgenb möglich wäre. 9ftan 
ift allgemein ber Meinung, baf fte gewaltfam geraubt fei, 
unb ©atlimore t)at gefcfjworen, f!e §u befreien. (£r üer= 
bürgt ftd) für ir)re @l)re unb Sugenb; ja, id) glaube, ber 
ritterliche Oberft reicht il)r felbft bte £aub, wenn fein 
Segen fte au3 ber Sftegetrotte r)erau§ genauen t)at unb bie 
füjje Saft in feinen Firmen ruftt.« ßraöfell lachte über 
feinen Spott; SBitliamfon aber rief mit feiner alten voxU 



- 134 - 

ben Heftigfett: »60 ift e3, Bei ©otteö Sfyron! gewattfam 
rcarb ftc r/ingefüf?rt unb ©aüimore B)at Oted)t, j!c ift 
fdmlbloS, wer wagt eö gu wiberfyredjen? Sie ift un= 
fdmlbig wie bie «Sonne, wenn eine 2ßolfe ftc üerbunfelt 
Sei; fenne Subita nie tyaBe id) eine flarere, fdjärfere 23er= 
ftänbigfeit gefeiert. <Sie muf? befreit werben, aBer SWon* 
tague, öerjTudjt fei ber Spante, er foll oon meinet Hanb 
fterBen. 2)ann ift ber 3auBer geBrod;en.« 

(Sr war oon bem Sager aufgebauten; ßraöfell r/iclt i^n 
fanft jitrütf. • »3BleiB,« fagte er, » erwarte bie 3eit, Beruhige 
Qid). 2Öenn eS möglicfy ift, wirb ftc ftcfyer frei; wir wer* 
ben fer)en, oB 3)u bann noefy Hoffnungen IjaBen fannft.« 

»Hoffnungen!« erwieberte Sitltamfon büfler, inbem 
er bie Haube auf ben 33 er 6 anb feiner 2öunbe legte. »3d> 
mufte war)nftnnig fein, wenn ify biefe üBinbe faffe unb 
bann noefy hoffen fönnte. 3t)r Dfyx fyörte burd) baö 
SBraufen bc0 £ornabo§ ben $ritt beö (Sienben, no$ el)e 
er Bei mir ftanb. Himmel unb 93erbammmjj ! i$ fal) fie 
in feinen Firmen, ify fefye jfe nod) in bem ßuefen ber 
23ü£e unb bod) — iä) Bin 9larr genug, auf bie (Stimme 
;u r)ören, bie mir fagt: (£3 ift unmöglid), eS fann nidjt 
fein ! « 

ßraöfell fd)lug mit einem leifen Säbeln ben Befyorn= 
ten %u$ in baä 2)for)agonigetäfet. »3$ will deinen ©lau* 
Ben nid)t ftbren,« öerfe^te er, »ja i$ nmnfdjc eö, baf? 
£>u Otec^t fyafi, aBer 2ftontague ift ein fcfyöner, fräftiger 
3Burfd)e, ber fd;önfte aller @d»warjen, bie td) je gefefyen, 
unb bie 3Tcaroon3 fyaBen bod) l?errlid)e ©eftalten auf$u= 
weifen, 2Öa3 bie SarBe Betrifft, totö tl)ut bie bkl Bei 



— 135 - 

einem Reifen ^erjen. Othello war aud) fd)war$ unb bic 
fanfte, fd)üd;tcrne $od;ter beö ©raBantio far) eS nidjt. 
5)a flaute ber 23ater öergefcltdj Ü6er ßauBertrdnfe, ocr= 
gcBlid) rief er: (SS ift unmöglich, c3 fann nicfjt fein! 
(£3 war fo, Olatf; unb fo wirb cd ewig fein, 5)ic 2öei= 
6er fürd;ten fcie <§ölle nid;t, wenn ber Xeufcl tt)r «§cr§ 
erobert r)at.« 

SBilliamfon faf tief nadjftnnenb eine 3cü lang, bann 
rief er plö£lid;: »3d) will 3)id; Begleiten, wenn £>u §u= 
rütffetyrjt, idj will baBei fein, wenn ftc Srelawnctytown 
ftürmen.« 

»2)u Bifi franf, armer Otalf; erwieberte (SraSfcll, 
»2)u fannft bie 23efd;werben nidjjt ertragen.« 

»©alltmorc,« fagte Silliamfon, »foll nid?t allein 
fein, wenn eS gilt, um Subita £eiB unb um ir)re un= 
fterBlid;e (Seele ben Jlampf ju wagen. <Spri$ nichts ba- 
wiber, td) l)aBe e3 Befdtfoffeu,« unb al0 fönne fein fejter 
Stile üBer alle Seiben feineg »KörperS jeben <$ieg errin= 
gen, fo fa$ man iljn kräftig, wie fonft im £aufe. @r 
orbnete votö $u orbnen war, fein Sntenbant empfing ge- 
naue 33efe^le, bie 2Biberfyrüd)e beS QlrjteS würben $um 
6d)weigen geBradjt unb am näd)ften borgen ritten bie 
Beiben Sreunbe langfam auf bem Äüftenwege ben Sergen 
$u, an beren 2lBr/ängen fie am 2t6enb bie Dragoner beö 
DBcrficn £ull trafen, welche bie $äffc Befe£t gelten. 
93cn Urnen erhielten jie tk *ftad)rid;t, bafj ©allimore'S 
Regiment unb ein anbereS, burefy einige <Sdjü£ena6tf)ei= 
langen unb 2Mi§compagnien oermer)rt, in ber *ftad)t auf* 
wärtö gebogen feien unb am nackten Sage ©untreeS 



- 136 - 

Dcfile gejtürmt werben foüe. 5Dicfc Jtunbe reifte fyn, 
ir/re CReife ju befdtfeunigen. 9la&) einiger Olaf: brauen 
jte auf unb gogen burd) bie Silben 23erge unter &acfel= 
fdjein oorftcfytig metter. 3)ie einige Strafe,, ein formaler, 
tieffuutyftger , oft oon (Sngpäffen unb bieten Sälbern 
burd;fa)nittener $fab war faum gangbar. Steile Ratten 
ifyn bie $iet)enben (solbaten berborben, tr)eils fcfyicn er oon 
ben 2ftaroon6 burd) 2Saumftämme unb ftclfenftücfe oer= 
rammelt gewefen ju fein. (Srasfeü warf mannen beforg* 
ten 33licf auf bies Gfyaoe, burd) welcbes fte ftd; müfyfam 
Wtnben mußten. »2Bcnn es fe^l fdjlägt,« murmelte er 
cor fid; I)in, »fo werben wenige genug oon benen, bie 
r/ter hinaufgingen, gurücf feieren , um §u erjagten, was fte 
fafccn. ®ern wäre er tficiieid)t felbft an ben Raffen ge= 
Hieben, tenn ir)m fduen nid;ts ©utes ju ar)nen, aber 
©iüiamfon beftanb barauf, weiter $u gefyen. (Sr artete 
rie 33efdwerbe nidjt, XDtlfrt itmx ber näd)tlid?e ßug mad;te, 
uno fei es, ba§ feine 2ßunbe in ber 3$at weniger fdjmer^tc, 
oDer tag ber friegerifd;e $?utl), ber 3)urfi nad) Otacbe 
unb bie Qlusftcbt auf Erfolg feine £ebenSfräfte ftär)lten, 
er war gefträdnger unb Weiterer, als er früher gewefen, 
uut fd)erjte über bie 33eforgniffe feines Sreunbes fo über* 
müttug, alä fei er feiner <$aa)e gewij?. 5118 ber borgen 
fajt fcämmerte, työrtcn fte ben (Ruf ter 6djilbwadjen, unb 
balb waren fte auf einer jener (Fbencn, tie, öon Ijofyen 
bergen eingefd;loffen, bas ©ebirge buvd^te^cn. <£ter fan= 
ten jlc bie englifdje (streitmaebt gelagert. Dberft ®allt= 
more empfing bie Qlnfcmmenbcn in feinem &iit, wo er 
mit einigen ber erfreu Offiziere einen Jlriegsratt; t)ielt, 



- 137 - 

aber jtdjtlid; waren ifjrn (SraSfell fawbty, toi« Silliamfcn 
wenig angenehme ©äfte. 2) et alte ffiaiox 3ame8 feufjte, 
a(d er bie Reiben crblicfte, unb fagte öor ffd) ^in: »3dj 
\)äitt wol?l gemeint, tuelleid}t nod? jefct baS 23lutöergteßen 
ab$uwenben, nun fü^rt ber böfe Setnb 3)ie $u unS r;er= 
auf, treibe alles Unheil fcerfdjulben , unb nur ber ©ritte 
fer)tt nodj, Duarrel fep, um baS ganje $)rad;enneft bei* 
fammen §u ^aben, bei beffen Qlnblief bie wilben fföenfdjcit 
in Sutty unb (Jntfefcen geraden muffen.« (£r faf? feinen 
<*reunb ©allimore traurig an; ber Oberfi aber fagte mit 
fefier (Sntfdnebenljieit: »Sir r)aben einen lijtigcn, graufa* 
men ftetnb öor unö , ber unterworfen werben muf , fofte 
e8, tr-aö eö wolle. Qlber wir bürfen nid;t serfennen, ba^ 
bie 2J?aroon3 auefy unter bem <sd)u£ ber ©efefce jtefyen, 
ba§ fie Untertanen @r. SWajejiät jtnb, wie wir 3llle, unb 
bafi i^ren geregten Etagen 9lbl)ülfc werben mufi unb foll, 
wenn fie gcjiemenb üerfa^ren. 3$ bin bafyer entfcbloffen, 
wenn wir Xrelawnetytown erreichen, ben 2Beg ber Unter* 
fyanblung §u öerfueben, unb will mid; glücEIict) fcr)ä^en, 
wenn e8 gelingt, 95lut $u fyaren. 2>arum befehle id) bei 
Xobcöftrafe, baf feine fteinbfeligf eit begangen wirb, fein 
@d;ufi fällt, feine £>roi)ung laut wirb, biö icfj baö 3ei- 
eben ba§u gebe.« 

$llle X^eilne^mcr beö Jtrieg3ratl)3 waren tamit ein* 
fcerjtanben unb metyr alö eine ^luferung ließ jtd; frören, 
tok eS am Stilen ber Qlffemblfy unb an bem böfen (£in= 
fluffe einiger 2ftitglieber gelegen, baff biefer ^rieg über* 
fyaupt entftanben fei, STOan unterhielt jfcfy tton ben 33e= 
(anwerben unb ©efab/ren, oon ber entfetteten Silb^eit 

(6)' 



- 138 — 

M ©c^irgeä, öon beut, m& am borgen geftfjetyen werbe, 
unb ttöjtete ftd) mit ber 5lu6ftdjt auf eine 93erjol)nung, 
bie burcf) 9ftajor SameS SBelieBffyett unb ©atlimoreg (§bel= 
mutl) wofyl leidjt vermittelt werben fönne. 

(SraSfell Jjörte mit unerfd)ütterlid;er Sftulje alle biefe 
©ef^räc^e, aud) foldje, bie um perjonlid) Beleibtgen fonn= 
ten. (Sr lächelte ftitl bor jtdj tun unb f)k\t SBilliamfon 
fturM, aB biefer einige Sftale fttf) einmifdjen wollte. »£aß 
biefe Darren,« fagte er leife unb verädjtlid), »bie wie Bunte 
OtaBen gelehrig nad;fd)wa§en, m$ tarnen öorgefagt wirb. 
©IM auf für ben tapfern ©allimote unb ben ^ilant^ro- 
pifdjen SameS, td; färbte nur, i^re menfd;enfreunblid>en 
9lBf!djten fommen §u fpät. ©allimore weiß nidjtS von 
(SijamBerS Auftrag, ba3 ifi unfer @el)cimniß. (Srjt wenn 
gefc^e^en , wtö gefd;eljen foll, wirb er eS erfahren unb 
bann tjanbeln, mt ein tapferer 6olbat muß. S)a§ Übrige 
ifi nid?t feine <5aü)t.« 

2)er borgen fam, unb bie (Kolonnen Brauen auf; 
ber größte S^eil be3 ©e^ätfS unb bie $ferbe mußten $u* 
rütfgelaffen werben. (£3 war ein fdwner, frcunblidjer Sag ! 
2)ie (Sonne fiel t?eiß auf ben baiupfenben feuchten SCßalb- 
Beben, jte Brannte auf bie rotten, natften Reifen, eine er* 
fiitfenbe <£ifce füllte bie Sljäler unb 5llle eilten, fo fdmeü 
bie ermattenben Gräfte eö gematteten, bie gewunbenen 
fcfymalen $fabe aufwärts, um vom Sinbe gefüllt $u 
werben, ber üBer bie freien ^ö^en jtrid}. ©allimore fafy 
oft Beforgt $urücf, wenn er oBen jtanb unb auf ben %au* 
fen feiner Krieger Blicfte, ber in biefer gewaltigen Statur 
fo unBebeutenb unb ma^jtloS erfdjien. 2Bie eine enblofe 



- 139 - 

<sd)lange ringelte jfd? ber 3«9 «w bi e Seifen, ofme Drb= 
nung, oljme 3ufantmenJj)ang. Ermattet fcliefc ba ober bort 
tin (Sinjelner am Sege, niedre ftürjtcn von ben 5(bt)än= 
gen in bie liefen, roo Sfticmanb ifmen Reifen fonnte, bro= 
fyenb [prangen Alicen, mit büfterm Salb vefe^t, »eit 
Ü6cr ben $fab. (£r müßte ftd) fagen, ba§ e6 ben Wa* 
roonö, wenn fie wollten, an fyunbert Orten leidit fein 
würbe, ben fföarfcfy aufzuhalten, tk (Solennen jurücf$u= 
fiürgen , fie mit Steinen §u zermalmen, unb prteg fein 
®lücf, bafi eS nid)t gef^al), bcnn McS war fcfyweigfam 
füll, fein <£om lief ftd} fyören, fein Jtnall ber ©üdjfcn, 
feine 9ftenfd>cnftimme. (sdjaren von rotf;fo>figen ©eiern 
fdjwefcten I)o$ über ben Sälbern unb verfolgten ben 3ikj 
immer in berfelBen ftillen, freifenben Bewegung. 

dnblid), als Mittag vorüfcer war, r)atten ffe baS $la= 
Uan erreicht unb ber Salb lag vor itmen, meiner %&* 
lawneötown verbarg, ©allimore orbnete feine Krieger, 
fleine $ru£!p3 würben vorangefdjicft, baS bidjte SSufdnoerf 
yn burd)fud)cn. (Sx a^nte ben verftecften ftcinb, bcnn er 
fannte bie Qlrt ber Sflaroonö $u mol)l, weldje immer nur 
aus bem £interl)alt fochten unb mit bem Keffer in ber 
<&anb erft hervortraten, wenn ber 6ieg entfdneben mar. 
Um fo erftaunter war er, a(d man i^m melbete, nid;tö 
fei $u finben. S)ie Braunen ®dm|en unb bie STJittjen 
t)atkn TOeS burtyfyürt, jefct ließ ber 2lnfül?rer bie Bajo- 
nette aufyflan$en unb mit ber größten Borfidjt warb ber 
Salb burdieilt. 3n biefem 9lugenMicf fdiritt Silliamfou 
neven ©allimore an ber ©£i$e. 

»Ooerfr,« fagte ber Kreole, »idj r;ave 31jnen ein 



— 140 - 

2Bort ju fagen. 6ie Riffen, m% mid; r)er getrieben, \va& 
\&j in jener aftd'uber^ö'fyle fud;e.« 

»3$ benfe e$ $u wiffen, £err Silliamfon,« erwie* 
berte ber Offtjter. 

»0kd)c, Sftttleib, ftreunbfcfyaft unb innige 3uncigung 
$u bem unglücffid;en 3ftäbd;en,« fn^r jener fort, baö 
2llleS füllt meine ©ruft, fttucfy unb QSerbammnif auf 
ben <§^ur!en 2ftontagtte.« 

»(£r foll ber Sftecbenfc^aft über biefen Otaub nicfyt 
entgegen.« 

»£>er Otedjenfdjaft,« rief SÖtlliamfon ^ö^mfct), »nein, 
meiner £anb, meiner Jtugel nietyt, wenn er nod; lebt. 
3lber Subita, Oberjt ©allimore; \§ will nict)t aufhören 
jte §u fudjen, unb tyätte man jfe in ben tiefften £öl)len 
ber blauen 33erge verborgen, ja ftöfye jte felbft öor mir 
bis in jene unburcfybringlictyen (Sinöben, oon benen 9tte= 
manb etroaö mi$', id) will fie tyaben, fle ifi mein, bei 
©otteS allmächtigem $l)ron! *ftiemanb foll fte mir net)= 
men.« 

©allimore fal) il)n erflaunt unb unwillig an. 3n 
2Billiamfon'3 klugen funMtc eö wie Safynfmn. «Seine 
3üge waren fceqerrt, feine großen gelblichen Qlugen blutig 
unterlaufen. 

»2Benn ees gelingen foiltc, bie arme junge £)ame ju 
entbeefen unb §u befreien,« fagte ber Dberft faft, »fo ifi 
eö meine $flid;t, fie it)ren 3Serwanbten jurücfjugeben. 
Unb baS foll gefc^cn, £err SSilliamfon, gewiffen^aft 
unb gefefclic^ im Sali nämlid?, baß e3 niebt ift, wie man 
fagt — «c 






- 141 - 

»SaS fagt man?« rief ber $flan§er wu^. 

»2)ajj flc freiwillig bem (Styef ber 9ftaroon3 folgte 
unb fein SBeifc iji« 

»Unb bann?« fragte SBilliamfon, ftcfe mütyfam faf= 
fenb. 

»£)ann mag baö ®efe| entfd)eiben , id? f)abe ntdrt3 
bamit $u fcfyaffen.« 

»QI6er ic^,« rief ber Kreole, »icfy, £)6erjt ©allimore; 
wer eö auty fein mag, i$ warne Seben, ber micfy Jjinbern 
will. Stttemanb tjat tin 0le$t, üfrer Subitfy $u öerfügen, 
alä tcf? allein; 9Uemanb foll ftd) icixin mifcfyen, ober er 
fef)e $u, \va$ bie Solgen fhtb.« 

»3d> tyafce feine Bett, bie 5Iu$orüd;e Stjter £eiben= 
fdyaft anjutjören,« ernrieberte ©attimore fiolj. »<2ie tyät= 
ten wot)lget()an, nictyt ^ier^er $u lommen; ba @ie afcer 
fyier finb, fo warne tcf) (Sie felöjt, nidjtS §u tfyun, was 
gegen meine 23efeljle, gegen bie ©efefce üBertjwupt fkettet. 
3BaS ba6 SRttytt ifi, baä foll unb muß gefdjefyen; ben 
Safjnfmn otinber SutJ) werbe icf; ju Bänbigen wiffen.« 

©allimore würbe l)ier burd? eine 93otfd)aft unterere* 
djen, bie ü)\i plöfcltd; $u feiner friegerifdjen $fUd>t rief. 
(Stner ber öorauSgefanbten Offiziere tarn jurücf unb Be- 
richtete, baß Otaud? unb flammen ben ganzen Ausgang 
beö 2Batbe3 Bebecften unb bie Stabt ber Sieger waJ?r= 
fdjeinlid; tton i§ren 33ewo^nern fef&jt frerfcrannt werbe. 
<So war e3 in ber tyat 2ftit iebem (Schritte ernannte 
man e3 beutlidier. Santyfwolfen brangen ben an$ie!)en= 
ben ©olbaten entgegen; fcalb fa^en fie baS fteuer, ba$ 
fd)nell bie teilten Bütten, bie (Srnten ber gelber, bie 



- 142 - 

£ecfcn unb ftrudjtüäumc öer^etyrte unb eine gcwiffe 23an= 
gigfeit bemächtigte ftd) ber ©emüt^cr. 2>iefe allgemeine 
3erftörung war ein ffdjereö Beiden be8 fyartnä'cfigjten 
2Öiberftanbe0. Sftan wußte nun, warum bie SftaroonS 
i^ren ^einbett ben 2Beg nicT;t verlegten, jte wollten ityncn 
geigen, baß Srclawnctytown fcon tt)ncn felfcft oernidjtet 
werben fönne, oljne baß jene tim§ baburd) gewönnen. 
(£3 fceburfte einiger <Stunben, c^e bie englifd;en Solbaten 
fid) bem $elfenfeffel nal)en fonnten, in beffen £intergnmbc 
©untreeä gewaltiger 33aum ftanb unb ber Eingang ju 
bem feltfamen ftelfenfpalt oerfcorgen lag, ber fcon $r/al ju 
$t?al führte. 0taud;enbe krümmer unb bie tiefen mora= 
fttgen Sege gwifeften fyol)em ©eftein, weldjeS fafl jebeö 
einzelne <£au3 Don bem anbent getrennt fyatte, oerfyerrten 
it)ncn ben 3Beg. Cßtele ber ©olbaten Ratten bie (Sdmfre 
verloren, ober ffe ließen ffe je|t fteefen. 9ftand;e waren 
fo erfd;ö>ft, ba$ jle mütyfam nur ffd} weiter Ralfen. 9?e= 
fdmtutjt, mit jerrtffenen Kleibern unb Rauben, fcom 3)urjt 
me^r nod) wie Dorn junger gepeinigt, ftiegen ffe üBer bie 
fairen ©erö'lle unb fammelten ffd> enblidj ben Reifen ge= 
genü6er, bie tjod) unb wilb oerwadjfen mit ©eftrüty} unb 
ftacr)eligen 2) om gefleckten einen taufenb $uß Breiten £alb= 
freiS 6ilbeten. 33i0 je$t Jjattc fein menfdjlidjeö SÖefen 
fidj gezeigt, feine (spur uerfünbete bie 0Jä^e eines fteinbeS 
unb bod) mußte er oortyanbcn fein. $lö|lid) fu^r (in 
23raufen unb Bonnern bnrdj laä ©efurge, einer jener 
fdmetten Sinbftöße ging barüfcer tyin. $Jlit ©ewunberung 
unb ängfHid)er Neugier Hielten bie <£nglänber auf ©un= 
treeS 99aum, fcon bem fte fo Diel gehört, unb wie er mit 






- 143 - 

(einer majeftättfdjien trotte jefct ftol$ unb leife ftfitoanfte, 
aU neige er jf$ ü;nen gum (Smpfange, uue er feine um* 
gen §at;tlofcn 33lüttjen [Rüttelte unb unten in ben «ftreiS 
feigerer ©chatten auSftreute, ba festen eS, al8 regten ftd) 
rounberlidje ©eftalten ttt feinen Elften unb Beigen, als 
fteige (Subjoe'S jürnenber (Statten unb bie jau6erifdien 
£)6t3 alte auö bem ge^eimniföollen $)unfel, als raufd;ten 
ffe ben Unterbrücfern ber Silben ftreiljeit tfyreo QSclfeg 
entgegen. 

©allimore lief fämmtlirfje trommeln unb pfeifen fei* 
neS <§eere3 erfcf;attcn unb als ber Sirfcel enbete, antmor* 
tete u)m ber £on eines $ome$, ber f$n>ermüu)ig ir-eicfr 
nnbertjallte. 

»3l)r SßaroonS,« rief ber Dfcerjt mit feiner männlidi 
fräftigen (Stimme, »i$, ber Ofcerfi ©allimore, Bin fyier 
im Manien ber 2lffeml>ty biefer Snfel unb beö ©ouncrneurS 
bcS Jtö'nigS öon (Snglanb, um mit eud) gu reben. Saft 
eure $lnfütjrer hervortreten, bamit iä) mit i^nen fyrecfye.« 

3n btefem 9htgent>ücf \r>arb auf ber <£<% ber Seifen* 
n>anb, bid?t an bem ©palt, ber baS Deftle Bilbete, eine 
große n>ei§ unb rot^e %afym jl^t&ar, bann erfclicfte man 
bie Äö>fe unb £ei6er metyrer 2tfenfcl;en, roeldje baS panier 
umringten, unb aus bem Greife trat im jTatternb zeigen 
rou)6efe£ten kantet ein 2ftann, ber fogleicl; für ben jungen 
Sftontague erfannt ttmrbe* 

»QBaS toollt iljr in ßubjoe'S £anb, im £anbe ber 
freien 2ftaroonS?« rief er ^erafc. »2Ber, tfyr 93uccraS, 
gab eudj ba3 Otec^t, l)ier einzubringen?« 

©allimore, 3ameS, mel)re Offiziere, unb unter t^nen 



- 144 - 

aucfy (SraSfclt unb 2Öilliamfon, txattn naljer fyeran. »(Sbuarb 
SJtontague,« fagte ©allimore, »Su bift, wie icfy glaube, 
an bie ©teile Seines 33atcr3 getreten, als erfter ßfyef 
Seines SSolfS; willfl 25 u gu mir tyerabfommen, fo will 
icfy einen (£ib leiften, taj? Sir fein £aar gefrümmt wer* 
ben foll.« 

»*ftcin,« rief ber £äu!ptling jurücf; »icfy t)aht ntditö 
mit Sir ju fcfyaffen. (Swige ftalfcfyl)eit ift eudi eigen, 
kommen will td), Dberft ©allimore, ju Sir unb Seinem 
Q3offc, aber mit bem 6d)werte in ber £anb unb in ber 
anbern bie ftacfel. @ie!)ft Su bie ©eier bort, falfdjer 
^Beiger? @ie§ j!e an, Ijöre ifyre Reifere (Stimmen, f!e 
wittern it)re 93eute; benn in wenigen ©tunben werben i^re 
©dmabel unb flauen Sein ©ebein $erf)acfen.« 

»Sftontaguc,« fagte ber alte SWajor 3ame3, intern er 
vortrat, »mein @o^n, Su fennjt mtd;, t)ö're auf mein 
2Bort. Dberft ©allimore meint e3 reblict) ; er will ben 
^rieben, will SBlut fyaren. «ftomm ju mir J)erab, id) felfcfl 
will mit meinem £eben baö Seine verbürgen." 

»Sflajor SameS,« erwieberte ber Sieger, »eSttyutmir 
leib, <Sie bort ju erblicfcn. 3l?r Jjabt meinen SSater in 
Letten gefdrtagen, als er, auf euren <Sd;wur öertrauenb, 
mit feinen Sreuntcn §u ?uä) fam. 3t)r ^af?t ben fdnvar* 
jen 2Rann, iv)x Qllle, bie 0täuber feines ©igentfyumö, aber 
bie <§tunbe eurer Q3ernid;tung ijl ba.« 

»@o fomme Sein SBlut, Sein Untergärig über Sidj!« 
rief ©allimore. 

»Saf? id) lebe,« fagte üflontague flolj, »ift nid)t Sein 
^erbienft, ©allimore. Su aber bift ber 2Rann nietyt, ber 



— 145 - 

e3 mir nehmen foll. Dod? @inc3 merft <£ucfy, £err, fen= 
tet fünftig ffügere Sftörber auS, bie ben (gbuarb 9fton= 
tague tobten follcn, imb ne^mt baS aB ein ©efdjenf bon 
i§m.« 

3n bcm Qütgenftlicfe öffnete er ben Hantel, unb mit 
nettem Surf fcr)Ieuberte er bon ber ftelfenr)öt)e ein Muri* 
8*3 2ftcnfä)enr)aubt herunter, baö auf t)tn nmtfjen 93obcn 
ju ben ^üfjen ber Offiziere dotierte, bie entfe£t $urücf= 
fprangen. 

»<S$am&et8!« rief GraSfett mit Slngft unb Sutt;, 
»fte r)afcn ifyn ermorbet.« 

»©allimore errictt) ben 3ufammenr)ang. »Sei ©ott 
unb meiner @r)re!« rief er, »icfc meij? nid^tö bon biefer 
<£d?anbtr)at.« 

»Sarfl Du eö nitfjt, fo traten eS Deine ^reunbe,» 
rief 2ftontague juritct. »Sie, Du roagft cS bon ^rieben 
unb Vertrauen $u fyredjen, unb Dein ©enerat bietet ©olb 
untrer, wer mid) ermortet! unb bort fletjt ber elenbe 
Grasfell, beffen £ujl eS war, unö §u peinigen, bort fefce 
i6 ben blutigen Silltamfon, ber ärgfie fteinb, ben meine 
33rüter fyafcen. (steige, faffcr)cr Sttann. £af? Deine 
Körner Hafen unb fomm, Du folljt fer)en, ba§ icfc Qcin 
Scbicffal richtig probi?e$eit t)aoe.« 

»£att, 9ftontague!« rief ©allimore, unb ber tüfrcrc 
«Schatten , ber üfcer feine ebeln 3ügc lief, mürbe f^nefl 
berbrängt. »Du irär)lft ben Ärteg, fo mag bcnn Ärieg 
fein; aber eine eble junge Dame tjt Deine ©efangene, 
nenne ben $reiö, forbere ©olb, idj null e3 Dir gefcen, wenn 
Du tiefe mir au8üeferft.<. 

v. 7 



— 146 — 

3ftontague antwortete nid^t, er wenbetc fid) um unb 
an fetner Hanb trat eine wetbli&e ©eftalt , bid>t gefüllt 
in einen großen rotfy leudjtenben (Micoinantcl , tote Um 
bie grauen ber Häuptlinge ber SftaroonS trugen, biö an 
ben Ofanb. 

»Sttbitf!« rief SÖiüiamfon mit wilber £eibenfd)aft, 
bie Hanb §u it)r emporfyebenb. »Sie ifi fein 2Beib!« 

»Sein 2Beib,« rief Subitt), »Ja, unb id) fage e§ mit 
<3tol$. Dbcrfi ©allimore, (Sie fennen mid)! 3$ bin 
feine ©efangene. freiwillig bin id? 3)em gefolgt, ben ich 
liebe. (Suer Hodvmutty jaulte einjt bie Blutstropfen in 
meinen albern unb e3 rollte fyi$ barin. 3J)r blitftet mit 
Holm auf ben gelben Sftanb meiner Qlugen , unb nur bie 
^ur^t ^iclt eudj> ab, ober bie Habgier trieb euä) an, mir 
nidit $u fagen, baf? 93erad?tung ober Spott in euern fal= 
feben Herjen mar. 3e|t l?abe ity bie ©anbe jerriffen unb 
nie will idj> fte wieber tragen. 3t?r aber gefyt, «ftnedne 
ter S^rannei, xdj t-eraebte eudj. 3d; werbe glütflid? fein, 
im £eben wie im £obe mit $>em öereint, ber weißer unb 
retner ift, wie euer ©ott unb bie £aufe eurer SPrtefter 
eu$ jemals febaffen fonnten.« 

3n bem Qlugenblicfe fiel ein Sdmfü. 5)ie Jhtgel 
ü[<bte bi$t an Subita Äopf r)in; jfe taumelte jurücf in 
2J?ontague'3 2lrm. »Satmjtnniger!« rief ©allimore, unb 
brang auf Silliamfon ein, bem er baä raucfyenbe ©ewetyr 
fortriß; in bemfelben Qlugcnbticf aber frad;ten limnbert 
Surfen au3 bem ©ebüfd} an ber ftelfenwanb. Sobte unb 
ißerwunbete ftürjten §u SBobcn. 

><2ftir nad?!« rief ber 2lnfü1)rer, inbem er ben 2)egen 



- 147 - 

fdnrang unb auf ©untreeS 93aum $ujtür£tc. 5T)ic <Solba= 
ten folgten gcljorfam, aBer er)e fte tyx Stet erreichten, Be* 
gann ein jerftb'renbeS fteuer in i^rem Otücfen. 23on Pen 
(Seiten, au& allen 33üfct)en , Don allen £ö'l?en, auS ben 
(spalten ber Reifen, auS ben Krümmern ber ^erftörten 
<§ütten tarn e§ unb in wenigen Minuten war jebe £>rb= 
nung aufgelöst. — StetU ftd), wer fann! riefen bie 3^i= 
li$en. 5Die Braunen Säger flogen guerjtj bie (Solbaten 
nuirben fortgeriffcn, bie kugeln beS fürchterlichen SetnbeS, 
ben S^iemanb fat), trafen mit entfe£lid)er <Sid)err)ett ityre 
Opfer, bie Offiziere $umeift, bie itmen als Befte Btel^uncte 
bienten; unb als fie nun ^erborftürjten, bie Silben fraft= 
öollen Scanner, baS ^riegöge^eul öon Äongo, bie (£rb= 
fdjaft i!)rer 33äter auf ben Sippen, glü^cnbe Otaa)elu(t in 
ben funfclnben 2Iugen, in ber ftauft ba8 Breite entfe|lid>e 
Keffer, ba ^örte aller Siberftanb auf. 93iele, erfdjöpft 
Bis jum $obe, ließen ftd) ot;ne 2Biber(tanb ^infd)Iad)ten, 
bie meiften flogen in bie 2£älber unb ©ilbniffe unb fa= 
men bort um, ber Heinfte Sfyeil erreichte bie Cpäffe unb 
ba3 eBene £anb, aBer fie banften tfyr ÖeBen nur ber Sftilbe 
ber 2ftaroon8, bie fte nict)t verfolgten. 

©allimore t)atte gefämpft, lange aufrecht geftanben. 
3n?cimat fiel er unb fprang nuebcr auf, feine Krieger §ur 
5luöbauer unb $ur Drbnung rufenb. 35lut ftof an feinem 
©effdtf nieber, bie ftludjt war allgemein, ber alte Sftajor 
3ame3 war an feiner «Seite unb fucfyte ü)n $u führen. 
$lb'§tidj hörten fte ben (Schlachtruf ber 2ftaroon8, bunfle 
©eftalten fprangen burd) ben $ulüerbampf. »Sfttttt S)iü) ! 
3ame0,u rief ©allimore ftraucfyelnb , »teB wofyl, id; fann 

7* 



— 148 - 

nicht weiter i « 3m näcBften QlugenBlicf faßte eine fd)war$e 
$aujt fein 93anbelier. @r führte einen £>egenftoß nad? 
bem Angreifer, ben legten, ben er unffctjer tr)at. ©ine 
Blt|enbe klinge fuljr auf U;n nieber, ein ©ewetyr warb 
bietet an feiner 93ruft aBgebrücft; ein SterBcnber, fanf er 
auf. SterBenbe nieber. 

2Uö er bie klugen auffcfylug, ftanben bie Sterne falt 
unb ftill an bem ewigen ©otteSln'mmel unb fafyen Barm= 
!?er$ig tröftenb auf it)n nieber. 3)ic Jahnen tropften leife 
füt/Ienben tyau auf fein ®eftd?t, ein füger 3)uft oon Q3to= 
len unb Gebern 50g um ben fterBenben Üftann, ber feinen 
crlöfdjenben SSttcf auöfanbte nad) ber SauBe mit bem Öl* 
§ir>etge be3 ftrtebcnö. 9lati) unb naef) fammclte jtdj fein 
©eift. (£r fal), baß man i$tt auf bie 2ftoo3becfe eines 
flehten Bügels gelegt, er fafy audj feinen alten $reunb 
3amc3 neBen fieft, baß graue £aupt tief niebergeBeugt, 
Blaß, Blutig unb falt. dx \mi$tt, baß er tobt war, ber 
eBrlid^e ^reunb; er, ber W Scanner uon Sretawnetytown 
fo lieB geBaBt r)atte, unb ber ßorn flieg tr)m auf, baß 
bort an feiner Seite ein bunfler Wlann faß, ber ernjt unb 
fcfywetgenb auf ben lobten Blicfte unb auf il;n felBft, Bio 
iBre klugen fidt Begegneten. 

»28er Bift 2)u?« fragte ©aütmore mit 5ln(irenguug. 

»3)u fennjt mid; nicBt,« erwieberte ber ©efragte, 
»unb bod> tyaBe idj £>ir $ein Scfncffal i?erfünbtgt. 9tun 
liegft 2)u ^ier, weißer jtoljer 2ftann, unb oBen üBer 5)tr 
fdnreBcn bie ©eier; Ijörft $>u fte? So ift mein 2Bort 
erfüllt.« 

«SWontague!« murmelte ©aüimore. »3Ba3 war eä 






- 149 - 

tocfy, waö ity Dem alten SameS fagte, (Sine (Stimme |>racb 
ju mir, tiefer wirb SMdj »erberben, 2)ic^ unb Sameö unb 
bie fyolbe, fd;öne Subita £>u wirft jte alte tobten, 3Ron* 
tague, unb JDicfy felbft, 3)ein gangeS 33olt\« 

»Senn c8 waJ)r ift, wa0 £>u fagfi,« ucrfc|te ber 
9teger, inbem er ftd; jiolj aufrichtete, »fo mag ber Xob 
fommen, icfy fürdjte iijn md;t. 3d; werbe fterben wie ein 
freier Sftann; mein 33oIf wirb untergeben, ungebeugt, unb 
jte, tu 5)u genannt fyaft, Subita, mein 2Beib, jfe wirb 
miefy nidjt oerlaffen. Söenn mein ©etft frei burd) ben 
ewigen Fimmel fd;we6t, über bie Tonnen unb Sterne 5« 
•ilcomipongS Xt)xor\, wirb jte liebenb mid; begleiten; mnn 
alle 93anben abgefallen ftnb, wenn tiefer arme fdnoarje 
Körper nicfyt mefyr gequält werben fann öon weisen %ty 
rannen, wenn eS Weber (Sctaöen giebt nod) Ferren, bann 
©allimore, bann ift Subitl), bie td) getobtet f)aU, wie 3)u 
fagfi, nod; immer mein, unauflöslich, ewig mein, uno icfy 
frage nid;t nad; Q>nbe unb 33ernid;tung. 3d) Weif, ta£ 
id) fterben fann; in tf;rem £er$en fterbe id) nid;t.« 

(£3 raufd;te an bem (Stamme ber $atme unb ©alü= 
more fafy ein weifeS fd;immcrnbe0 @ewanb, er fafy ein 
SQüb, bie in ben Firmen bc3 fdnoarjen S^anneö lag unb 
ilm innig umfaßt fytelt. 

»i5liel)t!« fagte er nad; einer langen ©title, »fliegt, 
wenn 3^r leben wollt. 23enu$t bie Verwirrung, bie nach 
(Suerm (siege tjerrfdjen wirb; gewinnt bie Jlüjte, »erlagt 
bieg £anb, f^tfft nad) Domingo.« 

»9ttmmermel)r!« rief Sftontague. »3d> fliege nid;t. 
£ier ift mein SSatertanb, t)ier muß id? leben unb um bie 



- 150 — 

örei^eit fdmpfen. 3)u bijl cbel unb großmütig; je|t, 
wo ber $ob 5)i(§ fortnimmt, bifl £>u fein SJkffa me$r, 
icfy weif, baß 2)u tyanbeln würbefl: wie i<$, wenn 3)u 
üftontague warft« 

©allimore reifte if)m bie v&anb. »2cbe »o^I,« fagte 
er, »®ott fdjüfce £>icfy. kämpfe, erringe bie Steigert, 
mnn 3)u fannft, unb ftirb wie ein 2ftann, wenn Äned)t* 
fdjaft 2>idj faffen will. - £ebe wo^t, Subita ! id; fegne 
2)i$ ~ ljüte 2)id) oor SSilliamfon — id) bin mübe unb 

bie 9ladjt iji ba.« @r fiel fanft §urücf unb war 

tobt. <5k gruben tym ein ©rab tief unter einem Seifen, 
füllten e0 mit ®ra3 unb SSlumen unb legten ifm hinein. 
£>ann bätttt Sftontague feinen alten ©önncr SamcS neben 
ifyn, unb bie ernftc Seter baucrte bi3 §um borgen. 9110 
Sie junge «Sonne über bie Styfel ber S3äume trat unb 
baS %i)cd beß £obeö beleuchtete, jogen brei^unbert 9fta= 
roonö fiegötrunfen unter i^rem füt)nen Süljrer wä, um 
über bie (£bene $ob unb Stammen $u berbreiten, wo jefct 
©cfyrecfen unb Se^flagen tyerrfdjte. 

13. 

£)ie 23eftür$ung, welche ber $ob unb bie Sftieberlage 
©allimore'S tyerb erbrachten, würbe burefy bie M^n^eit ber= 
me^rt, mit welcher bie Sfteger audj m\ $aar anbere 2lb* 
Teilungen beä (£oloniall)eer0 angriffen unb fc^lugen. 33alb 
war bie (Sbene im Sßejten bon ifynen überwogen, bie fd;o* 
nen 39e(!|ungen an ber Ä'üfte niebergebrannt, aud) beS al* 
ten #errn 2lbamS unb Söiltiamfon'S Pflanzungen §erjtört 



- 151 - 

unb nur mit genauer Sftotl? rettete Sofyt fein £eben, als 
er an ber 6pi|e einer SD^iti^aBt^eilung fein bäterlidjeß @ur 
ju oertijeibigen fud;te. @r fam baöon, aber er üerlor 
fämmtlid;e Kleiber, Hüte, £o(fen unb fonftige Sftobeartifel, 
Die nidjt nad) ^ingstown gebracht waren, n?aß it;n fefjr 
fd;mer§lid; berührte unb bie Solge fjatte, baf? er lange 3?it 
ftd> aus aller @cfelifd)aft §urücf§og, bxö er nad) unb na* 
fta) baran gewöhnte, in ber einfachen unb leisten Sracbt 
ber Areolen §u erfdjeincn. 3)er alte Herr Qlbame aber 
grämte fiel; über ben Sßerlufi beS fonberbaren 2ftäbd;ene, 
bie feine (Sinfamfeit unb fein Filter gu verfügen trübte, 
meljr ale gut war. (Sr würbe immer i?erbrief?lid)er unb 
fdjrunvpfte gufammen. Olicfytß fcfymecfte it)m mel)r, feine 
Zigarre, fein <§agaretl, feine föjHtd?e Ärabbe, feine $arte 
SBalbtaube. dx feufjte Sei jebem 35iffen, benn bann 
backte er erft red;t an fte, bie i§m Dilles fo $terlidj ju be* 
retten uerjlanb, unb unjäpge Sftale murmelte er öor fid? 
fyin: 2Bcnn es ein Hafenarbeiter wäre, ein SBafferträger, 
ein SDZatrofe , man würbe ftd) betritt finben fönnen; aber 
ein SQeger, ein «Saujäger, ein Gebell, unb obenbrein (Fitter, 
auf beffen tfto*>f ein $reis jtctyt, ein SJiorbbremter, ber mir 
felbft mein liebet altes, fdwnes Hau0 niebergebrannt t)at, 
meine <Sflaücn jerftreut, mein (Sigentlmm fcerwüjtet, ad;, 
Subittj, ba§ bu ben 3oJ)u nicfjt genommen Jjaft, ber nun 
ganj unb gar ein *ftarr geworben ifi, mäfyrenb id) miefy 
fo fachte tobt gräme, bas fann id> bir nie öerjet^en. 
£ro§ beffen aber ^örte ber alte Herr es mit einem ge* 
wiffen Vergnügen, wenn bie Saaten 3ftontague'3 erjä^lt 
würben, ob aueb 33erwünfc^ungen fie begleiteten. £>a l)atte 



- 152 — 

er ein Otegiment gefcfylagen, bort war er biö ein bie «Rufte 
getrungen, f)ier fyatte er einen $ru££ Sieger befreit unt 
einen Aufruf an alle <&t lauen erlaffen, it)re genfer nie* 
terjubeilen unb bie ftalwe ber ^rei^eit ju ergreifen. £)b* 
wob/l nun biefer Aufruf wenig (Srfolg l)atte, benn tie 
$[Tan$cr waren einig, bie Sru^en gafylreid; unb bie 91c= 
ger Ijajjten bie SWaroonS, bennod; war ba8 @ntfe|en unb 
bie 2Öutt) grof gegen ben fü^nen Otcbellen. 3)?an wu§te 
ftcfy nidjt §u ratzen, nid;t §u Reifen ; QUleS, roaS man »er* 
fucfyte, blieb fruchtlos. «Stiegen bie ©otbaten inS ©ebirgö* 
lanb fyinauf, fo fonnte man ftdjer fein, ffe famen halt mit 
blutigen köpfen $urücf, unb bie 2ftaroonö waren ifmen 
bann auf ben Werfen. £)a Ijalf feine Umzingelung ber 
©ebirge, feine nocl; fo grofe 33orftd;t. 3n ben näcfyften 
iftadjten büßten bie Pflanzungen. Breuer loberte Sfc auf, 
-33lut würbe fcergoffen, unb man mochte ed als ein ©lücf 
»reifen, bafi e8 bem Sftontague nod; immer rticfjt gelungen 
war, aud> bie übrigen 2ftaroon3 in Qlcompong unb bie, 
weld;e winbwärtö wohnten, §um allgemeinen Kriege §u be= 
wegen, ©efcfyal? bieö, fo warb ber Jtrteg auf ber ganzen 
Snfel allgemein unb bie ©efaljr t^reö SSerlufteg nid;t un* 
bebeutenb, jumal, wenn üwa £ftegerfd;aaren ^elfenb üon 
Domingo fommen follten. 2)ie3 beforgenb, freugte eine flotte 
unauögefe^t unb htwatytz bie ganje Äüfte; aber bie 9te* 
ger in Domingo Ratten nod) immer ju oiel mit ftd^ felbft 
ju t^un unb mit i^ren ehemaligen Ferren. 25er QSorrat^ 
öon $uloer, Äugeln unb ©ewe^ren, ben ber 5lgent &ou= 
cbet ben 2Jcaroon3 gebraut l)atte, war unb blieb ba$ <£in= 
jige, voad für biefe gefc^aty. Um fo größer unb bewun= 



— 153 - 

ternenmrtiger crfd)ien t»er äftutfy, mit cem ein $aar §tin« 
bert Männer riefe Monate für ifjre ftrei^eit kämpften 
unb bie ftolje Qlffembfy fo fe^r §um Bittern brauten, bajj 
jte jebeS Mittel, baS a6fct)eulic^fte feibft, für recfyt unb ge= 
rechtfertigt J)ielt, wenn eö nur im Staube fernen, bie fürft* 
terlicfyen ©egner 5U fcermebten. 

(SineS XageS warb ber alte £err uon einem -33cfud;e 
überragt, ber uon 5(Ucn imn am unangenetjmftcn war. 
(£r fcfylug ba3 Qluge ftnftcr ju 33oben, um ben Sftann niebt 
an$ufefyen, ber auf fetner (Schwelle ftvinb , unb antwortete 
murmelnb auf beffen ®ru£, o^ne ein: Se$t (£uti)\ bin* 
$u$ufügen. 2lber ber 93efud)enbe fe|tc fiel; fcon fetbft, er 
mtfct)te ftcfy oon ben fußen Saugte, nar)m eine Zigarre 
unb fagte mit feiner tiefen Stimme: »3cb bin jurücf, 
£err 5lbam3, glücfüd) jurüct« 

»So finb Sie gewefen, £err Silliamfon?<- fragte 
ber alte £err naefy einer $aufe. 

»£eben Sie fo einfam?« rief ber $flan$er. »£>od? 
ja," fuijr er fort, inbem er it?n anblicfte, »®ram unb 
Kummer ftnb böfc ©efd^rten, bie feinen Zubern neben 
ftcfy bulben, unb fte §e(;ren am £cben, fte faugen baS Sftarf 
auä, bie £eben3fraft, unb machen ung mübe an ber Seit 
unb toaö in tf;r ift. « 2>ie 2Micfe ber beiben Scanner be* 
gegneten fid;. Silliamfon war fcon Sonne unb Setter 
fo tief gebräunt unb auSgebörrt, at3 fei er felbft ein 9te* 
gcr. Sein fdjwarjeö £aar bing bufd;ig biö auf bie %u* 
gen nieber, weld;e büfter au& ifyren tiefen £öl)[en fünf et* 
ten. 2) er S3art, ber witb fein ©efid)t umwucfjerte, erboste 
baS Unheimliche feinet ^InbficfS. (£r mufierte mit einer 



— 154 — 

Qlrt ©enugtfyuung bie weife, faltige ©ejhlt feines 9lacfc 
barö, ben er fo rotwangig unb in firoffcr §lei(d)fülle ge= 
rannt, unb fagte bann üor ftd; t)in : »<8o bin id) eö wotyl 
nid;t allein, ber fcte Vergangenheit nid;t feetgeffen fann 
unb oon ber 3uhmft nidnö met)r t)offt. £)a$ ifi baö 
(Bcfylimmfte, wa3 einem SWcnf^cn begegnen mag: aber 
n>enn weber Hoffnung nod; 3ufimft unö mct)r leben r)ei* 
£en, \va$ fann unö beftimmen, ein elenbeö SDafcin länger 
ju ertragen ?« (£r ftricr; mit ber £anb baö £aar oon fei* 
ner (Stirn unb rief mit 4?eftigFcit: »3d; will leben! 3d) 
war in SobeSangft, at3 ber ©cfyoner fo nat)e baran war, 
@cfyiffbrud; $u leiben. 3d> muf erfüllen, voaä icfy gelobte. 

— 3d? fomme oon (£uba, £err 9lbam8.« 

»93on ben (Spaniern?« fagte ber alte £err gleid;= 
gültig. 

»Unb mit %)lü\)t unb 9tott) \)abm wir fcte Säger 
unb iljre £unbe t/erübcrgefd;afft. Ciuarrell unb id;.« 

»£unbe unb Säger?» fagte Qlbamö. »$Ba3 iji'8 
für Dtace?« 

"O! öon ber beften, oon ber allerfeinftcn , «< futjr 
©iüiamfon mit einem wilben £ad;cn fort, »in (£uba ift 
ftc allein ju t)abcn. #lun aber jtnb fte tjier unb morgen 
gct)t eS hinauf in bie Reifen öon (Slarenbon. (Snblidj! 
enblid;! werben wir fie auftreiben auö ir)ren «fcötylen unb 
<8d?lucr)ten. 3cfy werbe it)n ftnben, ben ßlenben, ben 2Jiör= 
ber; id) werbe it)n jagen, wie man einen SBergjtier jagt, 
unb wenn ifyx bie fdjarfen 3ät)ne faffen, wenn er §er* 
fteifd)t, §erriffen cor meinen Süßen liegt, bann, Subitt)!« 

— (Sr r)iett inne, eine entfefclidie ftreube guefte um feine 



— 155 — 

£ip£cn, ber alte #crr aber fagte mit 5lbfd;eu: »€>o f?abt 
3l)r SSlut^unbe auö feubo. geholt unb wollt e6 rote bte 
Spanier machen, auf benen ber $lud) ber 2ftenfd)t)eit rufyt. 
@o ifi c0 benn watyr, baß dnglänber jtd; fo weit ljerab= 
würbigen wollen, ©otteö (Sbenbitb oon 93eftien Jagen unb 
jerreißen ju laffen? £)! 6dmiad) über £)en, ber baö 
erfonnen fyat.« 

»3d) 1) ab e e0 erfonnen,« rief £Billiamfon jtol$. »Jftocfy 
tx)t tiefer «ftrieg begann, wußte ic^, baß er nur fo geen* 
bet werben fonnte, unb id) null bie Verantwortung tragen 
oor ®ott unb äßenfdjen. 3d) §aU e3 ber 2lffemblty öor= 
gefdjlagen, alö 9iiemanb mefyr wußte, \va& §u beginnen 
}n. £)ie (Kolonie ift am Sftanbe bc3 93erberbcnö, icfy rette 
baö £anb. 3ft benn baö ein 93 oft,« fufyr er fort, als 
QlbamS fdjwieg. »#e|en unb jerreißen wir etwa unfd?ut= 
bige 2J?enfd;en, wie bie blutgierigen Eroberer 9fterit"oö? 
9lein, einer SWörberbanbe gilt e8, bie offen erklärt, fte 
wolle ttinm ^rieben, bi3 wir bie 3nfel räumen, baö (Srb= 
tljeil unferer 3Säter, ba0 reid;)te, baö föftlidjfie @ut, bae 
(Snglanb bejtfet. ©eneral SBafyole t)at ftd) oergebenS be* 
müfyt, ifynen gute 33ebingungen ju bieten. £)er elenbe 
2ftontague! — fcerbammt, baß ify ben tarnen nennen 
muß, ber meine 3unge berbrennt — er will bie Otolle 
fyier ftnelen, bie trüben auf Domingo ber ^eger Souffaint 
übernommen fyat £>odj, er wirb eS nid;t, — id), — icfy, 
Oialf SBilliamfon, idj werbe eS üerlnnbern. « 

dx brütfte bie geballte Sauft feji bor fid; auf ben 
Xifcfy, unb e3 währte einige 3«it, ebe er feiner wilben 
@mbfinbungen 2ßeifter würbe. ©nblidj fagte er beruhigter ; 



- 156 -- 

"Sie fönncn teufen, £err 2ibam3, tap bau, was »& 
traten, genau unb lange überlegt würbe. $113 Cberft 
©aUimore an ©untrecS 3>eftle gefallen war, würbe ich 
i?on ber $lucr/t fortgeri(fen , irrte ein Sßaar Sage in ben 
Kälbern um^er, unb fam, bem Sobe nat)e, enblid) ju 
Sreuuben. 3>a l)ab^ id) fennen lernen, maö ee r/etfn, in 
biefe oben 33erge bringen, unb baß e3 ganj unmöglid; i% 
bie Berber §u befänden ol;nc S:pürr;unbe au3 &uba. 
3di fcb/lug cö ber großen Qlffemblty fer, id; faßte ibr, uue 
bie panier in ber ÜJhtSfttofcai binnen jroei Monaten brei 
(Regimenter burd; bie Überfälle ber Eingeborenen verloren 
unb baö £anb unfehlbar öerlaffen mußten, wenn man nid't 
auf ben gefreiten Einfall gekommen wäre, §wö(f 33lut= 
fyunbe auö &uba ju t/olen, 3n !urjer 3eit waren bie 
SBilbcn in tbren Scblu^pfwinfcln aufgefpürt unb üemit^tet. 
3)a3 %Ut$ fagte icb; ber ^iffemblp, aber vergebens, benn 
eö gab aud) bort Seute genug, bie in bie £änbe fdjlugen, 
uor Sd;am rotl; $u werben oorgaben unb ©otteS 3orn 
fürchteten, mebr aber wot/l nod; ben ßeitungöjorn aus 
Bonbon, ben £or)n, ba§ finnlofe ©elärm ber Schreier an 
ber Il;cmfc, beS $itt, 2£ilbcrforce, Elarenbale, unb wtc 
bie elenben Darren alle Reifen, meldje mit ben 4?änteu 
in ben $afcr)en jid) oon ityren <si£en ergeben unb inbrün* 
ftig über 2)inge fd>wa§en, oon benen jie feine Qlt/ming 
reiben.« 

»9Mn, £err, nein!« rief ber alte ^err fapffdmttelnfc, 
>'id) tjätte e3 aud; nief/t ^gegeben.« 

»<§ie t)ätten eS §ugegebcn, wenn Sie bie ©reuel gc* 
fe^en, bie 5lfd)en^aufen, baS 93lut, bie täglicf) wad^fenbe 



- 157 - 

©efaljr fcor einem allgemeinen $luffianbe. Ol icfy fenne 
baö, was e3 r)cift, jwifeben pvü Übeln ba3 Heinfie wär> 
len unb, baS Keffer an ber eigenen $er)Ie, be$ anbeten 
,fter)Ie at>5ufcf;neiben. Drei Monate, na#bem fte &t?x ge= 
fürten, fagten fte alle mit ftreuben 3a unb £orb SBalcarreS 
felbft fdmeb ben (£mpfe!)lungSbrief an (Seine %cellen$ ben 
©oumneur fcon <£abanna, £)on Suis be £a3 ßafaö, worin 
er nm eine Portion 3Blutr)unbe bat, t)inreid)enb, bie mör= 
bertfeben (Stufte aus ir)ren §elfentr)alern §u jagen. (So 
ftnb wir benn frier,« fur)r er naefy einer $aufe fort, in 
welcher ber (Spott au§ feinen 3ügcn oerfd;wanb, "unb 
nict)tö r)at ftdj geänbert. 33on ben rotten ©ipfeln ber 
Serge oon £anouer fteigt ber 9ftautf> wie fonft anf. ©ir 
tonnen bie $fcrbe unb Mi\t)z ber Räuber fer)en, \vk fte 
an ben r)or)en ©ipfeln weiben, ja id) glaube, bie räd;ente 
®ottr)eit wollte mir etnfcfyärfen, baf? id) einen Qäl> gu lö= 
fen ^abe — fte t)atte eS nid)t beburft — aber ffe geigte 
mir Den juerft üor Tillen, ber bie <S$ulb unferS (£lenb3 
trägt.« 

»2Rontague?« fragte ber alte Sttann. 

-'(£r, ja er war e3,« fagte Silltamfon büfter. »@r 
unb (eine unmenfc^li^en ©enoffen Ratten bie $fTanjung 
beö £>octor 93roofö in le^ter dlafyt öerbrannt. 9iocb 
raupten bie krümmer unb üerfor)lten bie Körper ber (£r= 
fdjlagenen. (Sin 2Öeib unb oier Äinber fanben wir am 
3Bege, unb oben auf ben ftelfenpgeln jagte ber 0täuber= 
cfcef fein teufüfd>eö $ferb, auf bejfen dürfen er in feinem 
rotten flatternben kantet wie (Satan felbft fafj, fo ftol$, 
tücfifdj unb wutfylacbenb. 



- 158 - 

»Unb Sftiemanb fann it)n fangen, 9ciemanb wiber 
ir)n jireiten,« murmelte 2lbam3. »@8 ijt ein merfroürbt= 
ger, tapferer, febwarjer Äerl, ber eine feltene ©eroalt über 
bie 2ftenfd;en l)at. Subita ! ®ott mag eS ir)r oer$eir)en, 
roaö fie getrau, aber wcnigfknS r)abc ic^ ben Srofr, baß 
fte md)t gan$ unglütflid) tjt.« 

SBilliamfon runjelte bie (Stirn. »$lid)t unglütflicr;! 
meinen (Sie baS wirflid)?« rief er ^ö^nifet). 

»3$ muf eä glauben,« futjr ber £)r)eim fort, unb 
au3 bem Mafien, ber öor ir/m fhnb, fud)te er ein 93lätt= 
cfyen Rapier r)eroor. »(£$ fmb tin $aar 2Öod)en, baf? 
eines 2lbenb3 an mein Scnfter gepoebt würbe. 5113 icb 
öffnete, warf eine unfld;tbare £anb bieg 3etteld;en Ijerein, 
unb ba lefen Sie felbfi, ba fter)t eö mit ir)rcn fleinen 
feinen 93ud)ftaben getrieben, bie id> au8 taufenb l)erauö= 
fennen wollte: »33er$etr)ung, teurer £)fyeim! wenn aueb 
2llle mid) oerbammen, (Sie Birnen eö niebt. 3d) bin glM= 
licfy! (Sinft wirb ber Sag lommen, wo id; 3t)r Änie um= 
faffen barf, wo Sie midj fegnen werben, ba3 r)offe td? mit 
ßu£erfid)t, unb er, ben tcb liebe, er fyofft e3 mit mir.« 
— »2Bas (agen Sie nun?« 

2)er Kreole ftarrte bie 9Burbfraben an, feine £anb 
Mk, £lö|lidj warf er ben 3ettel fort. »®kU eö beim 
fein Mittel, ein 5Öetb ba§u §u mungen?« fagte er, »unb 
wenn ffe eS fd)rieb, ift eä nidjt Sa^njtnn, mufü e3 nidu 
2Öal;njtnn fein, ber fte gan§ toll unb füfylloö gemacht r)at? 
3)aS änbert nidjtö^ baö err)ö^>t mein Verlangen, fte au6 
ton r)ölltfcben ^anben frei m mad)en.« (£r nar)m feinen 






- 159 — 

4?ut. »Sollen <Sie micfy Begleiten?« fragte er. »©eneral 
SBatpole will bie 3äger unb bie £unbc muftern.« 

»3tf> will nichts fer)en, nicfytS r)ören,« rief ber alte 
£err. »9lm wenigfkn« — er fal) 2Öilliamfon Bebeutung3= 
i^oli an nnb fagte bann: »3(fy mn « m lüften allein.« 

»®ut,« crwiebcrte ber $flanjer, »id) üerftetye 3l)re 
SÖorte. 2)iefe Satire wirb fld? nid?t wicber öffnen für 
micfy, e8 fei benn, ba£j i$ mit Subitr) fomme. 3)a3 benfe 
icB, <£err 2lbam3; gewig, eö foll öollenbet fein, fooberfo. 
SBie üieX Äraft, (scljöntjeit unb Sftutt),« fagte er büfter 
Blicfenb, »ift üBer bie (Srbe gegangen unb fyat feine <§pur 
jurücfgelaffen? ©o werben aud) wir un8 in unfer ®raB 
legen unb wer fragt barnad), \va$ wir litten unb traten? 
3)ie 93ernitf}tung getyt ÜBer 2Ule ^in, einen Sag früher, 
einen Sag fyäter, gletdwiel; wer aBer Betrogen warb, wie 
icl), um ®lücf unb £)afein, mup wenigftenö forgen, ba$ 
«bie ©lenben nid;t §urücfBleiBen unb ifyn auslasen.« 

(Ex ging o^ne weitem ©ruß baoon unb folgte bem 
3uge uieler Sftenfdjen, bie auf ben $(a£ hinausliefen, um 
bie fpamfdjen Säger ju fefyen. $)a ftanben ffe 5llle in 
fcfyeuer 33erwunberung fcon weitem unb flauten bie feit- 
famen Scanner an, weldje unter ben $almBäumen lager= 
tm unb in ber £anb an Baumwollenen teilen große lang* 
gejtrecfte $unbe oon rött/lid) fahler SarBe gelten, bie fafi 
wie SÖinb^unbe au3fal)en, nur waren ffe weit fräftiger 
geBaut unb iljre biden ^ö>fe mit jtar? §uge^enber <Sdmau$e 
ftedEten in gewaltigen SBeißförBen. 5)iefe würben ir)nen 
aBer Balb aBgenommen, weil fte gefüttert werben follten. 



— 160 — 

Gin $aar «Stiere waren $u il)rer <2peife beftimmt. 2luf 
cen SBinf ber Säger flürjten jlcr) einige ber <§unbe, öon 
ben (Beilen loSgelaffen, auf bie 99eute, [prangen an Äopf= 
feiten auf unb riffen fte §u 93oben. £)ie Säger in ir)ren 
breiten Wappen son ($d)ilf, in ir)ren weiten baumwollenen 
«&emben, um ben bunflen >%aU ein ftlberncS (Ätucifir am 
SBanbe, urfb m ber «Seite ein $wei f^u^ langes, fpi^eö 
fdjarfcS Keffer, nagten ftd; ben orüllenben Opfern mit ber 
größten ©leiebgültigfeit. 35ie Keffer würben gebogen, mit 
ber <spi£e bie «ftef/len ber £r)iere burdjfdmitten unb nun 
ftürjten ftcb bie £unbe barüber r)er, jerriffen ir)ren ftraf?, 
unb lagerten ftd; , bebeeft mit 93lut, auf ben tobten £ei= 
bern, öwi benen balb nid;tS aU Jtnocbenrefte ju feigen 
waren. 

Qim fdirecfüdje SD^a^I^cit madrte ben tiefften Ginbtucf 
auf inelc ber 3ufrt)auer. 33et ben wenigften betnclt ber 
J?a£ gegen bie 2tfaroon6 bie Dberr/anb über baö empörte. 
mcnfcblitöe ©efüfyl. 2Me meijten gingen fort, $lbfd}eu unb 
Slucb auf ben kippen. 5)ie ifteger unb bie farbigen 9tfan* 
ner aber, weltfe wät)renb beö 3ugeö ber Säger burdj bie 
Snfel fcon ber Arbeit entflogen, fobalb tiefe ftcb nagten, 
flogen aud» t)ier unb fat)en $itternb §u ben blauen $*erg= 
gipfeln empor, ©ott banfenb, baj? fte kor ben B^nen 
tiefer Ungeheuer jid;er waren. 23ier$ig Säger unb jwei 
unt ad^ig £unbe, bie Ouarrell herübergeführt, (teilten 
ftcb bann in einer £inie auf, als ber Sagen be§ ®«w* 
ralä QBatpole fieranrollte unb tiefer Offizier auöftieg, um 
feine neuen ^ülrltruppen ju muftern. Ouarrcll itberveiebte 
ibm eine Ul&fcfcrifr beä (SontracteS, ben er mit ben Sä= 



- 161 - 

gern gefd)loffen l)attc. Sebem waren für breimonatlicbc 
iDtenftc §weil)unbert Dollars jugeftcfyert, überbieä ber %& 
benßunterfyalt nnb alleö 9lötfyige für jtdi unb ifyre £unbe ; 
entließ aud; Belohnungen für bie Sfteger, bie fie einfan= 
gen würben. 

»2)a3 ifi einetfyeure £ülfe,« fagte ber ©eneral, »unb 
bennodj watjrfdjeinlid; eine jiemlid? unnü|e.« <£r betraft* 
tete bie blutigen großen £unbe; ein <Sd;auber ergriffen, 
ein ebler Stolj faßte iim an. »Unb mit folgen OBaffcn- 
gefaxten follen wir in einer £tme fedjten?« rief er aue. 
»93eim Fimmel! ba0 ijt Diel üertangt.« 

»2lud) (SolumbuS,« erwieberte Garntain (Sraetell, 
ber ftd) bei it;m befanb, »J)at biefe BunbeSgenoffen gehabt.« 

»2Bar)r, (Sapitain,« üerfe|te Salböle rafet; unb mit 
einem fejten ©liefe, »aber (SolumbuS war fein ©ngtänber.« 

»@r ging $u ben Sägern unb fpracfy mit ifjnen : 
UBifüt il)r auty ,« fagte er, »baj? bie Stfaroone bie beften 
Scfyüfcen ber Seit jtnb? Sie werben eud? nieberfd;ie§en, 
unb eure £unbe baju, efye ifyr if)nen na^e fommt.« ©in 
grimmige^ Säbeln flieg in ben leberbraunen ©eftd;tern 
ber ©panier auf. »Stellen (Sie un8 auf bie $robe, 
Sennor ©eneral,« riefen jie. »2)urd) unb burdi gefdioffen 
werben unfere £unbe (terbenb xr)ren fteinb faffen unb galten,« 

»3>m Übrigen,« bemerfte &uarrell, »jtnb bie £unbe 
befonberS ba$u braud)bar, um mit i^rem wunberbar fei* 
neu Snftinct jeben nar)en ftetnb §u wittern. Überfälle unb 
33er(lecfe werben wir md;t mel)r $u furzten fyaben.« 

»9fted)t, £)berjt Duarrell,« fagte Sctfyole, »baß 
mag i{)r 9kfcen fein, ber «^ampf felbjt aber foll nidit 

(7) 



- 162 - 

burcfy fyamfdje 93lutt)uube entbieten werben; ben teufe 
tefy mit engtifcfyen Rieben unb häuften auSgufedjten.« 

GraSfell wanbte fld) üerätfjtlid) lätfjetnb ju SGÖilltam- 
fon. »@6 ijt luftig,« fagte er, »wie tiefer tapfere ©e= 
netal ben (Sifenfreffer ftnelt, obgleid) er §er)nmal öon ben 
üftaroonS geftölagen würbe. 3<f) fage eu$, englifdje häufte 
unb fyanifcfye £unbe Reifen nidjtS, wenn itjr ben 2Ron= 
tague nicfyt r)abt. QBerft ben §u 93oben, in Letten, in 
einen Qlbgrunb, unb einS öon beiben ijt genug.« 

»3n bie ewige *Berbammni§ ! « murmelte SÖitliamfon. 
»2Bo ift ßato?« 

»5)a jteijt er unb wartet auf beuten UBinf,« öerfefctc 
fein ©efäfyrte. 

Seitwärts unter ben Räumen fauerte ein alter $lt= 
ger, ber auf (Sraöfeüö 3Binf fd)nell r)erbeifr>rang unb be= 
mütt)ig feinen £ut üom 2Bollfo:pfe rif. »$)er alte SBurfdje 
ijt ein ftreigetaffener,« fagte ber (Sapitam. »(£r §at unö 
bei ben 2)kroon3, bei benen er lange lebte, aU <Spion 
gebient, bis jte i$m auf bie <©:pur famen. £>a ift er 
bann entwichen, aber er fennt it;re ©cfylicfye unb fann £>ir 
bienen, rok er ftfjwört.« 

»ßato,« fagte QMliamfon, »£>u weifit alfo, wo 
ber äftontague bie weife grau verbirgt?« 

»>2Öeijji, 2ftaffa, weif gut — lachte ber @ct>war$e. 
«Schlimmer QBeg, 2ftaffa, tief in ben (SofyitS, in ben 
5elfentt)älern ber 53erge üon (Elarenbon, o ! üiel tief burefy 
bie <$d;lucfyten. ©in, iwzi, brei, jefm (SofyüJ, einer 
hinter bem anbern! bann ein $t)al fommt mit einem 
Saiferfall unb 3)am$felbern, 2lnana8fcetfen unb Sarai* 



— 163 — 

benbäumen. ^compongS tya\, 2)?affa , wofynt ta weif* 
ftrau gan$ allein. Sßiffen wenige nur, aber dato weif? 
eö, dato ^at eS auSgefpürt, wetp "Meö.« <£r jeigte 
feine ireifen 3äl?ne. 

»2llfo fannft 3>u micfr t-ar)in führen, dato?« 

dato fann, 2ftaffa, aber — 2Beg fcMimm, fer)r mef 
®efal)r — 2ftaroon Keffer fd)arf r $?aroon €r)r r/ört 
OTeg. dato arm, Sftaffa.« — dr $ucfte bie €dmltern. 

:>£unbert ©uineen, dato, wenn 2)u ein guter 5ü^ 
rer btft," fagte QBilltamfon, »unb nod) einmal fo tuet, 
n>enn wir ftnben, wa3 nur fudjen. <sei olme $urcr/t, 
Sßollfopf. ©iefyjt 5)u bort ben langen ©panier mit ten 
jivei großen £unben, ber foll unS begleiten unb fein $Jla* 
roon wirb auf eine üJMIe im^ nar)e fein, olme bafi wir 
eg wtjfcn.« 

2)a3 ©efpräcfy jwifcfyen bem pfiffigen Sieger, bem 
$flan$er unb bem dapitain würbe \t%t leifer unb eifriger 
geführt, wät)renb ©eneral 2öalpole bic Sager eine Übung 
machen ließ, welche ifm oon ü)rer $üd)tigfeit und ber 
ÜßUb^cit unb 6tärfe ber 33lut^unbe überzeugte. 2)ie 
Spanier würben mit 23üd;fen bewaffnet unb rücften auf 
ber fleinen dbene oor, nadj einem 3iele feuernb; aber 
faum r)atten fte einige (Sdjüffe getfyan, alä tt)rc ^unbe 
in einen 3uftanb ber ent|>£lid;ften 2Buti? gerieten, (sie 
riffen bie Säger mit jt$ fort, welche unter eigener ©efafyr 
jle müfyfam an ben SSeinen feftljietten, biffen ©tüde aus 
ben Kolben ber ©ewefyre, bie ifyren Ferren gehörten, 
liefen gegen ben ©eneral Söalpcle unb beffen (befolge. 



- 164 - 

gegen bie Sägen mit ben flftoffen unb gegen bie 3ufcfyauer 
biefer <$cene an, meiere eiligjt in bie <Stabt flogen. 

Safyole rettete ftc^ in feine (Squtyage, in welker 
et fcfynell babon fut)r; er tyatte aber ben 33efel)l $urücf= 
getaffen, baß bie Säger mit ben £unben Beim Sftact^uge 
Bleiben unb auf feinen Sali oljne feine ßrlauBniß Sagb 
auf bie 2J?aroon8 machen feilten. 5Die teuflifctye 2Butl) 
ber unBänbigen Spiere Ijatte Qllle gleichmäßig erfc^reeft. 
2ftan loBte ben 33efefyl beö menf^enfreunblia^en Sftan* 
neS, aBer er mürbe bennoefj nic^t Befolgt. 2)enn als eö 
2l!6enb werben wollte, fliegen fec^ö Scanner rafefy burefy 
bie ©c^luc^ten ber SurröBerge gegen bie SCßälber hinauf. 
93oran fdjritt ber Sieger (Sato, bann folgten ©illiamfon, 
(Sraöfell unb §wei i^rer Seute, bie als führte unb au$* 
gezeichnete ®d)ü|en Befannt waren; ben «Schluß machte 
ber ftpanifc^e Säger, welker $wei ber jtärlfien 95(uu)unbe 
führte. QBalb verloren fie fic^ in bem (Statten biefer 
unermeßlichen (Sinöben unb kletterten fc^wetgenb §u ben 
l)ol)en ©tafeln auf $faben empor, wo ein einziger Sel)l* 
tritt, ein lofer <Stein, ein fußBretteS 2lBwetcljen beS bor* 
fcfyreitenben SütjrerS jle otyne Otettung in bie 2lBgrünbe 
gefiürgt tjätte. 

14. 

(SnbliaV waren jie auf ber üollen #öl)e ber ©eBirge 
unb fdjritten nun mit bereiter 33orjtd;t burefy bie auf* 
getürmten Waffen mächtiger Seifen, welche bann unb 
wann galten unb Styore Bilbeten unb bie nächtlichen 
SDBanberer in bie Sfteityen jener feltfamen Später einliefen, 



- 165 - 

wo baö eine an ba8 anbete ^ängt. Oft waren bie Sd)lud)* 
Un fo eng unb fo getyeimnißüoll oerBorgen, baß ber 9h* 
ger (Sato SJiüfye fyatte, fie auf$ufinben, unb e3 großer 
2lnjtrengung Beburfte, um burd) bie bicfytwu^ernben jta* 
djeligen SBüftfje, burd) ©untyfwaffer unb fdjatfeS ©ejtein 
oorwärtS ju bringen. £)ann laufcfyten fte lange an jeber 
freiem (stelle, (sie fd)lid)en im (statten ber glatten 
Sänbe fym, iljre £anb an ber SÖaffe, ifjr $tuge immer 
aufmerffam , baö Dfyx gekannt auf baö ffeinfte Otaufcfyen, 
unb wenn ein Sftacfytbogel aufflog, wenn ein ©ewürm in 
ben langen ftarfen Siebten raffelte, wenn ber QBinb ba8 
l)äfjtid)e 23artmoo3 an ben Seifen ^intrieB, glauBten jie 
oft ben verwegenen fd)lauen Seinb nat)e, ober ben fcfyrecf* 
liefen $on tl)rer Körner 51t työren unb jie fanfen lautlos 
auf ben 33oben nieber, Bio ber Srrt^um entbeeft war. 
3uweilen aud) (träufelten unb fielen bie Scanner. 3^re 
JUeiber jerriffen , tfyre £änbe würben Blutig, ifyre Stylen 
oertroefneten tro£ ber 9laü)ttüf)U unb beö Staues, ber 
fte burdmä'fite; aBer mit ber @rfd)ö>fung ifyrer £eiBer 
fteigerte jf$ itjre (§rBitterung , iljr 2)urfi nad) Stafyt unb 
i^r £ajj, ber ffdj in entfefclicfyen 93erwünfd)ungen £uft 
machte. 

»So^in fü^rt unö biefer Sdmrfe Oon Sieger ?« rief 
(EraSfell enblid). »93erbammt fei biefe SÖilbnif? unb ber* 
bamint ber Sftarr, ber o^ne Sftottj barin umfömmt! $)er 
Sag wirb anbrechen, bann ifi e3 au3 mit un3. Einern 
üßaroonauge entgeht md?t3, unb wer tan fagen, oB jte 
md)t längfi fyinter unä fcfyleictyen, ober oor unö, neBen 
un6 oerBorgen liegen?« 



- 166 - 

ffiilliamfon beutete auf t>en (Spanier, ber mit ben 
£unben hinter bem (Sc^war^en tyerfdjrttt. £)er auSgeDörrte 
bünne Jterl fd;lid), wie ein (Statten, unter bem Seifen 
fyin; feine Sfyiere folgten mit gefenften Äö>fen unb ein- 
gebogenen (Sdnt>ctfen. 

»Äetn Stfaroon ift fyier,« fagte er, »aber mären fic 
and) aüe Da, berfperrte bie gan^e 33anbe tiefen 2Beg unb 
führte er 6iö in bie tieften (Singeroeibe ber ©efrirge, icb 
mürbe U)n bod; gefycn, menn and) SJitemanb mir folgen 
wollte. Steine einzige «Sorge ijl allein, ben, melden id) 
flick, nid;t §n ftnben, unb baß tiefer (Schuft oon Sfteger, 
ber bort uml)erfyürt unb ben 5lu3gang nid;t entbeefen 
fann, unS §roetfloö in ber 3rre füt)rt.« $tö|lidj fd;roieg 
ber Kreole unb preßte feine £anb r)eftig auf feines §reun= 
be$ $lrm. 33on ber £öl)c eines Reifen fiel ein (Schatten 
auf ffe nieber, ber <Sd;atten eines 2Wenfd;en, ber mit leid)- 
ten (Schritten auf einen 9l6fa£ ber 23ergroanb oon Stein 
§u (Stein fprang; roie dnt ©emfe ber 5lfyen fttlm oon 
ber fdnoinblidjen <Spi|e nieberfufyr, einen 33ufd) ergriff, 
jldj bort in einem <S:palt am roudjernben ©eftrüpp feffyu* 
galten fdn'en unb plö^ltd; oerfdjrounbcn war, als fcätte 
jtcfy baS ©efcirge aufgettyan unb tyn ücrfd;lungcn. 

(Sato t)atte ftd> auf ben 35oben geworfen, ber ©pa» 
nier i)ielt bie £unbe, welche leife fnurrenb ftcf> an ber 
£anb aufrichteten unb ifyr fcorftigeS 9tacfen^aar empor* 
ftraufctcn; bie fceiben anbem Scanner fxanben regungSloö. 
»(Sr ijt eö!« rief SBilliamfon , »mir fyafcen ifm. hinauf, 
itym nad), bort muß feine £ö^le fein!« @r üerfudjte em* 
por §u Kimmen, ber Sieger §ielt tyn feft unb flüjterte: 






- 167 - 

»Still, 2ftaffa, fiill! (Sato je§t weif?, wo 2ftaroon wofynt. 
Oberfi 2ftontague baö war. (SS ijt ein Teufel, 3ttaffa; 
wo er getjt, fann feinet gef)en, fallt herunter. £ier 
a6cr, hinter ben Qlloebüfdjen, armer fdjwar§er Sftann lnn= 
auf fann unb 2Raffa aucfy hinauf; bod; fein Sort fpre^ 
djen, 2ftaroon £)berft großer ßauberer.« ©in wilbeö 
©ebüfd) oon $lloeran?en unb fyotjem inbifd;en ©iefter lehnte 
jtcfy in ben tiefen $Öinfel ber Reifen unb bebecfte ben jä= 
(;en 2l6l)ang. 2Bo eö an ber 33ergwanb anlag, ftieg ber 
Sieger empor unb feine ©efäfyrten folgten ifym ein tiefet 
©erinn aufwärts, i>a& bie Neigung §weier öerfd;iebenen 
Sd)icfytungcn bilbete. $lö£lid; richtete fify (£ato auf unb 
blieb oor einer ftnftern £ötyle fielen , einem £ocfye, fcaö 
abfdjüffig in bie £iefe §u führen fd)ien. 

»3ft ba£ feine 2Öobnung?« fagte SBitliamfon unb 
feine &rage flang fd)mer§lid; fafi, als bebaure er bie, 
welche einen fo gräflichen $lufentl)att Ratten. 

»9Zein, nein, äftaffa,« erwteberte ber Sieger, »^ier 
Sttaroon Dberfter nicfyt wohnen. (£ofmt t>a unten liegt; 
a6er füll, Sftaffa, füll; armen [d^war^en 9ftann bie £ano 
geben. (Sin fübler £uftfirom Drang auS bem bunfeln 
Sdjlunbe, ber, je weiter jte tyerabftiegen , um fo ftärfer 
würbe, unb bie SHebc beS ftüfyrerS betätigte, bag b\?$ 
nur ber üon ber Sftatur wunberöar gebildete ©ingang 
eineö SfyaleS fei, i>a% jte tief berborgen in ber Siibnif 
fcfyuf. 33alb Ratten ffe ^Itle ben fteilen gewunbenen $fab 
jurücf gelegt unb aufat^menb traten fte au$ bem engen 
©ewölbe tyeroor in baS neuentbecfte £anb. «Still lag eS 
üor iljnen, unb eingef^loffen oon fyoljen fenfre^ten 2Öän= 



- 168 — 

ben, einen ©runb bon mehreren Mern bilbenb, ber, wie 
eine jener lieBlid;en Oafen mitten in verbrannter 2Büfte, 
parabiefffdj fjerrlid) erfcfyien. ©ine bämmernbe Qllmung, 
baf ein Sag ber tiefen 9laü)t folgen »erbe, l)ing an ben 
fyöcfyften ©tafeln nnb warf ein £eud)ten nieber, baS von 
bem matten (Stimmer ber 3Ronbe3ffd;el vermehrt würbe, 
weldje an bem äuferflen 0knbe beS ftditbaren 4?ori$onte3 
fdjweBte. $)er bämmernbe (schein fiel auf ein fletneö 
©ebüfd? oon Pflaumen unb «ftotyfyalmen , auf eine £ecfe 
üon Qlnanaö, auf $rud;tbäume, bie ein Befcauteö Selb 
unb ein ©arteten einfdjloffen , in welchem 931umen unb 
fernere SWaiöfolBen ftd) fdjlaftrunfen junirften. Qln bem 
©eljege ^in ^rubelte ein lebenbiger Duell, ber leife plät= 
fdjernb au8 bem Reifen fyrang, runb umtyer grünte ber 
33oben bidjt unb voll unb bie langen (Solingen beö 
©rafeS wanben fidj um bie fdjleidjenben dritte tiefer mort= 
luftigen Männer, als wollten fte fle aufhalten. S)ic Rei- 
ben ©eBirgSfdn't^en Blieben auf QBilliamfonS 93cfe^l an 
bem (Singang8tt)ore biefer SSefte , er fclBft, (Srasfell unb 
ber panier näherten fld; bem £id?tjtraljl , welker aus 
einer niebrigen glitte fam, bie unter bem <§d;irme beö 
Seifen an ber SSefifeitc ftanb. 2)er faanifdie Säger jog 
bie «£unbe gurücf unb Blieb wenige <Sd;ritte vor bem ©e= 
tyege fielen; SBilliamfon gitterte unb t>ielt jldj an (Sraö* 
feil. (Sine (Stimme traf fein Ol)r, bie ba6 £er$ ifnn 
Beben madjte, unb biefe (Stimme Hang r>ell unb freubig, 
wie er j!e oft in glücflidjern Sagen J)ö'rte. 

»Äeine Übereilung,« ftüfterte ber (Sa^itain; »wir 



- 169 - 

muffen ü)n teBenbtg fangen. 93efonncn unb tutjm tyanbeln, 
ijt l)ier nou)wenbig.« 

(£r wollte cor tfym J)in, aBer ber Jtreolc tyielt ifm 

frampfBaft fefl unb trat an eine ber galten, midjt bie 

Otor/rjaloujteen etneä ftenjkrä bidjt an ber Xtyüre frcige= 

laffen. Seife t)o£ er bie großen 93(ätter unb 93lüu)cn ber 

frönen £imaBol)ne fort, welcBe bid)t baS ganje £auö 

i:om ©iipfct Bt3 $ur (sofyfe umranfte, unb mit einem 931icf 

fonnte er nun ben ganjen Sftaum üBerfdjauen. Jtegelför* 

mig fioB fid) biefer naef) allen ©eiten, tr-ie bie Bütten 

ber SftaroonS e3 gewöfynlidj tfjun, aBer rein unb gierlidj 

fat) e3 innen auS. £)a ftanb ein SifcB unb nmfjie 33tn= 

fenjtiu)te, auö 9Hoe6aft geflochten, ba Brannten Sinter 

unb ber fejtgcftam^fte -33oben war mit ®ra3 unb blättern 

Beffreut. £en ^intergrunb füllte ein 93ett mit rotier 

SftuSntoga^e Bebccft. «SdummernbeS binnen lag üBcr bie 

9ttatra§en unb fetBft auf ber Safel, wo Heller unb $tfcft= 

gerate) prangte. (Silberne 93ed)er jtanben Bei ben (s$üf= 

fein, wel^e §wei fdnuar$e 5J?äbcBen gefdjaftig auftrugen, 

gefüllt mit 2Bilb£rctt, «ftraBBen unb einer 5(u3wat)l fd)ö* 

ner f^rüct)te. 2Billiamfon aBer Blicfte unoerwanbt nad; 

ber «Stelle $üt, wo er Die entbeeft, nad; beren QlnBltcf 

er lange gefdjmadjtet , unb bort faty er |!e jt|cn, baö ®c= 

ficfyt ifmt ^ugewenbet, öom £id;te l)ell Beleuchtet, baö i^w 

nichts oerBarg, aud> ben üer^aften Sieger nicBt, ber feine 

fdiwarjen «£änbe um biefen eblen £eiB legte. 31)r langes 

£aar, fo feibenweid) unb glänjenb, fiel üBer £al6 unb 

9eacfen nietcr. ©olbene «ftämme Bieltcn e$ an Beiben 

v 8 



— 170 — 

(Seiten unb eine golbene «Spange befefttgte baö weite Jtleifc, 
auö bem bie Qlrme frei unb fcoll fid) um bie $ruft beö 
9Jknne3 (drangen, bem jte i^r £eben geopfert fyatte. 
2ftontague war mit einer Uniform befleibet, tu er trug, 
feit er an bie «Stelle feinet 33aterÖ getreten. 3)er blaue 
Otocf mit gotbener «Sttcferei b/ing lofe auf feinen (Scbul= 
tem unb fo friert e8 , als r)ätten 39eibe bie Collen ge* 
wcctyfett, ber 9ftaroon fei §um (Europäer, bie weife 2)ame 
$ur Qlfrtfanerin geworben. 3e|t aber warf er ba8 enge 
JHetb <^> unb nun ftanb er fcor i^r in feinem gewürfelten 
bunten 9ftaroont;emb , baö fcon einem grünen ©ürtel um 
bie lüften gefditoffen würbe unb (eine fd)öne ©lieberung 
nicfyt öerbarg. 

»3d> bin hn 2Mr, £id?t meiner klugen,« fagte er 
^irtlicfy, »barum berladje tef) all i^r £ror/en. ffiaS fön* 
nen fte mir nehmen, ba ify 2)icb beff|e?« 

»3Me @lenben!« rief Subita« unb e3 war baö (^rfte, 
\va$ 2Billiamfon beutltd) r)orte, »r)aben f!e SJmtt) unb (£r)re 
fdwn fo ganj verloren, bafü fte hti ben «Spaniern um 
SBunbeSgenoffen bitten, wetebe bie bitterfte <Sd)anbe über jle 
bringen?! £aben fle öergeffen, \vk bie ©efdn'ifyte ber 
SWenfcfyen bie Sftörber oerftud)t, weläje ii)re graufame 
jtned?tfd)aft nur mit fo fdwecflidjen geifern §u begrünben 
wußten ? 9ld? ! ©buarb , ity bin noefy ju fet)r eine 2Beif?e, 
eine (Snglänberin, um nict)t tiefe (Sdmtacb für mein QSolf 
^u empfinben, unb $age bodj jugleid? für 2)icfy unb bein 
grojjeS ©et!.« 

»3age nidjt, meine ©eliebte,« erwieberte ber 2fta= 
roon mit 3uöet|td?t, nid)t3 wirb mieb abgalten, bie Äet* 



- 171 — 

ten ber (SKaberei ju jerbre^en. Sa3 wollen biefe 9Blut= 
^unbe in unfern Seifen beginnen? 2Bir fmb feine (Sboe- 
neger, bie, nacft unb waffenlos, intern £errn entlaufen 
unb in ben Sälbern umherirren, Uä bie SScftien f!e jer= 
reifen. Safj ffe fommen, 2ftontague fürchtet fle nidjt. 
2£ir l)aben $utber unb Äugeln oollauf, um Säger, wie 
£unbe nteberjuftretfen. 93alb, getiefte Subita, balb wirb 
baS «£om beö Sftaroonö fie $llte auS i^ren "Stäbten ja= 
gen, auf i^re Ijöljemen Käufer über baS 9J?eer, unb £)u, 
meine Königin, wirft ^eröorge^en auä ber Söilbnifj fo 
fcf)ön, fo (10(5, baß 2llle nieberfallen unb 5Dtd^ anbeten, 
tt?ie iä) &iä) anbete, wo icfy gel;e unb wo icfj bin.« 

Subita Täfelte i1)m $u unb fagte: »@o benfft £>u 
in Ärieg unb ©cfjladjten an mid) unb iä) träume oon 
2)ir unb beinen Saaten.« 

»£>u macbft mid> gut,«« rief ber junge Häuptling, 
»unb wir 2llle werben beffer burd) £>i$. ©ejtern in ber 
Sflafyt berbrannte ify bie $f(an$ung bcS weißen SftanneS, 
ben jle $)octor 35roofe0 nennen. (Sr l)atte unfere SQßege 
bem ©eneral $Bafyole berratfyen, §weimal; er §at feine 
fdjwarjen (Sflaöen fciele 3at)re gequält, er war ein unge* 
regier, graufamer 2ftaffa. (Sein <%au& loberte auf, feine 
Wiener fanfen unter unferen Sfteffern unb So^nfonS 2lrt 
fpaltete feinen «topf; ba ftür^te mitten au% ben flammen 
eine grau, oier Äinber waren Bei tyx. 3Ba3 meinft £>u, 
©eliebte, wtö bie wilben, blutigen SftaroonS traten? £) ! 
ibr weifen <£erm, wa% fyatttt it)x getrau, wenn ein armeö 
Sftaroonweib mit bier fteinen Äinbern bor tud) nieberge= 
fallen unb um Erbarmen gebeten l)ätte?« 

8* 



— 172 — 

»2)u fcefd)ü$tefi ffe, £)u gafcfl fte frei!« tief 3ubitfc 
freuMg. 

»3d) fyatte nid?t nötljrig, meine (Stimme §u ergeben, « 
fagte Sftontague ftol§. »So^nfon rief: (Stefy auf, roeifie 
ftrau, bie 2ttaroonS führen feinen Ärieg mit Seifcern. 
Unb f!e nahmen bie Äinbev unb trugen fle bis an ben 
Ausgang ber £ügel, wo ßingStonm am Speere liegt.« 

»3a, getüig,« rief Subitfy, inbem fie mit leudjtenbem 
9luge bie 2lrme um ifiren ©attcn fd)Iang, »eö ttrirb eine 
3eit fommen, wo baS r)otf}mütt?ige wei§e ®efcfyted?t mit 
$lcf)tung auf feine fcfyroar§en SSrüber fclicft; wo biefe, menfa> 
lieber unb Beffer als tfyre Unterbrücfer , frei unb fcegtücft 
tiefe frönen Snfeln bewohnen, n>o fle eintreten in bie 
Oteifye ber 93ölfer unb eine neue 2Bclt 6egrünben.« 

tfbuarb fdjüttelte läcfyctnb unb leife ben Stotf. »Sänge, 
o! lange,« fagte er, »wirb e$ bauern, el)e bie 931ume 
biefeö ®lü<feö für unS 61itf)t , benn faum ifi fte gepflanjt 
unb meine armen QBrübcr ftnb rol) unb umviffenb, bie 
*8uccraö mächtig unb fcöfe. Q113 bie wtiyt %xau in ber 
(Sfcene war, tarnen Oieiter unb iä) fannte fie. (£ö waren 
bie, welche bie 33lut^unbe auö £aüanna geholt Ratten. 
%n i^rer 6pifce fat) ify SBiüiamfon, ber mir ftlücfye 
nadjrief.« 

»5Der <£lenbe! ber Unglücflidje ! « fagte Subitt). 

»@r maß mit feinen nnfben klugen bie 33erge üon 
^anoucr unb rief: 2öir fommen £)ir naefr, idj finbc S)ity 
6ffoüe> £>id) unb fle, wo £)u jte aud) öcrjtecfen magfi! 
Unb er lachte , als bie giftigen £unbe beulten , treibe bie 
«Spanier an langen teilen gelten. 5)arum bin ia) ge= 



— 173 - 

fommen, tfyeure Sufeitty. 3)tefe Serge fmb xiidjt mefyr 
flrfjer , btefeS Zfyal fann au6getunbfd)aftet werten, aber 
tdj roetjj anoere, lieblichere, tief in ber Äette ber blauen 
33erge, wor;m nocr; fctrtcö 3ftenfcben ^uß gefommen. £luel= 
len fpringcn au6 ben Seifen ba, Srucfjtbäume fteben um= 
l)er, 23lumen waef/fen unb blühen, 9lcout£ong, ber große 
®ott, fyat fte gefd)ajfen für liebenbe £er$en, bie einfam, 
feiig bort wof)nen lörtnen. « 

»3)u fürchte): ©cfafyr?« fragte 3ubttr). 

»Qlllem für 2)icf), erwieberte er. »2Belcfjen Tanten 
erfembe i&) für mein ©cfyicffat, wenn icf; fäme unb beine 
fuße (Stimme antwortete mir mcf)t?« (£r legte bie £anb 
nacfybenfenb an feine (Stirn, bie anbere umfaßte frantyfc 
tyaft bie SBaffen in feinem ©ürtel. »Sftetn, nein! meine 
©eliebte!« rief er, »3)u mußt fort, icf) muß 2)icfy beffer 
verbergen. 3er; bin arm, unb bu, o! £)u, baö einzige 
ßleinob meines £eben3. 5)te Sftaroonä ftnb erfcf;reift; fte 
r)aben gehört oon ber graufamen 3Butr/ ber wilben Sbtere, 
bie man herbeigeholt, um ir)re Seiber §u §erfleifcben. <5ie 
gittern nid)t, fte t)aben mutige £erjen unb balb wirb 
mein 33eifyiel fie mit neuer Äraft erfüllen. Sie werben 
biefe wilben Seftien tobten, wie fte ben ©ber tobten, ber 
fo ftarf ift, tvk ber Sieger. 3cf; ladje über biefe weißen 
£r)oren; fte fter)en auf einem Qlbgrunb unb fer)en ilm 
nicf;t. $lbcr wenige 2Bocr;en noer; unb ber Xornabo wirb 
fommen, feine 33lifce werben fte jerfnicf'en mt Otof)r, bie 
@rbe wirb beben unb fte öerfc^lingen.« 

<Scf/on unb ftol§ aufgerichtet mt ein «ftönig fpracfy 
er, unb Subita rief; »60 will tef; 2>id) immer fefyen, 



- 174 - 

fo frei unb mutr)ig unb idj afyne e8, ber allgemeine %w\* 
ftanb ijt nafye.« 

»Sfteine 38rüber in Olcompong unb im Sßejten ftnt? 
ertragt unb unten in ben Pflanzungen gäl)rt e8,« fagte 
ber Häuptling. »3cf> ^aBe meine Sännet r/inabgefcfyicft ; 
fte Ijaben ifyre SQßorte in bie Dljren ber feigen (£boeö ge= 
träufelt mie fügen (Saft, ber fle beraubt §at 9lux bteö 
(£ine noefy: tiefe ©panier unb it)re £unüe tobt, einen 
(Sieg noefy über bie 93uccra6, bie id) fo oft roie bürrc 
ü^angola6lätter öor mir ^ergejagt f)abt, unb l)unberttau= 
fenb $lrme ergeben ftd?. 3J)r SftaffaS, ifyr graufamen, 
oerrättyerifcfyen 9ftaffa8, gittert! 2lconü;ong3 2)onner ift 
eudj natye unb er, ber Erbärmliche, ber nad) meinem 
53lute bürfiet, me^r aX0 alle bie witben £unbe ber <S:pa= 
nier, $Billiamfon, i$ merbe ü)n finben.« — 

3n bem Qlugcnblicf tyat Subitt) einen lauten Schrei, 
inbem fle auffprang unb nati) ber %f)üx ftürjte. 9ftonta* 
gue manbte ben 33ll(f borten. (Sine ©efialt, bie fein 
33lut erjtarrcn machte, ftanb auf ber (S^roeüe. Silliam* 
fon in feinem fdnnufcigen, gerriffenen bleibe, baS Bleiche 
©ejictyt, in bem bie klugen mit unauöfyrecpdjer ©ter nadj 
*Had)e unb Xob auf ifyn geheftet waren , fc^ien riefen^aft, 
gefaenftifdj auö bem 25oben gemacfyfen. »£ier Bin üfy« 
rief er mit tiefer grollenber Stimme, »unb ba — 2fton= 
tague ftürjte ben %i\fy mit ben Sintern in bem klugen* 
blief $u 93oben, ald Subitt) bem $ftan$er einen fo frftb* 
gen (Stoß gab , baß er oon ber (Scijroelle jurücfgefdjleubert 
mürbe. (Sein ©eweljr entlub ftdj &or ir)m, er wußte nietyt, 
ob bie Jtugel feinen fteinb getroffen r)atte. <§r lief gegen 



— 175 — 

bie Sfyür oon 8am6u0ftciben , fte unberjtanb unb brin war 
eö fttll. »3urüct> fdjrie (EraSfcll, »£u wirft getöbtet!« 
516er ©tlliamfon warf fid) mit oollcr ©ewalt gegen bte 
fct)wad?e 93erflcibung, MS fte bra$, unb baS $iftol in 
ter einen, fein langes 2Öaibmeffer in ber antern £ant, 
fyrang er in bte tief bunfle £ütte. 2)ie £unbe eilten bei 
tym fyin; ein ©efreifdj oon 2ttäbcr)enftimmen erfyob fld> 
im ^intergrunbe, feie fdnoarjen Wienerinnen würben üon 
ben Sfjieren r;crbeigefcrYlepvt. $tö'£lid) ftief ber Sieger 
(Eato brausen ein lautes ©etyeul au0. »9Jhffa, fomm' 
fomm!« fcfyrie er, » 0ftaro on (Sapitain Seufelijt, r)at einen 
anbern QluSgang, ba, ba! unb er beutete auf bie jär) 
abfdmjftge ^elöwanb, an welche bie «§ütte fld) lehnte, oon 
ber ein fd)utaler $fab hinaufführen mußte, benn beutlicr) 
in bem 3)ämmerlia^te far)en fte 2lUe ben Häuptling , bcr 
3utttt) in feinen Firmen trug unb bod? mit unbegretfitd)er 
(schnelle $u bem ©tyfel aufftieg. 2)rei 39ücr/fenfttgcln ffo* 
gen $u ir)m empor, aber flcfyer war er mcr)t getroffen. 
9Kit größerer 33et)cnbigfeit nur »erfolgte er ben 2Beg. 
2)od? hinter ü)m l)er Vetterte ein bunfler ©egenftanb, ein 
anberer folgte, bann änt menfdjlidje ©eftalt, bie an bem 
glatten Reifen ffd) aufhalf. »93eim Fimmel!« rief (£rae= 
feil, "bie <§uube r)aben ben Qöeg gefunben unb ÜBilltam* 
fon ift i^m nad;. QSonoärtö benn! taufenb ©olbjtücfe, 
wer ben aftontague fängt!« 

9fttt 33orficf;t unb unter großer ®efat/r oetfucfyten fte 
nad}$uflimmen , aber lange, er)e fte ben ©ipfel erregten, 
hörten fte in weiter Seme baß r/eifere, wütr)enbc ©ebell 
ber £unbe unb SMiamfon'S 3agbgefd;rei oerrjaUen. $lö> 



— 176 — 

lid? fiel ein Scfyufj, gleid; barauf ein poütn, bann meinten 
fle ben £ärm eines Kampfes $u r)ören, wo £tar)t an 
@tar/l fcfylägt; als ftc aber o6en laugten , war QiUeS 
mftummt. Vergebens pfiff ber fpanifdje Säger feinen £un* 
ben bie fonji fo folgfam waren, üergebenö lieg er fein 
<§itloor)! erfdjallen, c3 antwortete feine «Stimme. £)er 
junge Sag flieg teife öon bcn r)öcbftcn ©tpfeln unb ber 
Sieger (Sato bücfte ffd; nieber unb fut/r jurücf. »93lut ! 
Sttaffa,« rief er fdjaubemb unb beutete auf grof?e, rotfye 
tropfen, bie ben 93oben bebecfien. »Sftaroon (Sapitam 
brütet! t)ier ift er gegangen, bieg fein %u$ ift. — »<sein 
23lut ober baS feiner SWefce,« rief (Sraöfcll, » gleid;oiel, 
eing ift fo fd;lecfyt unb biet 5 wie baä anberc.« $l6'£licb 
geigte ber panier ftumm unb ernjtr/af auf einen ©egen= 
fianb im r)or)cn ©rafe. — »<£8 ift bein £unb, er ift 
tobt!« rief ber Gapitain. •»£)! SWaffa! SRaffa!« fcfyrie 
ber Sieger, »unb ba ^weiter 93lutf)unb tobt liegt!« baS 
$r)ter lag mit ^erfc^offenem Jtopf über ben QBurjeln tintd 
(£id/enr)ol§baume§ bicfyt am ©ingange ber Urwätber, bie 
bi$ an ben naeften ©ipfet ber blauen S3erge laufen. »2Bo 
ifi SBilliamfon?« fct)rie (SraSfell oerjweifelnb, unb er wie* 
berr)olte ben tarnen mit fteigenber 2lngft, inbem er bie 
«Spur ocrfolgte, weldje burefy tyugta^fen unb bunfle $ro= 
rfen auf bem gellen ©anbe r/inlänglid; bejeidmet würbe. 
$lber nod) war er mct)t weit oorgebrungen, alö er ba3 
®ewet)r auö feinen £anben fallen lief, unb ^wifdjen ben 
Zäunten r/in einer Reinen begrünten ftläd;e §ufprang, bie 
ben ftnf? mäd;tiger Seifen umjog. 2>a lag ber tapfere 
Jtreole auf ewig fhimm unb machtlos. 3n feiner 33ruft 



— 177 - 

ftecfte tief baö gweifdmctbige Keffer bcg 9ftaroonr;äuptling3, 
feine <£änbe traten feftgeBallt, mit ben $e£en oon Subita 
bleibe unb mit langem glänjenben £aar gefüllt. 9ftunb 
umr)er war bet 33oben gertreten , runb umljer Sachen fcon 
SBlut. »@3 fann nid)t fein!« tief (Eragfcll, »mein ta:pfe= 
tet Sreunb, 2)u fonntejt nid)t jterfcen, or)ne beine 9tad?e 
in uollenben. <Sud;t untrer unb üjr werbet ifyre £eid*en 
finben. JDie ®enugtr)uung foll et fyabtn, baj? ffe falt 
unb tobt 6ci ben lobten liegen.« <2ie burd)fud)ten bie 
Seifendosen, afcer nidrtö würbe gefunben; fogat bie 93lut* 
fpur työrte an bem $la£e auf, wo SBilliamfon lag, unb 
traurig, unter Sloif) unb ©efatyr, traten jxe ben Otücf^ 
weg nad; «fttngStown an. 

-Ql6cr ber «ftrieg war auö mit tiefem Sage, benn 
Sftontague fet)rte niemals wieber. 3)ie 3ftaroonS oerloren 
ben 2ftutt/; bie furd;t6aren £unbe matten fte gittern. 
<§ie flogen ocreingelt in bie SÖälber unb 6atb ergaben 
jtdj alle ir)re Häuptlinge bem menfd)ltd;en Salböle, ber 
bie fpanifct)en Säger fdjnell gurütf nad) dnba fanbte. 
Äntenb baten fünffyunbert fdjwarje SWänner auf bem Selbe 
oor ^ingatown Sorb SSalcarreö unb bie ftot$e ©cneral= 
5lffemol9 unt ©nabe. Sie warb il;nen gewährt, toct; bie 
grünen Serge oon ^anooer fat)en jle nicfyt wieber. SD^an 
paefte bie 9ftc&ellen in <Sd)iffc unb führte jle nad; 3ftr/obe= 
33lanb auf einen anbern Soben, in ein falteS neueä 33a= 
tetlanb. £ie Jtinber bet r)eifjen <£onne Rotten nid;t mel;r 
ben Sornabo bonnem; fte lagen nid;t mer/r unter ben 
Slocfengewimmcl beS 93aumwollen6aume3 , aä)! (Subjoe'6 
^eiligen Saum Tratte bie 5ltt beS weißen Cannes gefällt. 



— 178 — 

3i?re £anb führte nidjt mefyr bie fdjarfe 23üd)fe, fle jag= 
ten nidjt mefjr ben (Sber ber ®üntyfe, t(;r glänjenber 
ftarfer ^örJper trug ntdjt länger baß leiste, bunte Äletb mit 
bem grünen ©ürtel. groft unb Sfteif fanfen auf fle nte= 
ber 5 ba neigten fle ü)r £aupt wie Blumen, bie ber un> 
rciffenbe ©ärtner oerpfianjt. 

3n wenigen Sauren UbU fein 9ftaroon mel;r auf 
3fttjobe=30lanb. Srelanmeptonm aber liegt it>üft unb leer; 
nur alte %?ütt erjagten nod} uon bem frönen, fcfyir-arjcu 
3ttenfd;enftamm , ber einft bort oben »?ot)ntc unb bem fein 
anberer Sieger gletdigefommen. QlbcT eine Sage gefyt 
burd; baö Sanb öon bem jungen Häuptling unb einer 
fd;bnen Kreolin, W SBeibe tief im @<fyoof? ber blauen 
SBerge wohnen, in einem feiigen, blumenüollen Sfyale, 
toofyin fein 3Jienfd;enfujj gelangen fann. Buroeiten glaubt 
ber einfame SBanberer toofyl ben $on eineö Cornea §u 
fyören, $unmlen aud> fcfyreiten burd; bie 0Zc6cl ber fyot?en 
ftelfengtpfef fd;lanfe, leid;te ©eftalten, tr>elct;e u>eit über 
bie ©ebirge fd)ioeben. <Sinb eö Xruggebilte, ober um= 
fretfen bie ©eifter ebler lobten nädjtlid? bie Statten, auf 
benen ffe lebten, litten unb liebten? %at (Sbuarb 5J?on= 
tague feine ©etiebte gerettet unb roolmt er nun mit ifyr 
in jenem frönen, unbefannten $f)ale? — $JImi weif? e$ 
nid>t. Jtein jterblidjeS ^uge $at bie 93erfd?U)unbenen je 
met)r erblicft. 



£>e? $teifd)ul$ öon 35olau, 






f. 

(§3 rvax ein r/ei£er, geller Sftaitag geroefen, beffen 
<8onne je£t in ber $lbenbnäl)e fyinter Wolfen fld) regen* 
rotl) oerbarg, alö ein junger, einfamer Sßanbercr auf ber 
£anbftra§e eines $l)ale3 fortfd^ritt, burd) fteldjeS ein <©trom 
gefebroä^ig über fein JtieSbett raupte. S)a$. £anb lag 
luftig grünenb üon <5aaten j weif in i^ren 931ütf)enmän= 
teln ftanben bie 93äume unb fcbüttelten fiefy in bem frifeben 
£uftjuge, ber öon ben £ügettammen herunter fam. £>er 
junge 9%ann in feinem (Staubmantel, ben @tocf in ber 
«£anb unb ein Sftä'njdjen auf ber ®d)ulter, fcfyritt rüftig 
jroifdjen 39erg unb ftlu§ fort, alö er hinter jtcb baS 3ftot= 
len eines 2Öagen3 fjörte, ber balb an einer Biegung ber 
Strafe jldjtbar tr-urbe unb einige Qlugenbücfe barauf bid)t 
bei if)m n>ar. (£3 n>ar ein «Korbwagen, mit $n>ei fiarfen, 
raffen $ferben begannt, bie ein fräftiger 2tfann jügelte, 
ber in ber beften Saune ju fein festen, deiner Äleibung 
nad) loar eS ein wofylfyabenber 35auer ober Sßadjter, n>el= 
cfyer öom SWavft ober ©efebäft au$ ber <5tal>t §urüdfe^rte 
unb flcb bort gütlich getrau fjatte. Sein £ut fa§ ein 
wenig fduef .auf bem rotten, tro£tgen ©ejtcfyt, er raupte 
eine (Sigarre, fdmtppte mit ber $eitfd>e burd) bie £uft, 



- 182 - 

ttlä er bcn 2öanbcrer erreicht t/atte, unb faßte grüßen!) 
na* ber Jtrentye, al§ er it/n näljer an]at). 

»£auft §u,« rief er üom 28agen herunter, »c3 wirb 
Otegen geben.« 

»Äönnt 3t?r mir fagen, £err,« fragte ber 3Banberer, 
»wo id) ben Srufüftetg fmbe, ber r)ier trgenbwo Ü6er bie 
33erge na* 9?oIau für)rt?« 

£>er Wann fyelt feine $ferbc an. »£a mü§t 3t?r 
no$ ein guteg <Stücf weiter,« erwiebcrte er. »3fta8 wollt 
3t)r benn in 38olau? « 

»3d? will bort übernachten,« fagte bcr ^rembe. 

»»©3 ift fein SBirtl^auS ba, baö fudjt 3f)r öerge* 
ben§. ©iebt Fein 3Bier, feinen SÖein bort, idj bin be= 
fannt.« 

»$lber eS ift ein ^rebiger in SBolau, bei bcm will 
id) bleiben.'- 

»9Sei bem alten $aftor £anbgraf ! « rief ber Wann 
lacbenb. »3a, wenn tyt ben fennt, fo gefytS allenfalls; 
aber $u effen unb 51t trinfen wirb'3 nicbt öiel geben. 5Ber 
feib 3l?r benn? « 

»(Sin reifenber (£anbibat.« 

'»Qllle SÖctter!« fagte ber 35auer, »alfo ein ©elet/r* 
ter. 3a, bie muffen §u ftuße ger)en; Hingt üjnen fein 
®elb in ber Safcbe j baS tfl bie 2lrt fo. — bringt l)er= 
auf, icb will (&nä) bis an ben $uf?fieig mitnehmen. 3* 
fat/rc §war audj na* 35olau, aber icb macbe einen Umweg ; 
wenn 3J?r ben mitmacfyen wollt, fönnt 3l)r gan$ mitfabren.« 

»5Bol)in foll'ö benn ger/en ? « fragte ber frrembe, uu 
bem er ftdi fefcte. 



- 183 — 

»3$ wttl'ö Giufy fagen,« fur)r ber untere fort. »3<fc 
bin ber fiubofy^ $rad?t auS £eimngen; trenn 3f?r au8 
ber ©egenb wärt, würbet 3r)r mify wor)l fennen. Sfterft 
3r)r was? 5In ©elb fehlt'S mir nidrt, unb ein lufrige§ 
£eben mi$ ity $u fdjci^en. — £eute Bin icb in ber «Statt 
gewefen, r)abe ba ein paar r)unbert (Steffel ©etretbe üer* 
fauft le$te 2Socbe unb nun eingetrieben, tvciS mir gufam. 
<£tne 93iertelftunbe bon fyier liegt ein febmuefeö £au3 mit 
einer £enne über ber $r)ür, wohnen gute £eute barin, 
luftige ^ameraben ftnb ba immer ju ftnben ; wirb getrun= 
fen, gefcfymauft unb ein (spielten gemalt. 3e|t »igt 
3r)r'3, unb wenn 3l?r mitwollt, fo fommt, lange foll'3 
nie^t bauern.« 

»3r)r werbet (Fuer ©elb & erzielen,« fagte ber Cremte 
warnenb. 

»9}un, £err, unb wenn iäys tr)äte?« rief Subofyr) 
Jtracbt trotzig. »3clj bahz mer)r baoon $u £aufe, unb 
follte e§ nia)t langen, \vä$ ic$, wo anbereö §u Daben ijr. 
SKein <Sä)wiegerfrater r)at ja @äcfe üoll flehen unb rüt)rt 
bie alten $t)aler nie um, ba§ j!e fcfnuimeln muffen. 
Äommt, faielt mit, td? will (fuä) einen Sßorfcfyufü machen.«: 

»3d; fmele nie,« erwieberte ber Cremte. 

»2>arum r)abt 3fyr audj) ni<$t3,« rief ber SSauer r)öt> 
nifa); "aber \vu 3lw wollt; bort ger)t ber ftuftfteig quer 
über fcie gelber ben @dj)lc§berg hinauf, unten liegt 3Botau. 
5Ufo beim Pfarrer wollt tyx bleiben?« 

»Sa, er ift boeb wohlauf?« fragte ber Rubere, in* 
bem er fcom 9Bagen ftieg. 

»2öa3 foll tr)m f^len?« fagte Subofyb lacbenfr. 



— 184 — 

»Sett fann er ni er) t werben, bafür ift geforgt. 3l6err/alt,« 
rief er, unb r/ielt beS ftremben £anb fefl, »feib Sfcr etwa 
ein 93erwanbter? @r r)at einen Neffen. @eib 3t/r fein 
0leffe?« 

»QBarum fragt 3fyr banad; fo eifrig?« erwieberte ber 
junge 5J?ann. 

»Unb trenn 3r)r'S aud) märet,« rief gubotpfy Stxafyt; 
» meinetwegen, fdjaben fönnt 3r)r mir nid;t. 3d) r)abe 
nur einmal baoon gehört, baß er einen Neffen r)at, ber 
iwr Sauren Bei tljm war. 3e|t lauft jit, ötelleidjt bin id? 
er/er in 93olau, al3 3fyr. 3fyr Brauet e3 sftiemanbem ju 
fagen, baß 3J?r mid; gefefyen r)abt.« 

dr gab ben $ferbcn einen <8treid), ber SÖagen eilte 
weiter, unb gegen ben guten Sffotl) £utolpr;'$ ging ber 
SBanberer (angfam über bie gelber unb ftieg bann ben 
53crg r)inauf, ben er «Scfyloßberg genannt r)atte, obwohl 
fein (Sdiloß barauf ftanb, fonbern fror)e SÖalbbäume, bie 
ir/re fronen in ben bunfelnben Fimmel ftreeften. 

Oben fonnte man bei gelter Suft meilenweit in bie 
fterne fcliden. 2luf ber einen (Seite breitete ffd) bie enb* 
lofe (Sbcne auö, welche erft am baltifdjen 2fteere enbet; 
am 4?ori$ont ber anberen (Seiten flimmerten t)ter in 
blauen Hefteln bie walbigen ©ebirge Sr/üringenS , bort 
lagerte ftd? in langen fteigenben Linien ba$ ©rjgebirge, 
unb $nnfcben beiben brängte jtcr) 33erg an 93erg unb $r)al 
an $r)af, burd; weld)e (Ströme it)re raufdjcnbe 93ar)n Pro? 
dmt. — ^iele große ^>öfc lagen in iftäfye unb gerne 
^erflreut. <Sd)lo§rr)ürme fliegen ftol$ empor, bie <Soifccn 
unb golbenen Äreujc niedrer üireben bluten auö ber 



- 185 — 

«Kitte «einer Dörfer, in benen ba6 Sttenfcfyenleben ftd; 
äufammengetljan, unb $wifd;en i^nen fyob ftd) am entfern- 
ten SSergabtyange eine 6tabt empor, oon dtaucfywolrm 
umlagert, tie auf tätigen ©ewerbfleij?, auf 3ttafd?inen 
unb Sabrifen beuteten. — 2)a3 £anb aber war mit unb 
breit grün, blüttjenbebetft unb fo tieblid; an$ufd;auen, bat? 
ber ftrembe lange bort ftanb, als tonnte er fiel) nid;t fatt 
fetyen. Ohio ber Ütta^e flogen feine 93licfc in alle Seite 
unb fer)rten öon bort inS Sfyal 51t feinen ftüfkn ^urücf, 
wo fünf ober fcd;3 «£öfe ein flcineö ©emeinbewefen feilte* 
ten, baö {teigförmig bie «fttrcfye umfd;toffen luelt. (Sin 
£au$ nur, weites fiatttid; an ber £ügetfenfung jtanb 
unb mit feinem ©arten baran Innauftog, war au$ ber 
Drbnung gewid;en, Sftit feinem t)ot)en rotten Dacfye fün* 
bigte eä fld} als neu erbaut an; grof unb geräumig lag 
e3 unter alten Birnbäumen unb £inben, $wifdjen benen 
feine ^enjter im Qlbenblid)te glänzten. 

Neugierig oltefte ber junge 5D?ann auf bieg £auS, 
plö^ltd) jetoet) wanbte er ben Jtopf um, benn er l)örtc 
eine jingenbe (Stimme, unb gleicfy barauf fal; er an ber 
SSergfeitc ein äftäbdjen fommen, bie mit leisten @djritten 
über bie <Steinftufcn flieg, weldjc, wit eine Xre^e, auf* 
wärtö führten. 3f)r ®ejfd;t war unter bem großen ^trofy* 
Imt verborgen, an weld;em lange grüne Blätter flatterten. 
(Sin 3äcfd;cn oon ftreiftgem Kattun bebeefte 9lrme unb 
23ruft, fouft aber war i^re Sradjt gan$ bie einer Bäuerin. 
Jtur$e #töcfe mit farbigen 93efä£en, tk langen braunen 
ftlecljten mit 33anb burcfysogen, 3^icfetftrüm^fe unb l)ol)e 
£eberfdm!)e, ba8 war alles, wie eS bie ftattli^en Dirnen 

(8) 



- 186 - 

fyicr ju £anbe tragen. 3n ber £anb Ijielt flc einen flew 
nen diesen, unb hinter it/r flingette eine junge Biege, ber 
bie Klingel um ben £alö gefcunben war, @o gingen bie 
SBeiben auf bem ftufifleig, bie ©ine fo luftig wie bie $ln= 
bere, unb ber Jjelle ©efang beS 3ttäbd)en3 würbe ntdjt 
untertreten, al6 fle ben fremben 2ftann unter ben Zäunten 
fte erwarten far). 

(Srfi als biefer in bie befannte Seife einjHmmte, 
würbe fle aufmerffam, bann fdmneg fte ftill unb blieb 
einige <§d;rttte bor ifym jter)en. £äd>etnb unb fragenb 
bliefte fte ben fremben an, biä biefer it)re £anb ergriff, 
bie ffe tym willig überlief?. 

»Jtennft £>u mid) benn wirflief} nityt mel)r, liebe 
2ftartl)a?« fragte er lebhaft. 

»Sftetn, lieber £err,« fagte jie. 

»§ier) micl; bod; an,« fur)r er fort, »ftet; mi$ nur 
genau an, 2J?artr;a. Säre eS mögltdj, bafü 2)u mief; ber« 
geffen tyättejt?« 

$löfclicf> glänzen 2ftartl)a'3 klugen, il?r ganjeö ®e* 
flcfyt würbe rott). »3>efu$,« rief fte, »eS ift ^errmann, 
$afior'3 £errmann!« — 3n ber erfreu ftreube fyertte ft> 
nid;t3 bagegen, baf ber junge 3ftann fte in feine Qlrme 
nal)m unb Jjerjlid) fußte, ja, jfe erwieberte biefe $ärtltd;e 
SBewillfommnung, bis fte fid; loSwanb unb £anb in 4?anb 
bor ü?m fielen blieb, um mit freubigen erinnerungSöoüen 
Qlugcn fein beränberteö Sefen unb feine mannhafte ®c 
ftalt ju muftern. 

9tad; unb nad; trat baS ©efütyl ein, baf? bie Sa^re 
eine tiefe Äluft jwifdjen bem «Sonfi unb bem Sefct geöffnet 



— 187 - 

Ratten. Sftartfya jtocfte bei feinen fragen; Vertrauen unb 
(Jntfrembung fäntyften in tyx; fte war öerlegen, wie jle 
ben 3ugenbgefäf)rten anreben unb bcl)anbeln feilte, ber 
aU ein üeränberteö QBefen nicbt meljr $u ber alten 6itte 
pagte. 93alb iebocfi, als er fte bat, il)n, wie fonft, ifyren 
frreunb unb 3)u 51t nennen, unb als er itjr erjagte, wie 
oft er an fte gebaut, üon tfyr ftcfy fcorgefyrocfyen unb fldi 
gefreut fya&e, fte wieber 5U fefyen, wie enblicb fein £er$ ge= 
fragen, alö er fte erblich unb gleicfy erfannt, ba fefjrte 
baS natürliche 3"trauen fcfynell jurücf. 

"SOBoran erfanntefl 2)u midi benn, «£errmann?« 
fragte fte erfreut. 

»$ßeif? id) eS felbfx?« erwiebette er. »@ine ©timme 
fagte mir: ba3 fann nur 5ftart!ja fein. 3ct; glaube, eS 
fommt baf)er, weil icfy fo oft an S)id) backte.« 

»2)ai>on fommt c3 ma)t,<' i?erfe£te fte, »fonft t)ätte 
idj $idj gleitf) erfannt, benn wie oft fianb icfy l)ier oben 
unb rief deinen tarnen in bie Üuft.« 

2)a3 unbefangene ©eftänbnig entjücfte' il)n. — >»<§e£e 
2)i<fy fyier einen Qlugenbticf an ben $&a\m, wo wir fo oft 
gefeffen tyaben, bis $>eüt Vater tarn.« fagte er bittenb. 

<sie falj funab nad) bem jjsdfe unter ben SHnben. 
»33ieUcict;t fommt er balb,« erwieberte fte, »wir muffen 
eä b'rum fdmell abmalen.« 

<5o fajjen fte beibe £anb in £anb unb fptacben *on 
ber Vergangenheit, £errmann erjagte, wie er in ben 
jwölf Sauren feiner s ?X6\x>efcnt)cit auf (schule unb Uniöer* 
fttät gewefen •- \c\t er bann feine Prüfungen abgelegt unb 
nun bie.^ u gp^t unb baö Oiec^t tyabe, ftd) im 3uftt§wefen 



- 188 — 

beS SanbeS, ober als Qlboocat, aufteilen §u laffen. — 
»Du weißt,« fu^r er bann fort, vbafj id) ein armeS ber* 
laffeneS Äinb war, als mein alter ©ttfel, ber Pfarrer ba 
unten, mt$ ju ffdj na$m, ber aud) nid)t oiel übrig l)at, 
benn feine ©teile ift feine öon ben reiben. QllS eine 
Xante in ber entfernten $roiünj jfd) ba^er erbot, für mid) 
ju forgen, mufjte ify fort, unb mit tote oielen £l)ränen 
nat)m id) Qlbfdjieb öon Dir, liebe 2ftartl)a, unb marfcfyirte 
ber $oftjtation §u, woljin mid) ber alte £anbboctor, <£err 
£ebredjt ^rumm, begleitete!« 

»Der ift je£t ein reifer 2ftann geworben,« fagte 
SWart^a. »Q3or mehren Sauren ift er in bie @tabt ge§o= 
gen, $ätt $ferbe unb Sagen, unb feit er ben 35ürger= 
meifter tfranfenberg uom Xobe gerettet, t)at er 3ulauf 
öon nal) unb fern.« 

»SSortrefflicfy!« fagte Hermann. »Damals fd;ob er 
midi in ben SBagen unb fdjrie: Dummer 3unge, fei ftill! 
Du wirft wv*ber fommen, wenn Du Hüger bift; bann 
wollen wir weiur für S)iü) forgen.« 

»Da8 nürb es nic^t öergeffen f)aben,« fiel baö Wlfö* 
djen ein, »er gilt t»tct unb tann auty Reifen.« 

»£elfe 3ebcr j!d) r'.'bft,« fagte ber junge Sftann, »unb 
wie ify tyier bei Dir ff£e, -Stfart^a, benfe id>, mir ift fd;on 
geholfen. Qwax fyabt iti) neber ®ut nodj ®elb, benn bie 
Xante ift geftorben unb tjar- mid) nur fpärtid? bebaut, 
aber i$ bin fo weit, um mit ber (Summe, bie iä) befi$e, 
au0jureid;en, bis mein 93rob gebwCr mtrb ; bann, liebe 
SWart^a, wollen wir weiter forgen.« 

<£r brücfte ifyre £anb, unb f!e festen tyn \?°W l u 



- 189 - 

öerftefyen, benn jte frmnte bie Qlugen nid)t rccfyt auffct?Ia= 
gen. — $tö'&tid; fnallte unten eine $citfd;e, unb öom 
£)orf ^eranf tenfte ein Sagen rafd; in ben 2Öeg, ber 
jum £ofe unter ben Sinbcn führte, ^ermann ernannte 
fogteid; feinen 33cfrmnten fcon ber Sanbftraße, unb 9Beibe 
fat)en einen 5(ugen6Iicf fd)tteigenb hinunter, wie Subofyl) 
Slxafyt öom 6i£e fyrang, ein Äned;t bie $ferbe in (Sm= 
ipfang natym unb ein jtarfer ältlicher SWann in einer 3acfe 
mit Bti|enben Äno£freit)en au% ber Xf)üx trat unb bem 
S9efu$ entgegen ging. Cmbtid) wanbte ber 4?offcefi£er 
ben Äojjf gegen ben 33erg entyor unb rief mit feiner trau* 
ten (Stimme Sftarttya'S tarnen breimal fyintcr einanber. 

»3d; muß hinunter, « fagte fie, »fonft fud)t man 
mid;. £)cr ba fam, ift £ubofyl) «ftraefyt, ein 93etter auQ 
<£einingen.« 

»(5r Befud;t Gatct) rool)l oft?« fragte Hermann. 

»frreilidj oft , « ernneberte 3ftartl)a. 

»Unb er fommt um deinetwegen, 2)?artfya?« 

»3cfy nulTö nid)t fjoffen, « fagte ftej »afcer eS lanu 
fein.« 

»Unb was fprid;t £>ein 33ater ? <£r mag ifmgern?« 

»£ubofyty Äractyt fyat ©elb unb ®ut,« ernneberte 
2ftarttya naefy einer Keinen $aufe; »er ift ber Oteicfyfie in 
ber Umgegenb. 2)a$ gefällt meinem 23ater, bod) teiben 
mag er ityn nidjt fonberlidj, benn £ubofy^) ift nutfl unb 
ein <Sdnr-efger, baö meifj er unb $at e3 geffrrn nod; ge* 
fagt« 

»2)eim '$ater liebte 2)idj immer,« fiel ber junge 
5ftann foeruljigenb ein. 



i 



— 190 - 

»3cfy bin i<x fein einzig Jtinb,« fagte aftartlja unb 
flaute ben ftreunb mutln'g an. »<£r tft n>ol)l jheng unb 
heftigen (Sinnes, aber in allem, waä miä) angebt, ir-ar er 
fletS milb nnb öerflanbig. 25rei 3al)re bin idj in ber 
@tabt gemefen, in ber $enj!on, unb I)abe 2ftand;e3 bort 
gelernt. 2)a3 foftete ©elb, aber er fyarte nid?t8, unb 
-2lUeS gelang ifym aud), er gab unb flagte niebt. 3>en 
*£of l)at er neu aufgebaut, baö Sfteiergut an ber Jttrcfye 
ba$u gefauft, unb wenn 3)u ju unö fommft, wirb e3 
2>tr genuf gefallen.« 

»2ftartJ)a!« rief bie «Stimme be0 alten Cannes üon 
feuern, unb nun fyrang jte auf, naljm ben Öfteren unb 
trat hinter ben Säumen oor. »3d> fomme, Sater,« rief 
jte hinunter, benn ber Sauer l)atte bie @artenn)ür geöff* 
net, unb fcfyicfte ftdj an f hinauf ju fleigen. 

»<So fomm fdmell,« fcfyrie er. Wlaxfya roenbete jtdj 
um unb fagte: »Sleib ftfcen, hiä iä) hinunter bin, bann 
fteige öon ber Zubern (Seite fyinab, fo fommjt 2>u gerabe 
in ben Pfarrgarten, unb lebe toofy, «§crrmann: morgen!« 

»borgen fonu»re iÄ jum Sefucfy.« 

»^omm früt) ! « flüfierte fle unb farang bie (stufen 
hinunter. (Sr fal) it;r fange nad;, fyalb aufgerichtet, US 
fte unten ifyren Otecfyen fdjioenfre, noclj einmal hinauf* 
bliefte unb bann tn$ -£au3 ging. 

$)er alte $ajtor £anbgraf toanbelte gu Krfclben 3ett 
mit feligcm ©eftd>t burdj feine ©artenbeete, n?o bK 9flai= 



- 191 - 

Blumen, bie $iu>en, bie £tyacintfyen, (Stiefmütterchen üon 
jwanjig öerfd)iebenen Farben unb manche anbete 93(umen 
unb Kräuter weiften, blühten unb jid> entwickelten, (ix 
warf einen banfbaren SBticf in ben Fimmel, ber wiebet 
flar geworben, unb in bie ftnfenbe (Sonne fcfylurfte auf 
unb ab in feinen großen Pantoffeln unb beut Baumwolle* 
nen grauen (Sdu'afrocf, ber bie lange, Magere ©eftalt um* 
fdjlotterte , blieS ben 5)am^f ber pfeife weit unter ber 
Üeberfa^e t)erüor, welche fein graueä <£aar bebeefte, unb 
fagte bann: »$)aS war ein2ftaitag! 60 warm unb fyerr* 
lid; war er, alö fei e$ 2ftitfommer§eit. 2)arum treibt 
aud? $lüe3 fo gewaltiglicfy. 5)a jtefyen bie $ionen fdjon unb 
watfein mit i^ren biefen, rotljltdjen köpfen, bie Milien 
bütfen ftd; barü6er tun, unb fet)t ba, fcljt, ba ifl auty 
fcfyon eine ber §ierlid;en $)obefat()een , ber (Götterblumen 
im 2ln$uge. — £), bu tiebeö, flcineö l?er$igc3 2>ing, 
firccfjt beine ^ül)tl)örncrd;en Ijerauä unb fdjauft bid) ängjHidj 
um, 06 audj fein grimmiger fteinb bein armeS junges 
lieben bebrol)t. (Sei olme Surdjt, idj will biet; fcfyon be* 
fd)ü|cn; will einen 3Jhntel üon <Sdnnel$ um beinen $ar* 
tm £eib legen, ein ©lassen über bid) beefen, ein £au$* 
djen, wo bu bie bunfte dladjt über rutjig fc^tafen unb 
träumen fannjt, btä bie große, golbene 35tumen!önigin ba 
oben wieber burd) it)x 9ldty fätyrt.« 

£)er alte £err niefte bei biefem ©efyräd) ber fleincn, 
flummen ^fianjc järtlid; ju unb war fo forgfam um fte 
bemüht, wie ein SSater um bie SBiege feines erflgeborenen 
tfinbeS. $ief gebücft fdjrttt er bann J?on 93eet §u S5eet, 
betflfiete tyier ein 33latt, bejldjtigtc bort eine feimenbe 



- 192 - 

<Sfct£e, äcfy$te unt> ftblmte guweilen, wenn er, gar §u lange 
niebergebeugt, jld) entließ aufrid;tete , unb tl)at ein paar 
3üge au$ ber pfeife, e^e er oon feuern feine mür)famen 
^Beobachtungen Begann. £er auSgeborrte Körper bei 
$aftor3 jeugte aber für ein rü|tigeö bitter, @ein gefcfyei* 
telteS graues £aar war fo fiarf unb bid;t \vu ein 2Balb; 
fein emftr)afte3 ©effdjt mit großen fingen unb einer 5lrt 
<sofrate3nafe, gebräunt oon fiuft unb dornte, enthielt nid)t 
oicl fcon ben gewöhnlichen 3ftun$cln unb galten eineö ©ie= 
benjigerS. ($0 war ein gang flattriger alter £err, bem 
©utmüttjigfeit unb eine gänglicfye ©ntfrentbung uou auf* 
regenben £eibenfd;aften beutlfd; aufgeprägt waren. 

bitten in feiner ©artengefcfyäftigfeit würbe er jefct 
plö£litt) üon einem fd;allenben ®eläd;ter geftört, bai m$ 
ber 6$lefybornl)ecfe an ber Umfafjung beS ®artenS fam. 
(Ein rotier, biefer Äopf ffrefte ffdj fd?on einige Minuten 
lang burd) eine freie «Stelle M ©ejweigeö unb öon ifmt 
rührte baä ©eläctyter unb bie nad)folgenbe JHebe l;er: 
»$eba! Pfarrer fcon 93olau,« fcfyrie eine fdjarfe Stimme, 
»waä giebt'S benn nun wieber ba in ber (£rbe umtyer ju 
wühlen? £at f^k ©emeinbe @ud? ttwa baju eingefefct, 
wo^lweifer SSürgermetfter unb Otatt) iJ)ren (SonfenS gege= 
ben; ober bie ^od;würbige Regierung bie 9&al)l bei bum= 
menQSolfeö betätigt, baff 3^r t/ier nun feit einem r/alben 
3al)rJ)unbert faft nidjtg tt)ut unb ttyun mögt, als graben, 
Ijatfen unb bie HnUn nid)t8nu£igen ©efcfyöpfe auf$ter/en, 
bie man 35lumen tyeijjjt? — 3ft benn gar feine 6d;aam 
in (Sud), alter Stfenfdj, feine <§d;aam öor ber (Sünbe, baf 
ein d)riftlid;er Pfarrer, to f»r baö 93lcibenbe unb @wigc 



- 193 — 

wirfen (oll, jfcfy mit beut Qlllcrüergdnglicfyftcn bcfdjdfttgt, 
baS eö aufarten gtebt — mit ftarbenpufc unb 5Duft ? ! — 
£abt 3fo beim gar nichts QSeffereö §u tfjun? ©iebt cö 
tenn md;t@ §u legten unb ju befel;rcn? @icbt e3 benn 
feine ©eunffen, bie mit (scotpionen ju gültigen jmb? — 
(schäme $)id), Pfarrer oon 93olau, fd;äme 2>tdj, Qllter! 
Sftan follte $>em fd;änblic^eö treiben bem l;otyen (Sonftfto^ 
rio benunciren, baö einen 3Bocf jum ©ärtner gefegt $at, 
ber Untraut §iel)t unb ben rechten 93 oben unbefiellt läffet.« 

£)er ^aftor fyatte nad) bem erften Um6ücfen gan§ 
unbekümmert feine 2Befd)dftigung fortgefefct. (Srft als bie 
(Stimme fdnoieg, fagte er: »Äomm herein, £ebered)t, unb 
betradjte fclbfl , wie 3lKc3 wäd;ft unb gebeizt." 

»(Sigentlid; follte id; e3 nidjt tf)un,« erwieberte ber 
f leine, tiefe SWamt, ber fiel; jefct burd) bie £etfe arbeitete 
unb balb barauf oor bem $afior ftanb; »id; würbe e3 
a6cr aud; genug nidjt tt)un, wenn id) nid;t allerlei ju ffcre* 
d)en unb ju fragen ^ättc.» — (Sr jlüfcte fid) auf ben 
großen 33ambu0jtocf, fd;ob ben £ut mit breiten Krempen 
aus feinem rotten ©ejldjt unb lie§ bie blauen klugen fpöt= 
tifd) über ben alten $rcbiger gleiten. 

»©ietyji 3)u wot)l, roie bie Cftofen l)od) aufgelaufen 
jinb?« fagte tiefet. »SecbS neue Spielarten t)abe id) in 
tiefem 3a(jr, unb eine bunfelget6e ift babei, bie fein Sftcnfcfy 
Jjier nod) gefe^en l)at. 3d} fann'S faum erwarten, biß fte 
blühen wirb." 

»Um fold; bummeS 3wg befümmert er ftd)!« rief 
ber $lnbere, »traä ahn fonft in ber Seit oorgebt, ift tlun 
völlig einerlei. « 

v 9 



— 194 — 

»2tcb, £ebered;t,« fyracfy ber alte Pfarrer lädielnb, 
»fybY bod; auf ju freiten, unb gönne mir meine Qlrt unb 
SBeife. 0Zu|t e3 benn, ftdj mit bem SNenfdjenoolf abju* 
plagen ; tjt benn ba3 üwa für alle 33?ül)e unb (sorge Ijalb 
fo banfbar, n>ie meine 93lumen t)ier ?« 

»2öcnn Deine Blumen Seine Ratten unb einen Äo^f 
baju,« öerfefcte bcr kleine, »fte würben je^nmal in jebem 
3a$re auf unb baoon laufen. Da3 ijt wenig «Simft, ify= 
nen ®ute3 nad^ufagen, bie nid;t anber0 fönncn, a(3 wie 
fie eben muffen; aber mit ben 2ftenfd)cn jtd) abzuärgern, 
Urnen (Srjiefyung ein$u6Iäuen unb irgenb ein gute3 , ge= 
beitjlicfjeö SSadjötljum Beizubringen, ta$ ift eine anbere, 
bcffere ©ärtnerei, Qltter, bie Du freilid; nie tcrfianbcn 
$aft.« 

»3$ fyabe feine ©clegentyeit baju gehabt,« fagte ber 
©eijtlicbe, inbem er fidj tief bücfte unb einen 93aftfabcn 
um einen ©otblacf fcblang. 

»£aft feine gehabt, weil Du feine fyabcn wollteft!« 
rief fein Begleiter ; »aber r)öre« — er fa^te ben Pfarrer 
an ben 6d)lafrocf unb jog ir)n in bie £öl)e — , »je$t la§ 
einmal bie albernen Finger ba warfen, wie fte £uft fya* 
ben. $6) will ein ernft^afteS 2Bort mit Dir reben. 2öaö 
mad;t bcr ^ermann?« 

»Sag meinen Otocf loa, £cbered>t,« öcrfe^te ber alte 
£err. »@r ijt fefyr mürbe. « 

»(Srft muft Du antworten. £ajt Du einen Srief 
ton ifym?« 

Der ^aftor befann jtd) einen 2lugenblicf unb fdjien 



- 195 - 

»erlegen §u werben. »(£8 ijt einer gefommen, t)eute 3Jlox* 
gen, ober war e8 gejtem? 3a, gejlern war e6.« 

»91un, unb waä ftct)t barin?« fragte ber Heine 2#ann 
ungebufbig. 

»3a, £eBerecfyt,« Begann ber Pfarrer, »e6 war fatt 
gewefen, winbig unb fatt, enblidj fant @onnenfd)ein unb 
warmer Otcgen. 3u ber 8tuBe fianben no<fy bie ©eranien 
unb meine frönen ßamellien, aud) 2l6fle:pien, bie 2)u 
fennft, bie mußten alle t)inau8gefe£t werben. 2)a legte iä) 
ben 35rief fort unb tyafce i^n — id) r)aBe i^n wirHicfy ganj 
oergeffen.« 

»O $>u SftaBenonf el , « fcfyrie ber kleine, »£>u alter 
93öfewid;t! So ift ber 33rief?« 

»@r mufi auf bem ^cnfier liegen,« fagte ber ®eiji= 
licfye, »ober auf ben 23üd;ern in ber Kammer; nein, fyalt, 
Bleib r)ier, ify IjaBe itjn in ben Sftocf gefteeft. (£r fu^r in 
bie Safcfye, immer tiefer inS jerriffene llnterfuttcr , unb 
Braute enblid) wirfliefy ein jerfnüütcö, öerffegelteö <scf)ret= 
Ben fyerauS, ba3 ber £>octor ifyin au6 ber £anb riß, o^ne 
Umftänbe eS aufBracfy, unb na$ ben erfien Sültn f bie er 
laS, aufrief: ȣ)a fyaBen wir'8 ! (Sr $at fein (Dramen ge= 
matfjt, ijt ftr unb fertig, fann alle £age ein 2#ann im 
(Staate werben, unb will 3Mcfy Bcfudjen, wenn $>u nichts 
bagegen r)aft« 

»Sirflid;?« rief ber $aftor. »9?un, baS freut miefy.« 

»3ft'8 wafyr, Cmfel?« antwortete eine laute (stimme 
hinter ber £ecfe, unb plö'fcltd) fianb ber 0Jeffe fcor il)m 
unb fiel il)m um ben £alS. £err SeBcre^t aBer fcfylug 



- 196 - 

mit feinem <stoct wie toll in bte 3of)anni$beerfträu<fre 
unb an bte Äirfctybäume unb fcfyrie: »$)a ijl ber Sunge, 
unb eine 9}agetfpi&e üon u)m ift metyr weru?, als alleö 
Uä grüne £eug Ijter. 9U3 er ben (Scfylofjberg herunter 
$am, lief er mir gerabe auf ben £eib unb in bie Qlrme. 
£ajt einen SBrief getrieften, Hermann? fragte tdj. ftret= 
U6, fagte er. — 3)a§ ©ott erbarme! ben Jjat ber 9llte 
nid)t gelefen; wär'3 aber irgenb eine ^(rt Unfraut gewefen, 
er bätte eö mit ber £upe unterfuebt. Unb richtig, fo war 
e8. Qtber nun, bitter, freue 3)id) über ben febmuefen 3un* 
gen. 3(t ein gan§ Qlnberer geworben, wie bamalö, a(d er 
»on un3 ging; ffe^t pfiffig auö, wie ein &rcm$o8, unb 
wirb fein ©lütf machen, ber alte £ebcrecbt fjat e§ gefagt.« 

(So ging eS eine gute SBeite fort, bis enbticb baö 
©efr-räcb ruhiger würbe unb ^ermann $u er§ät?ten be= 
gann, immer bon ben fragen unb (Sinwenbungen beS 
3lr$te3 unterbrochen, ber balb feinen Faunen Oiaum gi 
unb ben alten Pfarrer fo^te, balb wieber ben $atben 
bewunberte, feine antworten belachte unb gelegentlich SSIät* 
ter öon ben Blumen unb Räumen pfiücfte, wa& ben al* 
ten £errn uerbrofi unb bafo bewog, feine (Säfte inS £au3 
ju nötbigen. 

5ln ber %f)üt ftanb er (tili unb febob bie £ebernui§e 
»erlegen um ben ^o^f. 

»3Ba3 meinjt $)u, wa$ bem bitten £lö§lid; einfällt?«* 
rief £err £ebercd)t lacfyenb. »(5:r weif? nidjt, wo er 2)icb 
unterbringen foll, olme feine teuren Jlmber, bie3wiebefn, 
Änollen, %Tan§en unb (Samenfa^feln, §u beleibigen, welcbe 
überall 511 Raufen liegen. $lbcr wir wollen mit bem (S 



— 197 — 

ftnbel fcfyon fertig werben,» fufyr er fort. »QSir fcaden fie 
an nnb werfen jte fämnttlict; §um &em£el fyinauS.« 

»Sei bod? nid;t finbifd;,« fagte ber Pfarrer ängftlid; 
unb r/iclt t$n fejt, »id) werbe fdjon 3ftaum [Raffen. £)Ben 
in bem Keinen dxkx wirb e3 am beften gefycn; eS fielen 
nur leere Xöpft ba unb ün paar Sftanfrngewäcbfe, bie 
nid)t r/inbern.« 

»0cun beim, oorwärtS!« fiel ber £)octor ein. »iftuf 
bie $)ore i?or allen fingen unb laß Jtüdje unb Heller 
öffnen, «junger unb -Dürft fyaben wir 6eiDe. 3d> wäre 
int Staube, Filter, wie jener ^ollänber, Seine fämmt(td;eu 
teuren Sufyenjwtebetn jum 2lbenbbrob §u oerjefyren.« 

^tefe le|te £)ror)ung befcfleumgte bie Qlnjtalten be» 
alten Gerrit. 2)ie <§au0^ältcrin fam unb machte nn gräm* 
lidjeä ®cjtcr;t, als fte Ut Sremben fafy; aber jte öerflärte 
ftd; unb fdjrie oor ftreube auf, als jte ^ermann erfannte, 
ber cinft and) tyx 3ögling gewefen war. »3fl e3 benn 
möglid;, « rief jte, » baS ift unfer £ermännd;en. 2)a3 £eq 
wenbet ftd; um, wenn id) ilm anfe^e. 3a, ja, baö ijt er, 
taä jtnb ja feine großen Braunen Qlugcn, unb bie s JlaU 
ijt and) ganj fo geblieben.« 

»-2lber länger ijt jte geworben, Sore,« fdme ber 2>oc- 
tor ba^wifdjen, »unb ber 3Kagen baju. Sarurn gieb gut* 
willig r)erau3, waä <Du t/afi.« 

»£>! gteicfy gleicb,« fagte bie ftrau. »5)a8 ift eine 
Sreube, 2llle3 im Sorfc wirb jtd) freuen, unb am aller* 
meiften bie Sßlaxifja, 3Bübencr'3.2Rart$a brüben oom <Sd)ul- 
jen^ofe. 3)a3 ift eine alte kannte, unb r)übfd; ift fte 
geworben, baS fdjmucffte ^dbcfjen weit unb breit. Sotjl 



- 198 - 

jetc SSodje fyat fic gefragt, \va& ber Hermann madtt, 06 
er gefebrieben, n>ic e8 iljm ge^t unb fonft allerlei.« 

»Unb £>u ^ajt if)t boefy immer Antwort gegeben, 
Hebe 2>ore?« fragte ^ermann. 

»Srettid; t)abe ic^ Antwort gegeben, « rief bie «£auö= 
Malierin. »2Öir Ijaben unö beibc taufenb SWat ton un= 
ferm Süngelcben unb ben alten Sagen er$äl)lt.« 

»3)umme3 3?ug!« fcfyrie ber £)octor, »t)öre auf mit 
bem ®d;nacf, fort mit 2>tr unb beftelte ba3£au3!« — £r 
na!)m feinen $att?en bei ber £anb, fefcte fld; mit ümt an 
ten Sifdj, warf einen ©artenforb, ber mit allerlei ©ewä&fen 
unb ®erätt)en barauf ftenb, in eine (Scfe, unb fagte bann : 
»S>ie Sirt^fdjaft Iner finbeft 2)u, tr-ie £u f!e oerlaffen 
tyaft, nur ijt fte, »0 möglid), n ^ ?w 33iß<$en ärger ge* 
trorben. £em Qftten f)at bie Slumennarr^eit \tfy ganj 
unb gar ben 93erftanb bemürrt; eS foll mtd; gar nicfyt n?un= 
bern, trenn er, nafy bem QSorbilbe ©eorg'S be3 dritten 
öon (Jnglanb, ber fein Parlament aU SÖalbfdjnepfen, 
£rutr)ülmer, ©änfe, Pfauen, 2Biebet)o£fe unb fo treuer 
anrebete, auf einmal nä'^fienS oon ber Jlanjel herunter 
bie fromme ©emeinbe alö J?ot?lfö>fe, 3tübenf$tt>än$e, 3fta= 
biegten unb Sfteerretiig tractirt. 2Öenn 2)u cS alfo ^ier 
nidjt länger aushalten fannft, fo fomm in bie Stabt ju 
mir, ic^> »erbe meinen ftreunb, ben 23 ürgerm elfter, barauf 
vorbereiten.« 

»6ie finb alfo tr-irHidj bort jefct angefeffen?^ fragte 
Hermann. 

»$lllerbingS,« fagte ber $octor. »3$ bin ber Stab 
unb bie Stüfce ber <stabt, unb baö, benfe i<b , foll unö 



- 199 - 

allen feinen Schaben bringen. Älugfyeit »erlangt bie 5ÖeIt, 
unb wer mit ben Sftenfcfyen umgeben will, muff jle §u faf* 
fen wtffen, wo fte nicf>t Beiden formen. 2öa8 bin id) für 
ein efenber 9laxx gewefen, fo lange tet) baö nieftt wußte! 
£abc $wan$ig Safyre in einem 9?efte gewohnt, armeS (Sejmbel 
curirt nnb ausgeftieft, gelacht unb gemottet über ba§, was 
mir nict)t gefiel, unb c3 ging mir, wie £iob, ict) fam Ijerun* 
ter, würbe mager unb 6lajj, fonnte ben Otocf niebt Bejahten 
unb ging mit gefügten Stiefeln. $)a wollte natürlich 
Sfticmanb etwaö fcon bem alten 2)octor £ebered)t »iffeh, 
ber rvk ein Sunty buret) bie 9Belt lief unb flct)erlicb aueb 
fo begraben wäre, wenn ber 3£cgterung6ratt) unb 33ürger* 
metfter $ranfcnberg bort in ber @tabt nicfyt plö^licf) burä) 
be3 Fimmels weife Fügung an 9cerüenfteber beformnen 
t)ätte. 2)ie großen £änfe in ber ganjen ©egenb würben 
geholt, e3 warb aber immer ärger mit ilmt. 3)a fam ieb, 
unb er würbe gefunb. <&tit biefer 3eit Behüte td) nun 
fein tt)eure3 &c6en uor jeber Sebrängniß beS 5ftanneö mit 
ber @enfe, Sin nad? unb naü) in ©im(l gediegen, unb 
jwar in oieler £eute ®unfi, benn Qllle fyolen mict) unb 
confulttren mict), unb wenn mein QBagcn mit ben tiefen 
Qtyfelfä)immem buret) bie (Strafen fäfyrt, grüßt Seber ben 
weifen Doctor Seberedjt Ärumm. @ie$|t 2>u, Hermann* 
c^en, fo fietjt eS je|t, baö merfe £>ir unb werbe bei ßti* 
ten auä) weife. 

$)er Pfarrer fam \c§t jurücf unb war oergnügt über 
bie fefwnen Slnjtalten, welche er getroffen t)attt. »£ätte 
icb nur gewußt,«« fagte er, »baß 2)u bie <£au£tfxabt paf= 
jtrteft, icb r)ätte 2>ir maneben Auftrag gegeben, namentlich 



- 200 — 

wegen ©eorginen, bie nirgenb fo fcfyön unb in (dtenen 
garten §u r)aben fhib, wie bort. 

»(5r r)atte 3)td; wie ein Äameel belaftet,« rief ber 
3)octor; barnm banfe deinem ®d;ö>fer, baß er baö nicfjt 
über $)icf) fommen ließ.« 

$lber eine große ftreube erwartete ben Pfarrer, als 
Hermann mehrere Bettel r)eroorjog unb läc^clnb erflärte, 
baß er, bie Steigungen beS DnfclS wor)l fennenb, allerlei 
©amen für it)n üon ben beften ©orten gelauft unb über* 
bieS bie $reiöcourante ber erften ©ärtner ber 9fteftben$ 
mitgebracht r)abe. 2)en ©amen brachte famntt anberen 
©ad)en bie $oft, bie Giften aber überreichte er ir)m fo= 
glcidj, unb §um erjten 2ftale brücfte ber alte 4?err feinem 
Steffen mit 3ö*tlicfifeit bie «§anb unb far) it)n «oll banf= 
barer Siebe an. »£ein 23ater war and) fo,« fagte er. 
»2Rein guter 33ruber \vu$tt mir oft eine ftreube ju ma= 
d;en, unb nie reifte er irgenbwo r)in, wo er nicfyt etwas 
auffanb, baö er mitbrachte, obwohl er gar feinen Sinn 
für 33lumen unb ^flanjen ^atte. 3)u r/aft fdjon mebr 
baüon. %fy erinnere mief;, baß 3)u als Jtnabe gern 93afl 
unb ©ießfanne in bie <£anb nar)mft, unb wenn £)u mor= 
gen munter bift, wollen wir fer)en, \vu e3 mit Seinem 
©ifer fter)t.« 

»3er) fyoffe,« rief £err 2eberecr/t ladjenb, »baß er 
fein folcfyer Starr fein wirb, Seinen ®er)ülfen abzugeben. 
3)er arme Sunge! fiatt §u lernen mußte er gießen; eö 
war ein ©lücf, baß er enblicr) ba^on lam, unb je|t r)at 
er beffere (Sachen $u tr)un. borgen ober fpätepenö über= 
morgen foll er micr) befueben, meinen ftreunb ftranfenberg 



- 201 — 

fennen lernen unb mit gräulein $gai$e oon ©allen unb 
Cpcrn fdjwafccn. Äomm mir nid?t mit ben hoffen, Wh 
ter! id; (?abc meine $tanc unb Slbftcfytcn; tcrftanben? 
Qlber ba erfcbeinen bie @j>ec£eter, ber (Salat, bie Äuglein 
unb 8ifd)lein,« fufyr er fort, »£eil über bie gute 2)ore! 
Unb nun t)ole unS ben 2Bein, $)ore, ben ify neulich fd)ttfte, 
nur muffen ein fteft beö 2ßieberfel)en3 feiern, wie eö j!d; 
gebührt. « 

®anj fpät erjt na^m ber luftige fleine 9ftann 9lb= 
feinet unb fdn'cb au6 bem ^farr^aufe, um ben 2Beg uon 
einer falben (Stunbe naclj ber <Stabt §u $ufj §u machen. 
3)er Pfarrer rücfte jlcfy baö Zifyt bidjt an ben Jtopf, benn 
enbtid) fyattc er 0htl)e, um ungeftört bie langen Giften ber 
Blumen unb ßwiebcln kergnügtid) $u ftubiren unb allerlei 
freubige ober tabefnbe 33emer!ungen bei ben öorfommcn* 
ben Tanten ju machen, (©ein 0Zcffe fafl ilnn eine $eit 
lang gegenüber, unb bann unb wann tl;at ber Onfel eine 
botanifd;e ftrage, bie jener nidft beantworten fonntc, 6iö 
er enblid; fopffdnttfelnb bie Blatter Einlegte unb betrübt 
fagte: »3)u ^ajt $)id) gan§ unb gar öernad;läffigt , £er= 
mann, ©elernt magft 3)u etwaö Ijwben, aber eS ifi aud) 
banad;. €ofd; ein Surijt ifi wie ein witbeö Sljier, baö 
für nichts <sinn J)at, aU für $anbeften, für baS (£or£uS 
juris unb unfruchtbare^ 3Bud;ftabenwefen , womit eö 3ften* 
fd)cn üerfd;ltngt unb umbringt. 2)a3 gef)t mir naJ)c, benn 
id) bin alt, unb wenn id) einmal fterbe, werben alle bie 
fdjönen ©rem^lare, alleö, \va& id; fo müfyfam er§og unb 
liebte, öcrfdjleubert unb bergeubet werben. ÜDu barfft £>tdj 
bal)er nic^t wunbern, ^ermann, wenn id) 2)id; enterbe, 



- 202 - 

baS fyeipt, wenn üfy meine <Sd?ä$e in eine £anb Iccjc, wo 
i(^ \vci$, fte werten beffcr bewahrt fein, a(8 bei £ir. 
©inen eckten ftrcunb unb Kenner weif i(fy freiüd; niebt,« 
fu^r er fcufjenb fort. Ȇ)ie Sftenfcfyen werben immer praf* 
tifdier, wie (!e e3 nennen, gieren unb geilen nad? ©ewinn 
unb jagen bem ©clbc nad?. 2)ie bummen üBaucrn trad?= 
ten nad) ©etreibe unb vffonjen Sftobn in tbre ©arten, 
bamit ffe «ftueben baefen tonnen; aber eö giebt boeb ein 
2Befen l)ier, ba3 einiget 9kd)benfcn jeigt, unb baö iji ein 
2)cäb$en, ein bummcä 2>ing jwar, bed) je^nmal flüger 
als Tu, namltdjj bie 2)?artl)a, 3)etne 3ugenbbefannte. TU 
ijt jlei§ig bei mir gewefen, fyat geholfen unb gelernt. (F8 
ifl eine Suft, wie j!e bie tarnen fennt, lateinifebe 9ia= 
men, fran^oftfe^e unb englifdV. 2ßan |1er)t e6 ber £irne 
nid)t an, waS fte für ein ®ebäd;tnif? tyat, unb wie fte bie 
Sfticbtung ber (staubfäben, beS $ijtill3, bie klaffen unb 
generellen Unterfctu'ebc behält. £>arum fotl 3J?art§a meine 
(Srbin fein. 3d} Ijoffe, bajj Tu nidjtö bagegen fyaft.« 

»iftein, Onfel, md}t baö ©ertngfte,« erwieberte ber 
«neffc. 

»3lber ein 93ebenfen fyabe icb boefy bagegen," fufyr 
ber alte £err nacb einer $aufe ernjtfyaft fort, »wenn nam- 
lid) 2J?artt)a ^eirat^et. <§eiratl)et |!e einen Barbaren, ber 
feinen «Sinn für ©otteS ticblid)fte ©unber hat, fo \\t boeb 
2IUeö verloren.« 

»<©oll fte benn $eirat$en?« fragte ber junge Sftann. 

»£>te £eute fagen e3,« fyrad) ber $aftor, »unb neu< 
ltd), als il)r QSater, ber alte Sreifdjmlj, Bei mir war, fä)ien 
e8 mir fo, alö r)ätten fte Sfttfyt 9ftartl)a farang in t(n 



- 203 - 

Beeten untrer, unb td; freute mid) über ba$ t)üb]d)?, ftinfe, 
anteilige Jttnb. — 2>aö madjt, fagte SBilbener, eä i(t 
jungeö Blut barin, ot)ne borgen; bie werben aber aueb 
fcfyon fommen, benn bte 3^t ijt ba, wo fte bte 2Jcu£e mit 
ben golbenen Warfen über bie Dr)rcn jicfyen muß . — $)a 
fam $ur fclbcn 3 et* ein junger Genfer/ ben 2Öeg herauf, 
unb ber $Ute rief: £auf, 2ftartr)a, ba fommt ber £ubofyt?, 
gieb ilmi bie £anb. — Sfi'g ber etwa, Sitbener? fragte 
i&. — Jtann woljl fein, £err $aftor, fagte er, unb wtnfte 
mir §u. 3d) fduittette mit bem Jlopf, baS gefiel ir)m nicr/t, 
unb er ging baüon, benn eö tjt ein froher, grober Jterl. 
Senn e3 aber wafyr wäre, fo würbe ity bie 9ftartr)a nicr/tö 
er6en laffen, benn Subofyr; Jtradjt tjt ein wüjter ®efell, 
bem eö leicht einfallen fönnte, fämmtliclie helfen unb XuU 
pen einmal oon feinen Jtüfyen unb Schafen auffreffen $u 
laffen.«' 

^ermann jtanb auf, eö war it)m unmutig babet 
geworben. »®ute 9c\ad;t, £>nfel,« fagte er; »\§ bin mübe, 
morgen wollen wir weiter reben. — SSlit 2ftartr)a werbe 
iti) fpredjcn, inelletd)t auefy mit ir)rem Bater, unb wenn 
Rf/0 änbern tarnt, fotl ber Subotyr; nie Qeint Blumen 
oerwüjten bürfen.« 

%U er oben in bem (£rferftübcr)en flanb, mußte er 
bod) lad;en über bie ®efd;icflid;feit beS alten £errn, ber 
ein paar <£unbert leere Blumentöpfe auf einanber getfyürmt 
t/atte, baj? fie §u beiben Seiten baö Bett überragten. 
üfland;crlei ©artengeratb; unb ein großer Xtfcb, auf wU 
tr)en Jtäfrdjen unb (Schoten mit getrockneten (saarnen ftan* 
ben, nar)m ben übrigen ORaum ein, ba§ man jtet/ tunjtltd} 



— 204 — 

turcfyuunben nutzte, um nicfytS $u vertreten ober urnjuwer* 
fen. $lad) einiger 3L^ü(;e glücfte c3, einen 2)urdnueg $u 
finben, ofcer lange nod; lag Hermann mit wachen klugen 
unb ftarrte in fcaö SDiontltcfyt, baS burd) bie SdVlmgv>fian= 
jen am ftenftcr brang, efye ber 6d;laf mit herein fd;lü>fte. 

5lm borgen fajj ber rcid;e örreifdjulj £anö SBütener 
mit £ubofyl) Jtrad;t am Äaffeetifd), unb Q3eibe unterhielten 
jtd; öon ben Äormpreifen, uon ben QSerfdufen, unb was fie 
in biefem 3al;re $u erwarten Ratten. £)er junge £ant= 
mann tjatte ok 9lafyt im ©ajtbette gefd)fafen, jefct rour= 
ben feine $ferbe brausen angefd;irrt, unb er madite jtcfy 
bereit , für bieömal ju fdjeiben. 

»3dj benfe,« fagte er, »3l)r 6efud;t mid; nun fcalb 
einmal in Leitungen , fetter, atfein neneS «§auö ift fer- 
tig unt ftci)t fdjmucf aue\ ^Bringt nur bie Sftartfja mit, 
ba£i ffe e§ tyüfcfcty kfe(;en fann, unb raffet bann Q?eite, 
wo nod) etwa3 fefjlt.« 

»®ut, Subofylj,« öerfe^te ber $llte, »idj ^abe nidjtö 
bagegen. kommen will id) unb 2ftartlj>a and), aber merfe 
£>ir, maö ify gefagt IjaU. 2ftartl)a ifi mein einzig Jlinb, 
unb wenn fte in 3)ein neueö £au$ ^ie^en foü, mufj e8 
anberö barin t)erger)en, wie in bem alten.« 

»Qld; feib nid)t fo wunberlid), lieber QSetter,« rief 
2-ubofylj, tt)m bie £anb fcfyüttelnb. »Wlan fyat (£ud) al* 
lerlei £ügen fcon mir er$äl)lt, ba3 merfe idj.« 



\ 



- 205 - 

»(£ß ftnb Sar)rt)eitcn , Shibofyt) ßradjt,« erwieberte 
ter Sitte, »unb fte r)aBen mir ni<fct gefallen. 2)u t)aft 
mit fcfjledjten beuten Umgang, ftegfi in 58irtl)3t)äufern, 
fteBjt nicBt nacfy deiner 2Birtt)fd;)aft.« 

»fetter,« fagte ber 93auer, »tr-aS wollt 3t)r benn? 
(Sollen wir leBen wie tk armen SröJpfe im <Sanbe? Q3or 
alten Seiten ift e£ «Sitte Bei un3 gewcfen , audj einmal 
etwas brauf get)en $u laffen, ju geigen, baf? wir ©elb in 
ber $afd?e t)aBen. ®rof?öäter unb SSäter t)aBen e3 (o 
gemalt unb ftnb baBei auf ben deinen geBlieBen. 3öir 
ftnb freie dauern, muffen bem 93otf in ber <Stabt Bei= 
Bringen, baß c3 nifyt fiolg gegen un3 fein barf — unb 
ben (Sbelleuten ba$u, bie ftct) ärgern, wenn ber QBauer 
mit ben Malern flap^ert. 2)a3 ift meine %xt fo, unb 
3t)r hättet nur fer)en follcn, al£ wir fecr)3 93auern 
in <£einingen baS @be(gut fauften unb feilten, als 
wir met)r Boten, wie alle bie «Ferren, bie e3 t)aBen 
wollten, unb baBei erflärten: wir würben cö um ieben 
$ret§ nehmen, weil wir feinen (Jbelmann unter unö t)a= 
Ben wollten: 3t)r hättet nur fet)en follen, waä j!e ba für 
©eftcBter macBten.« 

$)er alte SBilbener Betrachtete ben £ubofyt) mit einer 
gewiffen ftoljen ^reube. »2)a3 war wacfer fcon (Suct) ge= 
tr)an,« fagte er. »Qlm meifrcn fyat ed ben ftranfenBerg 
geärgert, ber ba§ ©ut gar §u gern gerauft Bätte.« 

»£)er fam §u fpät unb r)atte baS £ftad)fet)en , « rief 
£ubofyt). »$Ber 3r)r fet)t nun, QSetter, wie e8 fter)t. 3dj 
BaBe ®etb genug, mein $r)etl $u $at)Ien, unb bo# neBen* 



— 206 - 

Bei nocfy etiraö $u toert^xin 3 barum fd)lagt ein, mad;t ben 
4?anbel richtig unb fommt mit ber 3ftartt)a, befefyt (Jucfy 
meine 2Öirtt;fd}aft.« 

(Sin wenig ^ö'gernb gab ber Qttte [eine «§anb. »4 
Ben follft £)u fle, Subolpt),« fagte er, »barauf öerlaf 
S)idj, baS f)eif?t, wenn nicfyt SHnge bajwifd?en fommen, bie 
unS ben £anbel leib machen, unferer @f)re wegen; fonfi 
aber: Manneswort ifl Manneswort! 2)u bifi ein tü^ti* 
gcr 9Burfd;e, fte^> §u, wie £u mit ber Martha fertig 
wirft, fo wirb fict) 2llle$ wot)l $um 9fted)te bringen.« 

»®o wiü iä) ger)en,« fagte £ubolplj>; «fommt aber 

»3n tiefer SBocfye wollen wir'S abmalen,« fprad) 
ber 93ater. 

$)er SSauer nat)m feinen ^nt. »2Bo tft Martha?" 
fragte er. 

»Martha!« rief SBilbener, »romm herein. 

2)a3 Mäbd^en fam auö bem Nebenzimmer, unb, 
mod;te eS fein, baß fte baö ©cfprädj befyordjt t;atte, 3fyr 
©eft^t glut)te. — »Subotpt) wiü fort,« fagte ber @cr/ul$, 
»er will 9lbfd)ieb nehmen.« 

><£eb wot;l, Murine,« fpraef; Shibotpt), unb bie eine 
£anb mit bem £ut legte er um it)ren ßeib, mit ber cm* 
bem faßte er it)re Ringer. »93tetb mir gut, Martha, unb 
benfe an mid). 3n ein paar Sagen fommfi 2>u nad? 
£ciningen unb jleljft £>ir mein £au8 an.« 

Martha bttefte $u it)rem QSater tnn. »3ft'8 wal?r, 
SSater?« fagte fte. 

»3a, Martha!« 



- 207 — 

»@S ift gar nidjt nötr)ig,« antwortete fte. 

»2Barum benn, 2)?art^a?<» fragte Shtbotyl;; Müßigt. 

»3Bcü'8 c'ßen nid)t nötfyig ift,« fagte fte unb machte 
ifyre £anb lo0. 

»D, 23u ^erweiterte 2)trne!« \fyxk Subolplj Jlracbt, 
»e3 mufj aber boefy fo fem, benrt eö ift eine alte (Sitte, 
bap bie 2Birtfyfd)aft Befeuert werben muß. 2>a$ Ijaben fte 
alle fo gemacht Sft'3 nic^t waljr, fetter?« 

»%xäi\fy ift eö wafyr,« fagte ber Sdjutj. »2Bir 
werben fommen, £ubofyfy.« 

»Unb wag 5)u wünf(f)en magft in bem neuen £aufe, 
aftartl)a,« fuljr ber järtlic^e Siebter fort, »id) fdjaffe 
e* an, laf? eö foften, wa$ e3 will. 9hd} Seidig wollen 
wir fahren unb fe^en, \va$ fte ba SfteueS l)aben in ifyten 
großen ©ewötben. 3)u barfjt nur fagen, \va$ $>u gern 
tyaft, idj faufe eS.« 

»3dj fage nid)t3, unb will nictytö, £ubofyl),« oer* 
fcfcte fte. 

»Sftun, e3 wirb fld^ fd)on geben,« fprad) er mit 
<©elbftüertrauen. »2)u wirft aud; 3)eine 2Öünfd;e l)aben.« 

»©ewif?, 23etter, bie tyabe ufy.« 

»5)u follft fte mir fagen,« rief er bringenb. 

«(Sin anbermal follft 2)u fte frören.« 

»$o^:p,« fprad) £ubolpt), unb QBort unb £anb bar* 
auf, tefy will ttmn, \va% 3)u öerlangft.« 

(£r l;ieft \t)x bie «§anb fyin, unb 9ftartf;a fd;lug ein. 
darauf folgte ein fanger $lbfdn'eb, ber mit einer Uinar= 
mung enbete; enblid) fagte er bem 6d)ul§en £ebewofyl, 
unb xok er auf bem 2Bagen faß, rief er nod? §urü(f: 



- 208 - 

»(Sin fctylecfyter ßeri will iü) fein, wenn i$ nicf?t alle 
Seine 2öünfd?e erfülle, Sftartfyaj in ein paar Saßen bin 
ify wieber tyer nnb ne^me 2)i$ mit.« 

(Sben al0 er gum £ofe tyerunterfufyr , tarn itjm bei 
$farrerö Sftcffe entgegen, an bem bie raffen Cßferbe fdjnel 
hinflogen. — 9Som gcftrigen <£atbraufd) fyatU £ubolpl 
bodj (£rtnnerung genug begatten, um feinen Manntet 
fcon ber £anbjtraße in jenem ju entbeefen. 3tüar wurbi 
er ein wenig irre, benn ftatt bcS (staubmantelS trug bei 
Srembe Ijeute einen mobernen dtoef, unb einen «£ut ftatt 
ber aftü^c; aber er ließ feine $ferbe tangfam gefyen, ^ielt 
an, )af) fiel? um unb fagte bebenfliefy: »£aö ift ber (£an* 
bibat, tyof i§n ber genfer! er get;t in ben £of. 2>< 
fann er bem eilten etwas oon geftern erjagen, unb wenn 
e3 beg $fatrer3 Sfteffe ift, ber Sunge, mit bem bie SWartfy 
groß geworben, fo wirb er mit tyt fd;6n tl)un, totö mir 
aua) nicfyt angenehm wäre. 3d; füllte umfet)ren, aber 
nein, laß tyn macben, wtö er will. $)ie 2ftartl)a wirb 
meine grau, e^e afyt Sod;en um ftnb. Sott ift 5Öort 
unb wenn icl; j!c erft in £einingen tyabc, foll er bie iftafe 
gewiß niefit in meine £(;ür fteden.« — @o trieb er benn 
bie ©ä'ulc vorwärts unb wirbelte eine Staubwolfe t)inta 
jtd? auf. 

Hermann war injwifcfyen über ben «§ofpIa| ben 
«#aufe jugegangen, an beffen $l;üt ber alte SBübener il?i 
erwartete. 3)er Sretfdmtj öon Sßolau maß ben ftremfcci 
mit einem fragenben 33ltcf, otyne auö feiner Stellung ju 
ruften ober bie 2fteerfcf}aum!pfeife mit bem Stlberbefcblag 
au% bem 5ftunbe ju nebmen. (Srft afS ber junge Sftann 






— 209 - 

bor \\)\\\ franb unb [einen <%ut grüßenb abnahm, "faßte 
aud) er an ben breiten 0tanb feiner <gtrol?faw> e unb er= 
wieberte ben guten borgen. 

»6ie fcmten mid; nid)t Weber?« fragte ^ermann; 
bod) taixm i)attt er $u fyrecben begonnen, alö Silbener 
itjrn tk £anb reichte unb mit einem freundlichen ßeipf* 
nicfen faßte : »3ft eö ni$t ber junge £err £anbgraf? — 
(Seien <8ie fd)ön willkommen $u <%auä. — £eba, Marina ! 
baS 2ftäbdjen wirb ftmngen! kommen <£ie herein, £err, 
baö ift ein guter £ag für unS. {Rec^t, baß <Sie unS niebt 
oergeffen l)aben.« 

Gcx führte itm in bas> SBo^njimmcr unb rief nadj 
Sftarttya, wäl?renb ^ermann einen 93licf auf bie 2Öofyll)a= 
benfyeit beö ©erätt)e3 warf. 3)a ftanb ein (&op$a, ein 
runber $tfd), ein (Sdwcibfyinb bon polirtem SSirfen^olj 
unb ein anbereö mit @laöfd;eiben , hinter benen Waffen 
unb ©läfer in Oteityen aufgepflanzt waren. 6tüf)Ie mit 
gebogenen £c()nen unb 0tot)rgefled;t auf bem <Si£ waren 
an bie eine SOßanb gebellt, an ber anbern prangte ein 
großeä (Slabier, eine 2)ecfe barüber unb ein $acf Pfoten 
barauf. 2luf bem 9läfytifd? am 5'enjter lag eine angefan« 
gene Arbeit, unb über bie (Scheiben 50g ein am Malier 
gezogenes blüfyenbee ©eranium fein wofylrtedjenbeg ©e= 
blätter. 5ltlc6 war reinlich, fauber unb fo ftäbtifcfy wofyn= 
fyaft, baß ^ermann fld) wunberte. dx wußte wofyl, t>a$ 
ber 33auer in tiefen ©egenben, wenn er ein boller £rei= 
ober Sßier = ^ufenbauer war, ©elb im haften fyatte unb 
<8tol$ genug befaß, ffcfy bamit ju brüften, aber *wblf 
Satyre Ratten boefy biet in ben bitten beränbert Jamale 

(9) 



— 210 - 

waren in ben Käufern ber Oleidjpcn unter ümen fyöd)ften$ 
©rofjüaterjtüfyle unb Bunt Gemalte «Sä^ränfe, jefct fat) er, bafi 
ffc üiel weiter in £uru0 unb SWoben gefommen waren. 

$lö§lid; farang Sftarttya tjerein unb rief laut feinen 
tarnen. Seife aber fagte fie: »3$ wei§ gar nicfyt, wie 
tefy eö anfangen foll, mid; $u (teilen, als ob id; £)id) jefct 
guevft fä$t> unb bod) barf tdj e3 bem 33ater nid;t fagen. 
2)ie gan$e 9?acbt ^a6e iä) faum gefd)lafen, aber nun bift 
$>u ja ^ter 5 mad;e eö fo, baß ber 35ater 3)idj fo gerne 
fiefyt, wie icfj.« 

<&k ftanben £anb in £anb, als SBilbener fyereintrat, 
ber braußen aufgehalten worben war. »0lun,« rief er, 
fyabt 3t?r (£ud? wieber erfannt? 3d; fagte ber Sftartlja 
nur, ein 33efuc^ fei ba, aber öergeffen fhtb (sie nicfyt ge* 
werben, £err, ba§ 2J?äbd)en fyatte oft üon 3^nen ju 
fyredjcu.« 

9ftartl)a würbe xotfy , aber ber 93ater fufyr freunbtidj 
fort: »3ft eö nidtt eine fc^muefe $)irnc geworben, £crr 
£anbgraf? Jtinber warfen auf unb fcblagen oft au3 ber 
2lrt, bie aber ifi geblieben, wie jle gewefen; fle i|l in 
allen fingen nn ^erjigeö Jtinb. &ber «Sie au$, £err,« 
fpradj er weiter. »(Sinen ganzen Äo^f flnb 6ie größer, 
alä id;, unb bamalS fn'eß eö immer nur: $affarö fleiner 
^ermann.« 

3n freunbltd;er Ötebe bermefyrte jid; fein SGBo^lgcfaflen 
an bem unöerl)offten ®afi , ber erjagen mußte , wit ,e3 
tf)m gegangen, (Sr nötigte tfyn an ben £ifd>, auf baS 
So^a, Ijolte feine befie pfeife, unb 9Jfortf)a mußte auf« 
tragen, was oorfyanben war. Sie freubig fyat f!e baä! 



- 211 - 

©etpeo Seinen würbe aufgebest. Heller unb Sdjüffeln oon 
feinem Steingut famen jum 9Sorfd)ein, unb au8 bem 
Sd;ranf nafym f!c bie neuen Keffer unb ©läfer mit ge* 
fcfyliffenem SHanb. $>er $teifdml$ warf einen befyagtid)en 
*8lic£ barauf unb ^örtc vergnügt feine (Sinricbtungen loben. 
»27?an mufj mit ber 2Belt fortgeben,« fagte er, »unb ben 
beuten jetgen, ba§ baS 2anboolf fein ^etteloolf ijt. Sür 
(Selb fann man Qllleö l)aben, baö 3^g tft billig genug 
obenciu. Sold;er *£u£ foftet weniger , alö bie Silber* 
fnöW? an einer SonntagSjacfe; aber bie Stabtfycrren unb 
ÜDamen fragen mcfotö banaefy ) fie fet)en nur, ob ein Sopba 
ober ein (Spiegel bafkfyt, ob bie 3Öänbe blau ober grün 
gemalt ftnb. 9laty folgern Xanb Uadjtm fie ben 5)iann, 
unb mir finb bei il;nen fefyr im Sertfje gejHegen, feit 
wir eS il)nen nad)mad>en.« 

»Slber bie alten Sitten finb trofc beö mobifeben $u= 
fceö bod) geblieben,« fagte ^ermann. 

»Die finb, wie fie waren,«« erwieberte JBilbener, 
»unb baoon wollen wir, will'8 ©Ott, aud; ntd)t abgeben. 
(£in 35auer foll fein Stäbter werben. Sllteö Slttyt, alteö 
5Bort, ifl in Sftotl? unb ®efal;r fejier £ort! Stofen Sie 
an, <§err, e3 ifl mir lieb, baf Sie wieber bei unS finb; 
mögen Sie rcdjt lange unter unö wohnen ! « 

»5Ber weif, \va$ gefd;ietyt!« öetfe$ie Sanbgraf W 
d)clnb. 

»Senn Sie ein $rebtger waren,« fagte ber $llie r 
»fo füllten Sie unfer Pfarrer werben, btö wollte ify 
bürden; aber Sie finb ja ein Otecfytggeleljrter geworben. « 

»3fi eg nid?t in 35olau, wo \ä} mtdj nieberlaffe, fo 



— 212 - 

fcmn eS bocfy in ber 9lal)e fein,« fyradj ber junge 2ftann 
erftärenb. »3dj> Bin Berechtigt, meine $rart0 al8 2lbi:ocat 
51t fucfyen, wo fiel; günftige ©elegenfjeit Bietet.« 

»2)a§ fann fic^ anfy machen taffen,« fpraef? Silbe* 
11er. »$ln tüchtigen Qlbfcocaten feljlt cö un8; e§ jtnb lau* 
tcr alte Scanner im Greife, unb $roccffe gieBtS fiele, 
benn baö 3Sol! ift ftreitfücfytig unb r)artnäcfig, wo e3 fein 
Otcd;t Be^au^ten will. 3f^ fann Stynen baBei auefy wofyt 
2ftand;e3 Reifen, <§err £anbgraf.« 

(£r niefte bem ©afle freunblidj §u, ber feine $)anf= 
Batfett auöfpracf; unb bann weiter erjagte, wie eö itjm 
in ber Sßelt gegangen, tvaS ber <ScBul$ mit S^eimalmte 
anhörte. 33on ben eigenen 33erfyältniffen famen bie 2ftän= 
ner bann jum allgemeinen; man rebete, \vk e8 m ber 
^>au^tp:abt t)crget)e, \va$ ber «König fage unb tl)uc, unb 
wie ber <&taat verwaltet werbe, fcon ljol)en Beamten, 0lä= 
tljen unb Wienern, woBei ^ermann ntc^t olme 33ewunbe* 
rung Bemerkte, baß QMbener fcon manchem ttwaä wußte, 
wag er tjter nicr)t bermutfyet ^atte. — »£)l)o?« rief ber 
alte SWann ftolj, als er fein (Srftaunen äußerte, »\va% 
beuten @ie, <§err? benfen «Sie, baß ber 33auer )o bumm 
BfeiBt, wie eS früher gewefen ifr? 2Bir liegen l)ier $war 
fo red)t eingefeilt in einem tiefen 93ergwinM, wolnn ber 
große «Staat gteid;fam nur feine äußerfte $ingerfr>i£c 
ftreeft; aBer unfere Jtinber lernen in ber <S$uIe allerlei 
unb muffen bann in bie Sßelt, um <$o!bat §u werben; 
wir galten unfere Kreistage unb fcln'cfen einen QlBgeorbne* 
ten auf ben £anbtag, baö Bin id) felBfi zweimal gewefen; 
enblid) aBer lefen wir auefy ßeitungen, bie unS allerlei 



— 2J3 — 

9leue6 bringen, unb baS ift aud; nidjt §u betagten. -Mc 
Sodje brcimal fommen fte an, unb auger Syrern £)nW 
ifl feiner öon ben Sftadjbarn, ber nidjt bie Sftafe T)incin= 
ftecfte. 55a liegt ein ganzes $act\« 

(St beutete auf baö (Sfaöier, unb ^ermann fanb bie 
3eitung auö einer nat)en großen «Stabt, bie Sftacfyridjtcn 
über alle fiänbcr bringt. 3)a3 war mer)r, als er er= 
wartet r)atte. »3d; freue micfy fer/r,« fagte er, »'ta$ bie 
9luff tatung fo tM)t\^ fottfd;teitet. <so nur fonnen bie 
QSorurt^eite getbrodjcn werben, bie unter ben Sftenfdjen 
tyerrfd)en unb fo otel Ungtücf unb (Slenb über un§ ge= 
bra^t r)aben.« 

»Sfte^t gefagt,« rief Silben er, »nur muffen frei im* 
ben, wie eö freien Männern gebührt, unb wie e§ in aüen 
33üd;ern fielet, baf e8 unfcre $äter waren, — Sir r)ier 
fytöm freiltd) fd;on ein Stücf üotauS gegen Rubere, « fufyr 
er fort, »bcnn ber Qlbel ift gering unb ber 93auer wofyl* 
r)abenb. 2)ie Rittergüter kaufen wir nad) unb nadji an 
unS, unb tbciten fte; wären (Sie oorlnn fyier gcwcfen, 
Ratten (Sie r)ören fönnen, \va$ ber Subotyl) Jtradjt er* 

»$lber einige Ferren giebt eS boc^ wot/l nod;,« fagte 
^»ermann, »benen ein mäd;tig 8tücf £anb gehört.«' 

»Sretüdj, beren giebt eö,« erwicberte ber alte 2Wann, 
»bodj mit ber ßeit werben fte aud; oerfcfywinben. Sa3 
ber (Sine ityt unnü| fcejtfet, baüon werben ^unberte 
glücflitt; unb jufrieben leben fönnen unb jer)nfad;en 9ht£cn 
barauö $iel;en, für fi$, wk für ba8 allgemeine 25ejte.«< 

£ebtyaft brücfte Sanbgraf bie raur)e «§anb be6 «§of* 



— 214 — 

befi^erS, unb mit jugenblidjem <Snt§uj!a8mu« fagte er: 
:>2Gabrlid>, ba3 t/ätte id? nid;t geglaubt, fo i?iel tüchtige 
unb emftdjtoöolle (Stfcnntmffe bcr 3^it ^i^ anzutreffen. 
Sie tt)ut eö boa) wol;l, §u fcfjcn, ba|j im QSolfe bie OSer* 
ftänbigfeit aufwaebt unb bie alte ftumpfe 93ewuptloftgfeit 
fcerbrängt.« 

»SÄan mufj üorwärtö,« fyracb ter <Scbul$, »baö tft 
unfer £ofung3wort. 2)ie alten flftöcfe ftnb griffen, baS 
$lu8flttfen will aud) nidjtö melir Reifen, barum muffen 
mir fet)en, wie wir neue befommen. 2)ie großen Ferren 
wollen freilieft nid;t8 baju tfyun; ja, f?e möchten un3 wobl 
gern um ein paar 3ar/tr)unberte wieter ^urücfbringen ; 
aber ba3 maebt, weil fie baä Q3olf nfcijt fennen unb bie 
3eit nidrt üerfier/en. 2Bo man fo weit ift, wie wir ftnb, 
ba tyitft ber ßwang nicfyt mer/r, benn baö 33olf fann 
tücbt allein lefen unb fdweiben, eö benft audj unb läjjt 
feine ©ebanfen niebt betäuben. £>a$u fommt baö luelc 
ifteue, waö erfunben wirb, tk 6iebenmeüen=eticfcln, mit 
taten bie ütf enfd^cn jefct laufen, wie £err tfebcredU ^rumm 
fagt, unb ba8 man Gifenbarmen baut, ba3 wirb bem 
alten Jtram enblid? gan$ unb gar ben Oicft geben.» 

»<§aben 6ie fo gropeö QSertraucn 511 ben ©ifenbar}* 
nen?« fragte Hermann. 

»$>a8 t)abe tdj,« rief ber $llte, »unb e3 ift im 
Serfe, aud) hzi un3 eine (£ifenbal)n anzulegen.« 

»2lber wo ba3 ©elb r)erner)men?« fiel jener ein. 

»jtommt e3 ju <stanbe, fo wirb ftdj baS ®elb fdjon 
finben,« fagte ber Scbulj. »9Bir r)aben reiche ^abrif- 
fUbte, bie bringen barauf, unb aueb für ben £anbmann 



- 215 - 

ift e$ gut : er fann fein Jtorn bann auf ben beften Stfarft 
führen, unb bie greife fteigen. 93or ein paar ©o^en 
$aben mir beöwegcn tn'er eine <Berfammlung gehalten unb 
angefragt, wer Aktien nehmen trollte, wenn e8 fo weit 
wäre? dlux dauern waren aud) ba; unb wenige »on 
ir/nen wollten gar nid;t6 fcon bem Unternehmen wiffen. 
£>ie meiften r)örtcn eö gern, \va& td) tr)nen fagte. — QSon 
ben §wei Millionen $t)aler, bie baö £>tng foften fann, 
werben wir einen guten Xf/ei( übernehmen.« 

(5$ würbe bem 21ff e ff° r 9^ n 5 wunberltcli, al8 er ben 
fSlann in bem leinenen Otocfe öon Millionen wie öon 
Jftec^envfennigen reben ^örte; ef/e er jebod; eine Antwort 
bereit tjatte, ftanb ber Sdjulj auf, fatj burd)3 &enfkr 
unb rief erjtaunt : »Ser fommt benn ba mit bem 3)octor 
Seberecbt? deiner $reu, c3 iji ber alte QBürgermeifter 
ftranfenberg, unb fte fommen beibe l;ier auf ben £of ju. 
Sollen bie ju mir? 35li|! waä t)at baS gu bebeuten?« 
£>iefe Aufregung naf)m jebod? "fogleidj wieber a6, unb 
nad; einigem ©ebenfen fagte er §u Sftartfja, bie ben £ifcfc 
abräumen wollte: »£a§ 2Ule3 fo fielen, wie e$ ftebt, 
Jtinb. £ter brauet ftcfy Sftiemanb $u fdjämen unb ju 
ängftigen, wenn md) etwa ein (Sbclmann ober ein 93ür- 
germeifter ^ereintritt. Ser ba fommt, foll willfommen 
fein, aber in meinen oier $fäl)len bin idj <£err. <Se§en 
<Sie ftc^ nieber, £err £anbgraf, unb laffen <8ie bie pfeife 
nicfyt ausgeben.« 

©leicfyfam um fein £errenre$t üollfommen ju erwei* 
fen, blies er mädjtige £)am£fwolfen auf, unb mitten in 
i^ren SÖirbeln erfdjien #o$li& an ber Sfyür bie tjotye 



— 216 - 

unb ftatttidic ©eftalt beö (Erwarteten, hinter welcber bc 
fleine Qlrjt jtd) herein wälzte. 

3)er Otegierung3ratr) war ein $err, ber über tie 
3Dlitte teö SebenS r/inau$ war, in guter ©efcllfd;aft aber 
gewifj nidit ber alte SSürgermeijter genannt werben wäre, 
wie SÖilbcncr cö norr/er getr)an. (Sr fyatte tnelmer)r nod 
ein gewiffeö jugenbltd)e0 unb babei ein i.wrner)meS %n- 
fet/en, benn er wufte jtd) ju tragen unb feine Sürbc mil 
£erablaffung unb ftrcunblidtfcit §u fcerbinben. (Eine gol= 
tene 23rit(e faf? auf feiner gut geformten 9tafe, baö blonN 
weipltdje £aar war an ben Letten glatt gerammt unb 
j?oru ju einer Solle geträufelt; man fat; c£ tr)m an, baf? 
er biet auf %u$ ere3 t/ielt unb lange in ber ^auptftabt 
gelebt r)atte, benn fauber unb mobifd) war ber gaiuc 
Sftann, unb im Änoipflocbe trug er ein Orbenöbänbckn, 
ba3 bor 3at)r unb Sag fc^on feine Verbienjre unb ®e* 
ftnnungen belohnt t;atte. 

%U ber ^Bürgermeifter herein trat, blieb er einen 
Qtugenblicf an ber $r/ür freien unb machte mit läd)clntem 
@ejtd;t eine Verbeugung. 3)er Sabacfäraud) war ir)m 
otme 3w«fct nid;t angenehm, (Er nar)m ben «§ut ab 
unb fd;wcnftc tr/tt bor ftd; t)in, um bie 2Öolfe ju gcr= 
tr/eiten. 

»(gier) ba, mein lieber 2Öilb euer,« fagte er freunblid) 
grüjjenb. »3d? fomme vorüber unb f c t) e fjeran, wie e£ 
r/ier im neuen #aufe fler)t.« 

»Smmcr wor)l auf, £crr 35ürgermeifter,« berfe§te 
ber %IU, ber ftd; erhoben unb ben ©ruf erwiebert fyatte. 
» »Seien Sie mir willkommen im <&aufe.« (Er nalmi bie 



— 217 — 

pfeife in bie linfe #anb unb reifte bie rechte bem oor* 
nehmen 23cfud;e, ber brei feiner 6e!)anbf$ul)ten Singer 
auSfrrecfte unb fle in bie Sauft be$ SBauerS legte, welcher 
t)er$J)aft jubrücfte. 

»2>a3 tfi ja aüeS gan§ uortrefffid) ^ter eingerichtet,« 
fufyr ber 93ürgermeijter uml)erfd)auenb fort. »Jtein SGBun* 
ber, wenn man ben Srcifc^utjen, £an3 SGßilbener, ü&erall 
Beneiben Ijö'rt.« (£r richtete feine SBriüe auf bie ©ä'nbe, 
niefte freunblia) unb fat) SD^art^a an, bie an bem 9läfy 
tifdjcfjen flanb. »Unb ba3 tfi S^re Softer ? « fragte er 
mit einer §wciten tyutbreicfyen 3Ser6eugung gegen baS 
SRäb<$en. 

»3a, £err SSürgermeifter , meine £od)ter 9ftartl)a.« 

»Ohdjtig, SKart^a! (£i, wie gro§ unb wie fcfyön jtnb 
(Sie geworben ! « — @r trat netter fceran unb lächelte 
iljr ju. »Erinnern ®ie fld) wot?t, baß iä) (Sie öfter ge= 
fe^en f)a6e, atö «Sie in ber (Stabt in $enffon waren?« 
fragte er weiter. 

»3dj erinnere midj nicfyt,« erwieberte Sftartfya. 

»Ql&er idj um fo fceffer, i^ üergeffe nie fo ü\va$,« 
fagte ber 3ftegierung3ratl). »<Sie waren eine Sreunbitt 
meiner Sfttcfjte Qfgattye.« 

»Sreunbin niefit,« fcerfefcte Sftartlja. 

»${fcer eine 93efannte, eine ©efytelin,« rief er. »2Öir 
muffen eö Belagen, baf? (Sie unä nie 6efud)ten, feit (Sie 
wieber in 5?o(au wohnen. 3$ l)offe, (Sie fommen : 2Iga= 
tt)e \oü (Sie einlabcn.« 

Sftarttya madjte einen Änir unb i^r SBater ein ernft* 
^afteö ©eftdjt. 3)er SBürgermeijter wenbete ffcfy §u tym 
v 10 



- 218 - 

unb friert gan$ entjütft. »Sie ftnt in allen Singen 511 
beneiben, ©ilbenerj allerbingg in allen fingen. @3 gieb 
Sftenfdjen, benen QllleS gelingt, Qlücö! 3jt e§ nidit mafjr, 
£octor?« 

»®lütf3>pti$e, Halbgötter!« fagte Herr £eberecbt, in 
rem er ben 33auer unb ben 23ürgermetfter anblinzelte. 
»5öie man eS nehmen roill.« 

»3dj bin freilid) nidjt la%u §u redmen,« rief frran* 
fenberg unb pufiete ben (Staub öon feinem Ototfärmel. 
• Leiter fyaht idj fein Äinb unb bin SÖitrcer. 2eben8glütf 
ift bergänglicfy, unb ein SJhnn, ber fd;were 93erufgefd)äfte 
fyat, behält feine 3^it für bie fonfitgen SebenSfreuben.« 
(£r lächelte $u Wlaxfya r)in unb breite fid) bann nad> bem 
3opr)a um. »D, 6ie f/aben nodj met)r 93efucr;,« fagte 
er unb fab) Hermann mit feiner t/ulboolljten Sreunblicb* 
feit an. 

»;£>a3 ijt mein $flegefinb, toertr/efter 5reunb,« begann 
fcer $>octor, »ber nagelneu gebaefene Qljfejfor, Hermann 
£anbgraf, 0lcffc beö roürbigen Pfarrers oon 93olau, »et* 
cber mit größerem Sftedjt befungen roerben feilte, wie ber 
Pfarrer üon ©rünau.« 

>*(Sr fyat immer ben Jtopf coli 2Bt£, unfer ÜDoctor,« 
rief ber 93ürgermeifter la&enb, unb inbem er ben jungen 
»Kann freunblid? grüßte, fagte er: »3cb freue mity, einen 
jungen (Sollegen fennen §u lernen, öon bem \ty fdjon 
febr ciel ©uteS gehört l)abe. 3d) mar ebenfalls Surift, 
unc §aU nidjt obme 2öet)mutr) biefe etyrenfcolle 2aufbar/n 
oerlaffen, al« ba§ ©ertrauen ber 23ürgerfd?aft unb baö 
Vertrauen ber t)öct)ften $erfonen im <&taatt, beren ©nabe 






— 219 - 

ity $u erwerBen baö ©litt! r)atte, mir eine anbete <Stet= 
lung öffnete. 93efud)en (Sie un$ red>t Balb, «£err £anb= 
graf, eS wirb mir grofüe (£l)re fein, (Sie Bei un3 $u fcfyen.^ 

Hermann murmelte einige ber üBlidjen ^öjTicrjfeitSworte, 
unb ftranfenBerg Betrachtete ir)n mit wohlgefälligen SBlicfen. 
$>ann narmt er auf bem (So*>r)a CJ5Ia^ unb rief beut (Sdnil= 
jen $u, er möge c6 geflatten, baf er ftd) ein £aar 2Jfr= 
nuten lang auSrur)e; jugleicr) mufterte er bie (Steifen auf 
bem Sifdj unb fagte $um $)octor: 3m ÜBrigen finb wir 
jur regten 3^it gefommen, bie Ferren l)aBen fid) güt= 
lieb getrau.« 

»2Öenn (Sie e3 triebt berfdjmäfjen, £err 93ürgermeifter, « 
fiel ffiilbener fogleicfy ein, »fo machen (Sie eö unö narB 
unb langen (Sie §u.« 

»3er; oerfd)mär)e nichts , gewig nichts, « rief ber 39ür= 
germeifter, »aBer wa3 fagt unfer 9lr$t ba$u? 3$ Bin ge= 
(lern ein Wenig unwohl gewefen.« 

Der 2)octor warf einen üerför/nttdjen 93licf auf alle 
bie guten $)tnge. »3er) entbeefe nid?tö (Scfyäblierjeö,« fyracB 
er, inbem er feinen <Stocf in ben SGBinfel ftelltej ȟielmer/r 
eradrte id), baf? eö nur juträglid; fein fann, wenn bie 
frifdjc Morgenluft burd) eine er^ifcenbe Arbeit beö Sftagenö 
ir)r wor/ltr)ätige3 ®egengewicr)t empfängt. 9Ba3 micB aBer 
Betrifft, fo opfere icr; gern alle meine SBebenflic^feiten, um 
meinem teuren ftreunbe ©efellfefyaft §u leijten. « 

(Sr rücfte baBei einen <Stut)l an ben Sifcl) unb fagte 
ju Martha: »®ieB ein paar Xeller, ©täfer unb Sftejfer, 
£mb, für alles ÜBrige werbe icr) felBft forgen.« 

£er ^reifcBulj far) bergnügt $u , wu ber Bürger- 

10* 



- 220 — 

mcijter otmc alle Umftänbe tapfer einrieb. »@r tji bodj 
gar nic^t fo fdjlimm fyocf)mütr)ig , irie tyn bie £eute ma= 
dien,« fagte er gu fld) felbft. »Sefct ffd) ^ier Bei bem 
SSauer an ben $ifd) unb igt unb trinft, \va$ baö 3eug 
galten will. 3)a3 tr)un jfe nid;t alle. JDie Reiften rümpfen 
bie 9hfe unb geberben ftd>, als feilten jfe ©ift öer= 
fcMutfen.« 

£)cr ötegierungSratfy war inbeffen aud) Beim ©enuf 
nid)t fdjweigfam, unb wäljrenb Hermann $u 2ftartl)a trat, 
bie jfd) an8 0tät)tifd?d)en §u il;rer Qlrbeit begeben r)atte, 
iro er Jjeimltd) mit tl)r ftüjterte, eröffnete er mit bem 
v§of6e|t£cr baS ©efpräd} über einen ©egenftanb, ber fein 
kommen eigentlich veranlagt r)atte. @3 r)anbelte flc^ barum, 
fcen (©djuljen $u bewegen, einige Siefen unb 5lctcr(türfe 
im $tu§tr)ale fä'uftfdj abzutreten; allein tro£ aller 6cbmei= 
cbelworte unb ÜberrebungSfünjte leiflete biefer einen 2Bt= 
berftanb, ber nid)t beftegt »erben fonnte. 

^franfenberg'3 ©ebulb geriet^ auf eine grofe $robe. 
2Jkr;r al3 einmal würbe fein ©eftdjt ernjt^aft, unb feine 
Stirn 50g galten gufammen. (§r legte Keffer unb ©abel 
fort unb fudjte nad) anbeten Q3eweifen feines SöotjlwollenS. 

»Überlegt e3 bod) üerftänbig , <£err ®$ul$,« fagte 
er. »2)a3 £anb ijt fäledjt, unb nufct Gcvity fo öiel, wie 
niebta. 2öa3 id; bafür biete, ift baS boppelte oon bem, 
u>a3 ^nbere geben würben; idj tfme e8, weil id) baS 
«Stücf brauchen fann, baä an ©iefen jiöjjt, bie mir ju= 
getjöuro. 3fr e3 mct)t wabt £)octor?« 

»2)urd;auö war)r unb riebtig,« zerflederte «£err £e= 
bereebt. 



- 221 - 

>»3dj will c$ aber nid;t »erlaufen,« uerfcfcte ter <Sdml$ 
unmutig. <£3 ifi alteS £oflanb unb gehört feit ten ältc= 
jten Seiten ba$u.« 

»Unb barum wollt 3f;r e<3 nid)t öetfaufen?« fragte 
ter SSürgermeijter ladjenb. 

»3a, <&err, barum,« fagte SBilbener. »3'ür (Sic 
mag taS fein ©runb fein, aber bei un3 ijt e3 Sitte, 
ben v£of nid)t um einen 5'ufi breit Heiner §u machen.« 

»5Bar;rr;aftig,« rief ftranfenberg, »tr/un boef; bie ßcutc, 
als wäre it)r ©runb unb 93oben fo unberäujerlid) wie 
eine 27?aj;orat3=£errfcf;aft, ober £ef)n oon ^aifer unb dteief;.« 

»Unb jtnbö benn nicf)t 9ftaiorat3r;erren, bie Ferren 
dauern t)ier §u £anbe?« fiel ber JDoctor mit uollen 93acfen 
ein. »Äein ftürjt unb ©raf tarnt fo ängjilid) für fein 
ftamiliengut forgen. 3mmer mufi e3 ©inet erben, nie 
wirb eö geseilt. 3)ie Ruberen werben fd)led)t abgefun* 
benj unb als ein Unglücf fet)en jie e3 an, wenn etne(5r;e 
üom Fimmel reid)lia) mit ^inbern gefegnet wirb. Solcher 
(Sinn erbt jtd) oon ®efcf;lccr/t $u ©efcr;led;t.« 

»fttnben (Sie it)n fo unred;t?« fagte ber <Sd)ul§ jto($. 
»<8o weit Urf unten reiben unb $ird)enbücr/er , fyaben 
meine S3orfar)ren t)ier auf if)rem (£rbe gefeffen. 93ei &ai* 
fer unb Oteid) waren eö freie Männer, unb §u allen 3?i s 
ten blieb ir)nen tl)r freies ®ut. Ratten fte e3 geseilt, 
wär'3 längjt untergegangen. Rittergüter wären barauS 
geworben, unb auS unö arme Jtoffäten unb $agetöl)ncr 
ber grofien Ferren. 3e£t freiließ,« fut)r er mit Unmutf? 
fort, »je£t fdjicft man unS auS ber (Statt ©ejtnbet genug 
ju, baö jlcr; anbaut unb unS bann $ur £afi fällt; barum 



— 222 - 

muffen wir um fo fefter an ben alten Sitten galten unl 
unfer (£igentt)um bewahren.« 

»SWit Qcuü) ijt md)t3 auszurichten,« meinte ber $)oc= 
tor adjfeljuefenb. »»(Sure £ftad;barn uerjie^n bte 3eit 6effer 
£a ifi ber Shtbofyi) Äradjt in £einingen, baS ijt ein an* 
berev 2ftann. 2)er ijt nic^t abgeneigt, un8 alle feine 9Bie= 
fen unb tiefer im $lu§tl)ale ab§ulajfen.« 

»£ubofyb ^rad)t?« rief ber Sdjulj mit einem ftn* 
ftern 93licfe. »2)a3 ifl nicfyt wat)r!« 

»So ijt e3 erlogen,« fagte ber 2)octor rufyig. »$Benu 
3I)r aber ben 93ettet burd;auö triebt berfaufen trollt, fo 
»ertaufdjt Um. £>er SftegierungSratl) giebt Qcuti) guten 
s M?t bafür auf ber «£o$e.« 

»2lud; baS null ify tt?un,« fyradj tiefer , »aber id; 
backte, Sie nehmen ®elb, 28itbener. Sie tyafcen feinen 
So^n, ber 3i)r (Srbe wäre, unb wer bie Ijübfcfye Softer 
freit, wirb aud) fcielleidjt baö ©elb üor^ie^en, wenn er flug 
benft; benn ©efb t^ut in unferer 3eit 2lüc8.« 

»3ftit nieten, £err QBürgermeijter, « fcerfefcte ber £of* 
bejf|er. »Sftartlja ifl eine (Srbtocfyter, unb an ben fünf 
£ufen oom alten Sdml^en^ofe barf feine (SUe fehlen.« 

»£), bummeö Beug!« fc^rie ber £>octor. »@inen 
Sftann bekommt fle bod;, unb wenn eS üvoa ber £ubolr<fy 
ijt, fo fe^t (£ud) fcor, baß ber nidjt ben ganjen Jtram 
loöfdjlägt, fo wie er i!)n Jjat.« 

(Sine jornige 0tbtl)e trat auf bie Stirn beö alten 
Cannes. (£r brücfte bie ftauft auf ben 5^tfc^ unb fafy 
ben $octor grimmig an. »Seber fümmere ffd) um fid>,« 



- 223 - 

fagte er. »Ob's Sufcofyty einmal jufällt ober einem 5ln* 
bern, taö ift meine «Sacbe. Den ®runb öerfaufe tdj nicfyt.« 

(£r jtanb auf, unt> bie antern Ferren traten baffelbe. 
Sie waren alle mißgejtimmt, aber ber Oiegierungöratl) 
fanb jucrji feine ^erabtaffung lieber. (Sr bot nochmals 
einen Saufcb gegen anberen, mit bejferen tiefer an, unb 
SBilbener öerfpradj, e3 $u überlegen. Dann uafym $ran* 
fenberg feinen $ut unb fagte Tillen Sebewofyl. ©egen 
9ftartl)a war er befonberö freunblicfy. (5r lub fte lieber« 
t)olt jum 33efud?e ein, unb fdueb enblid} mit ber 93er= 
ftd;erung, va$ er ftd; lange md)t fo wol?l unb frol? ge* 
fü§lt fyabe, rote I)ier. 

2113 ber ©cbulj öom £oftl)or §urüctter/rte, wohin er 
bie ©äjre begleitet tyatte, fagte er §u ffd) fetbft: »£ange 
fönnt ii)x warten, el?e i^ §u eud) fomme, $o!e ber SSöfe 
alle großen Ferren. 3d) fyab? einen angebornen 2lbfcfyeu 
gegen jte, benn e3 ijt immer fd)ted;t «fiirfdjen effen mit 
ifynen gewefen. 2Öa3 eS aber ju bebeuten tyat, weswegen 
ber fnieferige 2ftann prächtigen tiefer gegen mein fcfyledjteö 
&mb geben will, baS rat^e ein $lnberer. (§3 mufc jetod; 
ein Äniff bar)inter fteefen, benn votö fo ein oorner/mer 
fcfymeidjelnber £err einem Qkuer fcfyenft, baf ©ort ev= 
barme! baä fennen wir.« 

2Öäl)renb er fo nadjfann, gingen ber Otegterungeratfy 
unb ber Doctor bem ^jfarr^aufe $u, wo tl)r 2Öagen fianb. 

ftranfenberg fat) ftnftev auö unb fniff bie £ippen 511= 
fammen. »3dj l)abe miefy fdjwer geärgert,« fagte er. 
"lieber mit einem wilben $f)iere fertig werben, als mit 
einem SBauer! 3efct tx)ut eS mir leib, baf ify §u bem 



- 224 - 

alten ftlegef gegangen bin unb fo öiel Sreunblidjfeit um* 
fonfi üerfdjwenbet t)aU.« 

23ielleidjt glücft c3 bod; nod),« uerfefcte ber 3)octor. 
»Sftan mufj nur nicfyt ermüben.« 

»3dj möchte weit lieber meine ©alle au8fä)ütten,« 
fprad; ber 93ürgermeijter. »tiefer alte $erl ijl bon ber 
ärgflen <öorte; er ijx aud; fianbtag3*3)eputirter gewefen, 
ba t)aU id) fein anmaf?enbe3 JEBefen fennen gelernt. £>a3 
§at man bon bem mobernen <sd;winbel. (Sie lernen im* 
mer ctwaS unb berflärfen ftd; in i^rem £ro£. $lber 6ie 
fyaben dlttyt, 2)octor; e3 wäre eine ®d;anbe, wenn eS 
nid;t glütfte.« 

»9cur tyübfd; borstig!« fagte tiefer , »man fann 
aud) einen 33ären §a§m ma^en unb feinen Starrjfmt über* 
winben.« — dx fal) in ben Pfarrgarten hinüber unb er* 
bliefte feinen alten ftreunb, ber im grauen <Sd)lafrocf, 
einen ungeheuren <Strolj)I)ut auf bem Jtopf unb betbe 9lrmc 
boll ^Blumentöpfe , burd) bie ©äuge lief. 

»(53 ift ein Unglücf,« fpra$ ftranfenberg, »bafüwir 
fo wenig Unterjtü^ung fyaben, um Orbnung unb ($br* 
fur^t aufregt m erhalten. £)a läuft mm bie lebenbige 
93ogelfc^eud?e umt)er unb (teilt einen Pfarrer bot, einen 
«Staatsbeamten, ber eine auj?erorbentlid)e ©ewalt auäübm 
fönnte, wenn er wollte. $>ie gefmnungSlofcn $rebiger, 
baö ifi unfer gröjjiteS Unglütf. 93lumen, 35ienen unb 
Jlinber, bie J)abcn fle meifi immer bollauf, aber im Übri* 
gen wiffen fte entweber bon ber Seit nid)to\ ober j!nb 
wol)l gar jum £l)eil felbft angejtecft bon ber »Neuerung^* 



- 225 - 

fud)t. £ctfcen @tc gehört , baß ber 9ftenfd), bcr @dml$, 
einmal £err 3ftegierung8ratl) §u mir fagte ? ©Ott bewar/rc! 
immer £err 33ürgermeijtcr. — 2Btr fhtb in 93olau bod; 
mitbeteiligt §um $attonat nnb fönnten wofyt ctwa0 gur 
23erbefferung ber $farrjtelle u)un; namentlich mürbe idj 
e3 je£t Beantragen, beS Steffen wegen unb Styretwegcn; 
aber man muß bod) ben (gifer bemerken unb bie Ergebenheit 
beffen, bem man bienen foll. 5Öenn er öon 3^tt §u 3eit 
bie dauern über u)re $flid)ten Meierte, unb waö ftcf; 
für fie giemte unb fdncfte, würben jic gelenftger werben; 
jiatt beffen fümmett er fidj um nichts unb trägt in feiner 
2Beife jur 9ld;tung ber Dbrigfett Bei.« 

£)er Heine 2)octor erwieberte fcufjcnb : »@3 ift, wie 
Sie fagen, mein würbiger ^reunb, unb Sftemanb fann 
mefyr barüber trauern als ify; allein id) benfe immer, e8 
fönnte leicht nodj fdjlimmer fein, unb baö ift mein £rojt. 
@0 ijt ein l)ö$ft guter, vernünftiger ©ebanfe, bem QSolfc 
ben alten dtefyect vor ©Ott beizubringen, benn wenn eö 
ben erji fyat, wirb eS auc^ gefyorfam unb bcmüu)tg oor 
ben 2ftenfd;en wanbeln, bie feine Ferren auf (£rbcn fein 
follen; aber unfere 93auern fyier wollen weber üiel UUn, 
nod; jtd; bücfen; weit lieber langen, ftnelcn unb nirgenb 
jld) unterwerfen. Jtommt nun ein eifriger ©ottcömann, 
ber jte tüchtig ^erunterfanjelt, fo fönnte e3 fein, e3 würbe 
nod; arger. 3)er ba fennt freiließ nur bie SBlumen unb 
bie Sterne, aber rvä% eS ber Fimmel, wie eö fommt, 
baö bumme 33otf $at eine Qlrt fd;led;ter 3ättltd;feit für 
Ü)n. Sie fommen gelaufen, wenn jte ber <&fyufy btücft, 
unb M aller feiner fonjtigen Starrheit \vti$ er bod; ju 



— 226 - 

oerfölmen, wo £aber roaltet ; weif? §u tröften unb gieh 
ben ^rmen, fo lange er felbjt ctwaS t)at.« 

»3)arum f;at er aueb felbft nichts!« fagte bei £Re= 
gierungSratfy latent». »3lber fybren (sie, £>octor, ira8 
ten Qlffeffor anbelangt, fo wollen nur weiter über um 
fprecfyen. (£r gefällt mir rcd;t wotyl, tjt befebeiben unb 
febeint gute Einlagen §u beftfcen. bringen Sie it)n 
bod) mit, baf ft)n 9lgaU)e ftefyt. @ö geljen mir »tefo 
£inge burd? ben Jtopf, unb wenn jtdj »2lüe8 fügt unb 
übieft, fo wäre eö mir lieb.« 

»9ftir aud},« fagte 'ber 2>octor, unb mit einem 
bebeutungSooilen %ad)tn traten bie beiben Ferren ind 
$farr$au$. 

4. 

Qlm $lbenb, alö bie Sonne tit $annenfyi£en auf 
bem Sd?toj?berge beglüfyte, gingen Sftartfya unb Hermann 
mit bem alten O^eim im Pfarrgarten auf unb ab. 2ftar= 
tfja'3 QSater war in ein na^eö 2)orf gefahren, ein ©efd;äft 
ab§uu)un, fo fyatte jle benn 3eit, unbemerft §u fommen, 
um an ber Seite iljrcS ftreunbeS, £anb in £anb mit 
ifyn, burdj bie bäinmernben ©änge t)inter bem $ajior 
berjuwanbeln, ber jldj oon 3«t §u 3^tt umfefyrte unb 
itjr leifeö ©eflüfter unterbrach — £)ie £uft fädelte milb 
unb fd;wamm fcoll 93Iütl)enbuft. £)ie jungen Blätter ber 
Q3äume ftreeften ftdt) jum Sd)laf auS, bai eine lehnte ftcb 
an ba3 anberej unb bie Xufyen fdjloffen ftdj, bie ffiaU 
glöcfdjen neigten (!<$ tief nieber; träumerifd? nieften fld? 
bie Milien ju unb fd?auberten fcor ben füblen Ringern ber 



- 227 — 

Dladji, bie letfe an tyx \vti$t% Mkit $u:pften. 3)a3 alle* 
beobadjtete ber alte Sftann, unb feine <Seele war ooll 
Otüljrung über bie großen Sunber beö £cbeu3, welche an 
£alm unb SBtatt offenbar werben. (Sr fal) bem kleinen 
QSogel nad?, ber unter ben 3weigen t)infd;lü:pfte, unb fein 
iftufyelager fud)te, bann ocrfolgte er mit mißbilligenbem 
Äoipffcfyütteln eine 93iene, bie unerfättlid) nodj fo fpät um 
bie Blumen fdjwärmte, enblidj warf er ben 93licf hinauf 
nacfy bem £ügel, wo am fyöcfyften 35aume ein einziger 
<8onnenbli$ l)tng, unb in ben Fimmel, ben ba& £id)t= 
meer burdjglänjte j aber er fat) eö nt(^t , baß bid)t bei 
ifym Hermann feinen $(rm tüt)n um 2ftartl)a'3 £eib fdtfang 
unb 28orte in ifyr Dt)r gleiten ließ, bie fiel) burjtig in 
itjx fd;lagenbe3 £er$ jta^len. 

»<58 wollte ber große Später ber SBclt fo,« fagte 
ber alte 2ftann, inbem er an einem 33eete fiilt fianb, 
"baß, wenn ba3 £>unM ber 9lad)t fommt, 2lüe3 fieb 
traulid; an einanber fdjmiegt unb 6cfyu§ unb ü^iebe fu^enb 
ftd) umfd)lingt. <so neigen jtcfy benn aud; Ijner bie §arten 
Blätter unb Slüt^en unb flüjtern l)eimltd;e bitten unb 
Schwüre; fo fudjen ja bie Sftenfdjen aueb bie 3)?enfd)en, 
unb it)re £er$en öffnen fldj, i^re 5lrme unb £ty:pen.« — 
(£r fatj ffcfy um, Hermann unb 2ftartt)a waren unter ben 
tief^angenben ßweigen ber Jtirfdjbäume jurücfgeblieben, 
unb wirflid;, e3 fam bem Pfarrer fcor, alö gelten ftc 
jtd) aud) in ben Firmen, «£er§ an £er§, unb £ty!pe an 
£ip:pe gebrücf't 5118 er aber \t)xm Flamen rief, famen 
fte langfam näfyer. 

4omm l)er, Wlaxtt)a f « fyradj ber Pfarrer, »icb 



- 228 — 

null 3>ir etwas @d;öneä geigen. (Siel) t/cr 2ftäbd)en, tu 
Keine fdmecwetfc 93lume mit ben blutroten frlecfen, baö 
ift an fcltcneS, lieblidjeS ©ebilb. Seift 2)u, roaö ee ift?) 

»3(1 eS nidjt eine <Sd?adu3lumc?« fagte fte. »O, fte 
ift wunbcrfdjön.« 

£>er Qllte rif? entlieft bie 93lume ab unb fteefte fte 
tfyr ans lieber. »2)u liefceö Äinb,« tief er, »id; mufj 
3)icfy fdmutefen, wie eine 93raut; woä bift 2)u für ein 
&fya§ für ben, ber 2)id) ju würbigen weiß! $lber gel) 
fort sor bem 2ftcnfd;en ba, ber e$ wagt, 5Dir feine £ant> 
$u bieten. £a£ tyn loS nnb fomm mit mir. (£r fennt 
feinen 33aum unb feinen <§traud), l)ö'$jten3 3ofyannt3= 
unb <Stad)et6eerjiräud)e, unb als id> ifym meine Milien 
§etgte, fyielt er jfe für Äaiferfronen. £a§ ifm §u ttn 
t)ä§ti(^en, aufgesüßten «ftaiferfronen laufen, bafyin gehört 
er, fomm 2)u mit mir, bamit icfy 3)id> fror il)m 6er)üte.« 

SWart^a lachte unb fagte: »Sir fönnen unä nid)t 
mcfyr trennen, lie6cr £err Sßafior; er !)ält meine £anb 
gar $u fejt, ity fann j!e nidjt meljr frei machen. <So 
wollen wir benn 6eibe mitgeben unb wollen tt)n fdjelten, 
wenn er llnredjt tl;ut.« — %xo§ biefer fdjmeidjclnben Sorte 
folgte fte aber bodj nid;t, benn aB ber O^eim jt$ wieber 
umfai), glaubte er 2ftartl)a'3 ©ewanb an ber Sau6e fron 
Ü>anif<$em ©inßer unb SSiolen flattern ju feljen. 

»2etd;t(Innige Sugenb!« rief er aus, ba fyilft fein 
Samen unb 3ftatl)en. Unb warum follten jie nid;t leicht* 
finnig fein?« fügte er milb t)inju. SaS fragt fte banadj, 
wenn er nidjtö fron ben Blumen weif! tyätt er fle bod) 
fcl&ji wot/l für bie fd;önftc 33tume auf (Srben.« — liefen 



- 229 — 

©cbanfen fcfnm er lädjelnb gu verfolgen. — »2Öenn e3 
wirffidj fo wäre!« rief er aus. »9hm jte finb ja beibe 
jung, unb ba3 SBtut fliegt rafdj burd; bie fdjlanfen ©Ite= 
ber. <©te gaffen für einanber, unb war)rüd), e3 märe 
wol)l getr/an.« — @r far) nodj einmal nad? ber £aubc, 
aber nadj unb naä) warb ber 5lnt^eil geringer. ®ar §u 
öiele Blumen Blühten unb forberten feine Qlufmerffamfeii. 

3n ber %aubt ^telt ^ermann Sftartlja in feinen Qlr* 
men, unb unter Püffen unb Betreuerungen fagte er: 
»Jtannfi 3)u benn nod? zweifeln, 2ttartr)a, baß idj $>id? 
liebe? bein Qlnbenfen fyat midj immer begleitet, unb als 
i$ £>id) wieberfafy, wußte i<^, warum id) immer an 
2>i(^ benfen mußte.« 

»3<$ glaube £>ir,« erwiebertc fte r »aber wirb eS 
2>ir aud) nie leib tl)un? 3d) bin fo (tili, fo einfach auf* 
gewaebfen, eines Bauers Äinb, unb 2)u l)aft fo oiele 
f^öne (Stabtbamcn gefe^cn, bie 2ftand;c3 $u reben wiffen. 
%ü) weiß nidjt, \va% ffd) paßt unb fdjicft.« 

»MeS, wa0 2>u tlmjt, $a%t unb f^ieft ffdj, 2tfar= 
it)a f « rief er entjücft. »Zieht midj nur, unb 2llle3 wirb 
gut fein.« 

»Senn eö nur baS ift!« fagte fte mutr)ig, ir)m flar 
in§ $luge fe^enb. »ftän Sftenfcb auf (£rben foll 2)i(b fo 
lieb 1? ab cn, wie ity.« 

<$o gelten jte ftdj lange umarmt, unb deiner fprad), 
bis enblicfy Hermann wieber begann : »borgen foll eö 
bein Bater wiffen. 3cb will ir)m offen fagen, \vu eö mit 
unö fteljt.« 

Sftartba fenftc ben Jtopf. SGßie fie an ifyrcn Bater 



— 230 



bad;te, fiel ein fdjwarjer ftlor auf it)x £er$. »ötebe nod> 
nicfyt mit il)m,« fat ffe, »Du weift ja, rotö et bem £u 
bofyt) tterfyrodjen tyat.« 

»2lber er t)at Did) ibm nid}t §ugefagt.« 

»Sreitid; nein,« fagte fte ängjtlicfy ü6er feine heftig 
feit, »aber bocfy J)al& unb fyalb. 2Barte nod? eine furje 
3eit, id) will eö felbfi fd)on mad;en, bafi er eS merft, 
unb fingen wirb er midj nid)t.« 

»93ielleid;t fyafi Du 0led)t,« öerfefcte «^ermann naty 
einiger Überlegung, »borgen mag ju frütj fein, wir 
wollen warten, M$ id) in ber <Stact gewefen bin unb ge= 
fe^en ^aoe, wie e3 bort ffrtjt. 3d> benfe, liebe 2ftartl)a, 
t>a£ id? balb ein 2)2ann in Qlmt unb Stürben fein werbe, 
oann tagt e3 jtd; beffer an Deines SSaterö £$ür Hoffen, 
unb er wirb mid; nicfyt abweifem« 5lu3 ber ßaube führte 
eine %$üx auf6 ftelb, wo ein 2Beg am Dörfdjen jurücf- 
leitete. <§ie txatm IjinauS unb gingen £anb in £anb 
weiter. Der 9l6enb bämmerte tief, leudjtenbe 6terne tra* 
tcn anS Himmelsgewölbe; aber bie 93eibcn Ratten fo friel 
ju fpredjen unb fld; #offnungSbilber ber 3uftwf* üorju* 
malen, baf? fte nicbtS fa^en unb md?t0 borten, niebt einmal 
ben fejten Sritt eines SftanneS, ber unter ben SBäumen 
beranfam unb £lö$lid) üor it)nen fianb. 

*% eö nidjt 2J?art§a?« rief er. »£e, SftartK 
guten 2lbenb ! « 

»Subofyty • « erwieberte jte erfdjrocfcn. »2£o femmfi 
$>n fyer?« 

»$on «öeiningen; id) bin jwei '8tunben gelaufen, 
um Dieb $u fe^en. 3$ fanb ein @cbreiben ju «£nu$ unb 






- 231 - 

mujj morgen früt) na<^ ter <ötabt. 2Ben r)afi $>u benn 
ba bei $)tr ? « — @r trat btct)t an Hermann unb er* 
fannte ir)n. Cnn ®efüt)l ber (Siferfudjt regte fein 93lut 
auf. »3fl e3 nid)t ber Stoffe beö Pfarrers?« fragte er. 
»53ir fennen unS, £err! « 

»3a roor)l,« erwieberte ^ermann. 

»@d iji ber junge £err ßanbgraf, Subofyr),« fagte 
2TCartr)a. 

»3er) §ab'$ mir gebaut,« murmelte ber 93auer oor 
flcfy In'n, unb beö 2ftäbcr)en3 £anb ergreifenb, fur)r er 
fort: »Äomm naefy <%au$ , 2ftartr)a, e3 ift fpät $lbenb.« 

»$)er SSater ift fortgefahren unb nod; nidjit jurücf.K 

£ubofyt/ Jtracfyt fdmüeg unb ballte r)eimli(ty bie Raufte. 
(£r fyätte gern feinem 5lrger ©orte gegeben, nur roufte 
er nid)t recr)t, wie er e0 anfangen follte; aber er trollte 
e0 wenigjtenö merfen taffen, wie ingrimmig er mar, barum 
antwortete er lange 3?ü auf 2ftartr)a'0 fragen faft gar 
nicrjtö unb fcr)lenberte neben ben Seiben r)er, beren ©e= 
fprädj er geflört r)atte. — 3ule$t jefcod^ warb er rebfeli= 
ger unb fdn"en ein Mittel erfonnen ju r/aben, ftcb an fei* 
nem 9le6enbur;tcr ju räcfyen. (§r fpracfy t>on feinem 23c= 
jf|tr)um unb üon bem oortr)cilr;aftcn .ftauf be6 Siiücrgute, 
an bem er Qlntr)cil genommen t)atte. »%fyt Xaufenb $r)a= 
ler batte icr) §u $ar/len,« rief er, »unb auf einem 33rett 
war ba0 ©elb ba. 2)aö ®ut fyaben mir üerloofr, uno 
roaS icfy befam, festen ba3 ©cfyle<$tejie oon Willem §u fein ; 
aber bie gelabt r)aben, werben ff et; je§i ärgern muffen, 
baut baS gan$e $r)allanb, unb ma3 mir fd;on gehörte 
baju , fann «icr) r)odj oerfaufen. $)arum muf? ifo ebtn 



— 232 — 

morgen natf> ber Stabt; tt>a6 3)u fyaben wiüft, 2ftartf;a, 
Bringe itf) 2)ir mit.« 

»3d> ^aBe 3Mr fdwn gefagt, baß icfy nid^tö will,« 
erwieberte fie. 

»%$, <sd)nacf!« rief£ubofylj>, »id; Ijabe @elb genug, 
itf) bin fein ^auöerer £unty, \vk 93iele, bie groß tf)\m, 
£o$beutfdj faredjen, fiubirte £eute ftnb, »ie fle e8 nennen, 
unb fein Pfennig flimmert bod) in it)ren $afd;en. 2Bär' 
meinem SSater baran gelegen gewefen, einen $ajtor aus 
mir $u ma^cn, ober einen O^icfjter, ober £>octor, id) tyätte 
eö aüe Jage werben fönnen.« 

Hermann lad)te. »(§3 ift (schabe,« fagte er, »baß 
3^r SSater nid)t ben ©infaü gehabt fyat« 

»Sftein, £err, baju war er ju fing,« fcerfe^te £ubofyfy 
tro^ig, »barum l)at er einen Sauer aus mir gemadjt. 
3$ brause ni^t mit einem Otänjdjen auf bem Olücfen 
an ber Sanbftraße um^er ju laufen, fja&e nidjt nöt^ig, 
mid) untrer $u treiben, aud) nidjt nötfyig, mit 2ftäbd;en 
untrer gu fcbleid;en hinter Werfen unb 3äunen, fonbern 
fann offen unb cfjrtid; jeber meine £anb geben. $er= 
ftanben?« 

»®ute *ftad>t, 2ftartl)a,« fagte Hermann. »®rüße 
£ einen Q3ater, morgen fetye id) 2)id) wieber.« 

3 um größten &ger £ubofyl)S nafyn er ifyre £anb 
unb pfterte tyx tyeimlidj ins Dt)r, \va% jte eben fo (;eim= 
lidj beantwortete; bann trennten fie jfdj, of)ne baß ber 
Sfteffe teS Pfarrers bem Sauern ttwaö geantwortet Ijatte. 

2ftartf)a ging rafd), unb Öubofyfy fufyte fle aufeu* 



- 233 - 

galten. »£af? uns bocfy ein tt>eniß jufammen plaubern,« 
fagte er begütigenb. 

»3dj fyaBe nichts mit Dir §u faredjen, um langfam 
§u getjen,« erwieberte jle. 

»$tber mit bem tyo$mütJ}igen Surften ba fonnteft 
JDu langfam gelten!« tief er etjürnt. »2Ba6 r/at er Dir 
bie £änbe §u brücfen unb ins £)r)r §u pftetn? 3$ will 
e3 tfym auftreiben , wenn i$ e3 nocfy einmal fefye ! « 

»Du?« fragte 3J?art^a ^ölmifcfy, »Du bift ber re<$te 
SNamt ba§u! 2Öa3 fyajt 5)u bagegen, wenn i$ mit ttnn 
Ijetmlid; rebe? Du mö^tejt wofyl wiffen, m$ er mir 
gefagt J)at?« 

»3a, m& ^at er Dir gefagt?« 

»Der Sftenfd) f^eint bettunfen, ober er f)at fein @elb 
»erhielt, fonjt fönnte er unmöglich fo bummeS ßeug 
reben, ba0 fagte er.« 

Subofyl? war einige $lugenblicfe ftumm. »Unb ttä 
glaubjl Du bod) nid;t, 2ftattt)a?« fragte er betroffen. 

»@3 fte^t beinahe fo au3, als ob eö wa^r wäre. 
»£a§ meine £anb loS, £ubofyl) «ftracfyt, wenn e§ Dir 
witflicfy (Srnft ift, mir $u gefallen, fo mufüt Du anber^ 
werben, wie Du bift. — (SS ift %\fyt im £aufe, ber 23a- 
ter ift jutiut« 

2ln ber Xi)\xx fu^te £ubotyfy fle $u galten, allein ffe 
entf^lüpfte i^m. »@ei fcerftänbig,« rief fte tym §u, "bann 
wirft ^)u felbft merfen, wo e8 fefylt, unb gum (Sinfetyen 
fommen, wtö Du tfyun mufft.« 

Der 6d)ulj war überragt, alö er feinen fünftigen 

(10) 



— 234 - 

©cfnoiegerfotyn ^eintreten faf), bei: gegen feine ©ewolm* 
tjeit ernft^aft unb fcerbrieflidj auefafy. 2118 er ^örtc, wa8 
£ubofyty Bewogen fyitte, fo Balb wieber $u fomuten, unb 
son bem ©efdjäft auf morgen erfuhr, fonnte er feine Sftifc 
Billigung nidjt unterbrächen. »3d; Iwffe bod) nid?t, baf? 
2)u baS Sanb wirflief} öerfaufen wtllft, 93etter?« fragte er. 

»SBarum follte id) ni^jt ? « erwieberte Subofyfy. 
»Senn e0 gut Be§a1)lt wirb, mögen eö bie Darren 
nehmen.« 

£)er @d>ul$ runzelte bie 6tirn unb fprad^ : »S)aä 
nrirjt £)u nimmermehr u/un, benn er(ten§ ift e3 gegen 
alle (Sitte, ^weitenö ge^t bamit auety ein $t)eil 3)eine6 
alten @rBe8 verloren, unb btittenS fietft ttvotö baljinter, 
\va$ 2)ir gewifji 9cad;ti)eil unb <§d)aben Bringt; benn fc 
bumm flnb bie %mtt auä ber <5tabt nid)t, um nicfyt ju 
wiffen, wtö jle u)un.« 

»Seinetwegen mögen fle üorfyaBen, waB fle wollen,« 
antwortete gubofyfy bagegen; "mir ijt e§ genug, wenn 
fle i^r Blanfeö @elb auf ben $ifd) legen.« 

2>er alte Qftann falj feinen 33erwanbten fejt an unb 
fragte: »SBrau^jt 2)u BlanfeS ©elb fo nötfyig, £ubofyty 
ßradjt?« 

»0}ein,« erwieberte tiefer »erlegen. 

»60 folt e3 auc§ nifyt gefc^en!« rief ber 8$ul$ 
unb fetylug mit ber £anb auf ben Xifä , ba§ bie platte 
BeBte. »3<$ fage £>ir, $>u foüft nietyt »erlaufen!« 

»516er, fetter, baS £anb ift mein, unb waä \§ 
tl;un will, ^ängt fcon mir aB,« »erfefcte Subofyty, ber fld? 
in feinem Olec^t gefränft füllte. 



— 235 - 

»@o ttyu, ttmö 2)u wilift. 2)o$ mit leidufmnigen 
2ftenfcfyen r)abe tcfy nichts weiter §u fd;affen.« 

(Sine lange $aufe trat swifcfyen ben Beiben ein, £et= 
ner fyracl?. £>er 2llte mit feinem fmjtern, jtrengen ®ejtd>t 
jtüfcte ben Äo^f in bie £anb unb BticS ben Sabacfebamr-f 
vor ftcfy tun. Subofyr) faß tr/m gegenüber unb fudjte fet= 
nen ärger mit feiner Jtlugtjieit §u vermitteln. £er 5llte 
ifl toll, fagte er ju jidj felbft, unb wenn er etwa ftcb 
einbilbet mein 93ormunb §u fein, fo J?at er j!d) geint, 
baS will id? ir)m fa)on beweifen. $ür Jefct mag e3 gelten; 
t>ab' idj bie 2J?artJ)a, bann finbet e0 jtcfy, unb je et)er ee 
gefdner/t, um fo fcfyneller fomme tefy von ir)m Io6. 

»<Seib bod) md)t fo t/aftig, QSetter , « fagte er nacb 
biefer @elbftbetrad?tung ; »icfy fam Ja eigentltdj, um &u 
fyb'ren, roaS 3r)r meint, unb wenn 3f)r glaubt, icl) bürfc 
nidjt, nun gut, e3 braucht nidjtö barauS ju werben.« 

2)iefe S^a^giebigfeit verfehlte tt)re 5öirfung ntd)t. 
33erför)nten Sinnes wenbete ftd; 3Bilbener $u it)m, um 
ifym beutltdj auSetnanber §u fe$en, baß man behalten 
muffe, xotö man l;at»e, wenn auefy ein fcfyeinbar großer 
33ortfyeilau8 einem 93erfauf entftmngen fb'nnte. ȣ)er 
33 ürg er m eifter tjt ein burdjtrtebener $ud?0,« fagte er, 
»®elb tyat er von feinem 93ater l)er, welker bie große 
(Sattunfabrtf in ber (Stabt anlegte unb ben <sor/n ftubireu 
ließ, ber fiel; beliebt §u machen wußte unb bn vornehmen 
Ferren tt\va$ gilt. 9ln ber ftabrtf l)at er immer noeb 
feinen 2lntbeil gehabt; nun geb)cn aber bie ©efdjäfte 
fc^le^t, er $iet)t fein ©elb r/erau0, §at audj wofyl Sftandjee 
verloren; \)a benft er £anb anjufaufen $u bem vielen, 



- 236 - 

tt>a$ er fd;on beft|t, beim er r)at ja baä $lmt öon ber 
Regierung erfianben, unb wenn eö war)r ift, n?aS bie 
£eute fagen, fo will er jldj abeln laffcn, obwohl er webet 
Jtinb nod; $rau r)at. ©ollen wir nun folgen Starrheiten 
nod) bie <%anb Bieten? ©ollen wir il)m babei Reifen unb 
unfer (Srbe Eingeben?« 

ßubofyr) Rüttelte ben topf. »@3 ift freiließ wafyr,« 
fagte er, »aber er bietet fyodj, eS muß nod> etwas anbereS 
bafyinter fein.« 

»$>aä benfe id; audj. Ätuge £eute jtnb freiließ oft 
t>k bümmften unb machen fd;led;te Otedmung; übertölpeln 
wollen wir uns nicfyt laffen. borgen ijt Warft, nad; 
ber ©tabt muß iety; eö foll mir nicr)t barauf ankommen, 
felbft §u$ufef;en, ob ify e$ ntc^t r)erau0brtngen fann, wtö 
fte au0ger)ecft r)aben.« 

£ubofyf? Ärac^t war bamit aufrieben unb backte in 
feinem 6inne: 33ielleid)t bringt ber QBürgermeifter ir)n 
felbft r)crum, unb fcerfauft er, uerfaufe id) and;, ©elb 
braud;e tefy allerbingS, benn 2Jhnd)e3 fö'nnte beffer fein. 
3)a0 £au3 foftet, ber neue Bieter r)at öiel ©elb nötfjig 
gemalt, iä) r)abe aufgenommen, wo idj'8 fyaUn fonntc, 
unb bie oerbammte £enne r)at gepern mir bie ganje Äa&e 
leer gemalt. — »@efyt ju, fetter, wtö jte öorr)aben,« 
fprad; er, »baS ift nn gefdjetbter ©ebanfe; fü^lt it)nen 
auf ben 3ar}n, 3t)r üerfter)t'S, unb wenn'3 glücfte . . .« 
er üollenbete ni^t, votö er fagen wollte, benn er fürchtete 
ftcfy, unb SBilbener fa^ ityn fdjarf an . . . »ia, wenn'S 
glücfte, «< fufyr er ftotternb fort, »fo fö'nntcn wir j!e aue= 
ladjen, unb 2ftartr)a . . .« 



- 237 - 

Sie er ben 9lmm auöfpratfj, fiel tfym bie ganjc 
©efdji^te ein, bie er auf bem Suffteige erlebt fyatte. 
»2BaS ifi benn baS für ein Äerl,« fagte er, »ber jid) 
fyier im 2)orfe untrer treibt, unb ^eut borgen inö <%<\u$ 
trat, als ity abfuhr?« Unb o!)ne eine Antwort abjuwar* 
ten, fügte er $in$u: »@3 ijl ber 0leffe uom alten Pfarrer, 
idj weif? eä, $aU il)n fdjon auf ber Sanbftrafe gefeiten, 
unb eben \t%t, als icfy fam, ging er mit 5ftartt)a £anb 
in $anb.« 

»®ie finb als «ftinber jufammen aufgelaufen,« er* 
fieberte ber <Sd)ul§ glei^gültig. 

»<£S gefällt mir aber nicfyt, bafi fie auf 2>u unb 3)u 
finb, fyetmlid) §ufammen geljen unb jaujlcrn,« fagte Suboftt) 
finfter blitfenb. »3§t folltet eS nic^t leiben, SSetter.« 

»£>u bifi ein 9hrr!« üerfefcte ber ©drnlj ladjenb. 
»2ßaS benffi 2)u für ®£uf aus? <So ein @raSl?ec$t 
meint Sunber, wer er ifi; fyat ben «ftopf öoll großer 
Olau^en, will $ofy fyinauS, unb fäfyrt in ©ebanfen mit 
Vieren, trenn eS autfy notf) fo langfam im <sanbe gefyt.« 

»Qlber 3t)r fyättet eS nur fyören unb fe^en fallen,« 
fiel Subofylj ein. »23on mir wollte ffe nid^tö wiffen, be* 
Rubelte mitfj wie timn armen (©cfylutfer, it)m ^ing fie an 
bem 9lrm; tdj tjtöi fd)weren 5lrger babur$ gehabt, 
fetter.« 

2)er <©$ul$ würbe aufmerffam unb üerbriepltd). «dg 
iji bummeS 3eug, was £)u fagft, « fprad) er nad) einigem 
©Zweigen, »aber eS ifi bo$ gut, baß ity eS mi$. ©ei 
£u ru^ig, £ubofy$, fein Sftenfcf) foll $)ir nehmen, waS 
itf) $>ir jugefagt ^afce j ber ba ifl am wenigfien baju gc= 



- 238 - 

madjjt. (SrftenS C;at er ni^tS, zweitens tj* er nichts, benn 
u)aö er tfi, tyat in meinen Augen fo incl Sertfy, tt>te eine 
taube 9Htjj.« 

@r reifte bem gubofyl) über ben $ifd> bie £anb 
jur 33efräftigung ber 2Baf?rtyeit, unb biefer machte ein 
fro§ ©ejidjt, benn mm war er überzeugt, eö möcbte fom= 
men, wtö ba trollte, feine @ad)e ftänbe gut. 

5. 

Am anbern borgen in ber §rül)e tarn ein 33ote 
be0 $)oetor0 unb braute einen 33rief inö $farrl;au3 an 
ben Affeffor Hermann £anbgraf. »Sftein Sunge,« fcfyrieb 
ber 2)octor, »ber SHcgierungSratfy unb SBürgermeifter &ran* 
fenberg läfüt burdj mid) um bic <$l)re Uttm, 2)idj Ijeute 
Mittag M f!c^ §u fetyen. ßi^e deinen beflen £Rocf an, 
la§ bie Sftandjetten nid)t $u £aufe unb bringe bie Saferen 
soll Artigkeiten mit, benn $>u wirft in ©cfellfdjjaft einer 
liebenöwürbigen jungen $)ame fein, bie in Berlin gelernt 
Ijat, m$ ein courmadjenber Affeffor leijten fcmn. Äomm 
aber balb, ober inelmeljr ^atte $>id; bereit, icfy werbe $ir 
meinen Sßagen fd;icfen.« 

2)iefe (Sinlabung war für ben jungen fyoffenben 
Sftann feine unwillfommene. dt war entfdjloffen gewefen, 
aud? otme biefelbe in ber 6tabt einen 23efudj $u madjen, 
bem 2)octor fidj §u offenbaren, wenn b\?§ anginge, auf 
leben %&VL aber gu työren, welches benn bie günjtigen 
Äugten feien, bie itym biefer in ber ftemfi^t gezeigt 
fyatte. £ier fyatte er Sftiemanben, bem er ftd? vertrauen 



— 239 - 

fonnte* £)er Or)eim faß unb fortirte Seöfojeitpflangcn, 
fprad) üon einfachen, bohlten, gefüllten, langftcngeligen 
ober ftirgen, unb ^attc frtum ben 33rief Beamtet <£rfi, 
als er eine gan$e Seile nadjgebadjt, fagte er: »£>a fällt 
mir ein, baß ber 23ürgermeifter geftern üm& uon einem 
Frauenzimmer fyradj, bte er Bei jfcfy im £aufe fyat.« 

»(©eine <Sc^meftettoc^ter,« erwieberte Hermann. 

»Ottdjtig,« fu^r ber Pfarrer fort, unb £eBered)t faßte 
micl; braußen an ben fragen, wie bteä feine fdjledjte ®e* 
it>ot)nt)cit tft, unb fagte: »£ö're, 5llter, fyrid) einmal mit 
bem ^ermann unb mad)e ü)m Bcgreiftid;, baß e8 ein ge« 
fd)eibter (Streid; fcon if)m wäre, wenn er ftd? baö merfte. 
Sa3 foll er fld) benn merfen,« fagte td). »@r fyat ein 
miferaBleS ©ebädjtniß, nicfyt ben fleinften loteinifcfyen 9fa* 
men fann er Behalten. (£3 ift an Sammer, bie 2ftartt;a 
ijt ein 33auermäbd;en, aBcr fle ifi weit uerftänbtger. — 
$)a lief er baöon unb fcfyrie, eS fei mit mir nidjtS an§u* 
fangen, idj fei toll, unb baBei würbe er felBjl toll, rannte 
bie 35lumentö>fe an ber %f)üx um, unb meinte, er wolle 
e8 allein tljun,« 

»SaS will er benn tr)un?« fragte ber junge SNann 
erröt^enb. 

«Senn td) eö mir rect)t Bebenfe,« fyrad) ber £)l)eim, 
»fo $at er flcBer ba3 Frauenzimmer gemeint.« — £er= 
mann antwortete mdjtS. (£r ging auf unb aB , in ben 
©arten Ijinauö unb falj üBer ben $la£ nadj bem #aufe 
an ber £öfye; aBer 2ftartl)a wollte fid} nid;t jeigen. ©in 
£aar ©efpanne fuhren uon bem <§ofe aufs Selb, Jtnedjtc 
unb 3ftägbe famen mit (Sicheln unb gingen inS Siefen* 



— 240 - 

lanb, um ©raS $u fdmeiben; entließ fam eö if)m Dor, 
als ftänbe ber alte SBilbener am ^enfier hinter bem gro* 
£en ©eranium unb fätje §u t$m !)erüBer, er fonnte ei 
jebod) nidjt genau ernennen. Q£x niefte unb roinfte, aBei 
e3 banfte Sttiemanb. ©nblicfy voller Unruhe öffnete er mi 
einem Bangen @efüf)t bie @artentl)ür, ging üBer ben 
$Ia£ natf) bem £of unter ben hinten unb legte bie £anb 
auf ben $t)ürbrüder , als fcon innen geöffnet tturbe unb 
ber <§djut§ heraustrat. 

(£r ^atte feinen Breitfrämpigen £ut auf unb einen 
langen <£tocf in ber «§anb. »®uten borgen, junger 
£err,« fagte er freunblid?, munter unb wohlauf. »£cute 
ij* ein Sag, mo baS QlrBeiten £ujt madjt.« 

»3$ fefye,« ermieberte Hermann, »<Sie sollen au6 
inö Selb.« 

»2ftu§ naefy meinen beuten fefyen,« farad? ber Qllte. 
»So ber £err nicfjt ift, feiert ber Stwtyt Stfein £auS 
ijl leer, meine 2tfartf>a f)at ben Subott^ itradjt Begleitet 
Bio auf mein Sfteiergut am bluffe. 2Bie gefallt 3^nen 
baS 9tfäb<$en, £err?« 

»3$ fann nifyt fagen, rote fefyr fte mir gefällt,« er* 
fieberte ^ermann BebeutungSt>olf. 

»®tau6'S too^I, eS ifl eine raf^e $)irne, fyaBe auclj 
(cfyon meine 0ted)mmg mit iljr gemalt.*' @r BlieB flehen, 
wo ber 2ßeg ffd; feilte, unb fagte Iacfyenb : »Qßenn @ie 
Bei unö bleiben, Bis bie 33irnen reif ftnb, roirb'S eine 
£od)$eit geBen, bie fo luftig fein foll, nüe lange feine ge* 
roefen ijl Unter brei Xagen geht'S ni#t aB; meine £ocB* 



— 241 — 

|eit mar aud? fo; unb 2^attt)a foü nid)t8 einBüßen. ©ruß' 
@ie ®ott, Herr.« 

2Jttt raffen «Stritten ging er babon, unb Bangen 
SftutljeS fal) itjm Hermann nadj. (£r $atte tool^l Bemerft, 
baß Bei aller ^reunblidjfeit baS Sefen beS alten 9J?anne3 
etwas HajligeS unb partes I)atte unb feine klugen einen 
2Blicf annahmen, ber nid)t üiel ©utcS toerforaefj. @6 
atmete ifym, baß £ubofyl) an biefer SSeränberung 8dmlb 
fei, unb fet)nfücfjtt9 toünfdjte er, 2T?artr)a nur einen 2lu= 
genBlicf §u fefyen; bod) tvk bidjt er aud) unter ben $en= 
flern fcorüBer ging, bic <$tuBe war leer, unb mißmutig 
roanbte er jtd; bem Pfarrgarten §u, c6en als ber Sagen 
be3 3)octor3, ber t^n aB^olcn follte, inö 2)orf Bog. 2)a 
war benn feine £eit ju verlieren, er mußte fid} fdjmücfen 
unb jtd) Beeilen. 2)er 2)octor fyatte eS fagen laffen, ber 
Jtutfdjer ermahnte baju, ber £)J)eim fam breimal bie 
Xre^e Jjerauf, um 23efieliungen für bie @tabt §u madjen, 
unb 2>ore, bie Haushälterin, fonnte bie 3eit nicfyt ertrag 
ten, tl)ren jungen Herrn im Dollen <&taat §u Betrauten. 
(sie weinte öor ftreube üBer feine <Sct)ön^cit r als fte Um 
aBfafyren fatj, unb fagte ju bem Pfarrer: »(Sine $rin= 
jeffin fönnte i^n nehmen, fo jlefyt er au«. 3d) l?aBe es 
aBer immer gebaut, fo müßte e3 mit iljm fommen, er 
müßte unfer <&tol$ unb unfere Sreube in alten Sagen 
fein.« 

2)er Pfarrer bon 35olau lächelte ba$u, es ging iijm 
bocB §u Herren, waä bie ftrau fagte. »£teBe 2)ore,« 
fprad) er bann, »2)u rebeft, wie man nid)t reben foll. 

v 11 



- 242 — 

3(1 e0 beim bie ftarfccmprac^t allein, um beretwillen eine 
■Slume fcfyön ift? £> nein, icfy will 2)tr oiete geigen, bie 
ba glänjen unb l)errlid; binden, unb bod) mag ify jle 
nicfyt bulben; ja, bie gtänjenbflen finb oft bie giftigften. 
Oöie fielet ber (Sifentyut fd;6n Olau unb rot!) auö, fcefon= 
terS Aconitum napellus, unb tobtet Sftenfdjen unb 
Spiere! Sie licHicfye weij?e 35lumen trägt baS gan$e 
®efd;led?t ber gefät?rlid;en Datura, ber (Stechäpfel, unb 
wie Ijerrtid) olütjt bie 3ÖoIföfirfct)e , anberer nidjt §u ge= 
benfen! barum foll man nid;t fcaö 2lu£cre oeacfyten, rn^jt 
ben Bunten «Schimmer, fonbem baS ganje Sefen ber 
Wan^e, ifjre eble Statur, ityren SBofytgerucfy unb trefflidjen 
Jtcrn erforfdjen, wenn ein guter ©ärtner fidj üor 6d;aben 
J^üten will.« 

»SHefcer ©ort!« fagte bie alte grau, inbem jte ba&on 
lief, »e8 wirb bodj gu arg mit ü)m; nun oergleidjt er 
gar fd)on ben eigenen Neffen mit allem @ift$eug, waä er 
aufftnben fann. @inb 2Wenfd)en benn $ftait§en? Qin 
SRenfd) muj? oor allen fingen ein feines ®ejtd)t Ija&en 
unb ben klugen wohlgefällig fein; tyat er bae\ wirb er 
fdjon burefy bie Seit fommen; unb ©otteS @cgen ü6er 
unfer ^inb! 2)a ift Äeiner, ber nicfyt £icfceä unb <&uti$ 
öon ilnn fpräd;c.« 

Säfyrenb 2)ore il)re goofprücfye ausfluttete, fuljr ber 
SBagen burd;3 Zfycd nad) ber @tabt, bie fcalb ftd; näherte 
unb mit Stürmen unb langen Läuferreihen jenfeit be3 
ftluffeS aufftieg. 3e näl)er ber 2Bageu fam, um fo ge= 
fcfyäftigere Oiegfamfeit jeigte ftdi- ftaortfen unb ©leiten 
lagen bort, ein paar $amr>ffd)ornfteine jtreeften ftd> afö 



— 243 — 

fd^lanfe OBetiöfen ber mobernen Bett in bte förmige ßuft 
unb fenften i^re f et) warben 0taud) Wolfen in baä tiefe ftluf?Bett. 

(Snblict) war ba3 £t)or erteilt, unb bie biefen Sct)im= 
met beS 2)octor3 gogen ben Sagen rafct) burd) bie <5tra= 
|?en, weil fle ben t)eitmfct)en (stall witterten. 2)en fremben 
£errn fat)en bie oorüBerget)enben Seute mufternb an. <8o 
grojj war bie <©tabt mä)t, bat) nicfjt ein Seber wiffen 
fonnte, weffen ber QBagen fei; am metjten aBer würbe 
ifym au3 einem £aufe am Sftarft nact)geBlicft , baS burcB 
feinen nenmobif^en 93au ftci) bortt?eilt)aft auöjeidmete. 2ln 
einem ber ftenjter faß bort hinter 33lumen unb (^ptjeuranfeu 
eine junge 3>ame, n?eld;e buret) il)re 2)oipj;el=2orgnette ir)n 
fd)arf Beobachtete, otme ityrerfeitö Bemerkt §u werben, unb 
erfi baS ©laß oom 2luge nat)m, als bie $t)ür geöffnet 
mürbe, buret) welct)e ber OhgierungSratt) unb S9ürgcrmei= 
jter Ijereintrat. 

»Sftun, 5 2lgatt)e,« fagte er, »t)aft 3)u ünt gefet)en?« 

»3a,« erwieberte baö Fräulein, inbem fle baS -99ud; 
wiebet nafym, in welkem jte gelefen t)atte. 

»(£in t)üBfct)er junger Sftann, nict)t wat)r?« fragte 
ber 23ürgermeijter. 

»(£r fct)eint nicfyt üBel auömfefyen, Dnfel.« 

»9tict)t übel au3mfet)en?« wieberfyolte frranfenBerg. 
»@r wirb 2)ir gefallen, fage iä). $ünfunb§wan$ig 3a*)re, 
grofj unb fd)lanf, fdjöne 3alme, Braunes £aar, lebhafte 
5lugen . , .« 

»2ftein Fimmel, 3)u BefcfyreiBji it)n, wie nad; einem 
<ötecfbrief=@ignalement , £)nt>f, ober wie eirnn ©Haben, 
ber m u er taufen ijt!« 

11* 



— 244 - 

»Unb wer weif? benn, 06 ber <Sflaöc nidjt berfauft 
werben foll?« rief ber ©ürgermeijter ladjenb. 

35a3 Fräulein lachte and), aber mit einer mißbiüi* 
genben, fpöttifct)ett 3ftiene. »<%at er @etjt?« fragte jte. 

»£)u mußt if)n prüfen,« fagte ftranfcnberg , »idj 
weiß nichts fcon tym, att voaä ber £>octor mir §u feinem 
Sobe gefagt §at', bod; was id; mit it?m gefprodjen jeugte 
üon 2>erftänbigfcit unb (Sinftcfyt.« 

»2)a3 1)eißt, er wußte ftd; über 2>ic§ unb 3)a§ auS= 
jubrücfen, ol)ne eine 9tt6em$eit $u fagen,« erwieberte 
Fräulein $lgat(;e fccräd)tlid) ; »ob er aber gefellfdjaftltdjen 
©cijt l)at, Itö jtet)t bo$ nod> fet)r ba^in. ©cijtreid; fein 
ifl etwas ganj 9lnberc3.« 

»(Sin glänjenbeS Talent fa^eint er ntd)t §u bejifcen, 
b*$ gebe tdj gu,« fut)r Sranfenberg felbjtgcfäüig fort, 
»aber ein folc^eS entwickelt jtdj bureb Sftaturanlagc eben 
fo wol)l, wie burd) tunjtlidje QluSbilbung in ber ©efell- 
fdjaft felbjh Wlan braucht baö $ulüer gerabe nicfyt er= 
funben ju ^aben unb !ann bodj> ein fet)r angenehmer, üe= 
bcn3würbiger SWann fein. 2)u wirft ilm ja fennen lernen, 
er muß gteidj fommen, unb etwa3 will id? £>ir fagen: 
3öenn er 2)ir gefällt, fo wäre e3 fo übel nicfyt 2>er 
Soctor tjat mir erklärt, baß, waö er einmal hinterläßt, 
i§m jufallen folle , folglid) wirb er ein recfyt $üfcfc$e8 93er= 
mögen bejtfcen; für baö Übrige, für feine tariere, läßt 
fteb anberwärtä forgen. 3dj werbe meine 33erbinbungen 
gcltenb $u macben wiffen.« 

»®ut, Onfel,«; fagte baö Fräulein, fpöttifd) mit 
Dem Jtopfe mefenb.« 



— 245 — 

»@ei einmal umricetftetylidj,« rief ber £>r)eim mit 
einer £ic6fofung, »5)u fannji eS fein, $Igatr)e; n>enn 25 u 
ir>iüjt, wirb er mit einem $fcil im £er$en nac| £aufe 
taumeln.^ 

iftacfr einiger 3«* fanben ftcfy ©äjte ein, SujHjrat^c 
vom ©erid;t, ^afcrifanten, ein paar Ferren unb 2>amen 
von %M f bie ir)ren Sföor/njifc r)ier Ratten unb enblidj 
erfcfjien aud) ber 2)octor mit feinem (Sd>ü|ling, auf ben 
fie ©efellfcfyaft fefron vorbereitet war* £>er 2)octor mit 
feiner fleinen bieten ©efialt, bem langen faffeeO raunen 
§racf mit ungeheuren (Stößen, unb ber weisen 2Beftc 
unter welcher eine grofe llr)rfette r)ervor6aumelte, brängte 
ftd) burd) ben ÄreiS unb fd;teifte an ber #anb ben $fteg= 
Befohlenen nad?, Bis er mit t$m vor bem ©tu^le be3 
ftrauteinS fianb* £ier würbe er oorgejteüt unb artig 
empfangen, bann trat ber OiegicrungSratr) au6 bem *fte= 
6en$tmmer, wo er in ber (5ile ben Orben angejtecft unb 
feine Toilette gemalt r/atte. (Sr verneigte fld) würbevoll 
vor ben ftreunben unb Begrüßte ben Qlffeffor mit au£ueB= 
menber ^eraBIaffung , inbem er eine 0teil)e von fragen 
an Um richtete, jtd; üBer bie £au£tjtabt erfunbigte, <§d)er$c 
einmifdjtc, von feinem legten 33efud) erjagte unb von 
einigen £>irier3 unb £r)ee3 fprad), benen er Bei Sftinijtcrn 
unb r/or)en Ferren Beigewohnt r)atte. £)a3 ©efyräd; würbe 
Ie6r)aft unb wanbte ftd) auf £anbel unb 3 cito cv^ältniff c, 
entlieft audj auf bie (5ifenBar;nen unb auf ba3 $roject, 
mit einer fold;en bie 6tabt unb baS £anb in tyieffger 
(Segenb ju Beglücfen.« 

3ur nidit geringen QSerwunberung eineS XfciU ber 



— 246 - 

33erfammlung jeigte Hermann, ba§ er uon tiefen 33er* 
bältniffen fct)r gut unterrichtet fei, unb unbefangen er= 
$är)lte er, baf? er t»or einem 3ar)re bei ber (Srridmmg 
einer ©efellfdjaft tr/ätig mitgewirkt ^abe, inbem er im 
auftrage unb in 33eir/ülfc eineö Berühmten Anwalts ber 
3fteftben$ bie 0tecfyt3oerr)ältniffe georbnet, Gontracte ge= 
fdjtoffen, Oteifen gemalt, ja, fogar bie (Statuten mit 
entworfen r)abe. (£r befcfyrieb bie @djwicrigfeiten eines 
folgen umfaffenben Unternehmens, bie mancherlei 33or= 
ftebten, tuetcJje man ju beobachten, ben Siberfranb, ben 
man ju überminben r)abe, unb fyradj fo beleljrenb üon 
ben Sportteilen ber (Speculanten, weldje ffd) für biejenigen 
am meiften fyerauSgcfrellt, bie am fcblauejten alle Umftänbe 
§u benufcen mußten, baj? $lüc ir)m mit großen QXntf*ett 
$ut)örten. 

2)er Otegierungöratl) Ijattc bie #änbe auf ben 0tücfen 
gelegt, \vu er e§ immer tt)at, wenn er aufmerffam unb 
gut gelaunt mar, ober 33eobad)tungcn mad;te. (Schweigen 
mar feine fcfywacbe 'Seite, aber r)ier fc^wieg er mit 93er> 
gnügen, unb nur juweilen fonnte er ben innern 2)rang 
nidjt beginnen einige SBorte einzuwerfen, aber eS waren 
nur beijtimmenbe unb ermuntembe : (Srft al6 er ben ©toff 
nidjt langer §u beherbergen wußte, ergriff er bie Otebe. 
"(So Ijören mir benn audji t)ier bie 33e)iätigung, wie r)err= 
licjl jldj bie eckten $emür)ungen um baä 3Solf0wo^l lor> 
nen,« fagte er. »£>ie Aktien freigen, ber 2Bor)Ifranb 
fteigt, >Me3 ftetgt. Unfere 93afm wirb eine ber renta= 
belften. Sunfjig $rocent über $art ger/en ffe in einem 



- 247 — 

jafyre, td; mad;e jebe SBette; @d;wierigfeiten tyabcn wir 
wenige, unb \va& bie (Sonceffion betrifft . , .« 

»3a, bie (Sonceffion, baö t(l ber fifceligfie $unrV 
fiel einer ber Ferren ein. 

»lieber *yreunb,« faßte ber öfcgterungöratfy jiolj lä= 
d)efnb , »bafür laffen @ie micfy forgen. (So (ollen feine 
(Sonceffionen mefyr gegeben werben, inbef? man madn %u& 
nal)me, wo eö nötl)ig ifi.« 

»3)ie £au£tfad)e ift,« fyrad; ein Qlnberer, »baf? bie 
®efellfd;aft ftdj berooiljiänbigt, bie 3«dmung in Crbnung 
gebraut unb eine ©eneratoerfammtung berufen wirb.« . 

Der SftegierungSratt; lächelte nod? einmal unb am* 
wortete bann: »2>aö alle! foll unb wirb gef^e^en. 2)aS 
Jprobtforifc^e (Somite J)at alle Vorbereitungen mad)en laffen, 
bie erjten (Sinfdjüffe praftifd; oerwanbt unb wirb in ben 
nä^jien Sagen bielleidit fcbon im ©tanbe fein, 3t>ren 
2Bünfd;en §u genügen. 3d; t^ue nie ttmaä t?alb,« fur)r 
er bann fort. »(£r(i alle 2Öege geebnet, bie Schwierig* 
feiten befeitigt unb bann um fo fefter ge^anbclt. Wlan 
weif), bafü man ftdj auf mid; oerlaffen fann, baö wei§ 
man, unb barum — er warf einen SBItcf auf baS Jtreu$ 
im Jtno^flod) — icb fann wol)l fagen, bafi td> Slmen 
bie 93erfld?erung geben barf unfere <&afy? f)at ben befien 
@dm| in Reffen,« 

2)ie %$üx $um <©peife§immer würbe geöffnet, unb 
Hermann fyatte ba3 ©lücf, feinen $la§ neben Fräulein 
Qlgat^e ^u erhalten. 9hdj einigen Minuten war baS ®e= 
frrädj begonnen, baö bie gewöfynltdje ®efeUfdjaft&*Unter* 



- 248 — 

Gattung nicfyt übcrjlieg, über Oper unb £r)eatet in tcr 
3fteftben$, über (Sängerinnen unb 93ergnügung3orte weg* 
glitt, »@3 i(l bodj fonbcrbar,« fagte baS Fräulein enb= 
lify, »baß aud) nur biefe taufenb 2J?al abgebetenen ©e* 
genftänbe öerr)anbeln. ©iebt eS benn nid)t$ 2lnbere3 unb 
SeffereS, ober ijt unfere geifiige Qlrmutlj nrirflitty fo groß, 
baß wir in allen ©efeüfdjaften baffelbe t)ören muffen? 

»(£3 i(l nur ber 95eir>ei3,« entgegnete Hermann, »baß 
biefe ©egenftänbe ben größten Oteij für unS r)aben.« 

"S'inben <Sie ba3 in 93e$ug auf ftd* fetbjt?« fragte 
jie fd;arf. 

»2Benigjren3 möchte idj miefj nie ben Zeigen n>ar)ren 
jfrmfxgenuffe3 unb ber ©efeüf^aft ent^en, wenn icfy au$ 
einen übernuegenben £ang §u einem füllen, begränjten 
Greife öon £ebenSgenüffen bejt^e,« 

»$)a$ r)eißt alfo,« ernneberte $lgatt)e, »<Sie flnb ein 
©egner ber rauf^enben Vergnügungen beö SebenS in ber 
großen 2Bett?« 

»itein ©egner, aber auefy fein Verehrer,« fagte er. 
»2ftein Seben muß ein gefdjäftigeö , tun jerftreuteä fein. 
3d; gehöre nietyt §u ben ©lücTOnbern, bie oon ber Arbeit 
nichts nuffen unb audj tttct)tö ttüffen mögen. Arbeit unb 
2ftür)en ftnb lüetmer)r meine treuen Begleiter; wenn id? 
aber nadj fauren SBodjjen fro^e Sefte feiern will, muß eS 
met)r fein, als ber bunte <®fytin gewähren fann.« 

»(Sie gehören $u ben Ungenügfamen!^ rief baö §räu* 
lein fdjerjenb. 

»(Sagen (Sie: §u ben ©enügfamfien , « ernneberte er 



— 249 - 

in berfel&en Seife. »2Bae id) s?om Leben will, würbe 
ben Reiften nid)t gefallen.» 

2lgat^e blitfte tyit faöttifcfj fäcfyelnt an. »03er follte 
meinen,«' fagte fte, »baß Sie fo lüele ib!?llifd)e @mpfin= 
tungen liegen! 3dj benfe, fcaä glän$enbe unb Bewegte 
Leben ber großen 2öelt, unb roaö biefe an ©enüffen bie= 
tet, muß 3iel unb (streben jebe3 2flenfd?en fcon ©eifi 
fein, unb beßl)alb mögen 'Sie fagen, roaS Sie reollen, 
ic^ werbe eS nid?t glauben. « 

»£aben Sie baöon gehört,« fagte Hermann, »baß 
e3 2ftenfcf?en giebt, bie wirflid; fo tfjöricbt jtnb, t>a$ ntcfyt 
$u uermiffen, roaS man gewölmlid) tk große SGBclt nennt?« 

»@3 muß bergleid;en Barbaren geben,« ucrfcfcte fte, 
wer hielte eö fonfi t)ier au3, ober entpfänbe nid)t wenig- 
stens bie töbliebe Langeweile, weldje mid) oft beglücft.« 

»£a r)aben Sie einen Unterfdjtcb $wtfdjen unS,« er= 
wieberte er. »3$ langweile mi$ nie, unb biefe Jtunft 
muß man üerjte^cn, wenn man jt$ felbft, wenigen treuen 
Sreunben, einem liebenben ^er^en unb r;äu0lict)cm ©lücfe 
leben will.« 

Sie btieften ffd> beibe fragenb unb lädjelnb an. 
»£errlid)!« rief 5lgatt)e enblidj im unüerfennbaren Sr>ott. 
"Lieber £err 5lffeffor, Sie r)aben ©runbfä^e, bie ter 
Fimmel 3l)nen erhalten möge. Sie fönnten in jebem 
Lanbe nn Sftujterbilb wahren ©lücfeS fein unb in $art3 
einmal ben £ugenb£rei3 ba^on tragen.« 

(£in Wiener, ber ben 93ürgermeifter fyerauö rief, be= 
wirfte eine Unterbredumg be3 ©efprädS. £te ©äfte wur= 
ben aufmerffam, benn im 9}eben$immer war eS laut ge= 



- 250 — 

werten. $lö§lid} öffnete ftdj bie %f)&t wieber, unb $ran= 
fenberg führte 9ftartr/a an ber <£anb herein ber tfyt 93a~ 
ter folgte. $en 9Befcblu§ madue ein junger üttann in 
elegantem bleibe unb mit federn ©eftebt, bem ein SBätt* 
eben nad? ber SWote bie nötige SÖeilje gab. 

»Äeinc Umftante, lieber SBiltener,« fagte ber ®üt* 
germeifter; »(Sie fommen $ur reebten 3^it r um mir baS 
Vergnügen ju machen, mit 3l)rer Xodjter bie Qafy meiner 
©äfie §u bermefyren, unb tyier ift unfer Ingenieur, <£err 
bäumet jtet $erbanb, ber aud) $ur guten (Stunbe jurücf 
gefe^rt tjt.« — dt führte 2£art§a um ben Sifcb ju fei* 
ner Siebte unb rief tiefer §u: »2)a bringe icb £>ir eine 
Sugenbfreunbin, mein Äinb, Jungfrau 2#artl)a Sfiilfcener, 
3)u wirft 5Dict) ic)rer gewifi erinnern unb entjüdt fein, fte 
$u feljen.« 

2)a3 Fräulein ftanb auf unb warf einen oerwunter* 
ten, meffenben SSlitf auf 2ftartl)a, ber in ein t)evablaffen= 
beS Bärbeln uerfcbmolj. @ie ffreefte bie £anb mit ben 
blafjgelben £anbfd;ur)en unb ben golbenen, blinfenben 
QJrmbäntern auS, weil fie bemerkte, bafi tljr £)t?eim 
ftreunblicbfeit wünfebte, unb 2Rartt;a nat)m tiefe £ant 
freubtg unb unbefangen an, @ie brücfte bie befyinbfcbur^ 
ten Ringer lebhaft in ben i^ren unb fagte: »Sfttcfy mögen 
<5it fretlid) bergeffen tyabcn, aber id) wei§ e§ noefy reefyt 
gut, wie wir gufammen in ter @d>ule fafüen unb unö 
taglieb fa^en.« 

»%uä) tdj erinnere mid> je£t,« entgegnete %atf?e, 
»aber id) t)atte 8ie wirflid) niebt wieber gefannt. 5öir 



— 251 - 

muffen bie alte 99eFanntfdjaft erneuern, liebe Sftartfya. 
Sefcen Sie ftd> , £err £anbgraf.« 

Sftartlja warf einen ©lief ber Überrafcfyung unb ber 
ftreube auf it)ren ©eliebten, beffen Olmrcfen^eit flc Bio 
jefet ntd>t bemerft tjatte. 31)r gan§e3 ©eftebt überglüb/te 
jtdj, unb bod; t)atte fte e8 babei bewenben laffen unb 
gefdnr>iegen, wenn ^ermann ffer) nid)t mit einem ©rufe an 
fte gercenbet r)ätte. 

»3BiUfi 3)u fyier meinen $la§ nehmen, 2Nartr/a?« 
fragte er. 

»9cein, ^ermann,« ernueberte ffe, »$>u mufft 5>ei= 
nen $la| Behalten, bort wirb fdjon für un3 geforgt." 

frranfenberg r)atte jn?ei <stür)te $u Beiben «Seiten ne= 
Ben ben feinen jtellen laffen unb führte bie junge ^Bäuerin 
fort, bie or)ne 93ertegenr)eit ir)m folgte. ®ie nar)m ben 
Stror;r)ut ab, ir)r QSatcr legte @rocf unb £ut auf ein 
(Seüenttfdjdjen , unb 93eibe festen fid) jroifdjen bie gepu£= 
ten £eute, faft als gehörten ffe $u it)nen. Veralte ^rci= 
fdjulj in feinem blauen dtoef, ben <£embfragen über baö 
f^warje <£alStudj gefdjtagen unb fein graues langes £aar 
§u beiben (Seiten beS braunen, garten ©eftcbtS nieberfal* 
lenb, blirfte nmrbeooll unb rur)ig auf bie Ferren unb 2>a= 
men. (58 waren aber fciele, bie tt)re Qlugen boeb lieber 
auf 9ftartr/a richteten unb r)eimli(fy fragten unb urteilten. 
9ftartr;a'8 f^tanfen formen fehlte eS niebt an €Rei§ unb 
ir/rem bübfdjen ©efubt nid)t an QluSbrucf. £>ie blauen, 
fdjtmmernben Qlugen enthielten einen fußen ®dmiel$, unb 
in ben fonnengerötr)eten Bügen tag etn?a§ ©ejiimmteS unb 



— 252 - 

Bei aller SdmcfyternBcit «SelBftBewufjteö. £>qu tarn tljrc 
länblidK Zxafyt, bag Bieter mit t>em farbigen QSefafc 
imt) bem <8traupdien oon Maiblumen unb ^lieber tarau, 
bie Bunten Otö'tfe unb bie langen frönen ßö^pfc, wetd;e 
weit üBer ben Olücfen fielen. £>er (Sontraft ju ben ge= 
fdmtücften tarnen mar baburd) um fo greller, aBer er 
fernen in ben klugen ber Reiften tmteSmegS nad;tfyetltg 
für bie Bäuerin. 3f)re frif^e 9?atürttd)feit unb it)r f)üB= 
fdier 2J?unb mit weifen Bälmen ram gar mand;en liebend 
würbtger ttor, aU bie Blaffen %iwm unb aller golbene 
$u§ $lga%n6, weld?e, nadjbem fic 2ftartt;a ein 5Bcild?en 
gemujtert fyatt? , bie «£ulbigungen beö jungen 3Saumeifter0 
annahm, ber il)r gegenüBer feinen %tia§ erhielt. 

£)er junge £err war fo eben oon einer Steife in bie 
Umgegenb surücfgefetjrt, bie er im auftrage ftranfenBergS 
gemad)t l)atte, um ben 8ug ber 2Balmantagen näfyer 31t 
BefKmmen. (£r war ^öftid; unb gewanbt, unb er§äl)tte 
jitm allgemeinen Vergnügen ber ßutyörcr ein :paar fletne 
Abenteuer, bie il)m aufgeftofen waren; ja, eS feftien fafl, 
als fei mit feinem (Srfdjeinen ein oermefyrteö £eBen in bie 
©efellfdjaft gekommen, benn üBerall fdjürtc er bie ®e= 
fpräc^c an, machte ffd) §um aftittefyunfte berfelBen, er= 
regte %adjm unb fragen unb neBenBei ben geheimen Sfteib 
beö 23ürgermeifter$, ber eS nie red;t leiben fonnte, wenn 
fein eigenes Sicfyt oor einer fremben <Sonne erBlafjite. £)er 
33aumeifter wanbte ffdj jebod) meifi an Fräulein ^Igat^e, 
ir/r wibmete er feine Qlnrebe unb Bewunbcrtc i^re -2lnt= 
Worten. Hermann wollte er in Berlin gefefyen fmben, 
obgleid) biefer fidj feiner Begegnung erinnern fonnte unb 



- 253 - 

ein get)eime§ 3ftifjbel?agen gegen ben 2ftann entpfano. Um 
fo öfter faty er ju SÄart^a fyin, bie ber QSürgermcifter 
befebaftigte, ber eö ftdt? angelegen fein lieg, Reiben ein 
gefpräcfytger 9hd)bar §u fein. 2)a3 2ßal)l war ein reifes 
unb crlefcncö, benn ftranfenberg ^ielt auf eine öor$üglid)e 
Jrvödnn. (§r wanbte etwas auf feinen 3ftuf, fcerfd?rieb auS 
ber ft-erne, \va$ in ber 9läl)e nid*t ju tjaben war, unb 
rühmte ff$, baß mannet ttornel)me 9Äamt in ber £au:pt= 
jtabt nidjt beffere £iner$ gebe, als er. @o t?atte er benn 
Zieles §u greifen unb feine ©äfte mit ben QSorjügen unb 
Sehweiten ber ®erid)tc befannt ?u mad)en, nebenbei fdjergte 
er mit 2)hrtr)a, ergöfete fiel) an ifyren antworten unb nö= 
ttjigte ben alten QMbener juni Srinfen ton ben berf<$te* 
benjtcn SBcinen, enblid) üom (£l)am^agner, gegen ben ber 
@cr)ut§ jeb od; feinen entfdjiebenen QBtbcrwillen auefyrad; unb 
ben Jj»eimlidjen ober lauten Subel ber ganzen ©efcllfcbaft 
erregte. 

»3d3 fenne baö auSlänbifdje ©etränf fel;r gut,« fagte 
er, »benn nüe <Sie Riffen, bin id) aud) §um Dftern auf 
ben Sanbtagen, hzi ben ftejten gewefen, bie grojje Ferren 
gaben, wo un3 alle «£errlid?feiten aufgetifebt tr-urben. 
Qlber,« fxü)x er fort unb blüfte ftolj untrer , »ein 35auer 
bleibt ein 93auer, unb will nidjtö QlnbereS werben. <§g 
ift baS ©elb nifyt, waS foldje 2)inge rofren, barauf fäme 
, e3 ntebt an, wir Ratten eS wol?l aud? auf^uwenben, aber 
c8 wiberfteljt unferer einfachen Statur. (§3 gehört ün 
beworbener SWagcn- ba%u, wenn man baran ©efdjmad: 
finben will« 

2>ie ©äfte lachten über ben alten, totjenSWenfdjett, unb 



— 254 - 

fcte pfropfen fnallten um fo lautet; nur ber £>octor faf) 
ärgerfia) barem, oalb auf ^ermann, Balb auf 2J*arü)a 
unb auf ben 93aumeijter. dx machte feine ^Betrachtungen, 
unb tin üerbriejüUcfycS ©eftdjt war bie Solge. Sräulein 
s ^gat^>e flimmerte jld; fajx gar niä)t um if)ren Sftadjoar, 
unc tiefer fa§ fdnoeigfam unb fo bumm banefcen, a(3 
fönnc er nicl;t ftünf §äf;ten, wie £err £e6ered;t $u fld» 
fetfrft fagte. 

(Jnblid) wenbete jtä) 9lgau)e bott) ju bem Qiffeffor 
unb fdjredtc ifyn buref) eine rafefte ftrage au§ feinen @e= 
banfen. (sie femten atfo meine ehemalige @dm(genoffin?« 
fragte fte. 

»2?^artf;a war aud; meine Sugenbgcftuelin,« erwte* 
berte er. 

»Unb biefe ftreunbfdjaft fdjeint tiefe SOßurjeln gefd?la= 
gen $u fyafcen,« futyr fte fort. 

»liefe unb ftarfe 2Bur$eln. 3d) bin ftolj barauf, 
2J?art$a3 Sreunb §u fein.« 

(Sin mttleitigeS Sädjefa war bie Antwort. »@8 ift 
fefyr ®d;abe,« fuf)r 5lgat^e fort, »baj? wir nid)t mefyr 
im ßeitalter ber bitter unb 6d)äferinnen le&en. sfticfyt 
wafyr, £err $erfcanb?« 

»^tlerbingö fefyr ®$abc,« öerfcfcte ber S3aumet(ter. 
»(£3 waren bamalä nodj fyerrlicfye ßeiten; jefct fyafren bie 
bitter faum nodj @d;äferfhmben.« 

2)tefe Antwort erregte ^Igat^enö Seifall. <Ste niefte 
bem Saumeifter §u, plöfclid) aber unterbrücfte j!c einen 
tauten <Sd;rei unb (tief ben Stufyt , gurücf . 3^r *ftaä)bar 
r;atte ein fdwccflidieö Unglücf angerichtet. 5Die SBeinftafctye, 



— 255 - 

welche er in feiner £anb r)ielt, um fein ©laS ju füllen, 
fiel, als er jte nieberfe§en wollte, unb eine rött>tic^c frlut 
ergog ftcfy über baö «ftleib beS fträuleinS. 

@ie warf iljm einen 33ltcf beS r)eftigjtcn Unwillen^ 
ju unb eilte unter feinen verlegenen (§ntfd;ulbigungen fort, 
um nid;t wieber §u kommen. Me Qlugen richteten fta) 
mtfbilligenb auf ben Sreüler, ber feine Ungefclucft^cit oer= 
gebend r)inter einer weitläufigen (SrHärung §u oerfteefen 
jtrebte unb im Innern feine 3erfireutt)eit unb Unuorfld;* 
tigfeit öerwünfd;te. 

»Waffen wir ben unbebeutenben ßufall auf jid) be= 
rur)en,« fiel ^ranfenberg ia^enb ein, »unb jtoß en (Sie mit 
mir an, bafj bebeutenbere 3)inge burefy feinen ftörenben 
Bufall bel;inbert werben.« 

3eber nar)m biefe ©orte, wie er jle auffaßte. $Jlan 
war jufrieben bamit, unb nad) einem leB^aften klingen 
ber ©läfer war baö ©aftmafyl beenbet. 3m Nebenzimmer 
wartete ber Äaffee fd)on, unb ftranfenberg lieg e3 nic^t 
§u, ba§ ber <5d)uli nnt> Wlaxfya jid; entfernen burften. 

»kommen <Sie r)er, lieber Söilbener,« fagte er, 
»fcfcen <8ie ftd) ju mir. $Bir muffen nod; jufammen 
plaubem.« 

<£x 50g ir/n freunbltdj an ein £ifd?d;en unb 2ftartr)a 
auf einen $olfterfeffel. (£3 war ifyr boefy ein wenig bäng= 
üd> ju Üftutfye; jie r)ätte gar $u gern gefe^en, baß £er= 
mann gekommen wäre unb mit ifjr gefprodjen r/ätte , benn 
fyeünlid) ^atte jle wofyl bemerkt, baj? er ütö Unglücf an= 
gerid;tet, weil er xxad) ifyr r)ingefeJ)en unb niebt auf baä, 
\va$ er t^at. <Sie füllte im innerfien ^erjen eine Qirt 



— 256 — 

freute barüber, unb eine folcfye 6et/nfud?t Überfant fte, 
baf fte am liebfien aufgeftanben unb it/m nachgegangen 
wäre, wenn c3 ftdj nur gefdn'cft, ober wenn ber 23ater 
nid;t fo genau aufgefaßt l)ätte. Vergebens aber berfolgte 
fte alle Bewegungen itjreö ©eliebten, ben ber 2)octor eine 
3m lang fejttyielt, um ifmt einige fijöttif^e Vorwürfe über 
feine feinen 6ittcn unb gefellfdjaftlidicn «Stubien §u ma= 
eben ; bann würbe er bon 5lnberen in 93efd)lag genommen, 
unb wie er and) ein paar 3ftal Sftiene mad>te, ft($ ju nä= 
l)ern, immer fam ein $lufent§alr, ber it)n jurücf^ielt. 

£a ging bie Zijüx auf, unb Qlgatfye in einem neuen 
febonen bleibe bon (seibc trat herein, ^ermann eilte ifyr 
entgegen, Bat unb erhielt 23er$eif)ung, unb 2ftartfja würbe 
e8 ganj wel), alö fte )at), baf? 23etbe fo lange unb fo ld* 
d)elnb unb freunblidj jufammen f»rad;en. $lber einen 
fdnn erraffen <§tid) in'ö £er§ ttyat e8 ifjr, aU ^ermann 
t>k £anb mit bem £anbfdmr/ fußte, unb ba3 feböne §rdu= 
lein il)re f(fyalfr)aften klugen mit einem befonbem 9lu3brucf 
ber ©üte auf ir)n ^eftete. 

»2Benn fte eö ifym bod) nimmermehr bergeben tonnte!« 
fagte fte fjeimtid), »unb wit fann er ben garfiigen £anb= 
fdmt; füffen? 514 wie fann er benn überhaupt fo freund 
lieb §u ü>r fein, unb mtd? gar nid)t anfe^en?« 

m war jcbo4 aU r)dtte Kräutern 2lgatfye ffd> $eim* 
lieb borgenommen, ba$ ©emütr; ber armen 2ftarttja, fo 
biel fte nur fonnte, §u bef^weren. (sie fefcte ftd; auf bie 
-Sergcre unb nötigte ^ermann an tfyre Seite. 5luf ben 
betben $olfterfiffcn faf en jte bidtt beifammen, unb $wifd)en 
it)nen war baS Äaffeetifcbdjen befejtigt. Styre £änbe be= 



— 257 - 

rührten ftd) fortwär)renb , it)r £act)en unb tr)re €cr)ev,;e 
famen fd;mer$lid> in 2flartr)a'3 £>l?r; fte fonnte nid;t tyn* 
fel;en, weil eö it)r wer) tr)at, unb fle wor)l merfte, wie 
2fgatr)e ir)m ju gefallen fucfyte. ®o ging cS ein 28eilcr)en 
fort, unb fle würbe immer trauriger; £lö$lid? aber fcfyrecfre 
fte auf, benn it/r $ater nar)m 2lbfdueb. 6ie fyatte gar 
nicfyt gehört, roaS er mit bem SSürgermeifter gefprodjen, 
aber biefer mar wie umgewanbelt. 9lid)t einmal bie £anb 
gab er bem £ofbejl£er, als biefer bie feine auSftrecfte, er 
machte nur eine grüßenbe Bewegung bamit, unb SKarttya 
niefte er r)alb läd;elnb, r)alb ärgerlicr) mit bem «ftoipfe §u, 
unb fagte: »23iel ®lücf auf ben 2Öeg, liebes Jtinb.« 

»£eben 6ie red;t wor)l, lieht 9ftartr)a,« rief $lgati?e 
herüber; »wenn id) einmal nacr) 93olau fommen follte, 
werbe id; S^ren 93efud) erwiebern.« 

^ermann fagte nid)tö; at6 2ttartr;a aber an ber $r)ür 
war unb ftcr) umwenbete, far) fie, wie fein SBlicf f!e $>er* 
folgte, unb r)eimlid) rief eine Stimme in it)r, bie wie $er* 
mannS (Stimme Hang: Gt$ ^at 9llleS nid)t3 511 Gebeutelt, 
2tfartr)a, fei nur guten 2ftutr)e3! 

$)er <Sd;ul$ fe£te feinen £ut auf unb fd;ritt mit ernft* 
fyaftem ©efiebt neben feiner Softer §ur <©tabt r)mauS. 
@rfi brausen auf bem ftufiwege jwifdjen ben Sßiefen am 
bluffe fing er laut an §u lachen, §og bie pfeife au3 ber 
£af(r)e, fdjlug fteuer unb (tief? ben <Stocf in ben 33obcn. 
»®ott fei $)anf,« fagte e\ »baf wir r)ier jtnb! eine £aft 
fällt mir fcon ber 3öruft; ijt mir bod), als wäre id) au6 
einem ©efängnif entfyrungcn. 2Ba3 friert midi aller 
ftirlefanj ber ®tabtleute unb \va$ fie ffdj erftnben, um 

(11) 



- 258 - 

groß bamit §u ü)un! £ier ^aBe icfy QBäume, 5 $erge, 
QBlumen unb Kräuter. 3)ic 93ögel fingen, bie Spiere ftmn* 
gen lupig untrer, unb jebe3 £>ing fyat feine Drbnung, 
(eine natürliche SSejtimmung, nichts wirb eingehängt unb 
eingepreßt, nichts öerfiellt fldj unb Betrügt burcfy glatteö 
2ßefen. 3Ba3 müßte man mir geben, wenn icfy meinen 
<%aU in foldje fyoty Q3inbe einfdmüren follte, meine 5lrme 
in enge &rmel, meine £änbe in Futterale! (Sr lachte redjt 
au3 üoller 23ruft unb fufyr bann fopffcfyüttelb fort: »£>a8 
£eber §icl)en fle gar nidjt mtf)t herunter, £ajt 2)u ge* 
feljen, 2ftaru)a, wie eS bie Frauenzimmer matten? Olli 
06 jte tvtö SSöfeä Ratten, \va$ fle nicfyt geigen bürften, 
fo oerftecften fle bie Ringer. 2Öenn fle nur wüßten, wie 
fjäflicfy fle auöfe^en in if)ren u) euren $ufc. 2>u warft 
bie Qülerftyönjte, mein Ätnb, au$ ber SSürgermetfter fyat 
eö gefagt, unb ity glaube, eö fam il)m iwm £er§en.« 

»@r tjat eö mir audj gefagt,« erwieberte 3ftartba 
ladjenb. 

»£), ber alte ftudjö!« fagte ber @<$utyj »bod) bieä* 
mal l)at er ftd) betrogen. 2)u fyajt bod) gehört, wa§ id> 
ilnn erjagte? 

»3dj fyabe eS nidjt redjt gehört, 93ater.« 

»@3 war ein <©paß, ilm babei anjufe^en,« ful)r 9Bil= 
bener fort. »5113 er Jjörte, id) oerfaufte u)m nid)t8, unb 
£ubotyl) aud) nid^t, baö fei unfer fefter (Sntfcfyluß, war er 
üoll 3orn unb ©alle. Qllle feine Secferbiffen unb fein 
S©ein waren umfonft gewefen, unb wk ity fyrad): <Sd}ö'* 
uen SXinf, £err, für Steife unb Sranf, fommen @ic 



- 259 - 

nadj 23olau, fo fpre^en 6ie beim alten Silbener im 
5reiftfjul§enr;ofe ein, ba ftanbS ir)m auf ber Stirn: 3u 
meinem £eben fomme idj nicfjt lieber $u £ir, £u elenbcr 
«auer!« 

(Sie gingen weiter, unb balb flimmerte tie £r/urm= 
ft>i§e fcon 93olau öor i^nen §wiftf)en ben r/ol)ett Äircfyr)ofs~ 
Bäumen. 2)aÖ $farrfyau3 mit feinem weifen ©iebet trat 
im <2onnenglau$e tyerbor, ba fiel bem eilten ber Ȥet* 
mann ein. 

»£afl 5Du beim mit bem jungen £errn ^anbgraf 
gefprodjen?« fragte ber 93ater. 

»9Zein, 23ater,« fagte 2ftartf)a. 

>»$u fyafl red?t getrau, ßinb. 99leib üon ifym. <£r 
paft fid) beffer ju jener, unb e3 ifl gut fo.« 

»2Öa8 ijt gut fo, 23ater?« 

•»2)ag er f)etratr)et,« fagte ber <Scbul§. »@S ift aud» 
wor)l ein ©lürf für iljn.« 

»Sen foll er benn fyeiratr/en? §r>red;t tcel; ber* 
nünftig, $ater!« rief ^art^a erfd;rocfen. 

2ßilbener wenbete jfd? $u tt)r um. ^>2)er ©ürgcr* 
meifter fyat eS mir gefagt, 5ftartr)a, er benfe, f!e folleti ein 
$aar werben, ber ^ermann unb feine 9lgatr)e.« 

9ftartl)a fdnt>ieg füll, 3unge unb §ü§e waren ibr 
wie gelähmt. 9lafy einigen Qlugenblitfen war jebod} ber 
©dwecf überwunben, ffe wufte gan$ beftimmt, ba§ nicbtc 
barauö werben fonnte. »2öenn'3 watjr wäre,« fagte jte, 
fo müfite e3 gewiß gut fein; td; glaube e§ aber nidft.« 

»2)a8 r)alte, wie $)u willfr,« fyracr) ber @d;ul$. 



— 260 — 

9laü) einer Seile fing fie eins ifyrer Siebten an $u 
fingen, bie i^r 93ater immer gern tjörte, unb fie fang mit 
fo frifdjer, geller Stimme, baf ifym wofyl baBei würbe. — 
»Äummer unb ©ram tjat fie nid;t, « murmelte er oor fiel) 
f)in, »benn »er fo fingen fann, ber weif ni^tS baöon, 
am wenigften aber fann e$ ein SHeBeögram fein. SBenn 
ein Sftäbcfyen l)ört, tyx £er$aüerlieBfter will eine $lnbere 
freien, fo reift fie fief) woty baS £aar au8 unb tyeutt 
Sag unb 9laü)t, aBer fingen ttyut feine. $llfo ijl'S aud) 
nid;t$ bamit, unb ber £ubotpl) ijt ein 9hrr. £af i$n 
fommen, id) werb'S i^m fagen, aBer will'S ©Ott, tyaBen 
wir noefy oor Martini ^o^eit.« 

(£3 war ein vergnügter $lBenb für ben ©djuljen. 
(Sr lief 2ftartf)a ge^en, wo^in fie wollte, unb er$äljlte fet= 
nen 9iad)Barn, \m er bie Ferren unb tarnen in ber 
6tabt gefunben unb wie ber SBürgermeijter fid; benommen. 

6. 

Qlm anbern Sage war Sonntag, £idjtgo!bener ^rü> 
fcfyein brang in Sftarttya'S Kammer, aBer er matt fie nicfyt 
auf, benn längft lag fie mit offenen klugen unb backte an 
^ermann unb wie QllleS werben unb enben follte. @S 
würbe iBr Bei bem (Sinnen Balb l)eif unb Bang, fie fprang 
auö bem 93ett unb fleibete fiel? an. 5) er (Sonntagmorgen 
lag in feiner fejUicfjen (Stille auf ftlur unb $)orf. Qllle 
QlrBeit xufyU, Wt§ flimmerte im ©otteSfrieben grün unb 
l^errlid}, nur bie 99ienen jogen, nad) wie oor, in ityrert 
emfigen ©efcfydftcn auf unb aB, unb unjäpge Serben 



- 261 — 

fd)webten als lofrpreifenbe, unftdjtbare Stimmen am 
»immel. 

Wlaxfya war frol) unb weicfy geftimmt. Sie faltete 
bte £änbe unb legte ffe auf baS Senfterfreu§. »3>u lieber 
©Ott,« fagte ffe leife, »id; will eS 2)ir ant)eim geben, n>te 
eS jtdj fügt. Senfe 3)u eS bod> junt ©uten unb mad)c 
mify glücftidj; id; möchte fo gern red)t glücfltd) fein. 

2)a Um ber 2ftutl) in iljr ^erj, unb fte fagte lauter : 
»SÖarum foll eS benn nidjt aud; §um ©lüde ausklagen? 
2J?an muj? nur recfyt ernftfyaft trollen, was man will; redjt 
jtanb^aft muj? man feien unb feft sertraucn, fo fommt 
man gum 3iele.« 

Sie fal) nad) bem ^farr^aufe r/inüber, unb ifjr £er$ 
fdjlug laut, als oben baS ©rferfenfter geöffnet würbe unb 
jwifeben ben Satten unb Seintaubranfen jtd) ein winfen* 
ber 2lrm IjerauSftreefte. ^ermann fud;te aud? ben «ftopf 
nad^ufdjicfen, aber eS wollte nidjt gelingen, er preßte il)n 
an baS ©egitter unb rief ©rüge, bie lautlos üertjallten, 
benn eben begannen bie $ird)englocfen ben (SonntagSbienft 
einzuläuten. S^art^a ftreefte ifyre <£änbe bem entfernten 
ftreunbe entgegen, bann natym fte il)r <Sd)ür§djen unb lief 
eS wefyen; baS ©lue! 50g jubelnb bei if)x ein, unb als eS 
nad) einiger Seile lebenbiger im #ofe würbe, als bie 
Spüren unten auf unb §u gingen, unb bie (Stimme ttjreS 
SSaterS fld) Ijbren lief, na^m ffe ben SonntagSfhat auS 
bem Sdjranf, l)olte bie gro§e ©olbfette t^emr, welcbc 
i^re Butter ix)x als (srbe öermad)t, fämmte unb floebt 
bann iljr langes £aar mit befonberer (Sorgfalt unb fc^mücftc 
jtdj jum Jtird;gange mit mäbdjentyafter £uft 



— 262 - 

»üx muf? bort) feljen, baf? iä) auü) ttmö auf ifcn 
t?alte,« fagte jfe, aU jte jlrt) im Riegel Betrachtete, »unb 
fcafj iö) niä)t bie <£ä£ltrt;jte 6in,« fefcte ffe teife latent 
fun$u. £)ann ging jte hinunter unb fafy in ber ©irtt)= 
frt)aft umljer, 06 bte Sftägbe iljrc @rt)ulbigfeit getfyan, orb= 
nete an, n?aö fehlte, unb trat enblirt) §u intern Qktet, ber 
am <Srt)rei6pulte üor papieren unb Vertonungen faß. 

3)er alte 2ftann ^attc aud) baö fonntäglirt)e Jtlefb an : 
bie J)ot)en BlanFen (Stiefel unb bie lange <Sö)ofjwejte. 3m 
weißen $embe faß er unb fd)rieB ßatylw jufammen, als 
afcer 2ftartl)a ^ereintrat, öerfü)manb ber (Srnjt öon feinem 
®cjtä)t, unb obwohl er nirt)tg fagte, fat) man eS bort), wie 
mel 2Bof>tgefallen an feinem l)ü6frt)en «ftinbe in ifym auf= 
geregt war, benn fcon 3eit ju ßeit wanbte er feine SBlicfe 
immer wieber öon ben papieren ah unb oerfotgte iljre 
fyäu3lirt)e ©efrt)äfttg£eit 

(Jnbtirt) war ber Jtaffee getrunfen. £)ie ©locfen lau* 
teten wieber, $Jlaxit)a nal)m baö ©efangburt) com @ä)ranf 
unb bie weifen £anbfrt)uf?e aus bem Äoffer; bann Ijolte 
jte be3 SSaterö £ut unb oürftete it)x\ f §ule£t afcer legte fle 
ben Otocf Bereit unb waxtttc, baf? ber alte 9ftann auffte= 
Ijen follte, als plöfclirt) braufen auf ber janbfceftreuten 
2)iele Srttte fnifterten unb Hermann einen $tugenfclicf bnr= 
auf öor \v)x im Bimmer fhnb. 

»®uten borgen, £err $Bilbener, « fagte er, unb §u* 
gleirt) reichte er 2ftartl)a bie £anb unb brücfte ffe mit 
Snnigfeit. 

£)er <£rt)ul§ jtanb freunblirt) auf unb erwieberte ben 
©ruf.' »9hin,« fragteer, »jtnb <Sie aurt) wiebergefommen 



- 263 - 

unb tjaBen bie Stabtleute öerlaffen, um mit ben dauern 
in bie $ird)e gu geljen?« 

»3cfc Bin am lieBften fyier,« fagte ^ermann. 

»Sfte^t, junger £err,« fu^r ber £ofBefi$er loBenb fort; 
»wer, wie (Sie, unter bem £anboolfe aufgewadjfen ifr, ber 
muf? immer aud) eine ßuneigung bafür behalten.« 

^ermann falj üftartl)a Bebeutungöooll an. »(Sine 
recfyt tiefe, waljre ßuneigung tyaBe tdj,« rief er aus, »unb 
am lieBften wäre eS mir, trenn id) gan§ unb gar ein 
£anbmann fein fönnte.« 

»3'eber Staub Ijat feine 93ortf;eüe,« fyracfy berSdml§, 
inbem er mit innerer ©enugttjuung bie 5Borte tjörte, »al- 
lein für Sie pafjt fidj ber 35auer nidjt. Sie Mafien in 
bie #Belt unb in bie 93üd;er gefefyen, unb muffen nun mit 
einem anbern $flug pflügen. Sebem baS Seine, £err 
£anbgraf; wenn Sie aBer einmal in ber Stabt wohnen, 
bie Sdwrnfteine bort gar ju fefyr qualmen unb bie Stra* 
fjen gar §u l)eif} unb jkuBig f!nb, fo fommen Sie ju uns 
fyerauS unb fagen Sie, wie bie Ferren immer fagen: 3d? 
will auf's £anb, um mid) ju erholen. 5Öa3 fann man 
^effereS öom 93auernleBen fagen?« 

^ermann fiimmte ifym Bei unb fpradj bann: »3dj 
fyaBe wirflid) bie Befttmmte $lu3j?d>t, fd;on in ber nädjften 
3eit meinen 2ÖoJ)njt£ in ber Stabt §u nehmen. 3)ie 
Stelle eines 3uf%(£ommiffairS ift bort offen, unb längft 
BewerBe icfy mid) um ein fol^eS 2lmt 9lun ^>at mir ber 
93ürgermeijter freunblidj äugefprod;en, mify $u melben; fo 
fytBe idj benn geftern gleid; an ben SWinijter gefdnieBen; 
m$ ftranfenBerg taBei burdj Q3erwenbung t^un fann, foll 



— 264 - 

gefd^en; bie Simbicat3*®efcl)äfte würben mir auti} woty 
übertragen werben, unb wenn b ; e (Sifcnbafyn $chaut wirb, 
fällt mir ba» einträglid;e Qlmt beS 0ted;t06eiftantes ber 
©efellfcfjaft $u.« 

»2)a8 madjt fld) gut,« erwieberte ber 9ttte. »<S5 
freut midj, 51t fyören, wenn ein junger 2Rann, ber tüduig 
ift, aud) rafefy in ber Seit fortfommt. 93tcl ©lücf, £err 
&anbgraf, unb öiel Segen in3 £aue, wenn c8 ftd) mit 
einer jungen Brau oermeljrt!« 

>»2Bic meinen Sie baS?« fragte «Hermann errötfyenb. 

»0iun, id) benfe nur fo,« »crfcjte ber Sdml§ Ih 
cbelnb. »Sie werben bod) nidjt unbeweibt Bleiben wellen!« 

»£) nein!« rief ^ermann rafefj. 

»£>a3 ijt red^t, « fprad) Silbener, »machen Sie nidn, 
\vk eS Stiele jefct machen; nehmen Sie ein 2Beib; bas 
binbet ans £au8, legt $fiid)ten auf unb mad)t öerftäntig. 
3d) benfe aber, Sie tyaben febon ?t\M& für Sieb auf bem 
0to$r.« 

»3a, £err SBilbener, wirftidj, las Ijabe icfj,« rief 
^ermann überragt. 

»konnte eö mir beuten , « erwieberte ber Sdml$. 
»£abe e$ wotyl bemerft unb auc^ ein Sort bafcon gefyert.« 

»93on wem? oon 2Rartf)a?» rief ber junge 3ftann 
freubig, inbem er SÖilbener'S £anb fejrljielt »So wiffen 
Sie c8,« ful)r er fort, Sie l)aben eS bemerft unb wollen 
3t/ren üäterlic^en Segen un3 nid)t entjie^en. 3a, icb liebe 
2flartf)a tief unb aufrichtig — al8 Äinb fdjon — unb 
jefct nod) taufenbmal mer)r.« 

$er alte Sflcann fyatte regung6lo3 biefc iplöfclictye $£er= 






— 265 - 



Bung gehört, nur fein ©eftd?t »eränbertc ffd). £>te bunfle 
SarBe barin fd;ien $u oerBlaffen, bann rottete eS fldj Bio 
unter baS bid)te graue £aar, baö jtd} emipor ju fträuBen 
fdjien. 2)ie QBölBung ber 2lugä>fel flimmerte mit Blu= 
tigern ©lanj. ^ermann jtocfte unb öerftummte oor ben 
fdmellen unb jucfenben 23li|en. £)er <$dml$ §og feine 
4?anb §urücf, unb Wlaxtya preßte ängfHtdj il)re Ringer auf 
ber 33rufl §ufammen. @ö fct)ien , als Bebürfte ber £of= 
Beft|er einiger 3eit, um mit fid; einig §u werben, treibe 
^luttoort er geBen fotle, unb als fä'ntyfe er müljfam gegen 
ben ^uSBrud) feines 3orne3, ben er Be1)errfd;en wollte. 
(Sr jtü£te ben 5lrm mit folc^er ©ewalt auf bie Äla^^e 
beä <Sd)reiB:pulte8 , baß eS §u Bremen brofyte, unb preßte 
Sippen unb ßätyne heftig §ufammen. (So jtanb er bem 
SrehoerBer eine Minute gegenüber; bann wenbete er fid) 
gegen SWart^a um, Blicfte ffe bro^enb an unb fagte: 
»Äomm Ijer, 2Jkrtl)a.« 

(Sie näherte ffd) mit niebergefd;lagenen 5lugen. »3fi 
eS tt>al)r, tt>a3 ber junge «£err ba fagt?« fragte er. 

"3a, 33ater.« 

»3fl eS toafyr, baß 3)u itym SHeBe §ugefagt Ijajl?« 

"3a, 93ater,« ernneberte fle lauter. 

»3)a8 l)aft £u get^an?!« rief ber <sdml§ mit furc^ 
Barer ^eftigfeit. 

»3a, 3Sater, idj tyaB'S getrau,« »erfefcte jte mit lei= 
fer, aBer fefter Stimme; »id) fonnt' e3 nit^t laffen.« 

£)er Qllte trat mit bem $uf?e auf Ut 2)iele unb 
Ballte bie Sauft $ufammen. (£r ^olte tief 5lt^em. »9ftor~ 
gen,« fagte er bann, fo ru^ig er fonnte, »fahren wir nadj 
v 12 



- 266 - 

£etningcn unb befutöen £ubolr>l> Äradjt'ö £ßirtljfd)aft. 
©efy t)inauö je$t, bort hinein in bie Kammer, unb f?att 
2)i<$ Bereit, Bio i$ $ur .ftircbc rufe.« 

Sftartlja warf einen langen 93ltcf be3 2lbfdneb3 auf 
«^ermann, bann breite fle ffd) um unb ging. 3)er QHte 
folgte ifyr mit ben klugen, afö aber bie Z\)üt gefcfyfoffen 
war, fagte er: »28a3 idj beut 2ftäbdjen jur Antwort gab, 
war audj bie Antwort für Sic, <§crr. 3$ banfe für bie 
@t)re, bie Sie mir unb SWarttya ant^un, aber e3 tarnt 
nirttö barauS werben.« 

»lieber £err £Bilbener,« begann Hermann bitten*, 
tob ber Sd)ul$ fiel tljmi fogleirf) in§ SGßort. »2Jh$en 
Sic fein unnüijcS ©erebe, £err £antgraf,« fprad) er, »e3 
läfjt fieb ni$t3 Reifen unb nicfytö änbern baran. £ubofyf? 
Äratfjt t)(\t mein 3Bort, baS r)ab' icb nie gebrochen, unb 
wiU'8 auc^ nimmermehr tfyun; wenn'8 aber aucl) ntebt fo 
wäre, id) tonnte eö boeb nid)t gugeben. ©letdj :paft fi<fc 
ju ©leid). 5Jkin Scfywicgcrfolm muj? ein erbgefeffener 
2ftann fein, ba§ ifl alte Sitte unb Sftccfyt Ui un§, ba§ 
treibt unb wanft nicfyt, fo lang' ify lebe. 2Ba3 Sie mit 
fcem unbefonnenen Stfäbdjen fcorgetjabt, ifi 3t)re Schule, 
3cb follte billig wotyl 0tc(^enfct;aft forbern; mag'6 nergeffen 
fein, oergeffen Sie e3 benn audj.« 

»SBte tonnte idj eS oergeffen!« rief ^ermann. »9?e= 
beulen Sie, bafi mein unb Sftartlja'S £ebenöglücf auf im* 
mer jerjtört ifi.« 

»2Ba3 baS Sftäbdjen betrifft,« entgegnete Sifbencr, 
»fo werbe id; fdjon bafür forgen, baf? flc glütfliel; wirb. 
Sie aber, £err, follten einfetten, ba§ klagen unb £änbe= 



- 267 - 

ringen nid;t SftanneS (sadje ijt. £>a läuten bie ©focfen 
gum fcritten ü^ale,« fuljr er nad) einer $aufe fort, afö 
Hermann nod; immer mit gefenften fingen ror ifym fknb, 
®el)en (Sie in bie Äir^e, «£err, baö trüb 3lmen, trie un3 
allen trofyl t^un. ^rieben t)aben mir nötf)ig, bamm müfc 
fcn <&U mein Ǥan0 ron Ijeute afc meiben; trenn e0 aber 
irgenb sorfommt, baf? ber £an6 Silbcner in 25olau 31;= 
nen einmal einen 2)ien(t ermetfen fann, fo fommen ®ie $u 
itym, er trirb eö immer gern ttyun.« 

Dtjne eine Antwort ab^utrarten, ging er tytnaug, 
unt> Hermann rerlief? baS ßimmer nnb baS <£auS mit 
tem lebenbigen ©efüfjl ber 23efdj)ämung nnb beS Siebet 
gramö im £er§en. (Sein <stol$ mar nid;t menig gefränft 
ron ber ßurücfmeifung, bie er bon bem CBater feiner ®e* 
liebten erfahren, benn ganj fonnte er ba3 33orurt§eil bod) 
nidtt unterbrücfen, baS i^m leife bie 33erfdncbent)eit be$ 
Otangeö nnb ber 9lnft>rüd;e an bie Seit $ufiüfterte, tr>etd;e 
er w mad)en r?atte, 5)er ^reifc^utj trat ein motyllj ab cnb er 
SÄann, trie $tlle mußten, a6er er mar bodj nichts, aU ber 
SBeft^er eine6 ^ofe3, md>t3 att ein 95auer, ber Billiger 
SBeife erfreut fein tonnte, menn feine £odjter über ifyreu 
(stanb fyinauö l)ciratt)ete. (statt beffen betrad;tete ber alte 
5ftann offenbar ben Antrag als ein Q3erbred>en gegen feine 
CHjre, nnb bie £eiratf; als eine 3ftif?i)eiratl;, mot)l im glet* 
&}t\\ 57fof?e, als l)ätte Hermann eö getragt, um tu «£anb 
be6 einigen JtinbeS eines ©rafen ober 33aron3 $u mer= 
ben. (Seinen erften heftigen (Jm^finbungen fofgenb, rang 
Hermann mit tem (Sntfcbluffe, trirflid; eine Neigung aue* 
äuretfjen, bie fo fettfamen nnb, trie eö fd;ien, unbeugfamen 

12* 



- 26S — 

Siberfianb fanb, a6er im nädjften QXugcnfeütfe fdjon fdn'en 
e3 tym unmöglich unb a(3 er nun in baö fleine @otte6* 
fcauö trat unb Stfartfya erolicfte, bie mit ü)ren große«, 
treue« klugen Hagenb unb bod> tröjlenb $u i^m ^erüBer 
flaute, ba fam e3 t$m oor, aU fei bod) alle 5ftenfdje«lifi 
unb «garte üergefcenS; benn baS licfcnbe Vertrauen gu 
3ftartf?a mifcfyte ji$ mit Reifer Scibenfcliaft i« feiner 33rufi 
$u einem eifernen ^itt, ber feinen Tillen, $u hoffen unb 
§u wagen, fejt madjte. .Sftit folgern Tillen afcer ift bie 
SHefce in ber 9ttenfd;en6ruft unfcefiegBar. 

(£3 war i!)m, als ptte ber greife £>l)eim auf ber 
.Handel ba3 e6en auc^ auSgefyrodjen. 2Mbe Sorte tön= 
tcn in feinem £)l)r, er fyord)te aufmerffamer. 2)er alte 
Pfarrer fpradj öon ber %itbt, bie allmächtig fei im Fim- 
mel, wie auf (Srben. Unb als er bie fleine ©emeinbe 
ermahnte, jtanbfjaft auöju^arren in jeglicher Sftott) unb 
niä)t §u besagen, wie Sßettcr brot)ten, aucfy allerlei ©leid)* 
ni§ anführte bon SSlumen, bie in langer 2)ürre it)r <§au;pt 
neigten, aoer ber gute ©ärtner lege bie £änbe nic^t in 
ben (Sdjoofj; bom (Säemann, ber feine (Saaten weifen 
unb borrcn fäl)e, bod) nicr)t öerjweijle, beim $ur regten 
3eit fomme rr>or)l bie #ülfe, ba Hielte ^ermann §u Wlax* 
tfja Ijin, unb 93eibe lächelten leife, fie füllten ftdj be= 
ru^igt 

9113 bie $rebigt oeenbet, unb baö lange £icb 6i 
junt legten SSerfe gefungen war, gelang e3 Hermann, a 
ber ^irc^tpr bidjt neben Wlaxifya ju treten. 3fyr QSater 
t)attt mit einem 9lad>£ar §u fpredjen, er wenbete ben 
Äobf $ur anbern <^ette r unb im ©ebränge war e8 leitet, 



i 



- 269 — 

bte £anb bee üftäbdjeng ju ergreifen unb §u fcrücfen* <&o 
ftanben jie unb gelten fiel) fejl, obne baß (Siner etwas 
merfte. ©precfyen fonnten jie nicfyt, benn bidjt babei wa- 
rm SWdbcfyen unb Scanner, bie neugierig auf Alles fafyen, 
unb nur ganj leife, als jie über bte @d;welle traten unb 
[Reiben füllten, jagte ^ermann: 4ek wotyt, 2ftartt)a, 
unb fei fianbtyaft.« 

»3$ will's ücrfucijen,« entgegnete jie. 2>a fa§ ftd? 
ber QSater um, unb über feinen weiß en Augenbrauen bun* 
fette jicf) *bic (Stirn. $Jlit einem heftigen 0Ut(f 50g er 
2Jkrtl)a ^u ftcf? t/in unb ging rafd; über ben $la§ na$ 
feinem £aufe $ur großen 93erwunberung ber Sflaäfiaxn, 
bie allerlei ^Bemerkungen machten unb t)alb unb fyalb au$ 
bas Sitfytt trafen. — 2Bie es fo §u ger)en pflegt; es 
war mancher ju abgünjiigen Urteilen Bereit. S^ic^t um* 
fonft erjagte man öom #ocf;mutt? bes Alten, ber bas 
SJMbcfyen in bie @tabtfcf)ule gefdjicft r)abe, unb baß jie 
nodj immer §um Pfarrer laufe unb jid) beffer bünfe, als 
Anbere. £)er Subofyl) Äractyt werbe um jie, aber es fei 
Scfjabe barum, er werbe fc^on merfen, von es fier/e. Unb 
als nun efcen ber £ubol:pt) fetbjt in feiner neuen (Ealefdje 
gefahren fam, bie $ferbe mit großen rotten QSanbquafxen 
an ben topfen, unb er fel6ft fo jtatttic^, wie ein dtcU 
mann, ba ftieg nocfy größerer Sfteib bei ben 3Räb$en auf, 
bie j!t§ gar Zieles mit (scfyabenfreube ju erjär/len Ratten 
unb ^eimlict; lact)enb am $farrfyaufe oorübcr gingen, wo 
ber S^effe bes $ajiors im Ratten ber SMnbentaube ju 
fetjen war. 

2)ore, bie £ausr/älterin, fyatte ben (Bonntag befon* 



- 270 — 

terS fefHi$ 51t feiern fcefd;loffcn. (Sin SBraten war aus 
ber @tabt geholt motten, junget ©emüfe r)atte ber ®ar= 
ten geliefert, ber Pfarrer fel6ft tyatte geftern 2l6enb mit 
ir)r vereint unb unter einer Tangen Slofjanblung über bie 
6e(te 5lrt, «Spargel $u gießen, mit bem ßifen in ber 
£anb bie 93eete burdmiuftert unb bie bicfjten Stangen 
auSgeftodjen. 3n gleicher Seife war ber (salat auöge* 
wätylt; jebeS SSIatt fajt tyatte eine Mer)renbe 35eftd)tigung 
J)eröorgerufen , unb jefct fianb nun Qllle3 Bereit im Sin* 
benfdjatten, wo ba0 weife $ifdj§eug glänzte. £)ore trug 
tu 6u£!pe auf unb fa^ bann ärgerlid) nadj} bem £au& 
r/errn um. 

»2Bo ijl er benn geoliefccn?« fagte fte. »So gefyt 
eS mir bod; immer. Stunbentang fann man warten unb 
mu§ ba0 33efie üerberoen fe^en, er)e e£ i§m einfällt, baran 
ju benfen, baß bie @üeife auf bem £if$e fhr)t.« 

Snbem ffe alfo eiferte, ging bie ©artenpforte auf, 
unb ein unerwarteter 93efud> trat herein, 2)er 3)octor 
£e6ered)t tarn, ben %ut in ber £anb fyaltenb unb feine 
^errücfe auf bem Stocfe bor fid; t)er tragenb, wär)renb 
er ben (Schweiß bon feinem Hänfen @d;ätel troefnete. — 
»(Clement!« rief er fdjon bon SGßei.tem, »ify fpüre ben 
2>uft öon 3ucferwur§eln unb jungen 2ftöl)ren, ®d;otcn* 
förnern unb Spargeljtücf en ; baS ijl mir IM, fo §ur 
redeten <Stunbc ju fommen. Ser ben 5lugen6licf ergreift, 
ba3 ifr ber Sftamr: baä merfe 2)ir, ^ermann! £>u r)aft 
$>ia) geftern benommen, wie ein Ärä^winfler, bodj babon 
nad^er. 3e|t, 2)ore . . .« er fefcte f!d», ergriff ben 2>or= 
legelöffel unb fd)ö>fte fid) auf . . . »jefct t)oU ben Qllten 



— 271 - 

unb bringe ihm anbere Heller, ober laffc ir/n meinetwegen 
in fetner SBetfe laufen unfc faften, bis ir)n t)er junger 
fyerauötocft , wir wollen un3 jcbod) feiner ©rillen wegen 
ntdtf ben geringsten ßwang antr)un.« — Siefen 3Iu3* 
fprud) macBtc %m SeBcredjt war)r. ($r af, wtä er 
fonnte, ermunterte Hermann, loBte tie (Suppe, unb er* 
jät/lte in aBgeBrod;enen Sä§en, bafj er einen Patienten 
befuct)t unb ftd) baBei vorgenommen r)aBe, in ber Pfarre 
etnjufprccften unb gute iftactyridjten §u Bringen. — »Senn 
tro§ Seiner fd)lcd)ten Sanieren unb Seiner geringen ltn~ 
terr)altung3gaBe,« ful;r er fort, »muj? id; Sir feigen, baß 
Su bod) vielen beuten gefallen r)aft Fräulein 5lgatf)e 
läjjt Sid) grüben unb Bitten, Balb einmal wieber §u er* 
fdjeinen, vorauSgefe^t, ba£ Su feine Sßetnflafdjen umjto* 
£en wülftj waä aBer SranfenBerg Betrifft, fo lägt er Sidj 
auf morgen einlaben, Bei ber ©eneraloerfammlung gegen* 
wärtig $u fein unb Ka§ $rotocoll ju für/ren. (§3 ger)t 
MeS gut, mein 3unge; e3 ger)t ö ortreff lief) , unb wenn 
Su einigermaßen nid)t gerabe$u auf ben .ftopf gefallen 
6ift, werben wir Sreube an Sir erleBen,« 

(Sine Antwort würbe ^ermann erftart, benn au3 
tem £aufe trat je|t ber Pfarrer, ber in Beiben £änben 
forgfdltig einen cerbeeften S^apf trug. <Bün ©cjtd>t brücfte 
einen fyofyen ©rab freubiger Erwartung auö, unb voit er 
in tie £auBe trat, fagte er mit einer gewiffen Seierlid)~ 
feit: »Saö ijt mir war)rr/aft oon ^er^en lieB, alter £eBe= 
red)t, baß Su r)eute mir bie ftreube macfyji, mein ©aft 
pi fein. Qtin felteneö ©erid;t follfl Su fojten, einen 
6alat, \vu er Sir nod? nicfyt vorgefommen ifr. 3$ r)aBe 



- 272 — 

\f)n fetBjt Bereitet unb mit allen Späten üer[el)en, wie 
e3 fein mufi « 

<5r fefcte ben 9la$f auf ben %ifä, ber 2>octor §og 
it)n $u jtd) r)in unb Betrachtete bie gemifdjjte, §ucferBe= 
ftreute 23lättermaffe, bie er entbecfen formte, mit offenBa* 
rem Sftifitrauen. »2ßa3 $at er benn lieber ba §ufammcn 
ge&rauet?« fragte er. »2Öa3 ijt c8 benn, n?aS foll e3 
fein ? « 

»Äofie eS nur,« erwieberte ber Pfarrer, Befyagltd) 
lacfjenb. 

»3d) werbe mtdj tauten,« fagte ber JDoctor, aber er 
war bocf) lüjtern; Betrachtete eö, wenbete ba$ ©efäjü l)in 
unb ^er, prüfte e8 aufmerffam unb meinte bann, bat} e3 
fo üBel nicfjt rö$e. 

»9iimm $)eine ©aBel, unb tlm', wie idj tl)ue,« fprad; 
ber alte £err ermunternb, inbem er fiel; Bewaffnete. »9lun, 
im tarnen beS Fimmels!« rief ber 2)octor. »(£in3, 
%mi, brei!« <£r Braute ba3 unBefannte ©eritfyt in ben 
SJhtnb, plö£lid; aBer öffnete er biefen, fo weit er formte, 
öerbre^te bie klugen unb ftiefi einen flägli^en Saut au3. 
£>er Pfarrer öffnete feine Stylen eBenfallS, als wollte er 
etwas fagen, unb üermo^te e3 nict)t, bann aBer fc$lucftc 
er l)er$aft §u, unb nun fat)en f£d^ 23eibe mit jtarrer 
23erwunberung an, Bio ber 2)octor leife fagte: »2)u Un* 
meufdj, ©iftmifcfyer ! xvtö l)aBe i$ £>ir getrau? £err 
©ott! \va$ ijt e3? 2Bolf3mil$ ober <$d)ierling? 3u 
£ülfe! (§3 Brennt mir ben $o:pf aB!« 

»2ÖaS $a|t £>u benn angerichtet, Cnfel? rief ^er- 
mann, mit Sachen unb (Srf^recfen fämpfenb. 



— 273 — 

»$liniu6 t)at bennod; Unrecht, •< fagte ber Pfarrer 
mit vieler 0tul)e. »(£r fpric^t mit einer 93erad)tung fcon 
ir)r, bie ftc nid;t fcerbient. 3d> r)a&e bon biefem 8alat 
eine üortrefflidje 95efdj)rei6ung getefen unb war/rfd)eintid) 
nur irgenb einen Segler gemalt, benn in ber $r/at, iä) 
glaube Beinahe, wir J)a6en un0 bie Sippen unb bie 3unge 
verbrannt.« 

"£typen, 3unge, <£al§ unb alle eblen ^tngemeitc,« 
(agte ber £octor mit matter Stimme, »Jtomme i$ beS 
$liniu3 wegen um mein £e&en, alter Sftenfd), fo will 
icf? $>id) unb i^n jur Otecfyenfdjaft jieljen.« 

»£äftere bod) mcr)t, Seberedjt,« erwieberte ber alte 
£err fanftmütfyig ; »wa0 ttyut e3 benn, wenn man ber 
Sifjenfdjaft wegen ein paar Olafen baoon trägt? — 
3e$t fallt e0 mir ein, fte Ratten abgebrübt werben muffen, 
üa$ fytöz iti) öergeffen.« 

»2Öer — fte? \va$ ift ba3 $eufel3$eug ? « fcfyrie ber 
3)octor. 

»Urtica üon ber fc^önften (Sorte, « fagte ber Pfarrer. 
»3$ r)abe ftc i?orr)er an ber JUrcfye ge^fiücft. $)ie cdjtc 
Urtica urens, öon ber $liniu3 im brci$er)nten 93ud) fei- 
ner historia mundi . . ♦« $lber er fonnte nicr)t weiter 
reben, benn ber £>octor warf in J)öd)jter 2Butr) bie ©abel 
fort, faßte ben 9iapf mit bem @atat, unb fudjte bem 
Pfarrer t)tn 3nr)alt aufzunötigen. »Steffeln,« fd)tte er, 
»bie fein 23ter) frijüt, fe£t ber alte Pfarrer feinen ©äßen 
öor; fo erprobe e3 benn felbjt,.wie fle fdjmietfen, madje 
©eine 93erfu$e an £)ir unb enbe, vok ber einfältige $ft= 
niuö geenbtt r)at. (Srfticfe in giftigen Sätrtpfen, ober 



— 274 — 

iiirb an einem fyübfcfyen ©ericfyt $il$e, aon tcr fcottwurjri 
fyaft £u längji gcnojfen.« 

£ie Seiten alten «Ferren waren nun im hqtm 3^9*« 
3e me^r ber £octor tobte unb fldj ereiferte, um fo fanf= 
tcr antwortete ber Pfarrer, ter ftcJ» tro£ alles Sänmpfene 
fetneö Sreunbes nicfyt irre mad;en lie§, baf? bie Reffet ein 
uortrefflid?eS nu^bares ©eric^t fei, unb alle 3Scweife $u= 
fammcn$är/fte , n?ie fle gebraucht, unb felbjt gegcffen wer- 
ten tonnte. — Hermann würbe ftctj babci fefyr beluftigt 
babcn, wenn er weniger mit jfd) felbjt befcfyäftigt gewefen 
wäre. <So faft er ftill unb fajt antf^eillos neben bem 
janfenben 2>octor. 0ciemanb bemerfte, ba§ er tk <§petfe 
fajt unberührt lieg unb, fobalb er nur tonnte ,- ftdj aus 
ber Saube entfernte. (Sin trauriges ©efitfjl ber @e§nfuä)t 
trieb ifyn fort. 3n biefer tänbfidjen $lbgefcbiebenr)cit, of;ne 
einen Vertrauten, or)ne -3kfd)äftigung , wenige <8dwittc 
ton bem ©egenjlanbe feiner Neigung entfernt, bem ein* 
jigen , ber ir)n feffeln unb , bem er nicr)t nar/en fonntc, 
empfanb er bie «Sctymerjen ber %kbt um fo heftiger. Über 
bie Werfen weg fonntc er fer)en, wie £ubolpt) Äradn mit 
bem alten QBilbener im ©arten auf unb abging, unb 
wie 23eibe eifrig biöcutirten, biß fte enblid) ins £aus ju= 
rücffef)rten. — $)er Qllte waljrfcfyeinlic^, um feinen 9lafy 
mtttagöfd>laf 511 galten, £ubolpl) aber um M 5ftaru)a $u 
jt|en unb fte mit feinen plumpen Sicbfofungcn §u quälen. 

%U er eine Bettlang ftnnenb unter ten ^Bäumen auf 
unb abgegangen war unb. Qhm r)inter ben ^olunberbüfcben 
sjcrftetft laufc^enb ftanb, fam ifym plö|lid) ein 95unbesge= 
noffe, an ben er noeb niebt gebaut batte. Qr t)örte dritte 



- 275 — 

hinter jtd), unb fte(;c ba, cö war 2)ore, tte ifym öertrau* 
lid; §uläd)elte. 

»9ta fitü,« fagte fte mit bem Singer brofycnb, »ber 
£err Pfarrer t)at fid; aufs (Sanape gelegt, unb ber 2)oc= 
tor }d)naxfyt auf ber anbern <&tit?; aber rca3 ifi benn 
f?ier unter ben ©träumen für ein unruhiges Saufen unb 
%\\\* unb «§crfet)en? 9ftir nur fein ©e^eimnij? ^orgc= 
mad;t, £ermännd;cn, idj weiß c3 längft, unb warum folltc 
id) e0 benn nidjt wiffen? 3)u lieber ®ott! tefy wüßte 
nicfyt, waö mir me^r Sreube machen fönnte. 2Jfortl)a ift 
feine fcornc^me $)ame, aber flüger ift fie, al3 lüde, bte 
in <8ammt unb (Seite gef)en, unb barin t)at ber $err 
Pfarrer £Hcc^t , eö ijt ein 2ftäbd;en wie eine SBlume, wie 
bie fd)ö'nfk Sftofe, ober wie eine jtol$e Sufye; eö ifi s ^(üeö 
gut unb fd;ön an il;r.« 

^ermann ließ bie alte ftrau gefdjwäfcig er$äl;len; 
benn eö tljat \t)m wotyl, 2ftatttj)a rühmen unb feine Siebe 
fo warm rechtfertigen ju ^ören. (£rft als bie Brau fld) 
erfdwpft l)attt, fagte er: »SOBic uiel 3)anf bin id; £ir 
fdmlbig, £)ore, unb wie l)er§lid} freue id; mid;, baf? 2)u 
fo fprid;t! 3dj liebe 5ftartl)a, aber leiber will tt)r $ater 
nidjtä baöon wiffen.« 

»SftidjtS baoon wiffen?« fd;rie bie ^au^älterin ent= 
ruftet, »@r will nict)tä üon beö $farrerö Steffen wiffen? 
(sei) mir einer beit ^oebmüt^igen 33auer an! Qlber waljr 
ijt cS, baS 33auerfcolf ift ein ftolgcä QSolf, unb ber ba, 
ber alte <$d)ul$, benft Sunber, voa& er ift. (£r fyat ftcf? 
ba3 (Sommanbo angemaßt in ber ganzen ©cgenb. SCßenn 
irgenb ttwtö Io3 ijt, laufen fle §u ifyn, unb er erteilt 



— 276 - 

feinen fingen SHatt) ; benn reben fann er wie ein -2lctwcat, 
unb fagen muß man, baß er öerftanbig gu ratzen weif. 
2lber ftreng ijt er in feinem QBillen; baS weiß Seter; 
ein geregter Sftann, boefy ein harter üftann; f!c fürchten 
ir)n rocit nnb Breit nnb t)aben einen Sftcfpect ttor ir)m, 
wie öor einem großen Herrn.« 

Hermann feilte it)r %l\i% mit, auefy wie eS f/eute 
borgen mit feiner Werbung abgelaufen, roaS einen noer) 
heftigem (£rguß bes Unmutes 6et ir/r erregte. »2)a3 arme 
Jtinb!« rief fte, »an ben £ubol:pr) möchte er ffe öerfaufen, 
nnb ba0 wirb er tfmn, wenn nid)t etwa3 bagegen ge* 
fd;ier)t. « 

»2Benn idj nur mit 2tfartfya i>red;en fönnte,« mur= 
melte £ ermann. 

» (£3 ifr ein fcblaueö 2JMb$en , « uerfe^te £)ore. 
»3Benn fte c3 wüßte , würbe fte wo()l ein Mittel finben.« 

»£iebe £>ore,«< fagte Hermann bittenb, »würbeji 2>u 
ibr nid;t ein 33riefcfyen geben fönnen.« 

»Sretlidj mürbe id) e3 fönnen,« erwieberte fte. »9hir 
tyer bamit, id) will e8 gern t^nn. %§ ger)e hinüber, 
fteefe eä tl)r in bie Hanb, nnb wifl'8 fd;on machen, baff 
e3 deiner fier)t.« 

Hermann fe|te ft$ auf bie 93anf, riß ein 39latt auö 
feiner (sdjreibtafel, fcfyrieb unb legte ee ganj Kein §u= 
fammen, baß eä bie Haushälterin bequem jwifc^en ben 
gingern r/alten tonnte. »(So,« fagte er, »e3 ftnb nur 
ein paar Sorte, aber e3 wirb genug fein. QlbenbS er= 
warte icb fte auf bem <sd)Icßberge,« 



— 277 - 

SWit tcB^aftcr Unruhe verfolgte er bie Vertraute, He 
unterwegs cntfdmlbigcnb 51t ftcb fagte: »2Bir wollen ben 
Otiten fdwn zwingen, baf? er 3a fagt. (So ifi ein grieS* 
grämlicher alter SRann, unb gefdnetyt tfym ganj redjt, wenn 
er für feinen (gtgcnftnn fccflraft wirb, ftretlid; ifl eS 
wo§t nidjt ganj fcfytcflid}, baf? idj in meinen alten Sagen 
Liebesbriefe trage, unb gegen bie SWoral ifl e3 audj, $in* 
ter be0 3Satcr6 Otücfen bie Äinber §u üerleiten; aber 
(Sünbe ifi e£ nidjt, benn eö foll ja nnr ©nte6 bamit be= 
wirft werben, unb obenein wci§ e6 9^icmanb, aU iti) unb 
mein «£ermännd)en.« 

60 geftärft, fünfte fte bie Xfyux auf unb fcerfd)wanb 
im <£ofe; wä^renb ^ermann in fleigenber Bewegung ben 
engen Otaum in ber £aube maß. (£3 war ünn, aU 
fönnte er QUleS feljen unb frören. 3e£t trat £>ore tjinein, 
je$t machte fte i^ren Änir unb fragte ben eilten freunb- 
lieb nad) liefern unb Senem. dlun ging fEc ju Sftartfya, 
bie faß mit ber S'Zä^erei hinter bem ©eranium. (Sie 
beugte ftd} §u ifjr, unb ta — baS SBriefdien war in ir)rer 
>§anb. 9ftartfya fydt e3 verborgen unb laß e§, f?e niefte 
berftotjfen, unb £>ore lachte vergnügt, benn nun fonntc 
fte ftd) fefcen, unb nad) v£er$en6luft planem, waS tyx in 
ben 2ftunb fam; aber je£t , . , 

»«Sie fommt fd)on jurücf ,« rief ^ermann beglücft, 
unb wirflid} ging bie £t)ür am Sdml^enfrofe wieber auf. 
2)ore'3 weißer Otccf würbe ftcbtbar; bodi waS war baS? 
2)er alte Sßtlbener ftreefte fein gornigeä ©eftd»t btdjt r)in* 
ter if;r au6 bem S^ürfpalt, burd) tm er bie Haushälterin 



— 278 - 

beä $farrcr3 Jiiinauöfcfyob, unb feine gewidjtige Tarife gab 
ifrr einen fo nacfybrücflidjen @tofl auf ben 2Beg, ba§ fte 
öiet fdmcller Ü6er bie ©djwelle flog, aXS gut war. 

<sie taumelte gegen ben 38aum, i^re £aube breite 
fldj auf bem Äo^fe tjerum. ©ilbener fdjlug bie Xf)üx 
ju, tag c3 fragte, unb bor <S$aam, &rger, 2ßutfy unb 
Surdjt' leidjenbfag lief 2)ore nad? bem $farrfyaufe, wo fte 
weinenb unb fyänberingenb anlangte. @3 bauerte eine 
gute SBeile, el)e jte fyrecben fonnte, benn nur £)ro!)ungen, 
Q)crwünfdutngen unb klagen famen l)erau3. 93alb richtete 
fle il)rc Vorwürfe gegen fld) felbfl, balb gegen ben gro- 
ben, nicbtS würbigen alten 33auer, ber e3 wagte, eine ^rau, 
\vu fte, gcrabeju auö bem <§aufe ju werfen, unb erfi als 
i^r <§d)ü£ting fein tiefet 33ebauern auSbrütfte, baft er bie 
eigentliche Urfacbe ifyreS Unfalls fei, waS er jtcfy nie ver- 
geben fönne, füllte fle ben großmütigen SOBunfd?, iljn $u 
tröften. 

»2Bemt (Siner (sdntlb §at, fo bin tdj'S,« fagte fle, 
»benn warum l)abe üfy'8 getl;an, unb wenn idj'0 tfyat, 
warum Un id) nicfyt öorjtc^tiger gewefen? 3d) fonnte 
wobt benfen, ba§ ber alte Sßär aufraffen würbe, unb wie 
id? in6 £au3 trat unb er mir entgegen fam, mit feinen 
grimmigen s 2lugen, ba fyätte id) merfen follen, wtö er cor 
fyatte. 3n bie (Stube ließ er midj) gar niefyt, 3^artt)a 
wäre nid)t ba, fagte er. SÖtr fyraeben f)in unb t)er, 
:plb|licfy aber fagte er nafy meiner <£anb, wo idj> baä 
Bettelten fyelt, brad; jte auf, bafü idj laut fdme, nafmt 
eö mir ab f fafy hinein unb etye ifo vor @$retf bie (sfcradje 
finben fonnte, war icb brausen. ©Ott fei T)anf, baf? eö 



— 279 — 

JKtemattfc gefeiert t)at; idj fönnte bie <®d;anbe nie fcer* 
winben ! « 

9lafy manchen Beruhigungen unb Srojtgrünfcen war 
5)ore fo gefaxt in ifyx Unglücf, baj? j!c lachen fonnte, als 
fte ein Stücf beö QttUU au$ ber $af$e gog, ten fie bem 
bitten entriffcn t)attt. »$)a£ Übrige t^at er behalten,« 
rief ftc, »aber wenn er fi$ je unterftcr)t, ben ftuj? über 
unfere Schwelle §u fe$en, fo will id) e3 ir)m (cljon bei- 
bringen, was eö t/eift, eine ehrbare ftrau gu mif^anbeln. 
01ur rut)ig, £ermännd)en , nur rur)ig! 9Zo<^ ift ttidjt 
aller Sage Qlbenb; ber Shtbofyr) fte^t)t noefy nicfyt in ber 
«ftirctye, unb .ftrang unb Ärone fmb audj nod) rticr)t für 
2ftartt)a gewunben.« 

QBät/renb fo im Pfarrgarten fcert/anbelt würbe, war 
$)laxtt)a mit Subofyr) allein unb r)örte fd)weigenb feine 
Siebfofungen unb Betreuerungen an, bie jtc öon ßüt ju 
3eit mit einigen abweifenben unb fyöttifcfyen Sorten un= 
terbraef). Sie füllte, je länger ber begünjtigte Qlnbeter 
frrad) unb Je gärtlidjer er würbe, eine jteigenbe ©rbitte* 
rung unb lief iv)m bieö fo beutlidj füllen, baß er enblid? 
bie ®ebult> fcerlor unb mit ert/i^ter Stirn feinen Untnutr) 
auöfarad). 

»Qllleö in (Sfyren,« fagte er, »ict? laffe mir oiel öon 
$>ir gefallen, 93krtr)a, fron deiner in ber SSclt würbe 
icfy'S leiben; aber \va$ bifi £>u für ein tro^igeö 3>?ätct)crt! 
Äannji einen ä er/rli$en «fterl ja mit deinen Sttcbelreben 
wilb unb toll machen ! « 



— 280 - 

»(£3 ift fo meine 9lrt,« fagte fle. 

»Seine 9lrt gefällt mir aber ganj unb gar nid;t,« 
rief 8ubofy§ ärgerfidj. 

»2JHr geljt eS gerabe fo mit 2)tr,« fccrfefcte 2ftarttya. 

»£ubolpl) fdjnneg eine ßeitlang unb biß mit ben 
Bahnen graufam in bie $fetfenfpifce- @nblid; fagte er: 
»2>a3 ijt aber boefy fcfytimm, Sftartlja, toenn'S fo Bleiben 
follte. (^eleutc follcn frieblid) leben unb oerträgli^, fon|t 
toirb eine £ölle barauS.« 

»2)arum fange balb an, 2)icfy $u änbern,« fprad; jfe. 

»3$ ? « fragte er. 

»üftun, trer fonfi, als S)u!« rief 2ftart^)a. 

»<§ö're,« fagte £ubo£pt) mit einigem Sftacfybrud, »id) 
benfe eö toürbe baS SBeflc fein, wenn 3)u c$ t^äteft. £ie 
$rau foll ftd) nad) bem Spanne rieten; wenn fle ifyn 
leiben mag, wirb fle eö gern tl)un.« 

»2Öcnn fte ifm leiben mag, ja!« lachte 5ftartl)a fpot= 
tifdj. 

£ubol:pt) lieg bie pfeife jtnfen. »2)u fannfi mtd; 
atfo wobt nid)t leiben ? « fragte er. 

»9Zetn,« üerfefcte fte unb blitfte iim jtarr an. 

(Sin ungläubiges Säckeln flog über £ubofyf?3 ©cfid;t 
»2Ba3? mic$?« rief er, »ben Subofyl? ^rad;t!« (§r fdjnneg 
fiill unb fcfyüttelte ben ^o^f. »Sarte 3)u f^limme £>ime,« 
fagte er bann, »je£t fetye iti), wie £>u netfen nüllft 
SBemt id; mit bem Singer romfe, fommen fte alle, brei 
teilen, in ber 9htnbe.« 

»6o nimm fte alle, nur midi niebt,« ernrieberte 
3Wart^a ftotg. 



- 281 - 

»$o§ Setter!« rief ber beleibigte Öiebfjaber, »iefct 
tonnte id) es ernftlicfy nehmen. £öre auf mit bem 3?u$, 
Du willjt mieb ja t)eiratr/en, <$d)afc.« 

»2Benn ber 93ater miefj in tie «ftircfye fctyler^t, fo 
mufj e3 gefd?er)en,« fyrad) ffe fläglid); »freiwillig aber tr)ätc 
i<§ eö nimmermehr.« 

»9}tmmermeJjr?« fcfyrie Subotyr), inbem er auffprang. 

»9tcin, nimmermehr! ®efy fyin, rufe meinen 9Sater, 
fage eS ilmt, madjt mit mir, waS i^r wollt, aber aus 
meinem Sillen werbe icfy nie beine ftrau.« 

»Strflid), SWartfya,« fagte er ftclj ^wingenb, »Du 
tr)uft, als folltefl Du 3fit?abarbcr nehmen.« 

»(§3 ijt wol)l taufenb 2ftal fcljlimmer, waö id? nehmen 
foll,« erwieberte fie tief feufjenb. 

Subofyr) bltcftc wilb bor fiel; l)in, enblicr) ballte et 
bie Sauft unb brol;te nac^ bem $farrfjaufe hinüber. »Der 
berbammte .fterl,« fagte er, »l)at an Willem <©(r)ulb. 4?im= 
mel Clement ! wenn id) if)n erwifebe ! Sftebe felbft, S3?artt)n, 
r)at er nicfjt an Willem (Sclmlb? 

»Du fannjt eö immer wtffen; ja, Du follft e§ wiffen,« 
üerfefcte jle. »3d? liebe it)n, unb Dieb mag iclj ni$t. 
Du r)afi mir t»erfprocr)en, fo wafyr Du efyrlid; fein willft, 
alles §u tr)un, wa0 idj begehre; fo bitte idj Diel), wenn 
Du mid) trfrflict) lieb r)ajt, nimm mid) nicfyt, £ubol!pl), 
wäfyle Dir ein 2J?äbd?en, ba6 Did) rec^t üon £erjen wie* 
ber liebt; auä unö wirb nie ein $aar, baS ©lue! unb 
®egen genießt.« 

^nbol^l) jtanb ba, wie ein Sräumenber. £alb glaubte 
er e8, t)alb fam e3 il)m immer nod) wie ^eeferei bor; 

(12) 



- 282 — 

aber SKart^a fafy blaj? unb oerftört auS; gittert bemerkte 
er, tag f!e bie Qlugen t>oll £tjränen Ijatte. (£r wujne 
nid;t , waö er fagen follte. (5a wurmte if?n im ^erjen, 
unb bodj war er aud? ftol$. 2)aö SBtut flieg ilmi ^cifi 
inS ©eflcbt. (Sollte er fidj fo oerfpotten unb oerad;ten 
taffen , abgießen mit <£d)im)pf unb Sdjanbe unb baö ®e~ 
lädjter Miller hinter ftd; flauen J)ören, bie ba wußten, er 
imbe um 2)krtl;a unb benen er e3 gefagt unb jfd) ge= 
rüljmt Ijatte ? daneben war c3 bie reiche 3Braut im Greife 
unb mit bem Qllten ber £anbel abgemalt; benn öor einer 
<2tunbc ^attc il)n SSilbener allein genommen unb fogar 
i?on ber 2ftitgift gefprodjen. 3efmtaufenb $f)aler §at)(tc 
er baar am £od;§eitötagc, unb ba3 Sfteiergut trat er oben* 
ein ab ; ba§u famen bie Äijten unb Xrutyen ooll Seinen, 
Letten unb ©erätlj, bie feit 2ftartt)a3 ©eburt gefammelt 
unb immer l^ötjer aufgetürmt waren. 

£ubolpf) fcfyüttette batjer nodmtalS benJtopf unb fpracfj : 
»3d> wtü'S nicfyt glauben, 2JhrtJja, fdjlage 3)ir bie ®or* 
gen auä bem <einn, eö wirb $llle§ gut ge^en mit un3 
beiben.« 

»2fteinft £>u?« jagte jte Ijeftig, »\§ benfe nifyt fo, 
Shtbotyfy. @3 wirb fdjlec&t gefyen unb immer f^ledjter; 
alle <Sdmlb aber wirb auf bie fallen, bie midj gezwungen 
fyabtn, in betn £au3 $u treten. (Sin rechter 2ftann würbe 
fo nidit tyanbeln; er würbe eß niemals tl)un, nid)t um 
^re, nidjt um ©elb unb ®ut.« 

£aß war ju oiel für £ubofyl). »6cfyweig jtill mit 
folgen Sorten ,« rief er. »3d? bin hin 33ettfer, ber um 
©otteä willen an 9ftäbd;en nimmt. Senn'S fein foll, 



- 283 — 

will idj gleid; gel)en unt nid)t wieber fommcn.« — Qx 
griff md) feinem £ute unt fiant) jögernt, aU Sßiltcner 
herein trat, ter einen $l)eil beS (streitet an ter Xbiix 
gehört f)a6en mußte. 

»So willft 2)u Inn, £ubofy$?« fragte er. 

»iftadj £au»,« antwortete ter junge Wlamx tro§ig. 

£er Sd)ul$ fab itm fejt an. »®ut f id) will 2)ic^ 
ntd)t galten, aber in der Soweit gebe id? Sftartfya mit 
S)w jufammen , unt baS ijt mein ^Öille, ten fein Sftenfd) 
jerbredjen fann. 3)a jt£t fte, nimm ifyre £ant, fo foll 
e3 ein ©elöbnip fein. ©ieb ifjm tie £anb, Sftartfya!« 
rief er mit einer «Stimme, baf? tie $Bänte bräunten — 
»fo U& gel), wenn 2)u willft, £ubolpl?, ober tileib. 2)er 
Pfarrer foll am näcfjfren Sonntag baö Aufgebot beriefen.« 

fiubofyl) war in feinem £eqen frotj, feine QUtgeit 
gellten fid) mf, er fud)te 2ftartlj>a liebreieb $u$uft>rccfyen, 
allein er fonnte nichts bewirken. $arum $og er eS oor, 
lieber balb naefy <§auö ju fahren, nnb tem Qllten tie (§t^ 
ma^nungen $u übertaffen. Sftartlja ^atte ifym meebanifd? 
tie £anb gereicht; tod) tiefe war fall wie (§i3, baj? ilmx 
fd?auberte; aueb erwieterte fte feine «Sfylbe, waä er immer 
fagen mochte. 

3116 er auf beut Sagen )ay unt baoon fufyr, badjte 
er taran, \va§ eö werben würbe, wenn btö Sftäbdjen 
ftd; nid)t änterte. <5inc ftrau üon foldjer $lxt jagte \t)m 
<Sd)rect>n ein; balb aber tröfiete er ffcf> unt fagte; 
»Sftanc^c 3)irne t)at fdwn S^ränen am £ocfy$eit6tage ge= 
weint unt iji nadlet* gtüeflicfyer gewefen, al3 biete / tie 
sor Siebe unt 3ärtlid)feit nidjt wußten, wofjin. 60 fann 



- 284 - 

e8 aucf) mit tm$ fommen, unb je e^er, befto Beffer. £ai 
erfi ber Pfarrer ben (Segen gefyrocfyen, fo ifi e3 mit allen 
(£inwänben üorBei. ftügen muf (!e jid); mit bem altert 
werbe ify aud) fertig werben.« 

5(16 Subofyfy fort war , nal)m ber £ofBeff£et feinen 
«§ut, unb ot)ne e3 %w Beadjten, baß 2ftartt)a ben Jto;pf 
hängen lief unb it)re (Sd)ür§e in bie klugen brücfte, öer* 
lief er ba3 3immer unb fc^rttt üBer ben Sßorplafc nad) 
bem $farrl)aufe, wo ber £octor jldj eBen fertig machte, 
nacfy ber (Stabt jurücf^ufe^ren. Hermann follte it)n Be* 
gleiten, um morgen frü§ Bei ber QSerfammtung §u fein, 
unb vergebens lub ber $afior 93eibe ium längern 93er= 
weilen unb §um QlBenbeffen ein. £err ÖeBeredjt fd;lug 
ein Jfreuj uor i^m unb fcfauberte jurücf. »(Sinmal Bin 
idj bem £obe entgangen,« fagte er, »oBwol)l idj bie 
23ranbwunben nod) an meinem «Körper trage; jf$ an bem* 
felBen Sage foldjer ©efafyr aBermaB auSfefcen, fyiefe bie 
©ötter öerfudjen. 2Benn mir ber fürchterliche (Salat ein= 
fällt, Befomme ify innere ßucfungen, unb einzig auö bem 
©runbe neunte idj ben Hermann fyutt fctyon mit, um ifjn 
üor meud;elmörberifdjer Vergiftung ju Behüten.« 

»(Sorge nur bafür,« fagte ber Pfarrer lad) elnb, »baf 
bie giftigen ©ewädjfe, bie am lieB|len in ben (Stäbten 
gebeten, it)m nicfyt fcfyäblid; werben.« 

»SaS!« rief ber £>octor erfhunt, »£>u wagft ee, 
eine 5lnfpielung §u machen? Ser gaB JDit biefen ®e* 
banfen ein, alter 3ftenfd;? 3d) fage 5Dir, eS gieBt fein 
©ift, ba0 nidjt tyeilfam wäre in ber getieften #anb, 
wä^renb bie Unwiffentyeit mit Otofcnöl SWorb Begeben fann. 



- 285 — 

deinen Steffen neunte icty mit, fyoffentlid; aBer wirb er 
öielleicfyt morgen fdjon als ein anberer 2ftenftf) gurücffctyrcn, 
als ein Beamteter unb Beglückter Sftann, ber — Ijier floate 
er auf feine Singer — einen gotbenen ©nabenBrief für 
feine oerfaufte ^rei^eit empfangen t)at.« 

£>ie f^eltenbe Stimme ber Haushälterin unterbrach 
braufen auf ber $lur bie 9ftittl)eitung beS alten Herrn 
fovüo^t, als bie Antwort, ju welcher Hermann jtd) Bereit 
machte. 

»2)er Herr Pfarrer fyat 23efucl),« rief fie mürrtfcf), 
»unb fann fiel) fytut am «Sonntag nicJjt mit <£ufy aufl)al* 
ten, mit einem 2ftenfd)en, ber nur 5lrger Bringt unb ®e= 
walt SBollt %v)x mtd) »ertragen, fo fann id) eö nocf) 
Beffer tl;un unb eö ben 2ftenfcfien wiffen laffen , tt>a3 f?e 
$u gewärtigen fyaBen, wenn jie (Sure (Schwelle Betreten. « 

<§tatt aller Antwort Köpfte eS ftarf an ber Xfyüx, 
unb §ur SSerwunberung beS Pfarrers trat ber Sclml$ 
herein, ber bie feifenbe Haushälterin rücfjfcBtSloS Bei (Seite 
gefc^oBen Ijatte. (Sr grüßte ^ö'flicl) unb fagte: »keimten 
@ie eS nicfyt üBet, Herr $ajior, wenn, icfy 3l)nen tyut 
nod; Befcfyw erlief falle, aBer icl? fyalte eS für recfjt, §u 
Slmen §u fommen unb olme Umfd)weife ju reben. 3)a 
jtefyt 3fyr Stoffe, ber Bezeugen fann, ba§ nichts falfcf) ift. 
2Benn er'S anberS weig, mag er'S fagen.« 

»3$ oerfietje nodj fein Sort bafcon, SBilbener,« 
entgegnete ber alte Herr. 

»3dj auefy ntcfjt,« fagte ber £)octor. 

»3$ glauBe eS gern,« fyrad) ber'@clml§. »Heute 



- 286 - 

borgen fyat ber junge £err ta um meine SJcartfya bei 
mir angehalten.« 

»2Ba8?« fd?rie £err £ebered;t erfdjrotfen, »balb ben 
©inen, balb ben intern anfcfyenb. »eingehalten? (£r ift 
nid;t llug! .ftmbcrftreidje!«' 

»60 ^abe icfy audi gebaut,» fufyr 3Btfbenet rulng 
fort, »bocb id) fe§e, baf e3 Reiben (Srnjt ijt« 

»Unb t>a,« fagte ber 2)octor grinfenb, »tici )äb 3br 
nun gekommen, um als ein guter QSater @ure ©imt>tlli= 
gung $u geben.« 

»£err !« ernneberte ber alte Sftann mit ©tol$, »Slmen 
fyafce ici> eigentlich nid)t6 §u antworten. Sßollte icb 3a 
fagen, fo würbe idj'3 tl)un, olme mid? ju fümmern, wem 
eö gefiele. 3d) fage aber 0letn ! unb Bleibe bei meinem 
9Zetn! nur möchte iä) ben Gerrit $aftor bamit befannt 
machen, bamit er feinem Steffen ben jtopf guredit fefce.« 

»£)a3 fyeigt oerftdnbtg gefyrodjen,« fiel ber Qlr^t 
erfreut ein; »wie ein fluger 9J?ann ^abt 3br bie @acbc 
angefefyen. (S3 pajjt ftd) ntdjt unb fcfyitft ftcfy nid;t. 2)?ar= 
tfya ift ein guteö «ftinb, id) weiß e3, fyabe fie ja ein paar 
2)?at unter ben täuben gehabt; aber in bie (stabt taugt 
fte nicfyt, ba »erlangt man anbete 3Mnge, bie fte nicfyt 
lierfter/t.«. 

»0ted)t, <§err,« enoieberte ber Sreifdjul^ unb mit 
einem oeräd)ttid)en £äd)eln fügte er Ijinju: »deiner $)lax* 
tfya £anb paft nicfyt in tafirteä £eber, barum foll fte 
baoon bleiben, unb fo bin idj beim ()ier, tt/r Qlufgebot 
für ben näd;ften (Sonntag ju beftellen.« 

»Aufgebot? £od;$eit! Wann, tyx trefft ben SRagel 



— 287 - 

auf ben Äo^f/" " e f &** 2>octor. »3)a3 iß ttc allcrbeftc 
@ur für franfe £er$en. Qßertjeiratfyet jfe, fo fyeüt ber 
(Schaben Don fetbft 2Ber foll ffe fyaben?« 

»£ubofyr) Jlradit von ^einingcn.« 

»(Sin })räd)tiger QSurfdje, gefunb wie eine <Sdnoalbe,« 
fpracfy ber 2)octor beifällig weiter, »unb immer lufiig, im= 
mer flott, ber wirb il)r bie ©rillen fd;on vertreiben. 2)en 
ta, ben jungen «£errn, ben werbe id; gefunb madjen. 
£eba, Pfarrer von 93olau, eö giebt eine £ocfy$eit, laf 
2)ir ben Äudjen unb SSraten nicfjt entgegen, f!putc $)idi, 
febretbe deinen ßettet unb benfe t)üt>fcf) an beine ©ebü(;ren.« 

£iefe Ermahnungen febienen jeboeb wenig ju wirfen. 
2)er Pfarrer jtanb nacfybenfenb unb fdjüttelte ben .ftopf. 
5)amt trat er an ben <Sd)xant, r)olte ein J?ird;enbud} t)er= 
vor, nat)m eine fteber unb feierte wieber um. »3<fj glaube 
wtrflid) nicfyt, ba§ eg wofrl getfyan ift,« begann er: >«§a= 
ben (Sie aud; %üe$ red)t bebacljt, 2Bilbener?«< 

»>Me8 §aU id} überlegt unb fejrgejtellt,« antwortete 
ber 23auer. 

»Qlber 2ftaru)a,« fuljr ber Pfarrer fort. »<Sf« ift 
ein fanftcS , verflänbigc3 $tnb, weit verftänbiger als viele, 
unb £ubofyfy $rad)t ift ein ror/er, wilber SWcnfdj, ber 
trinft unb fpieft.« 

»£err $aftor,« fiel ber Sdml$ mit ^ürnenbem Xom 
ein, »(Sie fyaben fcfyon einmal Sljre 33ebenlen gegen midj 
geäußert, id) bädjte aber, ber 3Sater maßte am beften 
wiffen, wtö feinem Äinbe gut ift.« 

»9Ulerbing6 muß e3 ber 33ater wiffen,« fagte ber 
£>oetor. »(Schreib' ben Settct, unb bamit punctum.« 



- 288 - 

»3lber will jte ir)n benn aud) nehmen?» fragte ber 
alte £err $ögemb. 

»£)b fte will?« rief Sitbener. "60 follten (Sie nicbt 
fprecfyen, «§err, ber (Sie kernten, waö (Sitte unb ©ebraudj 
r)ier $u £anbe ifi. 3d) ^a&e ben £ubotyr) <ftrad)t ge* 
wäl)lt, unb 9Äart§a wirb feine $rau, weil e§ fo betetet 
ifi mit Sort unb £anbfd)lag. 2>a3 wäre genug, follte 
icf) benfen, unb §at 9tiemanb weiter etwas §u fragen.« 

Der Pfarrer fdjrieb bft Stauten auf unb fagte bann: 
»£>en Xauffctyein für 5J?artr)a werbe iä) beforgen (äffen. 
Den Bräutigam fcfutft §u mir, er muß jtdj felbfi melben 
unb 9tebe unb Antwort geben, er)e t<$ eS nieberfdireibe.« 

Die 23ud)jtaben feierten ir)m fcfywer ju werben, unb 
leife brummte er fror fiel) Inn. (So ifi c3 benn nicbtS 
mit ber (Srbftfjaft. Die arme 2ftartr/a! ©ott fügte e§ 
wotjl anberS, aber ber 2ttenfdjen SBille f^etbet e3, ob* 
gleicfy eö getrieben jletyt, baß eö nic^t gefdjefyen foll. 

Der <Sd)ulj ^atte tnbeß ben jungen £anbgraf inä 
$luge gefaxt, unb eS tr)at ir)m faft wer), als er far), wie 
Hermanns ©ejfdjt einen (Sä)mer§ auöbrücfte, ben er be= 
griff. Die Reitern 3üge, welche fonfi baS 2Bor)lwolIen 
be3 3ftenf<f)en erweeften, waren oerftört, erfdjlafft unb bie 
Sippen blaß unb $ufammenge£reßt. Der t)arte «Kann 
füllte ein 2ftitleib mit bem jungen 33lut, baö ba nerja* 
gen wollte, unb er trat &or ir)n r)in unb rührte ir)n an. 
»junger £err,« fpra$ er, »r)eben (Sie ben Jtopf auf 
unb fer)en (Sie mutr)ig in bie Seit. 2Ba3 gefagt ijt, 
ifi gefagt , fein ©ort bafron barf öerloren ger)en. SÖäre 
eö fo beftimmt gewefen, baß ©otteö ©üte (Sie geftellt 



— 289 - 

fyättt, wo ber Subofyt) fler}t, mären (Sie ein 2Rann, ber 
fejjr)aft $u un3 gehörte mit £anb unb (Sigentr)um, (Sie 
foöten erfennen, bafi ify ein <§er$ für <öte r)abe.« 

»3(1 eö benn nur ba0,« rief Hermann, »fo ifi eS 
ja ni^tö , als ein 93orurtl?eiL 3$ Sitte (Sie um QllleS, 
(äffen Sie mir bie Hoffnung , eS $u änbern. 2ftartr)a . . . 

»2Rartt)a fyut, maS jte foll,« fiel ber Qtlte ein, »unb 
jefct ijt mein ©efebäft abgemalt bringen (Sie feine 
*ftotr) über baS Sftäbcfyen, $err, wenn (Sie e£ wirfliefy 
lieb r)aben. ($& r)ttft mdjtS, machen (Sie eö nidjt fcnlim= 
mer; wir aber sollen gute ftreunbe bleiben. Sie eS 
aud? fommt, ic^ will eö Sfjncn beweifen.« 

<Sr grüßte ben Pfarrer unb vertieft baö 3ttnmer, 
wo ber 2)octor allein nadj einiger 3eit feine «Stimme er= 
bob unb gegen feine ©ewotml)eit emftfyaft fagte: »2Ba8 
foll man öon ben Ferren erwarten, wenn ein Sauer fo 
auftritt, wie biefer. 9llle SGÖelt! idj r)abe eine Qlrt dtefyect 
oor bem Eliten befoinmen, an bem nicr)tS $u biegen unb 
$u beugen ijt, unb id) mit? 2eib unb Seben, eg fönnte 
ein ©raf ba jtetjen, ober ein $rin$, bie 2ftartt)a muffte 
tm 2ubofyr) Ärac^t aug ^einingen nehmen. Qllfo,« fagte 
er tröjlenb, »ift eS nichts mit ber totJ^bäcfigen 3)irne, <£er= 
mann; boeb glaube mir, fie tl)ut jfcb barüber tun £eib 
an. 93on 3ugenb auf fhtb jte baran gewöhnt, ben ju 
nehmen, ber i^nen ausgewählt wirb, unb t<J> fenne fein 
Seifriel, wo jttf) eine geweigert r)ätte. ©lücfticfy werben 
Üe f)interl)er alle; \va$ nennt benn fold) QSolf ©lücf?' 
9^otb tjat e3 ntrf»t $u leiben, Einfettungen bleiben auä, 
r)ä§ lieber unb älter werben fte alle Sage, fo benfen fte 
v 13 



— 290 - 

beim halt nur baran, e6 mit tfyren ßinbem eben fo ju 
mad;en, mic eö mit i^nen gemalt würbe.« 

$>er 2>ector natjmt feinen £ut, unb Hermann folgte 
ilmi. JDer Pfarrer aber fagte, als er allein war: »SGöeldic 
Saaten Ijattejt £>u auSgefhcut, bu fyol)er £err bort oben, 
unb n?a0 ifi aufgegangen, fo lange £ein Oleid) wal)rt? — 
O meine lieben blauen unb weifen unb rotten $reunbe, 
tl;r fennt feinen Unterfcfyieb , ttjr feib alle gleid) unb frei, 
OtepuMicaner feib if)r, bie ben Übermütigen nid;t bulben. 
2>od) nein,« futjr er balb bebenflid) fort, »audj bei mä} 
tft ia Ungleid$eit unb 35ebrü(fung. (£nt§iet)t ifrr nid)t 
mit geheimen 9Mb cuä) SSlut unb «Safte, wollt iljr nict;t 
oft getrennt leben, tyafit e u$ bitterlid) unb fönnt eö nicfyt 
ertragen, frieblid) M einanber §u ftel;cn? bcl)nt ffcfy ber 
Dteidie nidjt gewaltig au0 unb §ermalmt bie armen, fd)wa= 
$en Sftacfybarn, bie ängfilid} jitternb erfranfen unb jlerben, 
ofme bag er 2)Htleib füp?« — £>er alte 2ttann Rüttelte 
leife ben «ftopf unb jtüjterte bann traurig : »$)er £ebercd?t 
fpridjt, e§ gelje ein erbarmung$lofer ©eijt burd) bie Seit, 
ein ©efe£ in ber <&anb, bem fld) 5llleö beugt, unb beffen 
©ercd;tig!eit wir öergeoenS nad)forf$en. <Set)e benn Scbct 
$u, vok er bem Stäben abhelfe, fo oiel er immer fann. — 
5Dte 2ftenf$en fann id) freilid; nic^t beffern,« rief er ent= 
fdjulbigenb, »bie fhtb mir $u jtarf unb gewaltig, aber 
wäret iljr armen Jtinber Sftofen ober Milien, unb ber alte 
<8dml§ etwa eine Oiingelraupe, bie eure ^ermä^lung t;in~ 
berte, idj wollte i^m fcfyon bie £uft vertreiben ', ba ifyr 
aber leiber 2ftenfdjen feib, fo fel)t ju, \m \t)x fertig wer= 
bet; ity fann ni<$t8 weiter für t\x§ fyun.« 



— 291 - 

2Bäl)renb ber Pfarrer mit folgen £roftgrünben fldj 
beruhigte unb bewaffnet mit feiner großen Raup enfcfyeere 
fcurcf) bcn ©arten fctyritt, verfolgten bie beiben Zubern 
ifyren 2ßeg §ur (Stabt, auf welchem ber $)octor &it l)atte, 
in feinem jungen Begleiter neue Hoffnungen $u erwecfen. 
@r machte iljm jefct o^ne Umjtänbe mit allem Mannt, 
was er öon ber 3«taft §u erwarten t^abe, wenn er fcer= 
geffen wolle, baß er unlluger Seife fiel; in ein £iefceg= 
fcerftänbnif? eingetaffen, baö fo wenig für il;n £affe. 

»3$ macfye $)ir feine Vorwürfe,« fagte er, »benn 
ma8 Reifen Vorwürfe M foctyen ©efdjn'cfyten. ÜberbieS ift 
ber ©ebanfe, bte 5ftartt)a $u freien, fo ganj übel nidjt; 
beim ber 5ttte ift reifer, al$ mancher Herr mit einem 
langen Xitel, unb baö Sftäbcfyen wäre eine Partie für 
lüele, bte fonft wofyl ben Stotf l)o$ genug tragen, ben= 
nocb aber Ijafttg mgretfen möchten.« 

»<3ie werben mir nid?t zutrauen,« erwieberte Her= 
mann, »baff icf) Je an 2ftart^)a8 ©elb backte.« 

»Soll genug bift 2)u ba$u,« rief Herr £ebere$t, 
»obgleich eö ba6 QSerjtänbigfte gewefen wäre, wa$ $)u 
§u beiner Rechtfertigung fagen tonnteft. STOagji 3)u aber 
gebaut Ijaben, waö 2>u wollteft, bie <&afyz ift bie, baf? 
nicfytö barauS werben fann, unb fomit ift baS (£ine fo 
biel wertt), tok baS Qlnbere. $Ba$ willft 2)u nun tfjun? 
2ftartl?a i(t in brei Socken oertyeiratljet, forge bafür, baf? 
e3 nicfyt öiel länger mit £)ir bauert, unb lad)e ben alten 
SSauer (\u%, wenn £)u an ber <$eite eines reichen feinen 
SÖeibcfyenS in SSolau etnfä^rfi. <' 

13* 



— 292 - 

»2öie formen (sie fo graufam mit mir fyotten,« 
fagte Hermann mit £eftigfeit 

»«Spotten?« verfemte ber £octor; »fcaS fällt mit md»t 
ein, nrie fefyr £)u e3 auefj oerbienft £af eg aber nur 
tie Seute in ber 6tabt erfahren, ba£ £u um bie £anb 
ber QSauerbirne angehalten tjafi unb fd)mär)licf} nadj £aufe 
gefdjicft rourbefi, fo roirb e3 an <S)pott nidjt fehlen. $arum 
fei ein Sftann; Betraute tie ®ad>e, tt>ie ein Surift, ber 
einen verlorenen $rocef? fammt allen bieten in ben tieffien 
2ÖtnfcI reponirt, um nt^t roteber baran $u benfenj bodj 
nimm 2)ir oor, mit mef?r JUug^eit baS nädtfte 2ftal §u 
©erfe $u ger)en.« 

»(So wirb lange bauern,« entgegnete ber junge 
Sftann, »el)e tiefe Jtlugl;eit mir nöt^ig ifi.« 

»2)u UnbanfBater! « rief fein Heiner 98 efcBüfcer, »foli 
i$ 3^ir ba3 Ol 95 (S be3 £eBen3 an ben Ringern t)errea> 
nen, um £icB jur Vernunft ju Bringen? ©eroalt ÜBer 
3M$ IjmBe td) §roar nidit, roie SWart^a'ö 93ater üBer fein 
Äinb, bafür muf bie üftacfct ber ÜBerjeugung burd) $>ein 
Beffereä (SinfeBen fommen. £>u Baft nichts, guter Sreunb, 
alö fecBSunbjroanjig roor)lge$äl)lte Safyre, unb Bift nidjtS, 
als ein SJcenfd?, ber einmal, roenn ba§ ©lütf gut ijt, einen 
<3tabtttdjter= ober £anbricr)ter=$ofien erhalten fann. 9Run 
öffnen ftdj $)ir £lö|ltd) 9lu6jfcBten, bie roeit ÜBer jene 
$lnfprücBe r)inau3 gefeit. <£ine einträgliche Stelle Bietet 
ficB 2)ir, 9tc£enBefcl)äftigungen, bie ®elb Bringen; 5T)u 
trittfi mit beuten in QSerBinbungen, r»elcf/e eS niäjt baran 
fehlen laffen roerben, 2>icB roeiter hinauf §u empfehlen unb 
$u Beförbern. ©in rool)ltt)ätiger S^epotiSmuS , ber je$t 



- 293 — 

überall beroortritt, null fid; deiner annehmen, unt> ebenem 
erwarten 3)ia) feie wetzen 2ltme eines r/übf$en 2ftäbcf)enS, 
eineS SWä"bd;cn8, bie Vermögen bcjtfct unb nodj mcr)r $u 
erwarten i)at; beim für wen fammelt wofyl ftranfrnberg, 
ber weber 5Beib nod? itinb hinterläßt ? — 80 bcfer/le idj 
£ir benn im Tanten ber Vernunft, 2)u junger, verliebter 
unb betrübter £t)or, 2>u follfi von Stunb an rtict)t met;r 
an baö orbinäre, gefunbe ©ejid)t in 93olau benfen, fon- 
bern wie ein üerjtänbigcr unb gebilbeter Sftenfd), ber fein 
©lücf in ber 2Belt machen will, an bie $rau ton feinen 
6itten, bie £<i$ mit bem 2Öeltleben verbinben foll, Unb 
bieSmal r)aft 3)u ®runb, barauf ju r)offen, benn idj fann 
$)ir fagen, eS wirb wenige fünfte foften, unb JDu tjafr, 
was 2)u wünfeben fannji« 

»2Öa3 icr) wünfcr)en fann,« entgegnete Hermann, 
»befreit allein barin, alle ^eiratr/S^Iäne unb alle SBeibcr 
51t oergeffen.« 

»£), 3)u närrifdjer 3nnge!« rief £eberecf)t latent; 
"aber je£t ftet/t eö fcr;on r)albweg gut mit 2)tr, benn fo 
fagen fte alle, unb wie balb erwad;t boer) baS Verlangen 
na$ ben Gipfeln wieber! «§eiratr)en ijt eine gar fer/öne 
<£afyc. 2Ba3 bin id) einfältig gewefen, baß icr) in jungen 
3ar)ren bie &it vorüber gefyen ließ unb nict)t mit in ben 
©lütfgtoipf griff! (So ift wat?r, baß öiele bieten taxin 
liegen, wer aber mit ^erftanb §u 2Berfe ger)t, ber wirb 
bod) meijt einen Treffer jiel^en, wenigftenS wirb er eS 
glauben, unb baS ifi in btefer miferablcn 2Öelt fcr)on ein 
gewaltige^ ©lüct — $r)u mir jefct ben einigen Gefallen, 
Itebeg Jtinb, unb verbirb mir meine 2lbjicr)ten niebt. 2ftem 



- 294 - 

<öoljm unb mein (Srfce follft 3)u fein, madje mir alfo 
(£l)re. SBebenfe 9lüe8, bann faffe ein £er§ unb fprtnge 
frifd} ins 9lefc. 3d; benfe, Qlgattye wirb bog giften 
gern fangen unb deinen Kummer füg §u tröjten wiffen.« 

i. 

5lm anbern borgen war bie ©eneralberfammlung 
im £aufe beö 93ürgermei(ter3 anberaumt, unb früf) \tyon 
^atte jlcfy Hermann eingefunben, ber ein 2lmt bafcei Ü6er= 
nehmen feilte. 3)en ganzen gefirigen 2lfcenb Ijatte ber 
Doctor angewanbt, it)m 2efcen3flugt)eit öor§uprebtgen, unb 
e3 enblid) baljin gefcradjt, ba3 33erfyre$en ju empfangen, 
tforjicfjtig fldj fel6jt unb bie 93er^ältniffe $u prüfen unb 
nid)t etwa in tfyöridjter 2Ser6(enbung eines SWäbdjenS we= 
gen, bie weber gu feiner £e&en3fMung paßte, nodj welche 
er $u gewinnen troffen burfte, feine 3ufunft S u Stören. 
-MeS, \va& «£err Se6ered;t fagte, mußte ^ermann aU wafyr 
jugefcen, unb pnjter bltcfenb gejianb er jt$ fel&ft, baß er 
gar hin SWittel fenne, ben Tillen tcö alten SBilbener 
ju Beugen, ber, wie ber 2)octor geurtl)eilt, unter ben 
Sauern felfcft — bereu 93orurtl)eile gu jerjlören überhaupt 
weit fd;werer fei, al3 ün «ftameel burd) ein 9iabelöt)r 
gelten $u laffen — alö ber <§artnätfigfh unb <§tarrfin= 
nigjte gelte. Sßartlja mußte gel)ord)en, unb konnte e$ 
nifyt auti) fo fein, wie ber 2)octor öerjldjerte, baß ifyre 
Sfyranen f^nell üerflegen würben, wenn fie erfl in £u= 
bolptyä <£aufe wohnte? <£x glauBte e3 ni$t unb fonnte 
tat ©ebanfen an 2ftartl)a nict)t lo3 werben. $ie gan^e 



- 295 - 

dUdjt (taub ftc fror ifym, balb mit ben froren, treuen 
klugen unb ftugcn SKicnen ilm anblitfenb, balb flagenb 
unb Betrübt, unb als er jefct in ba8 £au3 be3 Bürger* 
metftcrS trat, war eS ilnn, at8 muffe er ben %u$ §urücf* 
jte^cn, benn er würbe febwer tt)ie SBlct ; er atimiete be= 
kommen unb war fet)r erfreut, alö er fyörte, granfenberg 
fei nod) nicfyt 511 fprcdicn. 

©in' großer ©aal im untern ©efebof? war für bie 
Verfammlung bejtimtnt. 2)ie Wiener trugen «Stühle J)er= 
ein, ein £ifd? mit grünem $u$ bebeeft jtanb am ebern 
(Snbe, $a£ier, 9lctenjiücfe unb QeidjnunQtn würben nad) 
unb nad? fyerbeigebradjt. 9lafy einiger 3«t fanben fid? 
bie $!)eilneljmer ein. 0iatl^l)erren, reiche Sßürger, einige 
Fabrikanten unb Beamte erfdjienen; Sagen fanten unb 
Brauten auS einigen weiter liegenben ©tabten unb Drten 
bie eingelabenen Stabilitäten, nebjl mehren ®utSbefi§ew 
unb Ferren i:om Qtbcl, bie in le6t)aften ©efyräcfyen über 
ben wichtigen ©egenftanb ber SBerat^ung ben €>aal füllten. 

5lu0 biefem Samt ber Vorbereitungen §og fieb £er- 
mann jurücf, um enbltd? ben Sürgermeijler aufjufueben 
unb Qlbrebe mit il)m ju nehmen. — »®te werben irm 
im ©arten treffen,« fagte einer ber $au0leute, ben er 
fragte, »gelten 6ie nur Ijier burd) ba3 ©itter; linU ift 
ttaä ®ewäd;ßf)au3.« — 5Der Qlffeffor ging unb irrte burd» 
bie 3a3mingcbüfa)e unb Slieberlauben in ben füllen fd?at= 
tigen ©ängen untrer, ^tcr war eS fübl unb jtill, 5lüe3 
fdjön unb forgfam gehalten, unb leifen <Sdjritte3, unmu* 
tf>ig unb bewegt, burcbjrrid) er bie JtieSwege, ol?ne ^>m 
$ejt£er entbeefen ju fönnen. $lö|lic| flanb er ftill, benn 



296 - 



i 



cor ifyn lag ein bicfyteS ©etyege üon Blüljenber tnbtfcfyer 
Seite, auö bem eine laute, latente Stimme erfcfyoll, 
ber eine anbete antwortete. 9laä) einigen Minuten mürbe 
e3 $um leifen ©eftüfter. Hermann jknb gögemb unb 
Bebcnfenb. »(£3 ifi SranfrnBerg unb $lgatl)e,« murmelte 
er, »bod; \va& l)ilft'3! einmal muf? eS gefdje^en, alfo — « 
@r trat um bie Biegung unb fat) auf ber ©artenBanf 
üor jtd) eine 2)ame jt£en, bie fid) tief fyeraBBeugte unb 
einen fnieenben Sftamt §u iljren Süßen, ber tfyre £änbe 
mit Püffen Bebetfte. 2Rit einem QSticf e entbecfte er QlUeS : 
2lgaffye, ben 33aumeifier, beffen SiebcSfcfywüre nicfyt unge* 
fyört oerl)allten, ityre glänjenben Qlugen, ifyx erl;örenbc3 
£äd)eln, unb leife, wie er gefommen war, trat er jurücf. 
(Sine Saft fiel öon feinem £er§en, er fyätte ü)nen ©IM 
unb Segen wünfcfyen mögen. 

3m nädjften $tugenBlicfe Bellte ^IgatfyenS £ünbdjen 
il)m nad), unb wie er rafd) burd) bie ©äuge eilte, glaubte 
er hinter ffdj «Stritte ju t>ernel)men. £)!)ne umjuBlicfen, 
eilte er aus bem ©arten inö £au3, unb gerabe an ber 
Xfyüx traf er auf ben 2Bürg erntet jter , ber heraustreten 
wollte. 

»3$ )ufye Sie,« rief granfenBerg il;m entgegen. 
»Sie ftnb im ©arten gewefen, fyaBen Sie $lgatt)en ge* 
feigen ? « 

»3a, £err Otegierungöratf),« erwieberte ^ermann. 

»$aö freut mi$,« fu^r jener fort, »unb bem $ln= 
fd;eine nadj §at bie Unterhaltung Sfynen Vergnügen ge* 
mad;t? Sd)ön, lieBer iunger greunb. — 3efct an bie 
©efdjäfte, wir wollen ba3 $J)ema Später wieber aufnehmen. 



— 297 — 

(£rft baS 0}ü|licl)e, bann baö 2lngenet)me. Sie jci^ncn 
fcocfy aucl) auf unfere 93al)n?« 

»Steine Vermögeneumjtänbe gefiatten mir feine Spc= 
atlattonen.« 

»£>a0 wirb jidj ftnben,« oerfefcte Sranfenberg mit 
feinem ©önnerblict\ »31)re 93ermögen3umftättbe ftnb in 
befter Orbnung, nnb warum wollen «Sie benn nicfyt eben 
fo gut, n?te Qlnbere, £r)etl nehmen am (Srfolg, ben Sie 
erzielen Reifen? 3ei$nen Sie fünfjigtaufenb Xr)aler, icfy 
ivünfd^e eo\ £ie 33at)n ifl fo gut, baß ffe in brei 2Ro* 
naten fünfjer)n ober jroanjtg $rocent baran mbient t)a* 
ben; bamit legen Sie ben ©runb ju einem eigenen Ver- 
mögen,« 

£>er 33aumei(tcr trat je£t herein unb ftrirte mit 
einem fcfyarfen 23licfe bie beiben Ferren, uon benen jeber 
fcer 3ufriebenjte fc^ien. »®ut, baß Sie kommen,« fagte 
ftranfenberg; flnb bie $läne unb 3eitf>nungen fämmtlicf) 
jur Stelle?« — £>er 93aumeifter foiafytt bie Srage. 

»%Jlit genauen (Erörterungen über ben 3«g ktt Salm 
wollten nur unö r)eute nicfyt im ©eringflen einlaffen,« 
fubr ber 93 ürg erntet jt er fort 5 »eö ijt genug, wenn wir 
bie 2lctionäre üeroolljtanbigen unb ba3 2>irectorium wäl^ 
len, bem ba3 SÖeitere übertaffen bleiben muß.« 

Wlit einem Flügen Säbeln oerbeugte fiel) ber 3nge= 
nieur unb ging in ben Saat, ftranfenberg aber faßte 
t>m Qlffeffor oertraultd) unter ben 5lrm unb flüfterte ir)m 
ju: »Sie wiffen, \vk §äf) tiefe dauern an ben Verfauf 
get)en, unb wenn fie erjl erfahren, bie ©efellfctyaft muß 
ibr Sanb r)aben, \vk e$ allerbingS ber ftall ijt, fo werben 



- 298 - 

fte jttt) ffitm, eä mir abzutreten. 33ei einem $aar tfi 
e8 jebodj gelungen, unb wie i^ fyoffe, foü eS wemgfienS 
norf; bei bem Subolpt) Stxafyt auS £einingen glücfen, ber 
baö mcifte bejt|t. 2)a8 fann ein einträglid;e3 *ftebenge= 
fc^äft werten, unb fo mad;t jid) SWandjeS in ber 2öelt, 
n?a8 unglaublich fdjeint; man muß nur ben rechten Olu* 
genbltcf waljrnctymen.« 

£)er @aal war ja^treic^ befefct, als ftranfenberg er* 
festen unb mit würbigem $lnjtanb grü§enb feinen $räfU 
fcententifd) $u erreichen ftrebte, 25er ftattlidje «Kann mit 
bem Orben im ßnopfloä; war ooller <£öflidjfeit unb fyatte 
fielen balb freunblicfy bie £anb 511 brücfen, balb ein 
£aar Sorte ju^uflüjlern , inbem er geJjeimnifjfcolI wichtig 
feine (Stirn in bie «§ol)e jog unb fyerablaffenb läd;elte. 
(Snblid) war er $ur ©teile. Olec^tS unb Unf3 fajjen bie 
beiben anberen (Somite~2ftitglieber, ein ^abrifant unb ein 
penjtomrter £au£tmann, bann auf ber einen Grefe ber 
Ingenieur, auf ber anberen ber 2lffeffor mit bem $roto- 
collfüfyrer. 

£)er 23ürgermeijter orbnete bie ^a^iere, pufferte 
einige Qlugcnbtitfe mit ben SBcift^errt unb erfyob jtd) nun 
mit lädjelnbem ©ejicfyt, inbem er feine golbene SSrille $u= 
redjt rücfte unb bie ©efeltfcfyaft mit einem gebietenten 
33licfe §ur ^ufmerffamfeit aufforberte. 

@3 würbe gejifc^t unb Ohit)e geboten, waS ber 2)oc* 
tor öorneJ)mlid> bureb ein fdjrecflicfyeä Stampfen mit fci= 
nem 33ambu3 bewirfte j bann $ielt Srranf enberg mit fanftcr 
Stimme eine Diebe, bie allgemeine $egeifterung berm= 



- 299 - 

rief. (Sr fdjtlberte ben ftortfd;ritt ber Seit, fcte große 
(Srfmbung, welche bie 2Jcenfd;fyeit burd; £>ampfmafd)inen 
unb (Sifenbafynen gemacht r)afce, unb ergoß ftcf> in :patrtü= 
ttfcfyen ©efür)tcn. »3)eutfd;lanb, imfer getieftes QSaterlanb,« 
rief er, »fcmrt ntc^t $urücf Bleiben, (Sin großes, ein eini= 
geö 2)eutfd)lanb , innig vereint burdj eiferne ©anbe, bie 
oon allen <Setten e3 umwinben. (Sin <£ifenbar)nne| wirb 
e0 in an paar 3ar)ren überbecfen, man wirb in wenigen 
8tunben Dom Giemen an ben Sfttjetn fahren fönnen unb 
bie gan$e (Srbe §ule§t mit SSogelgefcfywinbtgfeit burcbflte* 
gen. 2)eutfcfylanb aber ift ber 2ftittelpunct (Suropa'S; in 
5Deutfd)tanbö 3ftitte liegen wir, fo jmb wir alfo ju bem 
großen ©lücf erforen, baö eigentlidjc Zentrum beö Uni= 
uerfumä ju Buben. 23on biefem ©efür)le laffen (Sic fld) 
erfüllen unb leiten, meine Ferren!« 

»2)a3 Zentrum ber unüberwinblidjen (Sifenbar)n= 
2lrmee!« rief ber Hauptmann tief bewegt. 

»<Qahen <&it tiefen «Stanbpunct erreicht, fo wirb e8 
leicht, jfd) ba3 Seitere $u benfen,« fur)r granfenfcerg 
fort. »2ßeld)e (Sntwicfelungen werben wir gur Oicife für> 
ren, welches 35eifpiel geben wir burd? unfern ^atriotie^ 
muS, burd; unfere (£üutifationö*$lnjtrengungen unb tyin* 
gebenbe Aufopferung für bie große <&atytl (£tlen wir, 
uns bem jauc^jenben Skterlanbe an§ufd;ließen, baö überall 
jlcfy erhoben $at, unb nad; (Sifenba^nen ruft. SBir för= 
bem bamit ba3 allgemeine So^l, wir förbern baö allge* 
meine ftelbgefcfyrei unfercS SßolfeS, baä wa^re Vorwärts! 
5Bir fommen ber ed;ten Aufklärung, ber wirfitdjen ftrei- 



— 300 - 

fyeit ju £ülfe, bie it/ren <5ifc bei un3 fyat, unb fcerbienen 
ben 2>cmf ber dürften unb be6 23olfe3, wie ben £>anf 
ber 2ftit= unb 9iad?Tr>eIt.« 

(Fin allgemeiner 93eifaU belohnte ben SRebncr, ber 
fidj oerneigte unb gerührt fagte: »Steine Ferren, 3^r 
(Somite §at mit aller 5ln|trengung feine Aufgabe erfüllt. 
<&& §at bic Vorarbeiten eifrig geleitet, bie (Rentabilität 
ber 93alm ermittelt unb fcon ben l;ol)en SBet/ötben bie üor* 
läufige 3ufage ber ©onceffion empfangen. (SS fommt 
iefct barauf an, fejier jufammen ju treten, bie ©efeli|~d?aft 
$u organiftren unb bie (Statuten anjuncljmen, welche üon 
uns entworfen würben unb 3§nen fyier vorliegen. <§tim= 
men (Sie für tiefe 23orfd>läge, fo erklären @ie ftdj burdj 
3l)r geneigte^ Auffielen ober @i§enbleiben.« 5Die ganje 
^Berfammlung ertyob ftcfy einmütt)ig, unb als eines ber 
S^itglicber ben 23orfd;lag ntad)te, juoörberft bem prooifo* 
rifdjjen ßomite für alle Sftüfyleijtungen ben 2)an! ber ©e* 
fcll(d?aft abjujtatten, ert)ob jld} tin jtürmif^er 93eifallruf, 
ber lange nicfyt enben wollte, 

2)ie brei 93elor)nten bannten mit würbeooller 23efdjet= 
ben^eit. »Sfteine Ferren, « fagte frranfenberg , inbem er 
bie $anb auf's £er§ legte, »wir würben vergebens naefy 
SBorten fud)cn, unfere ©efül)le auSjubrücfen; aber wir 
fyoffcn, baß baS Unternehmen felbfl für unö fprea^en wirb. 
2)enn gan§ o^ne ßweifel wirb bie SBafyn minbefknS §el)n 
$rocent tragen, unb bafyer aud) balb allen, bie jld) mit 
unö jur Ausführung fcerbinben, einen reicblid;en (£rfa§ 
für 31)re mutr/ige Aufopferung gewähren.«' 

Einige angeführte 3flfta^rl)ä1tmffe unb bie (£rflä= 



- 301 - 

runden beö Sngcnieurö Brachten bte (Stimmung auf einen 
nod; fyöfyeren SÖärmegrab , fo baff, als ber 93ürgermeifter 
$ur 3}erbolljtänbigung ber 21ctien$eid)nung aufforderte, ein 
wahrer Wetteifer entftanb, bic fteber juerfl §u crl)afcf)en 
unb feinen 9camen einzutragen. $)ie ®cwtnnluft trat 
mächtig aufgeregt. $)er (Sine jtacfyelte ben Ruberen an, 
unb gro§e Gummen würben Baftig eingefctyrteBen , fo ba§ 
bem (£ifer enbltd) (Jintyalt getfyan werben mußte, ba tiefer 
bie (£rforberniffe weit üBerjtteg. 

5)er Qlffeffor, ber bie ßufammenjäfjtungen leitete, 
flüjterte Sranfenkrg §u, baß eä nötf)ig fei, eine (Summe 
für foldje offen $u Ratten, bie ftc^> fcBon burtf) vorläufige 
3eidmungen beteiligt Ratten unb 21nfprücBe erfyeBen wür= 
ben. (Sr backte an 2Öilbener unb maö tiefer oon ber 
£fyeitnatyme ber dauern gefagt l)atte. £)er SBürgermeijkr 
brückte i^m bafür BebeutungSboU ben ton, banfte bann 
in einer neuen 0tcbe ber QSerfammlung für ifyre gldnjenb 
Bewiefene $f)eilnal)me , unb forberte fte nun $ur $Öar)t 
tf)rcr QSorjtänbe auf, ba bie 93ollmacBt ber Bi3f)erigen 
Seiter be8 Unternehmens erlofcfjen fei. 

2)ic3 war baS (Signal für ben 2)octor, fldj $u erfye* 
Ben, um von ber ©efellfdjaft $u forbern, baß bie würti= 
gen Männer, beren (SinftcBt unb Xfjätigfeit nidit genug 
ju rühmen fei, anty fernerhin mit ber Leitung be3 ©an= 
gen Beauftragt würben. "5öen fönnten wir anberS wä6= 
ten, als biefe buref) ©eijt unb Jtenntniß Berufene £>reü)eit,u 
rief er, "bie unfer gläuBigfieä Vertrauen öerbient, unb 
woburcB fönnten wir iljmen Beffer unfere aügemeinfk 3n= 
frieben^eit auöbrücfen, aU baß wir jfe $u 2)irectoren ma= 



— 302 — 

r 

men, wo il?re ferneren 2Rür)en bod) burd> ein fleineS ®e= 
fcalt bon einigen taufenb $r/alern berfüf t werben ? « 

$ro£ beS 93eifall$, ben ber Antrag beS 2)octor3 
fyerborrtef, fudjte ftranfenfcerg ffd? jurücf §u jiefyen. »Steine 
Ferren,« fagte er, »wie fefyr mid} aud; 3tyr Vertrauen 
ct)rt, bennod) — meine bieten ©efdjäfte — meine äränf* 
li di)f eit — idj Bitte fel)r — berfd>onen (Sie midj — es 
wirb ntcfyt ferner fein, einen 5Bürbigern §u flnben.« 

»(£3 gie6t feinen!« ftfjrie ber 2)octor. »(Sie bürfen 
nidu jurücftreten. — (Sie bürfen bie grof?e (Sad>e nicfyt 
oerlaffen ! « fd;rieen wintere. 

93on bieten ber $lnwefenben bringcnb gebeten , fagte 
nun ber 93ürgermeijter fcefcfyeiben : »<&o will id) benn 
Sfcre QBünfdk alg einen SBefcfyl nehmen unb alle meine 
Gräfte ber guten (Sadje mibmen. «Sie wählen midj atfo, 
ben Statuten nad>, als erften 2)irector auf getyn Saljre?« 

9laty einer fletnen $aufe mürbe bieg bollftimmtg fce* 
jat)t unb nadj biefem erjien «Stritt 5Ulcä in $aufd) unb 
3Sogen angenommen, ma§ borgelegt mürbe. 3ute|t gellte 
5ranfen6erg ber ©efeüfdiaft ben QXffeffor bor unb erfüllte 
fte, tiefen jungen, l;offnung3bollen 9Jtann als Suflitiariuö 
an$uerfennen. »£err £anbgraf gehört ber $robin$ an 
unb ift in tiefe §urücfgcfer)rt , ifyr feine ßw!unft §u wib* 
men,« fbrad? er. »3n furger Qüt wirb berfelfre in un= 
ferer (Stabt feinen 2Bot)nft£ nehmen unb m bie näd)ften 
99e$ier/ungcn §u nnS unb unfern 2ftittnirgem treten, inbem 
er als Suftij * dommiffariuö feine Qlnfkllung erwartet. 
3d? empfehle Hefen talentvollen, trefflichen 2ftann als 
dkdjtSfreiftanb beö SSereinö mit bem bollften 93ewuf?tfein, 



- 303 — 

feinen SÖürtigern borfcMagen ju fönnen. 3cl) hin jlolj 
tarauf, itm al3 einen ter Unfrigen ju 6egrü§en.« 

9?ad) einer folgen (Empfehlung war Hermanns (£x* 
ncnmtng auger allem 3umfel- &ie ©efeUfcftaft erHärtc 
ftd) einflimmig mit ter 2Bal)l jufrieten unt naljm feinen 
kfdmtenen 3)anf für baß erwiefene Vertrauen mit 5öcfyl= 
gefallen an. 

QMe waren erfreut üfcer ten guten 2lu3gang ter 
33erfammlung, 2llle f oll Hoffnungen auf einen gewinnrei* 
chen Erfolg, unt unter folgen Erwartungen frerfcfywantcn 
oereinjelte 93etenflidjfeiten unt ^Betrachtungen. £)er 93ür= 
germeifier 6e$au6erte Ü6ertie3 turc^ feine Hcvafclaffung 
unt ©ajtfreil)eit. (Sr lieg 5ßein innrer reichen; man 
fttef? auf ta3 rafd;e Steigen ter Letten juMno an, fpract) 
öon ten ^o^en (Sourfen, unt wie taS $a£ier gleich in 
SBertl) fommen würte; fceglücfwünfcfjte ftd) gegenfeittg, 
winfte ftcfy §u unt gratulirte ten neuen 2)irectoren unt 
tem jungen 3fted)t0confulcnten , ter entlieft, al§ fid) tie 
glücflicfyen Qlctionäre entfernten, öon ftranfenfcerg l^ultfcoll 
fejtge^alten unt m fein (Safcinet geführt wurte, wofym 
Herr Scoeredu: Ärumm folgte. 

»Sftun,« rief ter dtegierungSratl), »tie 6ad)e ift im 
bejten 3^9^, unt wir fönnen un3 jefct t.arü6er freuen.«' 

»€3 war eoen feine grofie Jhtnjt,« öerfe^te ter £>oc* 
tor latent. »(Sine «ftomö'tie, ein £uftfpiel mit gut 6e* 
festen Ololten üerfe§tt feinen 33cifall nie, kfonterS wenn 
tie Qlcteurö fo üortrefflief) frei Stimme ftnt, \\m fyier. 
3d> fyätte c<3 deinem ratzen wollen, einen $ftff fyörcn ;u 
lajfen.« 



— 304 - 

»^reunb,« fagte ftrantmberg ben Äopf aufwerfeub, 
"i glauben <$ie mir, $lfe ijt «ft omöbie in tiefer 2Öelt, aber 
eben tie «ftunjt ber <Sd)auf:pieler, baö ijt c8, ma3 ben (Si> 
folg ftd;ert. 3t)nen, lieber 2tffeffor,« fu^r er fort, »banfe 
ify nod; befonberö für bie Erinnerung, nicfyt bie ganje 
Qlctienfumme fortzugeben. 3n it)rer glorreichen Begeijte= 
rung fyätte biefe eble Berfammlung unö felbjt woljl §ule|t 
nichts übrig gelaffen; allein wir l)aben ben Bortljeil, bie 
(Srjlen ju fein, unb je£t ijt burd) Sfyre Befonnenl)eit audj 
bafür geforgt, guten ^reunben unb ctnfluj?reid)en ©önnern 
burd? eine Beteiligung an unferer (Sactye biefe angenehm 
j« inadjen.« 

»3cb t>aU gehört,« entgegnete Hermann, »ba§ audj 
auf bem £anbe Berfammlungen gehalten unb öorläuftge 
fet)r bebeutenbe Beidjnungen eröffnet mürben. 

»Söorauf mir feine Otücfjldit nehmen fönnen,« fiel 
Sranfenberg a^feljucfenb ein. »Waffen mir bie Bauern 
au% bem @piel; id) ärgere mid}, wenn i$ an fte benfe, 
unb bin §ufrieben, bafü mir oljne fte bie ©efellfdjaft be= 
grünbet l)aben. 3ät?eö, eigenjtnnigeS Bolf, öoll $lnma= 
fjung unb 93orurttjetl, ba$ unö mit feinen überklugen Be= 
benflid)feiten nur fd)were (Stunbcn machen würbe. Leiber 
werben ffe unä boefy ®elb in Sßenge abnehmen, wenn e3 
an ben Bobenfcerfrmf gefyt, ber it)nen tbcuer be$al?lt wer= 
ben muf.« 

»38cnn fie Hagen,« öerfefcte ber $lffcffor, »wirb ifc 
nen baö SRedtJt ber $!)eilnatjmc nid)t bejtritten werben 
Jönnen.« 

»$tber, lieber junger ^reunb,'. rief ber Bürg ermeifter 



- 305 - 

ladjenb, »rcaS fann man nicfyt alles beftreiten unb bod; 
nidjtä ermatten ? $Öarum melbeten fle ft<§ ntd;t §ur regten 
Bett? 2Ba3 lüir §aben, Ratten wir fcjl, unb wer im 95e= 
jtfc ift , ift im (Äec&t. @ie finb Jefct unfer SSert^cibiger 
unb werben in ben bieten @efe§büd;ew, 0tefcri:pten unb 
(Srflärungen Mittel genug für bie Harften 3)ebuctionen 
ftnben. @ie wiffen boef), baf? @ie öon jefct ab ein ®c= 
fyalt öon adjtljunbert S^alern bejieljen?« 

^ermann öerbeugte fiel), aber ber 3>octor fpracfy, bie 
£änbe faltenb: »2Ba£ liegt botf> für ein Solang in 
bem fleinen 2Bö'rtd;eri »©etjatt« ! ©in Sftenfd) otyne ©e~ 
fyalt ift ein ganj leeres, ein bemitletbcngwertljeS Sefen; 
|e mc^r ©et? alt, je fyöfjtx fteigt man in geregter 2lcf}* 
tung aller 93erftänbigen, unb wie Iafterr)aft r wie frerbre= 
d?ertfcl) ift ba3 ©efc^rei, baö bie fcfjlec^te ©eftnnung be3 
neibifefyen, ge^altlofen, Jjungriajp 93olfe3 fo oft gegen 
bie ©etyaltreictjflcn ergebt! ©lüef lieber Seife fe^rt 
man ftcfy nicfyt baran, reicht bem 93erbienfte feine fronen 
unb förbert bie © e f) a 1 1 8 $ u n a 1) m e ber 9ftenfcfyl)eit im 
Sntereffe be3 3tecf)t3 unb ber Jugenb auf (Srben, xvu c3 
ftd) gebührt. 9?un fommen bie (Sifenbatmen unb i?ermeb= 
ren bie ßatyt ber Qluöerwä^lten , unb baß td) barunter 
(£ud; beibe erbtiefe, ift ein wahres £abfat für mein alteS 
<£er§. 2>er erfte 2)irector Sranfenberg l)at jwar nur lumpige 
jweitaufenb Sfyaler ©efjalt, aber wir werben fcfwn weiter 
fommen. (SS ijt $u fyottbillig, um ntebt in ber nädjftcn 
®eneral=33crfammtung wenigftenS nod; eine Tantieme burdj- 
jufe^en; ben (Sifer be§ (Sonfulenten wollen wir bagegen 
noefy etyer anjufd;üren unb $u belohnen finden.« 

(13) 



- 306 - 

» O alter $rafticu8 ! « rief ftranfenBerg laa)enb, 
»barauf läuft eö alfo I)inau8! 9i\m, ify will midj nidjt 
wiberfe|en unb, wenn bergen für einanber Brennen, bie$ 
göttliche fteuer ntcfyt löfdjen.« — (§r legte bem 9lffeffor 
t)k #anb auf bie (Schulter unb Blicfte Um licBeüoll an. 
»<Sie brausen ntd;t rotl) ju werben,« fuljrerfort, »üBer= 
taffen (Sie baö 2lgatt)en, bie 2Räbdj>en üerfte^en fo dvoaä 
Diel Beffer, &$ rot** 3$ benfe aBer, (Sie IjaBen bie erfte 
(Scfyücfyternfyeit fdwn üBerwunben, unb barum fyredjen (Sie 
breifl, lieBer Sanbgraf, e8 ifi ja üBerbieö Qüleö etgenttid) 
$wifd;en unö aBgemad)t. (Sie nriffen, tr>ie geneigt i$ 3>fc 
nen Bin.« 

»£err 9iegierung6ratt? — <£err 39ürgermeifter,« er* 
fieberte Hermann $ögernb, »id? Bin Beglücft burcfy fo fctele 
®üte, allein ^icr waltet ein Srrt^um, ber mi$ Beftürjt 
mad^t.« 

»2Ba0 nennen 5te einen 3rrtl)um, lieBer Qljfeffor?« 
fragte SranfenBerg tin wenig gereift. 

»3$ Bcjt|e bie Neigung S^rer 9Zidjte nic^t, « erwie* 
berte ber junge 2Jknn nafy einer $aufe, »baöon fyaBe icfy 
tyeute borgen bie fefte ÜBerjeugung erhalten, fragen 
(Sie mid) nid;t weiter, Fräulein 2lgatlje wirb S^nen Be* 
{tätigen, \va& ity fage, aBer öerjei^en (Sie mir, wenn icfy 
Beftimmt erlläre, baf? id), als ein ItnbanfBarer, 3t?re gü= 
tigen QlBfidjten burd^auS aBletmen muß.« 

»SÖirHid)?« rief ber 0tegterung3ratfy mit ^ornrottyer 
(Stirn, nadjbetn er baö erfte ©rjtaunen üBerwunben Ijatte, 
»o! Beruhigen (Sie fldj, id) bringe 3tjncn md;t auf, aBer 
id) flage ben an, ber mify in foldje Sage fefcte. 2Bat?r* 



— 307 — 

fyaftig, itf) begreife micfy nicfjt! 3dj war fo tfyöridjt, micfy 
für einen jungen 2ftann §u tntereffiren, ber mir uerftänbig 
feinen, mein ©efallen erregte, liefen Srrtfyum r)abe id) 
allein §u beflagen.« 

»Unb gefyt e3 mir etwa fccffer?" fagte ber Doctor, 
intern er mit ^eftigfeit bor feinen @cfjü£ling trat. »911S 
id) 5Did^ bor ^wölf ober breijelm Sauren in ben 3ßoft* 
wagen fcf;ob, rief icb Dir §u: Äomm lieber, 3unge, wmn 
Du fliiger geworben btft! 2)u fcijt iebocfy fo einfältig 
geblieben, wie Du warft. @el) alfo Deinen $Öeg, id) 
werbe ben meinen ftnben; wir gaffen nidjt jufammen. 
3te$ ju Deinem närrtfcJjen Dnfcl, ober lauf meinetwegen, 
wofyin Du wtllft; fümmern will id) mify nid)t metyr um 
Diel;; id) will nichts I)ören unb ntc^tö fel;en fcon Dir, 
benn eö fann bodj nur Sftarrtyeit unb Xollfyeit fein.« 

»@ie werben mir 3^r«§erj nldjt gan$ ent§iel;en, mein 
väterlicher Sreunb!« fagte ^ermann bittenb. 

»D, gel) §um genfer!» fcfyrie #err £ebcred)t, tk 
<£anb §urücffc^leubernb , »unb oerfefjone mic^ mit allen 
ftreunbfd;aftSbe$eugungen.« 

granfenberg war auf* unb abgegangen; je£t blieb er 
oor bem 2lffeffor jtefyen unb fagte ru^ig: »Unter tiefen 
Umjtänben werben <Sie c3 ol)ne 3^etfel öor$iet)en, bie ge= 
wonnenen 5lnfnityfung3punfte aufzugeben, unb eine ®e* 
genb öcrlaffen, welche S^nen ntcfyt angenehm fein fann.« 

»3dj wußte nid)t, £err SftegierungSratl),« erwiebertc 
^ermann, »\va% mid) ju biefem äu$erjten (Schritte Um* 
gen follte, 5luf S^ren SRatf) f)töz id) mid) geftern an 
ben aftinijter gewanbt unb um bie erlebigte (Stelle gebeten, 



— 308 — 

3l)re gütige <£ntyfel)lung t)at mir Ijeute ein einträgltdjeö 
Nebenamt öerfcfyafft; eS tyieße bafjer fe^r unflug hanteln, 
wollte icfy micJ) $urüc%iel)en.« 

»«Sie trogen auf ba8 Erlangte,« rief ber bürget* 
meifter tyeftig, »aber, mein £err, 2llle3 läßt fid) nodj wi* 
berrufen, 9llle3 ungefcljetyen madjen; 1$ rattye S^nen, baö 
wofy ju bebenden.« 

»93ebenfen <Sie felbfi, \va$ «Sie tl)un, «£err Sftegie* 
rungSratfy,« fagte ber Qlffeffor, unb mit einem meffenbcn 
SBIicf auf ben erzürnten ©egner fu^r er fort: »3d? werbe 
bleiben unb midj ju fcfyüfcen wiffen. ©lauben Sie nidjt, 
bafj nn SBerfjeug 3t)re3 28illen3 ober Sfyrer Saune 3fynen 
gegenüber ftetyt, baä 3l)r 2Binf tjeruorruft unb i?erfd)win= 
ben laßt. 3fir $k^lfpru$ ijl: 2öaö i$ tyabc, tyalte idj 
fejt! 2)aö ifl au$ ber meinige, unb fomit werben (sie 
einfel)en, baß tdj niditS, gar nid)t3 uon bem Erlangten 
aufgeben fann unb will.; bocf} werbe i^ nie oergeffen, wtö 
iti) 3l)rer ©ewogenfyeit fcfyulbe.« 

2)er 9ftegierung$ratl) war trofc feiner Erbitterung be= 
jtürjt über bie unerwartete (Sntfcfyloffenfyeit , bie er bem 
milben Sffen be0 jungen SftanneS ni$t gugetraut tyatte. 
<5r raffte bie $a£tere gufammen, weld)e auf bem Sifdje 
lagen, unb fagte gefaßter: »3$ fcf)reibe 3^nen feine 35e= 
fefyle fror, im ©egenttyeil, ify werbe micfy aucfy ferner be= 
jfreben, Sfynen §u bienen; nur 3t)rer felbfi wegen machte 
id) 3f)nen meinen 93orfd)lag — im Übrigen fyaben wir 
fyäter Snt, unö au3$ufpred)en , barum — leben «Sie für 
jefct wofyl, £err 2lffeffor.« 

(Sr öerliej? ba$ Sitnmer; ^ermann griff nacfy feinem 



— 309 — 

£ut unb näherte ftclj nocfy einmal beut £)octor, ber if?m 
ben 0iücfcn §uwenbete. (§3 war it)m, als la^e £err £e= 
Bereit teife öor ftd; t)in, als er ifm aber anrührte, breite 
er jtd) um unb machte ein fcfyrecflid) bofeä ©eftdjt 

»®efy, unb lag miti) in Sri eben,« rief er, »gel), £>u 
unbefonnener Sftenfcf) ! <%ätte ity nur bie 2ßa$t Ü6er $i$, 
wie 2Äar$a'3 33ater über baö alberne 2ttäbdjen, icfy wollte 
£>icf; vernünftig machen!« 

»<5ie würben eö nid;t tt)un, wenn <Sie fä^en, bajj 
§u ben Süßen ber 23raut, welche (Sie mir erwählten, ein 
$lnberer, SBcgünfttgter, $la£ genommen Ijätte,« flüfierte 
it)m Hermann $u. 

»60?« rief ber Doctor, unb ein üerfölmlicfyeS Säcfyeln 
ftnelte um feinen SftunbwinW, »unb baö braute £)icfy wofyl 
jur QSerjweijTung ? 3m ©runbe war ba8 aucfy nichts, waS 
nicfjt alle £age in ber SBelt borfommt. 5Dfc @a$e ift 
je£t au8, bocl) einen £roft will icfy 3)tt auf ben 2Öeg ge= 
ben. <8o tljwricfyt bift £>u nid)t, \vk id) backte, fonfi warft 
3)u auf unb baöon gegangen unb ^ättejt bem 0tegierung3= 
ratl) baS Selb geräumt. QSielleidjt fann bodj nod; etwtö 
aus 2)ir werben! bi0 bafyin aber fomm mir nidjt §u nal)e.« 

9. 

33eim (£inbted)en be$ 5lbenbö 30g ein ©ewitter J)cr= 
auf, baS feine erjten Otegenfdjauer über baö $t)al fcfyicfte, 
als ^ermann einen ^ajtigen <©£rung über bie (Schwelle 
beS SBitr^aufeg §ur £enne machte, unb glücftid; ber 
iDurdmäffung entging. @r war ben Sag über in ber 
Stabt umhergelaufen, fyatte 33efud;e Ui ritterlichen (Sol= 



- 310 - 

legen gemacht, einen früheren 93efannten ba&ci aufgefun- 
den, t>er t^m guten Otatt) erteilte, in manche SSerfyältniffc 
einweihte unb mit beffen 35cijtanb er feine näcfyjten $lane 
entwarf. 2)ann Ratten bie Reiben ftreunbe gemeinfcbaftlid? 
gefyeift, getrunfen unb enblid; ftdj getrennt. £>er frö'fylictje 
ßufprud) eines Qllterögenoffen, ber Reiter gejtimmt inö £e= 
Ben fat), öerfel;tte feine wot)ltfyätige SBirtung fo wenig, 
als ber 2Bcin, ber ba6 2Kenfd;en^erj erfreut; unb mitten 
in biefem getjeimnifjiö ollen Duell alter Reiben unb ftreu* 
ben, ber Balb fo fdjmer unb matt, Balb fo leicht unb fdmell 
fliegt, entlief elte ftd) ein 4?offnung6fdn'mmer, meiner nadj 
unb naa) Hermanns 93rujr mit neuem Wlufy erwärmte. — 
Qlufridjtig gejianben, fo rief er jt$ $u, mar bod; ijeutc 
fein unglücklicher Sag für mid). @in gefegneter 3ufall 
bringt midj in äufjerlidj forgenfreie £age unb fd?liej?t mir 
eine evfreulid;e Bufunft auf; ein anberer 3ufaU unb ein 
rafdjer (Sntfd/lufj Befreit mid> üon ben unheimlichen ^31a* 
nen meiner 9Sefd;ü$er. 9Zur (£ine3 ficr)t mir entgegen, 
unb freiließ ifi eS baS 53öfefte öon Tillen; benn, afyl waö 
Reifen mir bie ffetnen ©tücföfälle, wenn baö größte ®tücf 
oerloren geljt? 3dj fann eö nic^t benfen, fuljr er fort; 
ia) will e3 nidjt benfen, unb wenn ber alte, ftarrfb>fige 
2ftann fyört unb jfel;t, wie eö je£t mit mir fte^t, wenn 
SJcart^a Wintt) $at, fo fcfytägt ber Surifi bod> gutefct ben 
23auer au3 bem Selbe. 

@r üBerlegte e$ ^in unb l)er, wie er eS anfangen 
muffe, um gefdneft unb fcorftdjtig $u ^anbeln, unb, wie 
öiele ßweifel unb Bange Einwürfe jt$ aua) §eigten, er 
fanb immer wieber einen ©runb, §u glauBen, baj? bie 



— 311 — 

ftrenge Otcblicfyfeit unb 23erfidnbigfeit be8 alten äßiltener 
bo$ enblid) überzeugt werben fönne, £ubolpfy Jtracfyt uon 
^eintngen fei fein Sftann für feine Softer. £>er umjle, 
übermütfyige 33auer? rief ^ermann, unb meine liebe, 
freunblid;e 2ftartt)a, wie könnten ffe roofyt jufammen )(>*]* 
fen? 31)r SSater brütft mit ©eroalt bie Augen $u, um 
nid;t §u fel)en, roaS er bod^ empftnben muß, a6er ic^ rotll 
flc ilmi öffnen, unb fotlte c3 mit ©eroalt gefd)ei)en. — 
<So mit jtdj felbft 6efd)äfttgt, ging er burcf) ba$ Xfyal unb 
fd;recfte erft auf, als bie crften £>onnerfd)läge rollten. 
3)er Fimmel fal) finfter broljenb au& , unb bort lag baö 
$Birtl)01)au0, als einige ßuflucfytSftätte. 0tafdj> fprang er 
barauf loS, unb faum faß er hinter bem (Sidjentifcfy am 
ftenfier unb fyattt ben Ärug Doppelbier kgeljrt, als baS 
2Öetter braufien loSbracb unb alle ftcnfter flirren lief. 
(£S roar fajt gan$ bunfel in ber £atle unb beren 3Sorber= 
grunb leer fcon SSefudj, bod) hinten 6ei ber 6d?enfe fafr en 
Männer um einen Sifdj, auf roeldjem £id)ter brannten, 
^ermann työrte ®elb flappern unb «ftartenbfättcr mit gc= 
roaltigem 9hd;bruc£ auf ben £ifdj roerfen. Um bie 6}>ie= 
ler ftanb eine @ruppe oon Männern als Sufdjauer, U nb 
nur einzelne fräftige Ausrufungen würben bann unb roann 
aus bem SabacfSqualm gehört, ber in bitter 2Bolfe um 
Alle fdjroebte. 

3e$t fam ber Sirtl) in ber 3ivWmü£e, ber unruhig 
auf* unb ablief, ben fremben 2Öanberer am Xtfty einen 
Augenblicf betrachtete unb grüßte, bann ans ftenfkr trat 
unb bie Otiegel fejier breite, Ui einem blenbenben 33li§ 
aber §urücffprang unb $u ben Kielern lief. 



- 312 - 

»Ferren,« fagte er, »icfy Bitte (£ucfy, werft bie harten 
weg. @S ijl ein wilbeS Setter trauten, wer weif, oB 
nid;t ein UnglM tommt!« 

(£in fpöttif^eö ©elädjter war bie Antwort. "<S^icr 
2)i<$ fort!« fcfyrte ber (Sine. — »(Stecf $>id; hinter ben 
Ofen!« fagte ber untere.— (Sin dritter aBer rief : »£ol 
ber genfer 2)i^ unb Sein £auö! @8 ifi ein Unglück 
nefi; wenn'3 ber 93li£ nieberBrennte, id? ladjte ba§u nnb 
rührte mid) nicfyt.« 

»6d?äme £)i$, Subotyl),« erwieberte ber 2£irtfy ix* 
gerlt^, "Wie fannjt £>u miä) nnb mein <%au3 fo -Beleibt* 
gen. <S:piele nid;t, td) ^eiße e0 3)id; nicfyt; aBer wenn £>u 
bie Regier nidjt jämen fcinnjt, fo nimm eö an$ l)in, wie 
e3 fällt, nnb Bürbe nidjt el)rlid;en taten £>ein Unglücf 
auf.« 

^ubol^r) «ßracfyt farang üom ®ifc nnb fcfylug mit ber 
Sauft auf ben Sifdj. »£>u garjtig Äameel!« fdwte er, 
»IjaBe td? gefagt, baf ify eS anberö l)aBen will? 33er= 
bammt feien bie harten! aBer \va& fle mid) Fojten, ift 
meine <§a$e. Sefct mad), baß 2)u fortfommft.« 

5Dic 2tnbern jogen ü)n nieber nnb traten gütlichen 
(Smfyrucfy, aBer £ubotyfy war fo Balb ni^t §um @<$»et* 
gen §u Bringen. »£Ba8 will ber tiefe 2fta£?« fufyr er 
fort, »will er un8 loS fein, fo barf er'6 nur fagen. £ange 
wirb'S fo nid;t bauern, fo ^aBe idj ein 5ÖeiB, nnb fann 
ni$t mefyr alle Sage in ber kernte liegen.« 

»@3 ift fd?mär)lid) genug, baß eö fo mit $>ir fönt* 
men muß,« fyrad) <£iner barauf. »Strft Böfe ®ef!d)ter 
nnb ftfmtale Riffen genug baoon tragen.« 



- 313 - 

»Unb ber alte Silbenet ba$u, ba3 toäre ein &d)\w* 
gcrbater, wie t(^> it)n roüitfdje!« rief ein ßmeiter lad)enb. 

>,«£at bie 2)irne exogen, nüe eine 2Bad)6£uty)e, (C fiel 
ein dritter ein. »2Ba3 t»ittft $)u mit i^r anfangen, 
Subofyr)? Äcmnft fle in bie «Schoten ftelten, wenn jlc 
reif werben.« 

(Sin allgemeines ©elädjter folgte, £ubotpl? Jtracfyt 
natjmt e3 üBet. »3l)r £<tyfe,« fagte er, »waS benft 3tyr 
benn? 2)ie 3ftaru)a t)at ein üorner)me3 Sefeu, id) nrilTS 
u)r wofy aB gewönnen; null if)x n>or)l §cigen, wie tcfy'3 l)a* 
Ben möd;te. £)em bitten aBer fage tefy ein anber 2Bort. 
SBann'S nur erft ifi, wo e3 fein fotl, wirb eö mid) wenig 
fümmern, \va$ it)m gefällt ober nid)t gefällt. « 

»$jt!« murmelte fein 9?ad;6ar. »3Bet)alt'3 für S)i<fy, 
tt)aö £>u u)un nullft, unb lafü e3 ^ier nict)t t)ören.« 

»Äreuj (Clement!« fct)vte Subofylj nülb, meinen 3Sor= 
munb Brau^' id) nid>t unb tyaBe cS ü)m gefagt. konnte 
mein £anb geftem nod) an ben 23ürgermeifter belaufen 
um ben bo^elten $rei3, ba3 §at ber Qltte hintertrieben. 
2llte3 mar fertig aufgefegt, nun ift e0 üorBei unb fommt 
mir nid)t nim ^r-eiten SWalc.« 

$)er §rembe auf ber ©an! rücfte l)in unb l)er; er 
fd)ien unf^lüffig, nmS er u)un follte. 

»5Ba3 r)at ber 93ürgermeifter geBoten?« fragten 
me^re Stimmen. 

ȣ>ret Saufenb Sljaler Baar unb Blanf aufgejagt,*. 

fagte 8ubol^, »je£t iann id}'3 fagen, tt)eit e3 üorBet ift; 

aBer Böte es mir (Sin er nneber, unb wenn e3 bem eilten 

ins «§crj ginge, i$ liefje ben £anbef nict)t au% ber«£anb.<; 

v 14 



- 314 - 

Einige t;ö'{;nif$e 9fofjmmgen üBcr Söifbcncr'S eigen* 
ffnn folgten, unb 2We gaBen bcm £ubofy$ 0le<$t, baf? eS 
ein bort^eütjafter £anbel gewefen fei, ben fein oernünfti* 
ger Sftenfd; au3gefd;lagen fjatte. »$)eine 9loü) n?trfi £)u 
l;aBen,« riefen jle, »unb wes weiß , wie c8 ausfällt ? i$ 
tfjat'S nid)t, tro£ alles ©elbeS.« 

»3$ tlju'3,« rief er bagegen. »£cba! einen neuen 
«ftrug ) id) tlju'8, nnb war'S aud; nur barum . . . « £ier 
Inelt er :plö£lid) inne, benn brüten öor ben Cremten tyattc 
ter SÜirtl) jefct aud; ein £id?t gebellt, nnb eS fam tym 
bor, af3 ft|c bort ber (Sanbibat, fein fteinb, nnb Bltcfe 
il;n feft an. 

»2Ba3 ift benn ba$?« fagte er fcerwunbert. »@in 
neuer ©aft? 3l)r ba, feib 3tyr eS wirflid;?« @r fdjwanfte 
ein wenig, als er auf Hermann §ufd;ritt, aBer feine er* 
t)i£ten Qlugcn unb dienen gewannen einen r)Ölmifd>en unb 
Beleibigenben 5luSbrucf, je mer)r er jld; üon ber Söa^r^cit 
üBer§cugtc. 

»2öept;alB fommt 3r)t §ie1)er, «§err?« fragte er mit 
*ftad>brud:. 

»3$ benfe, baf bicS ein £auS ift, wo(;in Sebermamt 
kommen fann,« erwieberte Hermann tut)ig. 

»3ebermann, aBer 3r)r ntcr)t, wenn idj Ijier Bin!« 
fahrte &ubofy$ ßrad;t 

»3d; würbe 3^re ©efellfdjaft aud; wor)l nid)t fudjen, 
l;atte baS SÖetter mid; nidjt r}ereingcbrängt,« fufyr ber 
Qlffeffor fort. »3m ÜBrigen r)aBc id», wie id; beule, £Xlte= 
manben Beleibigt.« 



- 315 - 

»3)a ift bte £l)ür,« fagte ber Sauet, »unb geljrt 3I;r 
itid^t ben ^lugenBlitf, Äreuj Clement! fo tvilt id) <guc§ 
baoon Reifen.« (£r tyoB bro^enb bte $aufl gegen £er= 
mann auf, ber ftcr)nict)t Bewegte; bte ÜBrigen gelten it)rett 
ßameraben feft, aBer fle Iahten §u bem ganzen £anbcl. 
da war ben Reiften tin Spafi, baß ein £err au3 ber 
Stabt in 2lngjt unb Sftott) gefe|t würbe. 

»3$ weiß iridjt, tt>a8 Sie wollen,« fagte Hermann, 
»unb wa6 Sie in folgen Qoxn fe|en fann. 3tf; Bin ber 
9Jeffe beS $aflor3 £anbgraf, ®erid;t3affcffor, trete rutyig 
^ier ein unb l)aBe fo efien bte QlBftdjt, $u 3l)nen §u get)eu, 
Sie $u fragen, oB eö notf; 3l;r Sille tft, ba3 £anb im 
Xf)aU ju oerfaufen, aU Sie mid) mit Sdjmd^ungen diu 
greifen, bie 3J)nen ÜB et Bekommen würben, .wollte idj (!e 
öor ®erid)t geltenb mad)en.« 

£>ie Sadje beö angegriffenen unb feine (Srftdrung 
BtieBen nidit o^ne gute folgen. 2ttet)re fal)en baS Unrecht 
ein unb fyracfyen it)re Meinung aus, Subofyt) $um 
Sd)weigen ju Bringen. £)iefer aBer tyattt bon Qtllcm, 
wtö ber $lffeffor fagte, nur Begriffen, baff er gefragt 
werbe, oB er fein £anb im $t)ale noefj oerfaufen wollte. 
»Sdjicft (Sud) ber 29ürgermcifter?« fyrad) er unb mad)tc 
jf($ frei. 

»£>er ©ürgermeifter fd;icft mid) nict)t,« antwortete 
^ermann. 

»2Ber will e0 laufen?« fragte Subotyt) fcerwunbert 
»$er 2)octor? 

»^uef; ber nic^t 3<$ will c3 fclBft faufen.« 

14* 



- 316 - . 

»3§r?« fc^rie ber 29auer, unb er lachte laut auf; 
»3$t wollt baö £anb faufen? 2Bo IjaBt 3tyr <£uer män$= 
cBen unb (Stöcken? Somit wollt 31)r eS Bejahen?« 

»2Benn 3f)r bie $unctationen, bic ber QSürgermeijter 
aufnehmen lieg, Bei dud; ^a6t, wie id; fcermuti)e, fo ja^lc 
idi auf ber (Stelle taufenb $§aler als 2lngelb; morgen 
Bei ber (£ontract3=Qlu3lieferung bie anbern $wettaufenb. 

£ubofy!j ftarrte ifyn ganj Derwunbert an. »3ft eö 
toafjtf« fagte er im ^öcfyften ItnglauBen, »fo geigt erft 
fead ®clb.« 

Hermann öffnete feine SSrieftafc^e unb legte §tt>et 
fünftjunbert $l)alerfd;eme auf ben Sifdj, bie £ubofyl) nadj 
allen «Seiten Betrachtete unb prüfte, bann ben Sirt!) J)er* 
Beirief unb, alö enblicB Qtlte ba3 ©elb für rtdmg unb 
gut erHärten, ben (£ontractö=(£ntwurf au3 ber ^afc^e §og 
unb üjn auf ben $ifd; warf. 

»3$ roili'3 tfyun!« rief er, »geBt State unb ^eber 
f}tx, fefct bie tarnen hinein, unb 3^r 5llle unterfc^reiBt 
att S^gen. Senn (£ud) aBer ber Äauf leib wirb, ober 
3t?r morgen bie ßweitaufenb nidjt jaulen fbnnt,« fc|te 
er BebäcBtig, t?in§u, »fo ifi ba3 5(ngetb oerloren.« 

£>er 2lffeffor willigte ein, unb Subolr-fy warf ladjenb 
bie ^eber fort, atö 2llle3 in Orbnung war. »<£ört, 
<§err — £err ßanbibat ober £err Qlffeffor, e0 ijt gleicB* 
inet!« rief er, »i$ fyattt (Sudi eine orbentlic^e SracBt 
Prügel sugebadjt, baS Sarum wifit Sfyr wo^l, wenn 3^r 
auety ityt fo tt?ut, alö wäre nicBtö gefc^en; nun aBer 
mag'S brum fein, wir wollen gute ^reunbe werben. 3$ 



- 317 - 

gebe (£ud> fca8 Sanb ftatt ber £iebe, benft aifo, 3fyr 6e* 
fommt fie in ben «ftauf; wenn td) aber £od>$cit matte 
mit ber 2ftartJ)a, fo fefylt nid;t bauet; id; würbe e3 gern 
fetyen, wenn 3^r unter ben ©äften märet. Ole^mt mei* 
nen ©Iütfumnfcty §u bem 23ef?£e, £crr, unb bringt mir 
tm Rurigen für ba3, wa3 iä) befomme.« 

»93on <§cr$en,« ernueberte Hermann, »unb ben f&ann 
fdjarf anblicfenb, fagte er: »Sftöge Sfmen, ^err £ubolpr) 
Jtradjt, unb mir biefer Raubet aüeS ©IM bringen, n?el= 
d;c3 nur bafcon erwarten; 2ßartl)a'3 £od^eit foll jebod) 
nie gefeiert werben, ol)ne ba$ id) babei bin!« 

»$ity!p!« tief SHtbofyl), babei bleibt cö. »6ie finb 
ein aufrichtiger Sftann, £err, unb ba$ bin icb auefy. $er= 
geffen folt üergeffen bleiben, unb Je£t Iaffen <sie uns auf 
guteä 93erne^men anftofen, Sein t)er, Sirtl), id) be= 
l<$k QUleS.« 

9kd; einigen 8tunben erjl fd;lid) fid; ^ermann baüon, 
£>ie reichen dauern fcon Teilungen merften e0 nicr)t. <Sie 
waren im kaufet; unb ©jnel, unb ftnelten nict)t um StU\= 
nigfeiten, benn Shtbofyt) fyattz fd;on fron bem Äatifgelbe 
metjre <§unbert $l)aler Verloren. 

(Spät fam Hermann nad) 33olau. £>ie Siebter waren 
äße erlofdjen; bie müben 33ienfdjen tagen im tiefen <Sdjlaf. 
2ftit langfamen (Beritten ging er am Pfarrgarten fyn 
unb jtanb cnbtidj an ber ^etfcnwanb ftttl , bie SilbcncrS 
£of uinjäunte. <Be^nfüct)ttg blicfte er nad) bem ^enfter 
auf, wo 9)?artJ)a fd;Iief. £)ie 33äumc tropften nod} front 
Otegen; ber Sinb fdjüttelte bie 3roetge ber £inben unb 



- 318 - 

Haderte nn ben Sd;ei6en. $lö$lid; ^örte er ein fd;wadje3 
flirren o&en, ba3 ftenjter würbe aufget^an; eine weife 
©ejtatt faufd)te burd; ben (Spalt. 

»2ftartl)a ! « flufierte er. 

»Sprtd) leife, Hermann,« fagte jle, »fn'er unten 
fd;(äft mein QSater.« 

»£) liebe a^art^a ! « rief er herauf, »tonnte er nur 
QllleS beutlicty f;ören, er würbe nid;t auf feinem Sillen 
fcejtef)cn.« 

»(£r wirb nid;t anbern SinneS werben,« entgegnete 
jte. »<Sonft tonnte er ntd;t feigen, baß id; fo traurig Sin. 
^eute f)at er ben ganzen $ag fein Sort §u mir ge* 
[proben. « 

»Senn er nur Einginge, wo id) fjerfommc,« fagte 
Hermann, »ins WxifyfywQ, 3ur Zenite, er tonnte ben 
3tfann bort ft£en fe^en, ben er für £)id; auögefuctyt t)M 
— trinfenb unb fptelcnb , mit anbern wüjten ©cfcüen, 
bie il)m ba0 ©elb a6nel)men; flud;cnb unb fdnoörenb, wie 
er eS in Sufunft mit £ir unb tym galten Witt.« 

3dj weif e3 wofyt,« ftüfierte jte, »unb er weiß eö 
audj.« 

»Unb m$ wittfi 2>u tfyun, 3)hrtf)a?« 

»5Ba6 fann i$ gegen beö SSaterS Sitten ttmn!« 
rief fle jurücf. 

»$>u follft \f)m nid;t folgen, weil eö £)ein Unglücf 
ift,« fagte er. »$ein SWenfd; auf (£rben $at baä £fte^t, 
^m anbern wie einen ©clayen §u oer1)anbetn; fein guter 
Söater wirb bal tfyun. 3d} will iljm morgen einen Spie* 
gel fcorfyaften, 2Rart§a, nichts fall mid; baran ijinbern, 



- 319 - 

unb wenn er bann noefy fagt: 3>dj null! bann ift eö an 
£)ir, §u antworten: 3d; will ntct)t, 93ater!« 

@fye SWart^a eine Antwort gc6en konnte, polterte ees 
fycftig unten in ber @tu6e, unb teife fdjlofi jldj oBen baS 
$enfter. Hermann fyrang hinter ben «Stamm beS großen 
23aume3, ber ifyn uerfieefte. 9lad) einigen Minuten war 
QUleö wieber füll, a6er 3ftartl)a fam nid;t §urütf, unb 
nadj langem Sö'gern fd;(id; ber Stffeffor beut $farrl>aufe 
5U unb Vetterte bie fdnnate Sre^e hinauf in feine Jtam* 
mer, QilS er I)imt6er fat) 51t bem <§ofe, fam e3 ifym fcor, 
als fiele 2id;tfd;ein burd) bie au3gefcfynittencn £erjen in 
ben Otenfterlaben, bann fla^crtc e3 am Sfwr, unb brüten 
unter ben Räumen an ber (Strafe ging ein Sßann 
fn'n, ber einen 2lugen&licf oor bem $farrl)aufe flehen 
fcliefc, bann afcer raffen <Sd)ritte3 in ber £mnfelt)eit Der- 
fd;wanb. 

IO. 

@8 war tim trüfcfelige 9lad)t für 2ftart()a, unb ale 
ber borgen grau nnb büfter l)erein6rad; , \af) j!c tym 
feufjenb entgegen. 2)ie Sotfen §ogen fo fd)wer unb tief, 
ber ©ewitterjturm fjattz 23äume $crfcrod;en, bie geßem 
nod) frifdj unb grün (tanben; er r/atte aud) bie Blumen 
im Pfarrgarten arg jerjauft unb gefnieft, nun ging ber 
alte Pfarrer brü&en umtjer, fammelte bie lobten, öeroanb 
bie SSerwunbeten unb ftagte unb fcufjtc um jte. 

2Jkrtl)a fam fld; Dor \vk eine ber sertJrod;enen £t* 
(ien, bie itjr «§au^t tief neigten. Äummeröoll unb mit 



— 320 - 

gefalteten Tanten fafj fte auf bem tftanbe if;re3 33ettee, 
Bio f!e unten bie rufenbe Stimme i^reS 93ater3 fyö'rte. 
2>a fyrang fte auf unb fagte: »2£a3 fjilft baö Etagen ! 
eS mad;t nidjtä oeffer. Äetn 3Wenf<$ fann bic Sotten 
wieber aufwecken, unb wa3 gefd;el)en foll, muj? ertragen 
werben. @£recf;en tritt icf; a6er, unb wiffen nutf? er, baf 
?8 mir baS £er§ bricht uor ber 3?it. 

2113 jte in bie Stufte trat, war ifyr Spater fcljon in 
ben Kleibern, fertig angezogen ging er in feinen fyoljen 
Stiefeln, bie ganj 6efct;mu|t waren, auf unb ah. S^ren 
SJiorgengruf erwieberte er nid;t; ot)ne fte anjufe^en, ging 
er Bei if)x l)in, bie £änbe auf ben Sftücfen getegt unb 
x»or ftet; funfdjauenb. Stfartfya hlkh an bem Sifdje ftetjen, 
räumte ba3 ©erätt; §ufammcn unb legte 9ftand;e3 an fei* 
nen $ta|, ftitl Bebenfenb, \va$ in bem alten SMann öor* 
gef>e. ÜJ}tÖ£tid; aüer fc^rte ftd; biefer um, unb wie er 
i?or tyx ftanb, fat) er fte mit einem jtrengen Sßlicfe an. 

»2Ber war gejtern fpät unter deinem ftenfter?« 
fragte er. 

»(SS war ^ermann, 23ater,« antwortete 2)hrtl)a. 

»Unb waS l]attt er £>ir f)eimlid; in £ug unb $rug 
$u erjäfylen unb ju ratzen?« fu^r er heftiger fort. 

Stfartfia fd)wieg, il)rc Qtugen würben grof unb ftarr. 
»Q&aS er mir fagte,« fprad) fte enblid; gefaßt, »wirb £ir 
nid)t fcerfcorgen fein, 33ater, £üge war e3 nid;t.« 

»Sitljt 2)u ein ge^orfameö £inb fein, baS be3 Ka- 
ters Sitten etyrt?« fragte ber alte Wlann. 

»3a, 93ater,« erwieberte fte teife. 

»2)« will): ben Shitofyt) nehmen of;ne Siberfarudj?« 



- 321 — 

(Sine bunfle £Röt^e fd;of? üfcw il;r blaffeö ©ef!$t. 
=>(Sin SD^enfc^ trägt, waö er tragen fann, 93ater,« fagte 
fte. »SKug e8 fein, will i<§'3 ttyun. ©Ott ber Qlllmäd^ 
tige ftefye mir Bei unb Bringe fein Unheil ü6er une 
05 eit e ! « 

23ater unb $od;ter betrachteten fid; fd;weigcnb j cnb= 
lief) faßte £Öilbener ttyre £anb, fte war falt unb or)ne 
£cfcen. (Sr fd;ien ttwtö fagen unb fte ju ffd; t>in§ier)en 
§u wollen, aber bie Regung be3 5lugenblicf3 ging oor= 
über. £angfam ließ er fte loS unb trat anS ftenfter, 
ftnjter bie (Stirn faltenb unb im heftigen Streit mit fei* 
nen (£ntyjmbungcn, 

»@3 ifi ein Unglücf,« fprad; er fcor jid; t)in, »ein 
einziges ßinb unb fo oiel £eib, aber baä ©ewiffen gefyt 
ü6er 2llle8; @r)re unb Oiedjt laffen jl<$ nid;t tobt macben. 
m ift an Unglücf, 2ßart^a.« 

»@in fdnuereS Unglücf, SSater,« fagte fte. 

»Alfter eS wirb Vorüber ge^ien, \vU <Sturm unb 39li$ 
vorüber gefjt.« 

»£a3 wirb'S, SSater, c3 get;t QlllcS vorüber. Sföei* 
nen «ftirfcfybaum r)at ber $ßinb gebrochen, e0 wirb ein 
anberer wad;fen, ber eben fo weiß Blü^t.« 

2)er alte Sftann trat einen «Schritt auf fte $u. (ix 
]at) in ir)r blajfeS ©cffdjt, in ir)re reglofen klugen unb 
fagte mitber: »2)u bift franf, üftäbd?en, wir muffen ben 
2)octor rufen.« 

»5Da iji er!« rief 30^artr)a §ufammenfdwccfcnb. »9l<$, 
23ater!« 

Silbener bliefte nad) ber £r)ür, bo$ als er ben 



- 322 - 

Neffen beg $afior3 bort fielen fa$, ftte§ er ä&torttya'S 
$anb jurM unb raubte (!$ ju bem unwillfornmenen 
©afte, ber mit I)öflidjem ©rüg jf<$ näherte. 

»3$ fomme in ber $rül)e,« fagte ^ermann, »allein 
e0 $et)t nicBt anberS, £err Stfbener, meine Sitte ift 
bringenb.« 

£)er gwifdjutj fa$ ii)n fragenb an, »3fi cö ein 
®efd;äft?« öerfe^te er, »unb fann idj bienen, foll'S gern 
gefd)el)en.« 

»3d; will 3^nen aufrichtig vertrauen, wo e3 fel)lt,« 
fu(;r ber 5lffeffor fort, »©efhrn war idj in ber 6tabt, 
wo id; Balb meinen $lalj als 5lböocat 51t erhalten fcenfc, 
aBer fdwn Jefct burd; guter £cute £ülfe unb ©IM $um 
SKecfytSconfulenten ber (SifenBaljn ernannt korben Bin.« 

»£)aS freut mid;, £err £anbgraf,« faßte Silbencr. 
Sßraudjen (sie tiwa ju ben erjten Einrichtungen ©elb, ]o 
Hoffen <5k breifi Bei mir an.« 

»60 ift e0 tütrfltcr),« entgegnete ^ermann läd;clnb, 
»wenn aud; ntc^t ju ben erjten Einrichtungen.« 

»£)afür wirb ber 93ürgermeifter forgen,« fiel ter 
<Sd;uI$ ein. 

»£)er gewig mdjt,« antwortete ber 3lffeffor fdmell, 
»benn fäme e3 auf it)n an, fo fyättc er midj fct)neU wie- 
ber aBgefefct unb weggejagt.« 

Silbenerg $l)eilnar)me jtieg. »2Öa3 Brauchen <Bu 
benn?« fragte er. 

»3d> fjaBe £anb gelauft,« fagte ^ermann, treuer 
jwar aBer bod; wohlfeil, benn bie EifenBaf)n*©efeilfdjaft 
wirb e3 mir wieber aBnefynen unb gut Be$al)len muffen, 



- 323 — 

weit jte eä f;aBen muj?. Qludj 3§r £anb, £err Silbener 
muf? getauft werben, @ie r)aBen 0tcd;t get)a6t , e3 beut 
SSürgermcifter ntd;t $u üBertaffen.« 

»ßommt c3 fo r/erau3!« rief ber ©djulj erfreut, 
»(sagte id) e3 nid;t, ein ^niff liegt baljinter! Subotyr) 
itradjt wollte e3 nid?t glauBen.« 

»Shtbofyl) ^rad^'S Sanb t)aBe id) eBen gefiern ge* 
fauft,« fu^r ^ermann fort, »£aufenb $r)aler r)aBe 
id; auf ber (stelle gejault, e3 war alles, was id} au£ 
ber (SrBfd)aft meiner Saute Bcfa{jt; J)eute foll id) nun 
bie fer)tenben gweitaufenb geBen, unb ba ic^ Sttiemanb 
!enne, ber flc mir leiten mödjte, mit 3Bürgermeifier unb 
3)octor oerfeinbet Bin, fo fomme id) benn r)er unb frage, 
06 eö watjr ift, baj? id; an 3r)rc Xfyüx Hoffen barf.« 

$)er <5d;ul§ ftanb öor bem ^Iffeffor, wie fcon (£rftau= 
neu üBermannt, bann aBer rollten feine Qlugcn im l;eftig= 
fteu 3orn, unb mit ftarfer Stimme rief er: ȣaBen 6ic 
ba8 au3gefonnen, um midj ju täufd)en, junger £crr, fo 
feilen <2ic wiffen, baß id; ber Sftann nid;t bin, ber ftcl) 
fo leidjt irre machen lägt. 3d> weif c3, baf Subofyl) 
feine §el;lcr r)at, baß er Sein unb harten lieBt; id; weif? 
and), baf? er gcjtern im Sirtr)3(;aufe faß unb fdjlemmte, 
id) r)aBe al(e3 gehört, wtö <5ic bem 2ftäbd;en ba in ber 
9lad)t er^är/lten, unb Bin felBft gegangen, midj $u üBer* 
jeugen. (£3 ger)t mir nar)e, bafy id) baS fagen muß, aBer 
ein Sftenfd; ift wofyl fdnvad; unb Braud;t bod; nid;t fd;Iect)t 
ju fein. £ubofyl; $rad;t ift aBer tüd;tig, Bio auf feine 
fter/ler, bie er Beffern mufj. (Bx v)at mir 2ßort unb 
^anbfdjlag gegeBen, fein £anb nid;t ju tterfaufen, ba$ r)at 



— 324 — 

er nitt)t getrau unb wirb ees nidjt tr/un. (£r fann e8 
ni^t, benn er wäre ein wortbrüchiger, falfdjer 33uoe.« 

^ermann r)atte ben eilten rul)ig gewähren laffen, 
jefct 503 er baS $afcier au3 ber Safdje unb $ielt eö iljm 
r)in. » Se^en 6ie r)ier, #err,« fagte er, »l)ier fte^t fein 
Sflamt, r)ier bie Beugen. 3d) oerleumbe Sftiemanben, wie 
fö'nnte bie 2öat)rl)cit benn audj oeroorgen Bleifcen?« 

2Öi(bener nal)m bie <Sd;rift unb laß, bann brücfte er 
fle jufammen unb legte (Ic auf ben $ifd;. $lofcli$ er* 
griff er Hermanns £anb unb mit ber anbern bie £anb 
feiner Xod;ter. (£in fernerer Äautyf toax in feinen 2Wie* 
neu, aber ot)ne ein 2Öort ju fpredjen, legte er bie Beiben 
£änbe §ufammen.« 

»SKeinc 2ftartl;a!« rief Hermann, unb 2Wartr;a'3 
2fone umfä)langen it/n fcjt. £>cr 3Sater jtanb banefcen, 
fein l;arteö @ejtd;t würbe immer milber, al8 er il)r ©lücf 
fal), baö iim ergriff, olme baß er eS langer wehren fonnte, 
(£3 üfcerfam ifjm, er wußte fcISfi nid;t, wie, als fyaBe er 
Unrecht gut ju madjen, unb alö nun 35eibe ifym lieBfo* 
fenb banften unb Sftartlja'3 gldn^enbc Qlugen Um fo §ärt* 
lief) lieBenoll anfctitften, ^a ging it;m ba8 £er$ auf, er 
mod;te cö nicr)t mcl;r §urücfr/alteu. 

»©otteö «Segen über (Sud),« forad} er, »unb tein 
Sort mel;r oon bem £ubofyr) unb allem, wtö vergangen 
ift ftatfe^eit foll i^ren £ofyi r)aoen, ben t/at fte gefuu* 
ben; wor;l ung, baff eS fo lam, c^e e3 §u frät war! 
Unb ift e3 benn nid;t aud) etwa« @rof?ee> fur)r er wie 
jum eigenen Srojte fort, »baß meine 2ftartt;a, eineö 
dauere Äinb, ben gelten Manien mS ber 6tabt oor* 



- 325 - 

gebogen wirb? <©tf;anbe freiließ würbe fte feinem Könige 
madjen, unb an ©elb unb ®ut fc^lt eö tyr auetj ni<$t. 
(£3 fotl 9Hemanb fagen, be0 ftreifcfmljen £anö Silbenerö 
Softer oon 33olau märe leer in i^reS Sttanncö £au3 
gekommen. 5tuf bem «§ofe, wo bie SitbenerS wohnten,« 
fu^r er ernfter fort, »werbet tyx §war nid;t einten, 
benn ber $f(ug $a$t mrfjt für bie £anb, bie i^r ScBtage 
bie ^eter gehalten ^at f allein eö ift aua) eine (E^re unb 
erforbert tüchtige fluge Männer. — 3)ie Störtet im 2>olf, 
baö ftnb gu allen ßeiten ja mit bie (Srjten gewefen; ^o^ 
geliefert werben bie ©eredjten, treibe ber 2Öal?rl)eit bien= 
ten unb ol)ne üftenftf)enfurcl)t ben @d)wa$en gegen ben 
SftäcBtigen fcpfcten. 2öa3 3^r aBer ni$t fömtt,« fprad) 
er bann froher weiter, »fca3 fönnen bie, weldje naefy (Sud) 
fommen. (Surem (SrftgeBornen will icf> ben <§of in 93olau 
Bewahren, ber foll ^ier wieber ft|en auf feinet ©rogoaterö 
freiem (SrBe, ber cS it)m treu erhalten wirb. £)enn ber 
erfte (Staub auf (£rben ijt unb BleiBt bod) ber 25aucrn= 
ftanb, au$ bem gel?t alle straft fyerfcor unb alleö unöer- 
borBene tüa^tige 3ftcnfd)enleBen. — 3)er <stol$ beg alten 
3ftanne3 füllte fld; burdj bie Qlnerlennung feineö $lu§* 
fprud)3 gehoben, unb er fdjäfcte feinen (Scfywiegerfolm um 
fo Böt)er, als biefer i^m erflärte, er wolle eS bem 2u= 
bofyt) Äradit gan§ anleint (teilen, od er iljm fein ®elb 
§urü(fgeBcn unb fein Sanb bafür wieber nehmen wolle, 
oter nia^t. »gftecfjt, lieBer <Sol)n,« rief er erfreut; »man 
(oll nidti fagen, ber Sftann, ber bie 2J?artBa Silbener ge* 
nommen, l)at ben Subofyty nid)t allein um bie SSraut 
geBrad)t, fontern au& um feinen 'Hefer. 3d) benfe aBer,« 



— 326 — 

fügte er lac^enb ^inju, »(sie ftnb aufrieben, bte 99raut 
ju l)aben ! « 

»2dle3, was et null, foll er ^>aben, nur £>i$ nid)t' ^ 
rief ^ermann, inbcm er Wlaxtya in feine 2lrme fdjlof. 

»3efct $um Pfarrer hinüber,« fagte ber <$dwl§. 
»2Bir muffen tl)n nicr)t öergeffen, benn er liebt baS 9ftä> 
eben unb ^attc aud) feine $lane für iljr ©lud gemalt. « 

Sie gingen unb traten leife inS £au3. 3n ber ^lur 
fdjon hörten ffe bie laute fctyeltenbe Stimme beö $>octorä. 
»(53 l)at mir feine ötu^e gelaffen,« fagte ber, alä ffe an 
ber £t?ür ^or^ten, »icfy mußte in aller ^rüfye auf meinen 
alten 93 einen r)inau§ ftotyem, um 31t fel)en, wie eö fyier 
naefy beut ©etritter üon geftern ausfielt.« 

»O, $)u guter £ekrecf)t!« erwieberte ber Pfarrer 
ftägliety, »iclj ^ätte faum geglaubt, baf £u fo öiel $fyeü= 
nafyme für meine armen Jtinber unb für mid) l;a(t. (S3 
tft ein trauriger, fdjauriger ^nblid 23iele liegen mit 
gerriffenen Seibern, üerftümmelt unb elenbiglicf) umgefom* 
tuen; ba6 «Sdn'cffat fjat fte ja!) ereilt. 9to Monaten werbe 
itf; ben 33 erluft niet)t überwinben!« 

»2Öa3 fafelt ber alte aftenfd) wieber!«« rief ber £00 
tor jornig; »wtö ge^cn miel) feine oerrücften $J)orf?eitcn 
an! 9ütt$ bem Hermann frage i<$! 2öa3 ^at er ge= 
fagt? So ijt er? 2Ba3 bentt er ju tlnm?« 

»3dj weiß c3 nicr)t,« entgegnete ber Pfarrer. »3$ 
^aBe i^n m$t gefe^em« 

»2)a ^aben wir'S!« f^rie £err Seberec^t, fcon bem 
Neffen weiß er nichts, weif nidjt, ob ber in ©ewitter* 
ftürmen lebenbig ober tobt geblieben, aber an jeber ni$t$* 






— 327 — 

nufcigen *8lume t)at er bie fe^lenben SBldttcr tangft ge* 
ga^rt unb Befeufjt! (50 wäre audj ganj »ergebene, -2)ir 
mitteilen, wa$ ftd) mit ^ermann §ugetragen fyat,« fuf)r 
er fort, »2>u würbefi eS bod; wieber oergeffen; aBer ein 
tapferes £er$ $at er gegeigt, baS bem (Sturm $ro§ Bietet, 
unb nun mein fcger üBerwunben ifi, möchte icB fet)en, 
waö benn fonfl an i§m §u curiren wäre, benn ber Sunge 
t)at eine SOÖunbe im £er$en, bie man feilen mufi, mt eö 
eBen getjt« 

^ermann machte bie Sfyür auf unb trat mit SftartBa 
fyerein, 39eibe fo freunbtid) tadjenb, nue junges ©IM. 
2>er alte SSilbener ging öoran unb grüßte ben Pfarrer. 
»£icBer «£err Sßafior,« ftrad) er, »bor ein paar Xagen 
Beftellte iti) tin QlufgeBot, unb baBet Bleifct eö, eS foll an 
Schrift unb 3 fit nid;t0 geä'nbert werben; ben tarnen beS 
SBräutigamS aBer fjäbm <§ie offen gelaffen, Bi3 er fclBft 
fommen unb nähere 5hi3funft geBen fö'nne, fo Bringe td> 
iv)n benn ^ier mit mir; fragen @ie ityn au& unb fcfyreiBen 
(sie e§ bann nieber, wie e8 ftd) gehört»« 

»90hrtt)a!« rief ber Pfarrer mit Bewegter (stimme, 
»unb £>u ^ermann, \v)x guten Ätnber, fo ifi mein SBunfdj 
nun bod; erfüllt! Steine einzige @rBin follft 2)u fein, 
2ftartl)a, unb meine 93lnmen . . .« 

»£) 3)u alter (Sünber!« fd;rie ber 2)octor bajwifdjen; 
»fdnoeig unb benfe an bie 33lumen W ba r-or 3)tr freien 
unb auf deinen (Segen warten.« — @r faßte 'Dm Qlffeffor 
Beim Stopf unb fdnittelte iv)n. »£ö're,« fagte er, »id; 
muß eö feigen, £>u Bift bod} gan$ gefdjcib §urücf gefom* 
men. %m Unrecht Bitte \d) £>ir ab, unb e3 pft nid;t$, 



- 328 

e8 muf? r)erauä: £u biji ftüger gcit>efen alg icf> $>u f>afl 
gefonnt, n>a3 icfj nimmermehr geformt tyätte, 2)u tyaft b«i 
£an3 SBilbener . öon 93otau um [einen Tillen gebraut, 
caS ijt ein Jtunftfiüct;, rocttfjeS noct) fernem gelungen ijt.< 

$>er @^ulj fcon 93olau reichte bem $)octor vergnügt 
bie £anb. »(Sinmal ijt e3 gefcfje^en!« rief er, »icfc gebe 
c3 ni, aber jum feiten 2J?ate füll el mir nid't nüebet 
fommen.« 

-flfS er jtd; umbrct)te, ftanb bie £au0l;äuerin 2)ore 
hinter ir)nu 2ftit bem freubigfien ©ejtdrt" mact)te jfe einen 
tiefen Änir unb r)ielt it)m ein jerrijfencö Stücfdjen $a= 
£ier r)in. »^ter, £err ©$ulg,« fpracb ffe, »t)ter ifl ber 
Sftcft öon bem $riefd;en, 3t)r tmfit fdjon. 3e£t flebt e£ 
ntfammen unb left e0 $u £aufe berftänbig burct).<. 

»®ut, ftrau £)ore,« entgegnete ber Qttte, »2ftartt;a 
foll e3 mir öorlcfen, öertafjt (Sud? barauf. 3n fcier 2öc= 
eben alJer feiern nur eine <£oct)5eit, unb ben ©roffcatertatij 
führen tt>ir Seiben auf.« 

<So ifi e§ gefdjet;en in93otau; je|t aber, u?o 2flartt/a 
feit §n>ci Sauren in ber <Stabt n?or)nt, in tr>eta>r ber ge= 
fct)iefte Olbsjocat Sanbgraf ein fdjöneS £auö Bejifct, fommt 
ber Steiföutj «ans Silt n in jeber 2Öo$e jwei «Wal, 
bringt ©rufe unb <straufje ton bem Pfarrer, sanft mit 
bem Soctor Seberedjt, unb r)er§t feinen (£nfel, ber ben 
£of am SBerge unter ben Sinben erben foü. 



SDvucf oon <L fr Äiuö in £anno»er. 







>ä>- 




10 



'